Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inflation und Lügen von Lehrern

140 Beiträge, Schlüsselwörter: Inflation Lügen Lehrern
der-heiler
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

04.06.2008 um 17:03
OBrien sagt das was ich meine. Ich glaube ich muss mal lernen. Mich prizise Auszudrücken.

@JPhys:

Es war nur ein beispiel für einen Inflationsgrund. Es ist nicht der alles umspannende Grund. Und es gibt einen Grund für inflation. Es wird geld in umlauf geworfen, wodurch das Geld was schon im Umlauf ist an wert verliert. Und du kannst jetzt nicht sagen, dass das falsch ist.


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

04.06.2008 um 17:11
Es wird geld in umlauf geworfen, wodurch das Geld was schon im Umlauf ist an wert verliert. Und du kannst jetzt nicht sagen, dass das falsch ist.

Das ist so nicht korrekt. Erhöhung der Geldmenge KANN ein Grund sein, muss es aber nicht. Preisteigerungen kann viele Ursachen haben, beispielsweise Verknappung und damit Verteuerung der Rohstoffe, stark steigende Nachfrage, Profitsteigerung etc.

Derzeit sind vorallem die letzten 3 genannten Gründe, die Ursache für die derzeitige Preissteigerung.


melden
der-heiler
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 16:13
Das ist dann aber keine inflation. Eine inflation heißt, dass alles teurer wird. Und wenn jatzt Milch z.b. teurer wird, wird nicht dardurch Cola auch teurer. Und dases generell teurer wird, heiß das das Geld weniger wert ist. Und das geht nur über eine erhöhung der Geldmenge die im umlauf ist.


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 17:51
der-heiler schrieb:Eine inflation heißt, dass alles teurer wird. Und wenn jatzt Milch z.b. teurer wird, wird nicht dardurch Cola auch teurer
Die Teuerung von Gütern und Dienstleistung ist nur eine Folge der Inflation und nicht der eigentliche Auslöser.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 18:14
Die US Zentralbank hat Jahre lang Geld in Umlauf gebracht ohne dass es zur Inflation gekommen waere. Zeitweise war der Dollar selbst der Hauptexportartikel der USA.
Angebot und Nachfrage.
Die Zentralbank kann ein Angebot schaffen indem sie Geld druckt.
Aber solange die Nachfrage noch stimmt wird daraus auch keien Inflation.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 18:52
Die Teuerung von Gütern und Dienstleistung ist nur eine Folge der Inflation und nicht der eigentliche Auslöser.

Nein. "Die Teuerung von Gütern und Dienstleistungen" IST die Inflation. Man kann den Begriff abstrakt als "Wertverfall des Geldes" definieren, aber das drückt sich praktisch in einer Preisteigerung von Waren aus.

Das ist dann aber keine inflation. Eine inflation heißt, dass alles teurer wird. Und wenn jatzt Milch z.b. teurer wird, wird nicht dardurch Cola auch teurer.

Falsch, die Inflationsrate wird aus der Teuerung des gesamten Warenkorbes heraus berechnet. Wenn nun einige Waren sehr viel teurer werden, steigt auch der Preis des Warenkorbes, auch wenn andere Preise darin stabil bleiben oder gar sinken.
Lebensmittelpreise und Energiekosten sind vergelichweise stark gestiegen, während DVD Player im selben Zeitraum billuger geworden sind. UNterm Strch ergab sich eine Inflationsrate von 3,3 %. Nur so als Beispiel.


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 19:06
Nein! Es gibt hunderte von Definitionen und für mich zählt nunmal die, dass die Teuerung der Waren nur eine Folge der Geldwertinflation ist. Und diese ist in meinen Augen zum größten Teil durch die Unmengen an neuem Geld bedingt, welches gnadenlos auf den Markt geschmissen wird und im Endeffekt nichts anderes ist, wie eine zusätzliche Steuer durch das Hintertürchen


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 19:06
JPhys schrieb:Die US Zentralbank hat Jahre lang Geld in Umlauf gebracht ohne dass es zur Inflation gekommen waere.
Der Scherz ist mal so richtig gut


melden

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 19:42
@against_nwo: Wenn also Öl teurer wird, ist die Menge des Euro schuld? Dies ist deine Aussage.

MfG jever


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 19:50
Nein! Ich hatte vor ein paar Seiten explizit das Beispiel mit verknappenden Rohstoffen ausgenommen!!! Diese spielen eine Sonderrolle.
Es ging mir vielmehr um die Teuerung allgemeiner Verbrauchsgüter wie Lebensmittel, Fernseher, Schulbedarf, Kleidung,....


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 19:53
Nein! Es gibt hunderte von Definitionen und für mich zählt nunmal die, dass die Teuerung der Waren nur eine Folge der Geldwertinflation ist

Definitionen zeichnen sich dadurch aus, das es derer nicht allzuviele gibt. "Preiststeigerung entspricht Inflation" und nicht "Inflation -> Preisteigerung".

Inflation ist keine singuläre Variable, sie ist NUR anhand der Preisstegerung messbar.
Genausowenig kann man sagen, das Wärme zu Temperatur führt.

Das unser "fiat Money" Geldsystem hohe Risiken birt, ist unbestritten, nur sollte man nicht mit allzu unpräzisen Vereinfachungen arbeiten.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 19:56
@against NWO

Unsere derzeitige Inflation ist auf gesteigerte Nachfrage an Rohstoffen aus China und in Zusammenhang damit, mit einer Preisteigerung der Energierohstoffe zurückzuführen.

Das letzte mal, das eine Inflation durch übersteigertes Geldmengenwachstum erzeugt wurde, war die Hyperinflationskrise in der Weimarer Republik.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 19:56
Ergänzung: in Deutschland.


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 19:59
Obrien
Glaube Du was Du möchtest und glaube auch weiter an das Märchen, dass die Inflation durch die bösen Chinesen so gestiegen ist. Blende ruhig die M3 Menge aus und verharre still in deiner Position.


melden
engel07
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 20:00
War damals net schon der €uro, der T€uro.


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 20:00
sie ist NUR anhand der Preisstegerung messbart
Du misst und ich rechne lieber!


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 20:19
@against_nwo

Warum unterteilst du die Welt in Märchen in Wahrheit?Glaubst du nicht auch, das die Welt etwas komplizierter ist?

Von "böse" etc. spreche ich gar nicht...


melden

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 20:23
@against_nwo: Alle Verbrauchststoffe sind einmal vom Ölabhängig (Transport, Herstellung, Kühlung, Laden etc.), weiters sind sie auch von externen Märkten abhängig (siehe Lebensmittel). Dies ist also nicht einfach zu trennen und einer Sonderrolle zuzurechnen. Durch die steigenden Einzelkosten steigen die Lebenshaltungskosten, wodurch die Löhnen angepasst werden -> Geldmengenmehrung.

MfG jeverr


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 20:35
@against_nwo

Es ist eine Tatsache, das die Rohstoffpreise in der Lebensmittelindustrie, wie Weizen, Milch etc. gestiegen sind, was sich natürlich auch in den Preisen für Endprodukte ausdrückt. Zudem haben Einzelhandelsketten recht hohe Renditeerwartungen.
Saatguthersteller wie Monsanto(als echter Systemkritiker müsste dir der Name etwas sagen) verdienen sich an der gesteigerten Nachfrage eine goldene Nase.

Hinzu kommen höhere Preise für Energie und Transport....das konnte mir sogar mein Bäcker vorrechnen, als ich ihn einst fragte, warum das Brötchen aufeinmal 3 Cent teurer geworden ist.


melden
Anzeige
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Inflation und Lügen von Lehrern

05.06.2008 um 20:40
Ich sage doch, glaubt ihr weiter an die Ammenmärchen der Regierung und seiner Helfershelfer (destatis usw) und ich gucke lieber über den Tellerrand hinaus und beschäftige mich auch mit sehr alten Zahlen und ziehe dadurch meine Schlüsse und Zusammenhänge.
Denn was soll ich mich mit einer endlosen Meinungsdiskussion darüber ereifern, wenn sich nichtmal sogenannte Experten einig werden können.
Ich bin bisher mit meinen Stochastiken gut gefahren und baue auch weiter auf meine Prognosen und meine Charttechniken. Bisher hat es sich gelohnt aber wenn ich auf die sogenannten Experten der Bank (Sparkasse, Deutsche Bank und Citigroup) gehört hätte, was sie mir in so manchen Gesprächen nicht alles versucht haben zu erzählen, dann hätte ich heute sicherlich weder Gold noch monetäres Vermögen.


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden