Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

244 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Russland, Bush, Ukraine, Putin, Nato, Georgien, Osterweiterung
Arthus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

23.12.2009 um 15:58
Ich habe China und Indien nicht beleidigt- im Gegenteil beide Länder sind Weltmächte.
Das " dumme" haben sie aus dem Kontext genommen.
Ich meinte das dumme für die USA ist, da? es China und Indien gibt, die sich nicht von den
USA über den Tisch ziehen lassen werden, wie Russland.
Übrigens gehört Brasilien auch als Großmacht zu den USA-Gegnern.
Zu Russland habe ich Ausführungen gemacht- die letzten 20 Jahre- es bedarf keines Kommentars.
Zur Nato. Die USA werden Russland in den nächsten 20 Jahren angreifen.
Übrigens haben sie es über Georgien gemacht- eine Art Test.

Arthus


melden
Anzeige
Arthus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

23.12.2009 um 15:58
daß es China............

Arthus


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

17.09.2018 um 16:17
Gerade lief auf NDR-Info ein kurzer Bericht über die "Drei Meere Initiative". Es wurde gesagt, Sinn sei unter Anderem einen Sperrgürtel zwischen Russland und Deutschland zu schieben. Es gab wie zu erwarten keinen Hinweis auf die atemberaubende "teile und herrsche" Rede von George Friedman von der Pressekonferenz beim Chicago Council on Global Affairs.

Ich schau mal ob ich einen Link zu dieser Rede finde, der hier nicht gelöscht wird. Das ist wahrscheinlich nicht leicht, da es vorwiegend "die bösen" Medien waren, die es wagten sie uns nicht vorzuenthalten.


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

17.09.2018 um 16:27
Olmin schrieb:s gab wie zu erwarten keinen Hinweis auf die atemberaubende "teile und herrsche" Rede von George Friedman von der Pressekonferenz beim Chicago Council on Global Affairs.
Warum auch? Der Mann und Stratfor sind irrelevant, irgendwo auf dem Niveau eines Zeihan. Gibt weit aus bessere und bedeutendere geopolitische Analysten.


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

17.09.2018 um 16:33
Olmin schrieb: Es gab wie zu erwarten keinen Hinweis auf die atemberaubende "teile und herrsche" Rede von George Friedman von der Pressekonferenz beim Chicago Council on Global Affairs.
Friedmann Thesen sind historisch falsch, und seine Thesen, grenzen eher an Fantasie als solider Analyse der Realitäten.
Olmin schrieb:a es vorwiegend "die bösen" Medien waren, die es wagten sie uns nicht vorzuenthalten.
LOL, du sagtest doch du hättest es bei NDR INfo gehört.


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

18.09.2018 um 21:09
@Fedaykin
@lockdown

Ja, ich hab es bei NDR-Info gehört.
Es sollte unstrittig sein das die dort genannte "Drei Meere Initiative" und das von Friedman erwähnte "Intermarium" im Prinzip ein und dasselbe sind und letztlich auf dem Pilsudski Plan beruhen. Es wurden sowohl bei NDR-Info, als auch von Friedman klar das Ziel benannt: Deutschland und Russland voneinander zu trennen.

Der Unterschied liegt zum einen in der Art und Weise wie es uns präsentiert wurde, zum anderen in den, aus imperialistischer/hegemonialer Sicht, durchaus nachvollziehbaren Details aus dem Friedman Vortrag.

Bei NDR-Info, etwas überspitzt zusammengefasst:
Die rechtsgerichteten Polen wollen zusammen mit Litauen, der Ukraine, Rumänien usw. Russland von Deutschland trennen um sich vor dem Russen zu schützen (der steht ja wie immer vor der Tür).

Bei Friedman, etwas überspitzt zusammengefasst:
Wenn Wir in den USA dadurch einen Vorteil haben, ist uns jeder Krieg und jede Spaltung anderswo ganz recht. Deren Tote sind uns nicht nur egal, sondern mitunter ganz recht, Hauptsache wir können Russland kaputt machen und Europa sowie den nahen und mittleren Osten gerade mal schwach genug und in Abhängigkeit halten oder bringen. Wenn wir sie alle gegeneinander ausspielen, brauchen wir keine Truppen zu schicken. Wir können die Regionen ohne Marionettenregimes vor Ort sowieso nicht halten, mit direktem Verweisen auf das Römische Imperium und die Iran-Kontra Affäre.
Teile und herrsche! Ganz offen und unverblümt, überheblich und gewissenlos, mit vielen Details und Beispielen aus Nahost und der Vergangenheit.

Also kein Wunder das ihr ihn nicht hören wollt.
lockdown schrieb:Der Mann und Stratfor sind irrelevant
Na dann schau mal welche Leute dort Vorträge gehalten haben und vor allem, vergleiche mal das von Friedman gesagte mit dem was geschieht und geschehen ist.

Na klar, eventuelle Zusammenhänge und Parallelen sind nicht existent oder reiner Zufall, wie immer ;-)


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

18.09.2018 um 23:27
Olmin schrieb:Die rechtsgerichteten Polen wollen zusammen mit Litauen, der Ukraine, Rumänien usw. Russland von Deutschland trennen um sich vor dem Russen zu schützen
Die Grenze zwischen Deutschland und Polen ist frei passierbar. Für Russland gelten die üblichen Bestimmungen der EU- bzw. Schengenaussengrenze.
Wo wird was getrennt?
Viele Russen aus der St. Petersburger Region fahren nahezu ungehindert ins Baltikum und um dort qualitativ höherwertige Produkte einzukaufen und staunen nebenher über die wesentlich besser ausgebaute Infrastruktur. Ich kann keinerlei Blockadehaltungen erkennen.

In welchem Aspekt soll die Trennung durch diese Länder überhaupt erfolgen?


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

19.09.2018 um 00:42
@Ravegard

Die NATO Osterweiterung hat in diesem Fall dazu geführt das bereits mit dem Ukraine-Assoziierungsabkommen die NATO 500km vor Moskau steht.
"Für Russland stellt der Status der Ukraine eine existenzielle Frage dar, und die Russen können bei dieser Frage nicht einfach weggehen, loslassen."
Sagte George Friedman.

"Existenziell" mag für einige Leute trotzdem noch etwas übertrieben klingen, aber gerade die Ostukraine war sowohl vor, als auch nach dem Zerfall der UDSSR ein wirtschaftliches Schwergewicht (inklusive Rüstungsindustrie!), dass nun in den Händen von denen ist, die Russland ganz offen als Feind betrachten und Russland schwächen wollen. Die Bevölkerung der Krim ist nicht nur pro-russisch, sie sehen sich als Russen, so wie viele Ostukrainer. Dann gibt es noch die strategisch sehr wichtige Militärbasis auf der Krim.

Die Eskalation wurde vorausgesagt, die "Propheten" als Putinversteher verspottet und ignoriert. Die Eskalation war klar abzusehen und ist auch eingetreten. Daher sage ich, sie war geplant.
Jetzt hat man Estland, Lettland, Litauen, Polen und Rumänien Angst gemacht, "Der Russe" könnte auch bei ihnen einmarschieren, warum auch immer "Er" das tun sollte.

Daraus hat sich ein Block entwickelt, der mehr oder weniger in die NATO und die EU will. Diese geschürte Angst hat sich wunderbar aufgeschaukelt und im Prinzip stehen sich diese Länder und Russland jetzt als potentieller Feind gegenüber, inklusive massiver Aufrüstung auf beiden Seiten.
Jetzt könnte Russland vielleicht schon einen Grund sehen.

Es geht hier nicht um den kleinen Grenzverkehr sondern um Konfrontation und die Grenzen in den Köpfen und der Politik. Und um Sanktionen die alle Beteiligten schwächen. Ohne den Putsch in der Ukraine und dem dem Ukraine-Assoziierungsabkommen hätten wir eine zumindest relativ neutrale Pufferzone und in jedem Fall bessere Beziehungen zu Russland.

Stichwort - Piłsudski Plan oder Intermarium.
Wikipedia: Intermarium

Erinnerst du dich noch an den Maidan Aufstand? Die allermeisten Demonstranten waren friedlich. "Friedlich! Friedlich!" haben sie gerufen. Nur wenige Demonstranten auf der einen, und wenige Polizisten auf der anderen Seite wollten die Gewalt. Den Polizisten wurde sie z.T. verordnet, aber wer waren die Scharfschützen, die auf Polizei UND Demonstranten geschossen haben und von wem wurden sie geschickt? Wer hatte daran Interesse?
...


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

19.09.2018 um 09:09
Olmin schrieb:s sollte unstrittig sein das die dort genannte "Drei Meere Initiative" und das von Friedman erwähnte "Intermarium" im Prinzip ein und dasselbe sind und letztlich auf dem Pilsudski Plan beruhen. Es wurden sowohl bei NDR-Info, als auch von Friedman klar das Ziel benannt: Deutschland und Russland voneinander zu trennen.
Nö sind sie irgendwie nicht

Und wie sollten sie Deutschland und Russland trennen können? Geographisch war das so oder so der Fall, da diese Initiative in ergänzung zur EU läuft kein Ding. Denn dann müssten diese nach Osteuropäischen Schwellenländer die ganze EU abtrennen.
Olmin schrieb:Der Unterschied liegt zum einen in der Art und Weise wie es uns präsentiert wurde, zum anderen in den, aus imperialistischer/hegemonialer Sicht, durchaus nachvollziehbaren Details aus dem Friedman Vortrag.
Äh nein, der Friedmann kram wird auch durch BUzzwords nicht logischer. Und da fängt deine Fehlinterpretation der Drei Meere Initiative an.

Volkwirtschaftlich sind seine Anaylsen total falsch und seine Ausgangslage leider aus dem 19 Jahrhundert.
Olmin schrieb:Die rechtsgerichteten Polen wollen zusammen mit Litauen, der Ukraine, Rumänien usw. Russland von Deutschland trennen um sich vor dem Russen zu schützen (der steht ja wie immer vor der Tür).
Weil Russland und Deutschland ja so tolle verbündete sind. Und ja die Sorge vor Russischen Aktionen ist seit längerem bei diesem Ländern begründet. und Russland hat auch nix getan um solche Bedenken zu zerstreuen.
Olmin schrieb:Daraus hat sich ein Block entwickelt, der mehr oder weniger in die NATO und die EU will.
Mmh mag sein, vor allem weil die meisten Mitgliedstaaten schon in der NATO sind. DIe Ukraine ist da überigens nicht dran beteiligt.
Olmin schrieb:Diese geschürte Angst hat sich wunderbar aufgeschaukelt und im Prinzip stehen sich diese Länder und Russland jetzt als potentieller Feind gegenüber, inklusive massiver Aufrüstung auf beiden Seiten.
LOL, da ist wieder der Sputnik Bullshit. Welche Massive Aufrüstung denn ?


Austria, Bulgaria, Croatia, Czech Republic, Estonia, Hungary, Latvia, Lithuania, Poland, Romania, Slovakia and Slovenia.

Dies Länder sollen also ein Feind sein und massiv Aufrsüste. Oh ja, wieviele Divisionen kann Tschechien, Litauen etc woh laufstellen.

Du bist die Sache nicht wirklich selber am durchdenken kann das sein? Oder Vermischt Dinge die nicht zusammengehören. Wie erwähnt Friedmann seine Schlussfolgerungen basieren auf Ökonomischen, und Historisch falschen Annahmen.
Olmin schrieb:Ohne den Putsch in der Ukraine und dem dem Ukraine-Assoziierungsabkommen hätten wir eine zumindest relativ neutrale Pufferzone und in jedem Fall bessere Beziehungen zu Russland.
Die Hätten wir ohne Gründe Männchen Anexion, und Frozen Conflict. Verdreh hier mal nicht die Fakten.
Olmin schrieb:Hauptsache wir können Russland kaputt machen und Europa sowie den nahen und mittleren Osten gerade mal schwach genug und in Abhängigkeit halten oder bringen.
Aha, Russland macht sich eigentlich in erster Linie Selber Kaputte, wenn es nicht versucht Großmacht zu spielen, und damit Machismo über Ökonomie zu stellen.
Olmin schrieb:Wir können die Regionen ohne Marionettenregimes vor Ort sowieso nicht halten, mit direktem Verweisen auf das Römische Imperium und die Iran-Kontra Affäre.
Komisch die Iran Contra Affähre hate mal so gar nix mit Marionettenregime zu tun.
Olmin schrieb:eile und herrsche! Ganz offen und unverblümt, überheblich und gewissenlos, mit vielen Details und Beispielen aus Nahost und der Vergangenheit.
Kurzum du erläuterst in dieser Buzzwordsammlung mal gar nix.


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

19.09.2018 um 09:13
Olmin schrieb:Bei NDR-Info, etwas überspitzt zusammengefasst:
Die rechtsgerichteten Polen wollen zusammen mit Litauen, der Ukraine, Rumänien usw. Russland von Deutschland trennen um sich vor dem Russen zu schützen (der steht ja wie immer vor der Tür).
Der Plan müsste voraussetzen, dass Deutschland und Russland irgendwelche gemeinsamen und langfristigen strategischen Interessen hätten - was schlicht nicht der Fall ist, außer man ist vielleicht ein paranoider Pole. Viel eher ist es so, dass Osteuropa dadurch eher einen für uns nützlichen Fleischschild gegenüber den russischen Aggressionen darstellt.
Olmin schrieb:Wenn Wir in den USA dadurch einen Vorteil haben, ist uns jeder Krieg und jede Spaltung anderswo ganz recht. Deren Tote sind uns nicht nur egal, sondern mitunter ganz recht, Hauptsache wir können Russland kaputt machen und Europa sowie den nahen und mittleren Osten gerade mal schwach genug und in Abhängigkeit halten oder bringen.
Gratulation, Du hast mehr oder weniger das denken und handeln jeder Großmacht beschrieben. Genau das ist es nämlich, was Russland z.B. ebenfalls in Europa und im Nahen Osten abzieht. In dem Sinne sind momentan nicht nur die USA, sondern auch Russland unser Feind.
Olmin schrieb:Na dann schau mal welche Leute dort Vorträge gehalten haben und vor allem, vergleiche mal das von Friedman gesagte mit dem was geschieht und geschehen ist.
Zähl sie doch mal auf.
Und ja, ich warte immer noch auf den von Friedman prophezeiten großen Japanisch-Amerikanischen Krieg, oder den großen Weltkrieg zwischen der Türkisch-Japanischen Allianz und dem Polnisch-Amerikanischen Pakt.


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

19.09.2018 um 09:17
lockdown schrieb:Gratulation, Du hast mehr oder weniger das Denken jeder Großmacht beschrieben. Genau das ist es nämlich, was Russland z.B. ebenfalls in Europa und im Nahen Osten abzieht. In dem Sinne sind momentan nicht nur die USA, sondern auch Russland unser Feind.
Im Bezug auf Spaltungder EU ist es definitv Russland mit dem Fördern etc

mit den USA gibt es nur momentan unter Trump Probleme weil der das konzept nicht versteht bzgl Verträgen..


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

19.09.2018 um 10:05
Olmin schrieb:Daraus hat sich ein Block entwickelt, der mehr oder weniger in die NATO und die EU will.
Bis auf die Ukraine waren all diese Staaten Jahrzehnte vorher schon in der NATO und EU.
Auch Ukraine hätte die schon ein Jahrzenht vorher Interesse an einem Beitritt bekundet.
Olmin schrieb:Die Eskalation wurde vorausgesagt, die "Propheten" als Putinversteher verspottet und ignoriert. Die Eskalation war klar abzusehen und ist auch eingetreten. Daher sage ich, sie war geplant.
Einer der Hauptauslöser des Maidans war der russische Wirtschaftskrieg mittels harten Sanktionen gegen die damals prorussische Ukraine, um sie in die Eurasische Union zu treiben. Das hat die ohnehin schon prekäre Wirtschaftslage verschlimmert und sehr viele Menschen auf die Straße getrieben. Russland hat diese Eskalationsspirale überhaupt erst geschaffen und an ihr ständig mitgedreht.
Olmin schrieb:Jetzt hat man Estland, Lettland, Litauen, Polen und Rumänien Angst gemacht, "Der Russe" könnte auch bei ihnen einmarschieren, warum auch immer "Er" das tun sollte.
Russische Streitkräfte befinden sich in der Ostukraine, obwohl es von Putin geleugnet wird. Russische Streitkräfte haben das prorussische Krimparlament damals gestürmt und ukrainische Stützpunkte blockiert, obwohl es anfangs auch von Putin geleugnet worden ist. Später hat er es zugegeben.
An der Grenze zum Baltikum werden von Russland ständig Großmanöver abgehalten, sodass in grenznahen Regionen im entmilitarisierten Baltikum ständig die Alarme schrillen, sobald sich die russischen Kampfflugzeuge den baltischen Grenzen stark annähern. Häufig finden Luftraumverlertzungen statt. Großmanöver die Angriffsoperationen auf das Baltikum simulieren.
Dem Baltikum ist von russischen Politikern mehrmals mit „totaler Vernichtung“ gedroht worden. Genauso wie in Richtung Polen schon mehrfach Drohgebärden gefallen sind.


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

19.09.2018 um 10:17
Ravegard schrieb:Baltikum ständig die Alarme schrillen, sobald sich die russischen Kampfflugzeuge den baltischen Grenzen stark annähern.
Und das beim Fehlen einer eigenen Luftwaffe für Air Policing.


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

19.09.2018 um 10:45
Olmin schrieb:Es geht hier nicht um den kleinen Grenzverkehr sondern um Konfrontation und die Grenzen in den Köpfen und der Politik. Und um Sanktionen die alle Beteiligten schwächen. Ohne den Putsch in der Ukraine und dem dem Ukraine-Assoziierungsabkommen hätten wir eine zumindest relativ neutrale Pufferzone und in jedem Fall bessere Beziehungen zu Russland.
Der Putsch ist dafür ziemlich irrelevant, Grund für die schlechten Beziehungen sind Russlands Eingriffe auf der Krim und Ostukraine. Hätte sich Russland nicht in die inneren Angelegenheiten eingemischt, gäbe es auch keinen Grund und nein für dieses Eingreifen hatte Russland keine Berechtigung.


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

25.09.2018 um 16:54
Fedaykin schrieb am 19.09.2018:Und wie sollten sie Deutschland und Russland trennen können?
Wo sind die Unterschiede zwischen der Drei Meere Initiative und dem Intermarium? Ich meine nicht in der "offiziellen" Definition, sondern in dem erzielten Effekt? Du willst also ernsthaft bestreiten dass sich ein Keil zwischen Russland und Deutschland geschoben hat, oder zu schieben versucht?
Fedaykin schrieb am 19.09.2018:Volkwirtschaftlich sind seine Anaylsen total falsch und seine Ausgangslage leider aus dem 19 Jahrhundert.
Schön das du das zugibst. Dann sollten die USA auch nicht danach handeln.
Fedaykin schrieb am 19.09.2018:LOL, da ist wieder der Sputnik Bullshit. Welche Massive Aufrüstung denn ?
Jou! Ich danke dir! :-D
NATO Truppenaufstockung und Manöver, überall von der Ostsee bis zur Ukraine,
Rüstungshaushalt auf 2 % des Bruttoinlandsprodukts erhöhen,
"Fort Trump" in Polen,
...
Ravegard schrieb am 19.09.2018:Bis auf die Ukraine waren all diese Staaten Jahrzehnte vorher schon in der NATO und EU.
Auch Ukraine hätte die schon ein Jahrzenht vorher Interesse an einem Beitritt bekundet.
Und wie alt ist der Pilsudski Plan?
Die EU ist auch nicht unbedingt Russlands Problem, es ist die NATO vor der Tür.
Ravegard schrieb am 19.09.2018:Russische Streitkräfte befinden sich in der Ostukraine, obwohl es von Putin geleugnet wird.
Weil die NATO jetzt plötzlich 500km vor Moskau steht!? Weil sich die Mehrheit der krim- und ostukrainischen Bevölkerung nicht von unsern westukrainischen Nazi- Hilfstruppen beherrschen lassen wollte!? Wer wollte denn die letzte Pufferzone zwischen NATO und Russland auflösen, demokratische Volksbefragungen dazu unbedingt verhindern, und tut jetzt so überrascht und entsetzt!?
Erinnerst du dich an die Kubakriese? Sicher, aber du siehst keine gültigen Parallelen, oder? Wie weit ist Kuba von Washington entfernt?

Ja, er hat gelogen, [Ironie]das würden die Amis ja niemals tun! Auch würden sie niemals Völkerrechtswiedrige Kriege führen.
Schon garnicht lügen um völkerrechtswiedrige Kriege anzuzetteln - Neein! Niemals![/Ironie]


melden
alexm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

25.09.2018 um 17:12
taren schrieb am 19.09.2018:Der Putsch ist dafür ziemlich irrelevant, Grund für die schlechten Beziehungen sind Russlands Eingriffe auf der Krim und Ostukraine. Hätte sich Russland nicht in die inneren Angelegenheiten eingemischt, gäbe es auch keinen Grund und nein für dieses Eingreifen hatte Russland keine Berechtigung.
Möglicherweise meinst Du das Ernst, aber Ernst nehmen kann man es kaum.
Der US-Putsch in der Ukraine 2014, den die EU ja mitträgt, ist schon selbst schon Ausdruck der westlichen Provokations- und Expansionspolitik, die mehr als nur eine Verschlechterung der Russlandbeziehung beabsichtigt.
Die Sezession der Krim ist eine zeitliche und kausale Folge des westlichen Putsch.
Und wenn Du von Berechtigungen sprichst und mit keinem Wort erwähnst, dass die USA mal wieder eine ihrer verdeckten dreckigen illegalen CIA-Regime change-Schweinerei durchgezogen haben mit Faschisten- und Kriminellen Unterstützungen, kann man es auch nicht Ernst nehmen.
Woher hab die das Recht?
Von ihrem Selbstverständnis als von Gott auserwählter Raubritterimperium vll, aber völkerrechtlich ist es natürlich komplett illegal.


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

25.09.2018 um 17:15
Olmin schrieb:Wo sind die Unterschiede zwischen der Drei Meere Initiative und dem Intermarium? Ich meine nicht in der "offiziellen" Definition, sondern in dem erzielten Effekt? Du willst also ernsthaft bestreiten dass sich ein Keil zwischen Russland und Deutschland geschoben hat, oder zu schieben versucht?
Na dann erläuter mal, Welcher Effekt soll das denn sein? Und was soll jetzt das intermarium sein? Der Unsinn von Stratfor der sich politisch nicht belegen lässt?

Ja, ich bestreite das es einen Keil zwischen Deutschalnd und Russland daraus geschoben wurde. Wenn dann hat Russland natürlich das Verhätlnis durch seine Aktionen gestört. Es war auch keine Enge Bande Deutschland Russland, sondern bestenfalls Putin Schröder.

Wie glaubt Russland denn an eine Enge Bande an Deutschland wenn es die Anti EU Programme Fördert, die Nationalisten unterstützt, und nicht zu vergessen Lügen Larow und co dazuschieben.

Ich weiß nicht warum Russland sich so schwer tut mit der EU.
Olmin schrieb:Schön das du das zugibst. Dann sollten die USA auch nicht danach handeln.
TUn sie ja eben auch nicht. Da ist ja nur einer der Fehler bzgl der Stratfor Analyse. Was soll also daraus werden wenn es im 21 Jahrhundert mit der These aus dem 19 Jahrhhundert auftaucht.
Olmin schrieb:Jou! Ich danke dir! :-D
NATO Truppenaufstockung und Manöver, überall von der Ostsee bis zur Ukraine,
Rüstungshaushalt auf 2 % des Bruttoinlandsprodukts erhöhen,
"Fort Trump" in Polen,
Nee, du Ursache Wirkung nicht Vergessen. Punkt 1) Die NATO Kräfte in Europa sind ständig geschrumpft.

Punkt 2) Echt 3 Battalion mit zusammen ca 20 Kpz sollen eine Enorme Aufrüstung darstellen?


Manöver? Echt? Sollen wir uns das mal anschauen?

https://www.tagesschau.de/ausland/russland-china-manoever-101.html



infografik 11085 anzahl der teilnehmende


https://de.statista.com/statistik/daten/studie/150664/umfrage/anteil-der-militaerausgaben-am-bip-ausgewaehlter-laender/
Olmin schrieb:Und wie alt ist der Pilsudski Plan?
Die EU ist auch nicht unbedingt Russlands Problem, es ist die NATO vor der Tür.
Bitte ernsthaft? Du kommst mit den 20er und 30er Jahren. Wenn die Polen was gegen Russland haben, dann lag das wohl am Umgang in 40 Jahren UDSSR.

Und nein, es ist die EU was Russlands Problem ist, btw sind fast alles NATO Staaten gleichzeitig EU Mitglieder und umgekehrt.

Denn es ist immer die Ökonomie.

Die NATO ist in Europa heute wesentlich kleiner als 1990. Wenn die BRD noch 2000 Kpz, und 600 Kampflugzeuge unterhalten würde, ja dann wäre vielleicht was von Aufrüstung zu erzählen. So aber eher nicht.

Also mach dich nicht lächerlich sondern prüf die Zahlen, zb auf dem Baltikum und co.

Und nicht vergessen Ursache Wirkung .ERst die Annexion, dann die NATO Enhanced Forward Presence

die sogar für einen Stolperdraht oder präsenz Effekt ziemlich klein ist.
Olmin schrieb:Weil die NATO jetzt plötzlich 500km vor Moskau steht!? Weil sich die Mehrheit der krim- und ostukrainischen Bevölkerung nicht von unsern westukrainischen Nazi- Hilfstruppen beherrschen lassen wollte!?
So ein Unsinn, zeig das mal auf der Krim. Girkin Wagner, und co ist alles Belegt. Orden wurden Verteilt. Nein du wirst hier jetzt nicht wieder Lügen auftischen.
Olmin schrieb:Wer wollte denn die letzte Pufferzone zwischen NATO und Russland auflösen, demokratische Volksbefragungen dazu unbedingt verhindern, und tut jetzt so überrascht und entsetzt!?
Erinnerst du dich an die Kubakriese? Sicher, aber du siehst keine gültigen Parallelen, oder? Wie weit ist Kuba von Washington entfernt?
Und selbst Ohne Puffezone? Wo wär das Problem? Die NATO ist so schwach aufgestellt. Es gab 40 Jahre keine Pufferzone und es standne sich Material gegenüber was man heute erstmal überhaupt Bauen müsste in der Menge..
Olmin schrieb:Erinnerst du dich an die Kubakriese? Sicher, aber du siehst keine gültigen Parallelen, oder? Wie weit ist Kuba von Washington entfernt?
Ach Gott die Kuba KRise. Nein ich sehe kein Fähigkeitslücke in den Strategischen Raketenstreitkräften die so eine KRise nötig machen bzw das unkluge Vorgehen damals.

Aber zeige mir doch die Strategischen Atomwaffen die auf dem Baltikum stehen und Russische Städte bedrohen.?

oh Weit, umgekehrt ist es aber Witzig.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-05/russland-militaer-stationierung-iskander-raketen-kaliningrad


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

25.09.2018 um 17:17
alexm schrieb:Der US-Putsch in der Ukraine 2014, den die EU ja mitträgt, ist schon selbst schon Ausdruck der westlichen Provokations- und Expansionspolitik, die mehr als nur eine Verschlechterung der Russlandbeziehung beabsichtigt.
Sorry auch hier solltest du deine Lügen schon ernsthaft belegen mit Fakten. Nein es wird auch durch Wiederholen nicht zur Wahrheit.
alexm schrieb:Die Sezession der Krim ist eine zeitliche und kausale Folge des westlichen Putsch.
Ach deswegen Girkin und seine Jungs im Paralment.
alexm schrieb:Und wenn Du von Berechtigungen sprichst und mit keinem Wort erwähnst, dass die USA mal wieder eine ihrer verdeckten dreckigen illegalen CIA-Regime change-Schweinerei durchgezogen haben mit Faschisten- und Kriminellen Unterstützungen, kann man es auch nicht Ernst nehmen.
Woher hab die das Recht?
Von ihrem Selbstverständnis als von Gott auserwählter Raubritterimperium vll, aber völkerrechtlich ist es natürlich komplett illegal.
Auch hier, Belege machen fröhlcih. Aber schön das du die Ukraine Krise nicht verstanden hast.

was eigentlich das amüsanteste ist das du ein paradebeispiel eines Exilpatrioten bist.


melden

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

25.09.2018 um 17:27
alexm schrieb:Möglicherweise meinst Du das Ernst, aber Ernst nehmen kann man es kaum.
Der US-Putsch in der Ukraine 2014, den die EU ja mitträgt, ist schon selbst schon Ausdruck der westlichen Provokations- und Expansionspolitik, die mehr als nur eine Verschlechterung der Russlandbeziehung beabsichtigt.
Selbst wenn dies was du schreibst korrekt wäre, es würde nicht Russland berechtigen sich Gebiete anzueignen oder militärisch einzugreifen.


melden
Anzeige
alexm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NATO Osterweiterung - Heftiger Streit

25.09.2018 um 17:34
Fedaykin schrieb:Sorry auch hier solltest du deine Lügen schon ernsthaft belegen mit Fakten. Nein es wird auch durch Wiederholen nicht zur Wahrheit.
Der Fuck the EU-Leak ist eigentlich bekannt.
Obamas Neocon-Putsch-Koordinatorin Victoria Nuland sagt es alles in ihrem Planungsgespräch mit dem US-Statthalter in Kiew Geoffrey Pyatt.
5 Milliarden $ haben sie für die Übernahme der Ukraine bezahlt.
Und heute ist es ein failed state aus dem die Leute fliehen und die EU Lohnsklaven abzieht.
Wie immer. Zerfall und Zerstörung nach US/Nato-Eingriff.

Selbst die translatlantisch-besorgte Presse in Deutschland schreibt's
Die sind ja auch an der Quelle ;)

https://www.zeit.de/2015/20/ukraine-usa-maidan-finanzierung


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden