Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

73 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwörungen, Michael Moore, Journalisten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

31.05.2004 um 20:04
@ ich bins, deutschland macht 72 milliarden jährlich

Toleranz ist doch eh ein überholtes Konzept.
Nichts als Heuchelei, jedem geht irgendwas ganz einfach gegen den Strich. Nach meiner Erfahrung ist Toleranz nichts anderes als in der Öffentlichkeit die Fresse zu halten und sich heimlich aufzuregen.



melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

31.05.2004 um 22:29
ich kann es nur nochmal wiederholen! S:A:T:I:R:E
->literar. Gattung, die durch Ironie u. spöttische Übertreibung menschl. Schwächen, polit. Ereignisse u.Ä. kritisiert <-
so stehts im wörterbuch! :)


wem die sonne nicht lacht, dem bleibt immer noch die nacht



melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

31.05.2004 um 23:04
@coelus

Das stimmt. Insegsamt wurde sechsmal die Verfassungsgemäße Schulden Obergrenze erreicht...nur hat man sie immer wenn dies geschah,noch weiter raufgesetzt.

Zuletzt übrigens unter der Bush Administration;)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

01.06.2004 um 00:31
@Obrien

ist ja schon verrückt und es geschieht einfach nichts...würde das einem anderen Land passieren...

Ich weiss, dass ich nichts weiss (sokrates)


melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

01.06.2004 um 00:40
@ jejoh

Ich kenne Satire (bin Stammleser der TITANIC, und denen ist nichts heilig) und ich kenne Moore. Aber das was er da schreibt geht über Satire hinaus und passt auch nicht zu Moore's Art Satire zu schreiben.

Pushing little children,
With their fully automatics,
They like to push the weak around!
- System of a Down



melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

01.06.2004 um 01:13
Diesen einen Satz nehme ich M. Moore wirklich übel: Bayern sei von den Alpen umgeben! Das ist Bayern nicht! Und ein Blick auf eine beliebeige Landkarte Deutschlands reicht, um das festzustellen.

Die alten SS´ler (die, die wirklich maßgeblich was mit der ganzen Sache zu tun hatten) verlegten ihre Alterssitze auch eher nach Lateinamerika und an die Riviera - Vorher aber waren sie erst mal Leiter der Mangerschule Bad Harzburg , konnten eine berümte Bremer Kaffeehandelsfirma besitzen, durften weiterhin ihrem Gewerbe als medizinische und psychiatrische Gutachter, als hohe Beamte bei der bundesdeutschen Polizei, dem BKA, oder als Landgerichtsräte ausüben. Die meisten blieben auch als Rentner hier. Der allerletzte Lebende hatte seinen Alterssitz am Toplitzsee (Österreich). Vielleicht sagt das mal jemand dem auch weiterhin von mir geschätzten und gerne gelesenen Mt. Moore.


melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

01.06.2004 um 02:24
Der Mensch kann sich auch leicht in selbstgerechte Rage bringen.

Wenn ich da nur an Edmund Stoiber denke, dann frage ich mich wie ein solcher Fadenbayer es überhaupt legal geschafft hat sich per Schunkeln und Derblecken auf den Ministerposten zu hieven?

Nein und dann ersteinmal, den Kübel rausgeholt, denn ich bin ein ganzer feiner ich weiss wo der steht.

Jau, Jehoh, ich hann jehort dot ber Sati-ire? Un dot ber es at woohl.


melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

01.06.2004 um 11:11
michael moore ist eine zionistische schachfigur, ich glaub er hat die rolle des springers.

Nennt mich Psycho oder Freak,
doch am Ende bin ich der über SIE siegt!



melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

01.06.2004 um 11:34
die frage ist ja auch... sind wir besser? jeder hat vorurteile...
vielleicht hat er übertrieben. aber können wir ihm das übel nehmen? ich denke nicht! aber da hat ja (zum glück) jeder seine eigene meinung!


wem die sonne nicht lacht, dem bleibt immer noch die nacht



melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

01.06.2004 um 12:33
Moore macht Geld... genau wie alle anderen auch...


In diesem Sinne...

R A P T O R I S



melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

01.06.2004 um 17:22
Oha, @georgeorwell!
Jetzt machst Du mich aber neugierig! Ich scheine rein verschwörungstheoretisch nicht mehr ganz auf dem laufenden zu sein. Vor meiner Berlin-Reise schien mir und das war gängige Meinung der zionistischen Weltverschwörer-Fraktion, in allen diesbezüglichen Threads nachzulesen, daß George Bush sein Gavernment am langen Draht der zionistischen Weltverschwörung hänge und nun kommst Du und schreibst, auch Michael Moore, der Kritiker von Dabbeljus Gavernment sei eine zionistische Schachfigur, ja ein "Springer" sogar, was eine ganz raffinierte Figur in diesem Spiel ist.
Angesichts solcher Denkmodelle schrieb seinerzeit Tucholski "Auch in den Wasserköpfen steigt die Flut und Ebbe wird es im Gehirn der Klugen!"
Und das war in den 20-er Jahren des letzten Jahrhunderts.
Und mir kommt vor, als hätten viele, seitdem, nicht viel dazugelernt!!!


melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

01.06.2004 um 19:31
@jafrael

Großartig:)

@coelus

Die USA haben auch die grössten Auslandschulden...waren sie vor dem zweiten Weltkrieg die Kreditgeber Nr.1 so sind sie jetzt Schuldner Nr.1:)

In Deutschland haben wir eine derartige Obergrenze gar nicht(abgesehen von den Maastricht Kriterien)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

01.06.2004 um 19:33
Sonst hätten wir sie sicher auch schon überschritten....;)(sorry den Teil hatte ich vergessen)

Eigentlich hat fast jedes Land Schulden ohne ein Ende in Sicht....

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

02.06.2004 um 00:01
Ja @ Ragnarök,
ehrlich gesagt ist es für mich schwer nachvollziehbar, dass dieser Sachverhalt (faktischer Bankrott der USA) von Volkswirtschaftler, der Politikmacher und der Öffentlichkeit der USA geleugnet wird. Wohl fehlendes Verständnis und blindes Vertrauen in die Omnipotenz der Feder Reserve... Die Welt akzeptierte den US-Dollar als Goldersatz, wobei der US-Dollar nur noch 1% von seinem ursprünglichen Wert besitzt. Immer wenn es brenzlig wurde (Inflationen) wurde am Geldsystem rum gebastelt:

Auf der Konferenz von Genua im Jahr 1922 wurde der Gold-Devisen-Standard eingeführt. Das heisst, neben Gold konnten die Nationalbanken nun auch Dollar und Pfund, die Siegerwährungen, als Reserven benutzen. Dollar und Pfund waren plötzlich gleich wie Gold, und dies war inflationär. Es war inflationär, weil diese Dollars und Pfund nun zweimal gezählt wurden, erstens im Land, das sie ausgab, und zweitens im Land, das sie als Reserven benutzte.

Am Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Einführung des Gold-Dollar-Standards beschlossen. Ein Resultat war die Inflation der 1970er Jahre. Ein Zeichen für die zunehmende wirtschaftliche Macht der USA. Die in Bretton Woods geschaffene Ordnung gab nun den USA das furchtbare Monopol, ihre Schulden mit Papier zu begleichen, das sie selbst bedruckt hatten. Einer solchen Versuchung hätte wohl niemand widerstehen können. Als diese Ordnung am 15. August 1971 zusammenbrach, ging man zum System der flexiblen Wechselkurse über. Damit waren die Schleusen endgültig offen für eine Geld- und Kreditschöpfung, für Defizitwirtschaft und Spekulation ohnegleichen.

@Obrien ist absolut ein spannendes und wichtiges Thema -> Geldsystem, weiss jetzt nicht obs hierhin gehört, weil es geht ja um Moore..


melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

02.06.2004 um 00:11
Tja @coelus,

Da gibt´einen Thread, wo´s genau an einem solchen Beitrag mangelt und der diese Thematik abzuarbeiten sucht. Finde ihn und Du hast jede Menge Arbeit!
Aber sicher auch viel Spaß.


melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

02.06.2004 um 00:39
Danke @jafrael, wer sucht der findet.. :)

Ich weiss, dass ich nichts weiss (sokrates)


melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

02.06.2004 um 04:48
Ja wer sucht der findet den Beitrag "Wem gehört die Bundesdruckerei?".


melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

02.06.2004 um 10:32
Danke auch @lexa.

Eigentlich ist das mit der Staatsanleihe ein riesengrosser, mieser Trick oder!? Ganze Nationen geraten so in eine Abhängikeit auf EWIG!! (Bitte entschuldigt, konnte es nicht verkneiffen. Versuche die best. Threads zu finden..)

Ich weiss, dass ich nichts weiss (sokrates)


melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

02.06.2004 um 14:38
Also, das Kapitel aus dem Buch finde ich schon ziemlich happig wenn man es so nimmt wie es geschrieben steht.
Wenn man es aber aus Sicht der Satire sieht denkt Moore wohl, Deutschland hat genug für seine Verbrechen gelitten und gebüßt.

Ich habe Auschnitte des Buches gelesen und hab leider nicht verstanden, wie dieses Kapitel in das Buch passt.
Moore kritisiert unentwegt Republikaner, Demokraten, US-Konzerne usw und plötzlich kommt ein Kapitel über Deutschland und die Wiedergutmachung an Juden. Finde ich schon ein bisschen komisch....


burn burn the truth the lies the news / Lostprophets - Burn, burn



melden

Michael Moore, Messias oder Scharlatan?

02.06.2004 um 15:01
Es passt auch nicht zu Michael Moore! Und er selber hat in Deutschland auch schon in etlichen Interviews "vernünftigeres" abgesondert. Merke: Wer viel schreibt, schreibt auch manchmal dummes Zeug. Es gibt natürlich fundiertere Kritik an Dabbeljus-Gavernment, als die seine (siehe Noam Chomski) aber eben auch kaum lustigere!


melden