Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bauern schütten Milch weg

602 Beiträge, Schlüsselwörter: Lebensmittelverschwendung, Bauernstreik, Preiskampf

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 12:23
Allerdings ist es bei uns so, dass die Milch 1. dazu verwendet wird um die Kühe zu füttern und 2. wird die Milch direkt vom Bauern verkauft.
------------------------

Warum glaube ich nicht das in Österreich die Bauern die Milch nicht Selber in Flaschen und Tetrapaks abfüllen oder selber Pasteuresieren und Homogenisieren.


melden
Anzeige

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 12:35
@Fedaykin: Gehört zwar nicht wirklich in diesen Thread, aber: Dieser Text von den Getreidepreisen ist an schwarzem Humor kaum zu überbieten. Auf einmal ist Biosprit für Hungersnöte verantwortlich und nicht politischer Willen.

MfG jever


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 12:51
Dieser Text von den Getreidepreisen ist an schwarzem Humor kaum zu überbieten. Auf einmal ist Biosprit für Hungersnöte verantwortlich und nicht politischer Willen.

---------------------------------

Auf den Weltpreis scheint es tatsächlich einfluss gehabt zu haben. Landwirtschaft ist ja teilweise noch eine Binnenmarktgeschichte. Momentan gibt es Hungersnöte in erstere linine aber dort wo die politische Führung der Betroffenen Länder nicht willens ist, überhaupt Lebensmittel zu kaufen.

hier war der Weizenpreis vor ein paar Jahren so niedrig das es sich eher lohnte damit zu Heizen, denn zu verkaufen.


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 12:55
Der Weizenpreis steigt jetzt wieder auf ein Niveau, bei dem es sich für Bauern lohnt, wieder anzubauen. Dies als schlimm hinzustellen zeugt von totalem Unverständniss der Realität.

MfG jever


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 13:01
Ich stelle einen steigenden Weizenpreis nicht als Schlimm da.


nur ist es wohl klar wenn man erstmal ne Biokraftanlage gebaut hat, die auch laufen lässt und nicht von heute auf Morgen abbauen kann.

der Verbraucher schiebt doch terror wenn das Brot 2 Cent teurer ist, oder die milch.


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 13:10
Naja, mit modernen Biokraftanlagen der späten 2. oder 3. Generation kann man sogar Beides: Die Körner werden Brot und die Halme Strom.

MfG jever


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 13:14
ja, aber für Bio Masse gibt es geeignete Pflanzen, und die Körner enthalten nun mal mehr Energie als der Stroh.

Aber Bio masse ANlagen verdanken wir natürlich wieder politikern die Alternativenergie Blind fördern ohne etwas weiter zu denken.


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 13:23
Das Stroh hab ich ja trotzdem, und wenn Du mal einen Strohballen angezündet hast, weisst Du, wieviel Energie da drin steckt. Sobald Elektroautos wirklich massentauglich sind, wird das Problem des Biosprits sowieso erledigt sein. Dann braucht man diese Methoden nichtmehr, sondern nimmt mit Biokraftwerken der 3. Generaition den Grosskraftwerken die Existenzgrundlage. Die Bioreaktoren auf den Bauernhöfen sind ja schon ein erster Schritt.

MfG jever


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 13:25
@jever2
jever2 schrieb:Auf einmal ist Biosprit für Hungersnöte verantwortlich und nicht politischer Willen.
Dein Hang zu schwarzem Humor in allen Ehren, aber lies dich in die Thematik mal ein wenig mehr ein und auch du wirst erkennen können, dass es bei der Erwähnung des Biokraftstoffes, lediglich um eine Facette des Gesamtproblems geht, welches natürlich politisch bedingt und eben auch politisch verändert werden sollte.


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 13:25
Das Stroh hab ich ja trotzdem, und wenn Du mal einen Strohballen angezündet hast, weisst Du, wieviel Energie da drin steckt
-------------------------------

nicht sehr viel, daher kommt ja auch der Begriff Strohfeuer.


Gerne genommen wird meis für Biomasseanlagen, das es ja meist um Bio Gass handelt.


----------------------
Sobald Elektroautos wirklich massentauglich sind, wird das Problem des Biosprits sowieso erledigt sein. Dann braucht man diese Methoden nichtmehr, sondern nimmt mit Biokraftwerken der 3. Generaition den Grosskraftwerken die Existenzgrundlage
---------------------

Sobald Elektroautos Massentauglich sind, stellt sich die Energiefrage nur auf einen Anderen Level, und nein du kriegst glaub ich nicht mal genug Biomasse zusammen um alle AKW von Heute zu ersetzten. Geschweige denn noch den jetzigen Autoverkehr damit zu betreiben.

Bio Masse ist nen netter gimmik aber keine Lösung.


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 13:46
@schmitz: Im Vergleich zu den politisch bedingt brachliegenden Feldern ist Biosprit nicht mal marginal messbar. Afrika könnte seine Agrarproduktion innerhalb von weniger als 5 Jahren mindestens verzehnfachen, ohne dafür auch nur ein neues Feld zu schaffen.In der EU bekommen Bauern Geld dafür, dass sie nichts anbauen. Die ehemaligen Getreidekammern Europs im Osten haben noch nichtmal ansatzweise ihre mögliche Produktivität erreicht.

@Fedaykin: Die Anlagen, die Du meinst, sind 1. oder frühe 2. Generation. In der Effizienz sind die in Etwa mit dem Ford T und einem modernen Diesel gleicher Leistung vergleichbar. Die 3. Generation kann auch aus Stroh und anderen Restprodukten wie Gras Energie gewinnen, ist allerdings noch in der Entwicklung zur Serienreife, Dauer noch ca. 2-5 Jahre.
Da Elektroautos erheblich weniger Energie benötigen, wird auch der Bedarf sinken. Damit ist es durchaus möglich, mittelfristig AKWs und andere KRaftwerke zu ersetzen. Insbesondere der Müllveredelung und der Viehzucht stehen dabei grosse Rollen bevor.

Und das Stroh: So ein Strohballen kann ganzschön lange brennen, da wirste beim löschen närrisch. ;)

MfG jever


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 13:50
jever2 schrieb:Die ehemaligen Getreidekammern Europs im Osten haben noch nichtmal ansatzweise ihre mögliche Produktivität erreicht.
Und was war der Tonus des von mir verlinkten Artikels?
Sorry, aber mir eröffnet sich da nichts, dem ich mit Humor begegnen wollte.

Aber nun zurück zur Milch!


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 14:19
Hab das Thema mal ausgelagert.

MfG jever


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 15:39
Man was hier alle gegen die Atomkraft haben.

Die ist

1. Sicher (in D, wir haben die höchsten Sicherheitsstandards)
2. umweltfreundlich, es fallen keine Abgase an wie in Kohle und Ölkraftwerken
3. Es is billig, in Ronneburg 8km östlich von Gera und im umliegenden Gebiet bis nach Sachsen befindet sich das drittgrößte Uranerzvorkommen der Erde
4. platzsparend, auf wenig Fläche wird ein Maximum an Energie leise und mit geringsten Emmissionen erzeugt.
5. ästhetisch, es müssen keine Landschaften durch Windräder und andere Anlagen verschandelt werden, die zur Energieerzeugung unverschämt viel Platz verbrauchen.

Der einzige Nachteil:

Entsorgung der radioaktiven Abfälle

Allerdings ist eine Verfrachtung in stillgelegte Schächte bei ausreichenden Sicherheitsmaßnahmen um einiges effektiver als Windanlagen zu bauen, die für ihre Produktion mehr Energie verschlingen, als sie später mal produzieren.


melden
holzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 18:10
GilbMLRS schrieb:1. Sicher (in D, wir haben die höchsten Sicherheitsstandards)
Auch nur auf dem Papier. Klar sind die Sicherheitsvorkehrungen hoch, aber WENN mal was passiert ist der Schaden ungleich höher. Wie gesagt, Ufftata hatte da mal beruflich mit zu tun und hat dazu auch ein paar krasse Geschichten gehabt, die hier irgentwo im Forum stehen müssen.
GilbMLRS schrieb:2. umweltfreundlich, es fallen keine Abgase an wie in Kohle und Ölkraftwerken
Ich glaube der Uranabbau selbst soll mit ziemlich hohen Umweltbelastungen einhergehen, aber da könnte Ufftata mehr zu segen wenn er noch da wäre.

Also so sauber ist Atomkraft nicht. Nebenbei, frag doch mal die Leukämiekranken in Geesthacht nach ihrer Meinung von Atomkraft.

Ich bin auf jeden Fall für einen Atomausstieg, aber mit Sinn und Verstand. Es sollten keine neuen Meiler mehr gebaut und die, die da sind mit Ablaufen ihrer Frist abgeschaltet werden. Wirtschaftlich und ökologisch unvernünftig wäre es aber sie vorzeitig abzuschalten, der Schaden ist ja schon angerichtet.


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 19:00
Naja....dafür werden ja neue Kohlekraftwerke gebaut und die Landschaft mit Windrädern verschandelt, die dazu mehr Energie verbrauchen um produziert zu werden, als sie dann mal erzeugen...jaaaa das is doch mal sinnvoll. Da können wir auch gleich die Kraftwerke kurzschließen, das is dann genauso effektiv.

Aber stimmt schon bauen wir Kohlekraftwerke und pflastern jeden Fleck auf Erden mit hässlichen Windrädern zu hauptsache die grüne Propaganda ist fernab jeglichem Nutzen wahr geworden.

Wenn wir für Windenergie dann noch mehr berappen sollen, weil sie ja so sauber und knapp und vor allem TEUER is, dann werden sich einige auch mal Gedanken machen, denn es brauch wesentlich mehr Windräder um einen Meiler zu ersetzen und ich möchte mal behaupten, dass die Windräder in Sachen Instandhaltung weit mehr Kosten verursachen auf die Energiemenge gerechnet natürlich.


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 19:06
@GilbLRS: Dafür sind WKWs wenigstens vernünftig versichert. im Gegensatz zu AKWs.
Ausserdem, hier gehts doch um Bauern, oder?

MfG jever


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 21:20
Horst Seehofer wird dazu ja heute "offiziell" Stellung beziehen in einer Diskussionsrunde von N24.

Wenns schon war, hat die jemand verfolgt und könnte sie kurz zusammenfassen?
wenns noch nicht lief, weiss jemand wann genau heute?


melden

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 21:46
mich würde mal interessieren ob sich jemand einen Vorrat an Milch zugelegt hat....


melden
Anzeige

Bauern schütten Milch weg

02.06.2008 um 21:50
Die 3. Generation kann auch aus Stroh und anderen Restprodukten wie Gras Energie gewinnen, ist allerdings noch in der Entwicklung zur Serienreife, Dauer noch ca. 2-5 Jahre.
--------------------

Das wird heute schon alles gehechselt und vergast im Bio Reaktor, und trotzdem ist die Menge Gas die man aus Stroh erzeugt geringer als aus der gleichen Menge Getreide.

--------------------------
Da Elektroautos erheblich weniger Energie benötigen, wird auch der Bedarf sinken. Damit ist es durchaus möglich, mittelfristig AKWs und andere KRaftwerke zu ersetzen. Insbesondere der Müllveredelung und der Viehzucht stehen dabei grosse Rollen bevor.
------------------------------------

du mußt sehen wieviel zusätzlich Energie zusätlich zur jetzigen gebraucht wird, das ist der Witz.


-----------------------------------------------
Und das Stroh: So ein Strohballen kann ganzschön lange brennen, da wirste beim löschen närrisch.
--------------

Die Brennen nur solange weil es ein durchglüchen ist, durch das Pressen, wenn du das Stroh locker verbrennst bist du ruckzug Durch, der Brennwert liegt bedeutend unter Holz oder Kohle,.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden