weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

104 Beiträge, Schlüsselwörter: Erde, Umwelt, Ressourcen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 12:56
buddel schrieb:alternative ersatzstoffe
ging um alternative technologien, hättest nicht extra übern schatten springen müssen.
rockandroll schrieb:letzlich liegt es am Konsumenten, ja
sehe ich aber anders.


melden
Anzeige
ActaNonVerba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 12:59
@ Mordread: ("Wir haben noch Erdöl für hunderte von Jahren")

Der war absolut witzig!


Gewisse Metalle sind allerdings sehr selten, aber enorm wertvoll bzw. wichtig für die Hochtechnologie.

Recyclen schön und gut, aber es muss eben auch getan werden (Verantwortung der EndverbraucherInnen..)

Obrien hat das Meiste eh schon erwähnt.

Auch die Probleme die (vor allem der Tagbau) bzw. der Abbau der Rohstoffe mit sich bringt (verschiedenste äußerst bedenkliche Staube in der Atmosphäre etc.), wurden schon erwähnt.

Wir können viel tun.

Reparieren, Radfahren, sparsam und sorgsam mit Ressourcen haushalten, weniger Fleisch essen, lokale Produkte konsumieren, haltbare Qualität kaufen, verzichten auf das Eine, das andere schlemmen, uns politisch engagieren, uns einschlägig bilden, Fahrgemeinschaften gründen, öffentlichen Verkehr nutzen (auch hier politisches Engagement für billigeren öffentlichen Vekehr, innovative Verkehrskonzepte, regional bis EU weit), den Rasenmäher gemeinsam mit den Nachbarn nutzen - oder überhaupt eine andere Gartenform anlegen (alternativ zu den 0815 englischer Rasen Amigärten), die keinen Rasenmäher mehr benötigt, stattdessen ein wenig essbares abwirft und gleichzeitig einen strukturreichen Lebensraum darstellt (das steht nicht im Widerspruch zu einer etwaigen Spielfläche, je nach Größe des Gartens *g* (...) usw. usf. usw. usf.


melden

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:01
@trüffel:
datrueffel schrieb:ich bin aber grade am grübeln: kann man silber überhaupt herstellen?
Man kann vll Silberhaltige Verbindungen aufspalten, sprich, "Silbererz" abbauen.
Allerdings ist Silber ein Edelmetall und geht nicht so viele Verbindungen ein.
2039 Ende von Kupfer - dachte immer das ist eine legierung?!
2048 Ende von Nickel - siehe kupfer
nein, sowohl Kupfer als auch Nickel sind Elemente.
Du meinst wohl Bronze.
datrueffel schrieb:2040 Ende von Uranium- wüsste ich nicht wofür man das braucht
Atomkraft
datrueffel schrieb:2025 Ende von Gold - wird zu verkraften sein
Naja, Gold ist auch ein wichtiger Rohstoff für elektrische Schaltkreise.

Allerdings halte ich die Liste auch nicht für besonders seriös


melden
ActaNonVerba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:02
Es liegt an der gesamten Gesellschaft / Menschheit, das macht die Sache ja so kompliziert ^^


melden
ActaNonVerba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:07
Das ist sicherlich eine worst-case Liste. Bewirkt im allgemeinen relativ wenig, kann der Grünlobby aber im Nachhinein angekreidet werden. Siehe Hansi's Standardargumentationsweise.


melden

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:13
wer sagt denn, dass es ein fosiler brennstof ist und kein abiotischer

Meinst du das ernst?*johl*

letzlich liegt es am Konsumenten, ja


sehe ich aber anders.


Was ist denn so schlimm an Stromsparen und verantwortungsbewusstem Konsum?
Du willst mit der Natur leben,aber willst nichts dafür tun?Pffft,lächerlich.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:21
die liste ist schrott...
eisen: Mit einem Anteil von 4,7 Prozent ist Eisen aber auch eines der häufigsten Elemente der Erdkruste.... ziemlich unlogisch das das so schnell verbraucht ist, wobei zu bedenken ist das immer mehr schrott wieder eingeschmolzen wird...

uran... gewaltige mengen im meer wasser gelöst, neben produkt bei entsalzung, praktisch unerschöpflich.

so könnte man die ganze lsite abarbeiten, alles müll...


melden
Ultimatix
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:33
Außerdem wissen wir alle das dass Ende der heutigen Menschheit 2012 eintrifft und eine neue Rasse geboren wird <_>


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:41
stuffz die russische methode ist ncith schlecht, aber dauerhaft nicht praktikabel, immer zusammen flicken geht auch nicht.

udn das wasserstoff auto funktioniert ohen probleme, man braucht nur ne gute methode den wasser stoff zu erzeugen, gewaltige solar parks irgendwo in der wüste, diverse arten der wasser kraft, exessive windkraft nutzung, grünzeug auf jdes dach zur isolierung und als grünzeug für die heizölsynthese... es gibt möglichkeiten, dazu braucht es aber mut


melden

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:43
Ja, die Liste ist nicht besonders exakt, aber nox, ich wäre mit begriffen wie "praktisch
unerschöpflich" sehr vorsichtig. nichts ist für die Ewigkeit;). Zumal sich die Lagerstätten auch
einigermaßen lohnend abbauen lassen müssen. Klar findest du in 50 Km tiefe jede Menge
Eisen,aber so tief musst du erstmal buddeln;)

Recycling ist eine der Schlüsselindustrien der Zukunft, daran besteht kein Zweifel.

Wenn ich nur von der Größe der Lagerstätten ausginge, würde ich eh die Sonne anfliegen und
dort ein Bergwerk bauen. Dort muss ich mir die nächsten 2 Milliarden Jahren keine sorgen
machen, das mir die Rohstoffe ausgehen, nach den 2 Milliarden Jahren wirds auf der
Sonnenoberfläche allerdings sehr ungemütlich (Obwohl noch reichlich Ressourcen da sind).


melden
ActaNonVerba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:44
Nicht weniger Müll als dein Beitrag, nox. Schließlich ist (bisher, und auf absehbare Zeit) nicht jede Form von Uran gleichermaßen für die Atomindustrie verwertbar. Die schnelle Brüter Technologie ist "gefährlich unausgereift" - das sagen nicht nur Grünliche, sondern das weiß die Atomlobby selbst auch.

Zwischen bloßem Vorkommen und wirtschaftlichem Abbau/Gewinn liegen Welten ...


melden

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:46
@nox

Wasserstoff ist eine sehr ineffiziente Treibstoffquelle, da zu seiner erzeugung mehr Energie
Aufgewendet werden muss, als man am ende rausbekommt. es eignet sich also nur als mobiler
Energiespeicher.

die hier vorgestellten Wasserautos,die nur mit Wasser angetrieben werden, sind hingegen
völliger Blödsinn.


melden
ActaNonVerba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:49
Weiters: Wenn, dann in einer Brennstoffzelle - und nicht in einem Verbrennungsmotor. (Wirkungsgrad..)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 13:57
natürlich als mobiler energie speicher, und die ineffiziens wird durch die mengen wett gemacht,wenn wir gewaltige flächen nutzen spielt effizienz keine rolle, und es gibt immer mehr wüsten...
sonnen strom ist billig, heizen auch nciht nötig wenn man die erdwärme anbohrt...


melden

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 14:00
Billiger wäre es Nox, die Sonnenenergie direkt zu nutzen um damit Elektroautos zu betanken.
Oder einfach mal Bahn fahren;)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 14:01
elektro autos haben einen gewltigen anchteil, sie sind ncith einfach so nachzutanken, außerdem geht das nur wenn genug strom hier erzeugt wird, und das ist nun mal schwerer als ihn andern orts zu erzeugen...


melden

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 14:03
Vom Wirkungsgrad her ist ein Elektroauto auch einem Wasserstoffauto um ein mehrfaches
überlegen. da ist es auch nciht so schlimm, das hierzulande nicht so oft die Sonne scheint,als
in der Kalahari.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 14:19
du musst aber bedenken das wir auch unseren normalen strom verbrauch decken müssen... außerdem könnten wir bei wasserstoff gewinnung auch mineralien aus dem meer gewinnen.


melden

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 14:29
Und wo ist das Problem?Die Hälfte der Dächer auf der Südseite in Deutschland und der
Energiebedarf ist gedeckt.

Mineralien aus dem Meer zu fischen*lach* Lohnt allenfalls bei Natriumchlorid und dau
brauchst du Meerwasser nur zu trocknen.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Countdown der Ressourcen - Die Erde am Ende

17.10.2008 um 14:36
wir müssen 29 mio tonnen diesel und 22 mio tonnen benzin ersetzen+heizöl, die emnge ist gewaltig, da lohnt es sich durchaus mineralien ausm meer zu fischen, besonders wenn man bedenkt das das nru deutschland ist, die eu dürfte ein vier bis fünf faches verbrauchen wenn wir unseren lebensstandart auf alle anderen länder übertragen, was langfristig ja geplant ist.


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden