weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

95 Beiträge, Schlüsselwörter: Beiträge, Gehalt, Lohn, Krankenkasse, Sozialabgaben
tigerwutz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 15:46
Ich will ja hier keine Erbsen zählen - ich befürchte das bei diesen 15,5 bzw. 15,8 % die 0,90 % noch nicht dabei sind. wahrscheinlich wird da auch noch mal dran gedreht - da müßte ich schon schwer krank werden, damit ich das wieder raus habe, was die einem abziehen - verfluchte Wegelagerer und Raubritter und am Ende nippelt der gesamte Finanzsektor ab und die Renteneinzahlungen sind auch noch futsch und wenn wir in Rente wollen heißt es - leider nix mehr da, alles verzockt - wir gehen unsicheren Zeiten entgegen, ich möchte da nicht in meiner Haut stecken


melden
Anzeige
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 16:10
tigerwutz schrieb:Renteneinzahlungen sind auch noch futsch und wenn wir in Rente wollen
heißt es - leider nix mehr da, alles verzockt
Da kannste wohl mit Sicherheit von ausgehen.... Gut das die von mir keinen Cent
sehen^^


melden

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 19:02
@25h.nox
Die Krankenkassen könnte man dank dem gleichen Beitragssatz und dank der gleichen Funktion zu einer Krankenkasse umfunktionieren, wird wahrscheinlich auch noch gemacht.
Aber solange es noch mehrere gibt sind mehr Arbeitsplätze besetzt, also sorgen wir mit dem Steuern zahlen noch für Arbeitsplätze, wenigstens ein was gutes.


melden
Adonis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:13
Die Geschichte zeigt und doch ganz deutlich dass sich immer wiederholende Vorgänge in der Gesellschaft hier und da oft auch zu anderem Ausgang führen können.


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:18
Ich wäre ja eher für eine Absenkung! Und zwar eine Absenkung für jeden einzelnen Versicherten auf ca.7%. Das heißt aber auch, dass der "Familiencard"-Inhaber für jeden einzelenen Mitversicherten diese 7% zu entrichten hat.


melden

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:27
Als die Praxisgebühr und die Medikamentenselbstbeteiligung eingeführt wurde, meldeten fast alle Kassen ein Rekordplus - und was geschah? Erst mal haben sich alle auf den Chefetagen die Gehälter erhöht, im Schnitt so um die 30 %.

Da bleibt das Geld.

Im Gegenzug sollten ja dann die Kassenbeiträge sinken. Und was haben wir nun?

Schaut euch z.B. den Benzinpreis an: Im Juli 147 Dollar pro Fass, jetzt 94 Dollar - und ? Sinkt der Benzinpreis etwa jetzt? Mit den Krankenkassenbeiträgen ist es doch genauso.


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:31
nwo ich fidne das konzept nciht schlecht, wobei ich für kinder nciht voll zahlen lassen würde, vlt 3,5%, und natürlich müsste dann die beitragsbemessungsgrenze weg, und es sollte keine alternative zur krankenversicherung geben,und eine reform die den krankenkassen makrt belebt, es kann ncith sein das die inkompetenten für alle de hohenpreise verursachen


melden

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:35
Naja, man darf auch nicht übersehen, das Krankenhäuser mitlerweile auch professioneller und gewinnorientierter arbeiten. Da geht auch mehr Geld für die Patienten drauf.

Desweiteren verschwindet das Geld auch mit Sicherheit in Richtung Immobilien, so wie bei diversen Versicherungen gut zu erkennen ( Ich habe da mal die Victoria in Düsseldorf im Auge ).

Unsereiner kann ohne Einsicht in die Bilanzen der Krankenkassen nicht erkennen, wohin das Geld tatsächlich entschwindet.

Das Geschrei um eine Erhöhung der Kassenbeiträge da die armen Kassen ja alle derart pleite sind, mutet schon wie eine vorsetzliche Verballhornung des Einzahlers an.

Gesundheit ist somit um einen weiteren Schritt in Richtung "Unbezahlbarkeit" gewandert.


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:35
25h.nox
Über die Höhe der Beitrages für Kinder lässt sich sicherlich diskutieren aber diue Beitragsbemessungsgrenze sollte nicht abgeschafft, sondern lediglich erhöht werden.
Und Ja, zwei parallele Systeme funktionieren nicht wenn beide ungleiche Voraussetzungen haben


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:38
wieso sollten manager nicht den gleichen beitrag zur gesudnheitsversorgung leisten wie einfache fabrik arebiter, da ist prozentual die lösung


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:41
25h.nox
Die von dir erwähnten zahlen schon die meisten Steuern. Wieso sollte ich sie noch weiter belasten um sie letztendlich ganz zu vergräulen?!
Ich verstehe ja was du meinst aber es wäre total unsinnig.
Sinniger wäre es für mich, wenn jeder für die Anzahl seiner Mitversicherten einen entsprechenden Beitrag zu leisten hat!!!


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:43
25h.nox
Außerdem, wenn du nach oben die Grenzen offen schrauben willst, dann musst du sie auch für unten offen schrauben. Und das würde bedeuten, dass Sozialleistungsempfänger auch gemäß ihrer erhaltenen Leistung zahlen müssen


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:49
sozialleistungs empfänger nciht, aber niedriglöhner.


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:54
25h.nox
Ich setze da eher auf die Eigenverantwortung und würde eher den generellen Leistungssatz erhöhen wenn ich dafür im Gegegnzug einen Beitrag für jeden einzelnen Mitversicherten berechnen kann.
Mein Verständnis hält sich z.B. in Grenzen wenn ich mir überlege, dass ich mit meinem enorm hohen Beitrag die Kinder von jemandem versorgen muss der nicht arbeitet und es evtl. (!) auch gar nicht vorhat.
Sozial bedeutet NICHT dass alle auf Kosten der besser verdienenden in Ruhe leben können!


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:57
Im übrigen wächst die soziale Spannung nicht nur daraus dass die gering- bis gar nicht Verdiener so wenig haben, sondern auch daraus, dass die die Arbeit haben so weit belastet werden dass sie irgendwann keine Lust mehr haben auf ein soziales System


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 20:59
mit dem was wir hier grade besprochen haben würde man einen großteil der arbeitenden bevölkerung entlasten. und fremde kinder sind auch deine zukunft, jeder euro in kinder wird sich irgendwann mal rentieren


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 21:03
Wer zwei Autos hat muss beide Autos versichern...
Wer zwei Häuser hat muss beide versteuern...

Wieso sollte es bei Kindern anders sein? Wie gesagt, gemäß meiner Vorstellung wird der Sizialbetrag ja erhöht aber dafürwird generell pro Kind berechnet!


melden
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 21:07
dann bestrafst du die mit kindern, das ehißt es wird ncoh weniger kinder geben.


melden
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 21:09
Was heißt hie rbestrafen? Hier wird mal wieder so getan als wenn der Staat generell für die Kinder von Menschen zu sorgen hätte. Inerster Linie sollte doch gelten dass jeder selbst für seine Kinder zu sorgen hat!


melden
Anzeige
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

15,5% und immer noch nicht den Hals voll?

06.10.2008 um 21:20
du musst immer bedenken das diese kinder die rente aller zahlen, auch der kinderlosen, da liegt der ausgleich für die leistungen die die eltern und kinder erhalten


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden