Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

218 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Codex Alimentarius ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

21.10.2009 um 18:30
@Warhead
naja - auch blasen will gelernt sein - - :D

die musiker, die ich kenne kaufen sehr sparsam ein - viele nehmen sich schon brote mit in die kneipen weil es unüblich ist, dass musiker zur gage noch was zu essen gegeben wird -

kein geld für zu essen zu haben macht frei von nahrungsmitteldiktatur - - oder so ähnlich . . . .


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

21.10.2009 um 18:34
@kiki1962
Nö,der war immer an festen Ensembles...
Sowas

Wikipedia: Philharmonia Hungarica

Jetzt bläst er freizeitmässig hier

http://www.orchester-aeskulap-berlin.de/letzte_konzerte.htm


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

21.10.2009 um 18:38
@Warhead
dann braucht man sich um den ja keine sorgen zu machen - -


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

21.10.2009 um 20:36
@kiki1962
Ich bewundere Dich auch dafür.. echt jetzt. Aber bedenke auch, dass ich in der Schweiz wohne. Da kostet die Kartoffel nun mal 5x mehr. Weil die Kosten einfach höher sind als im Ausland. Und ein 5facher Preis macht sich in der Börse bemerkbar.


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

21.10.2009 um 20:46
@Glünggi
ich weiss, dass es nicht einfach ist - klar müssen alle auf den geldbeutel achten - zu schnell ist es weggeflossen und man kommt nicht weit mit dem gekauften . .. . sehe ich ja bei uns

an den ständen, wo ich kaufe kennen sie mich schon - und sie wissen auch, dass nicht jede frucht oder jedes gemüse bei mir nicht ganz "schadfrei" sein muss - paar druckstellen - oder was zum ausschneiden macht mir gar nichts -

durch solche kontakte ist es mir möglich relativ gut einzukaufen - und ich habe gelernt einfache, leckere gerichte zu kochen - - und fleisch bleibt eine rarität für "highlights" -

und ich gönne mir den luxus bei einem "richtigen" bäcker leckeres natursauerteigbrot zu kaufen - - so gesund wie möglich also - - es schmeckt, ist gesund und hat keine blöden stoffe drin - -


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

22.10.2009 um 03:21
@kiki1962
Also Natursauerteigbrot ist nicht so mein Ding,ich war jüngst bei der Hofpfisterei und hab richtig Schotter dagelassen für Brot das mir gar nicht schmeckte,die Brezeln sind die besten überhaupt,aber mein Biobrot hol ich mir wieder im Bioladen.Und die Hofpfisterei hat sogar ein Koscherzertifikat,das will was heissen

http://www.hofpfisterei.de/hpf_info.php?show=2&aid=161


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

03.11.2010 um 16:23
Aus meiner Sicht passt diese Meldung in einen Thread zum Thema NAhrungsmitteldiktatur.

San Francisco verbietet das Happy Meal
Damit Mc Donald`s sein Kindergericht doch noch verkaufen darf, muss nun eine lange Liste von Ernährungsauflagen erfüllt werden.
Quelle (Archiv-Version vom 06.11.2010)

Das Verbot gibt vor, wie ein zukünftiges Kinderfrühstück auszusehen hat.


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 13:14
Das hat eigentlich in dem Rahmen weniger was zu suchen, es geht um den Codex Alimentarius und eine kommende WHO/WTO/UNO/UNHCR/WWF/Rockefeller/Bush/Roche usw. Welt-Diktatur. Die Menschen in diesem Netzwerk verfügen über beachtliche Macht und Geld. Die Weltmacht-Bestrebungen erkennt man schon in ihren Symbolen und Dokumenten sowie die Art und Weise ihrer Öffentlichkeitsarbeit.


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 13:26
@mitras

Und der Riese McDonald's gehört nicht zu den Weltmachtbestrebungen?
Das machen WHO/WTO/UNO/UNHCR/WWF/Rockefeller/Bush/Roche usw. alleine oder wie?


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 13:33
@niurick
McDonald ist erstmal ein Global Player der Umsätze machen möchte, natürlich gehört er zum Geflecht wie Coka Cola und andere.

Die Nahrungmittel machen nachweislich fett und sind ungesund, worüber es auch einen passenden Film gibt. Ungesunde Nahrungsmittel gesünder zu machen, daran ist im Interesse der Gesundheit nichts auszustzen, ich sehe hier keine Bezug zu einer Nahrungsmitteldikatur, sondern einen richtigen Schritt Kinder gesünder zu erhalten.


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 13:54
@mitras

Jahrzehntelang haben die US-Regierungen weggeschaut, wenn es um die Frage nach ungesunden Lebensweisen ging. Aber nicht deshalb, weil sie jedem Konsumenten seine Entscheidung freigestellt haben, sondern deshlab, weil sie sich von Lobbyisten und deren gekauften Gutachten verblenden liessen.
Nun schreibt ein Gesetz vor, wie eine McDonald's-Mahlzeit auszusehen hat, doch das ist keine Diktatur? Selbstverständlich ist es das.
Jeder Mensch muss das Recht haben, sich ungesund und fettig zu ernähren.


1x zitiertmelden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 14:02
@niurick
Eine lokal wirksame Diktatur in eine gute Richtung jedenfalls, wahrscheinlich aus der Not geboren, die Kosten des Gesundheitssystems zu entlasten, Verfettung steigert das Risiko erheblich für Herzkreislauf- und Diabetis-Erkrankungen.
Zitat von niurickniurick schrieb:Jeder Mensch muss das Recht haben, sich ungesund und fettig zu ernähren.
Das sehe ich anders. Gesunde Ernährung ist ein Recht, nämlich der Schutz vor Krankheit und anderem Übel. Wer sich zu ungesund ernährt, raucht, unverantwortlich mit seinem Körper umgeht sollte höhere Krankenkassenbeiträge bezahlen als jene, die auf sich Acht geben.


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 14:06
@mitras
Verfettung steigert das Risiko erheblich für Herzkreislauf- und Diabetis-Erkrankungen. [...] Gesunde Ernährung ist ein Recht
Du hast recht. Gesunde Nahrung ist ein Recht, eine Pflicht, sich gesund zu ernähren, gibt es glücklicherweise nicht. Ansonsten entwickeln wir uns in Richtung Volksgesundheit, samt morgendlicher Gymnastik wie in China.
Wir sind Menschen, keine Angestellten, die Profit abwerfen müssen.


1x zitiertmelden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 14:10
@niurick
@mitras
@Warhead
Pestizideinsatz in Nicaragua
Bitteres Zuckerrohr, bitterer Rum

Viele Arbeiter von Nicaraguas größter Zucker- und Rumfabrik "Flor de Caña" haben chronische Niereninsuffizienz. Mit einer Klagewelle verlangen sie nun Entschädigung. /ZITAT]

hat nichts mit "nahrungsmittel" - aber einem genußmittel zu tun
Blechern schallt die Stimme des Lautsprecherwagens durch die Straßen von Chichigalpa: "Salvador Urtecho Romero ist von uns gegangen. Seine Familie lädt für drei Uhr Nachmittag zur Bestattung ein." Wieder und wieder wird die Durchsage wiederholt. So ist es Brauch in Nicaragua. In Chichigalpa, einem Städtchen mit 40.000 Einwohnern rund 130 Kilometer nordwestlich von Managua, hört man sie öfter. Die Menschen hier sterben schnell, und sie sterben vor allem an einer Krankheit: chronischer Niereninsuffizienz. Auch Salvador Urtecho Romero ist diesem Leiden erlegen.
http://www.taz.de/1/politik/amerika/artikel/1/bitteres-zuckerrohr-bitterer-rum/



melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 14:14
ich finde es gar nicht mal so verkehrt das happy meal mal auf herz&nieren zu prüfen. das essen bei mc donald's ist sicher eine abwechslung für die kleinen und sollte nicht regelmäßig verzehrt werden, aber mc donald's versteht es mittels verschiedener kampagnen kinder auch als zukünftige kunden zu erreichen und zu »erziehen«, indem kleine spielplätze hingestellt, spielzeug en masse angeboten und cartoons mit dem netten onkel ronald gesendet werden. hier gibt sich ein konzern, der hunderte von millionen jährlich für werbung ausgibt, heuchlerisch als kinderfreundlich. das ziel jedoch ist es schon in jungen jahren in die köpfe der bürger einzudringen um fresszombies heranzuzüchten und den umsatz zu sichern.

@niurick
ich halte verbraucherschutz - und nichts anderes stellt diese maßnahme dar - für sehr wichtig, arbeitet doch mc donald's und allgemein die lebensmittelindustrie im weitesten sinne viel mit täuschung und wortkosmetik. hier soll keine diktatur enstehen, sondern mehr transparenz, um die bürger besser über den inhalt ihrer nahrung zu informieren und somit selbst zu entscheiden, wie gesund sie sich ernähren möchten...


1x zitiertmelden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 14:16
@richie1st
Zitat von richie1strichie1st schrieb:besser über den inhalt ihrer nahrung zu informieren und somit selbst zu entscheiden, wie gesund sie sich ernähren möchten...
Informieren?
Hast Du die Entscheidung aus San Francisco gelesen? Das Urteil schreibt vor, wie die Mahlzeit aussehen soll. Da ist nix mit Information oder Aufklärung.


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 14:21
@niurick
Die Amis sind halt so drauf, die halten ihre Bürger für noch gehirnamputierter als in Deutschland.

Zum Thema passt auch folgendes. Der lange Arm der Weltgesundheitsorganisation:

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14032*

Sie fingern einem die Grundrechte weg.


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 14:29
@niurick
nein, das urteil soll natürlich nicht informieren, aber den verbraucher schützen. anscheinend gibt es in den usa nicht genügend aufklärung und das urteil wird sicher in den medien diskutiert. ich verstehe was du meinst, aber offensichtlich ziehen die amis als fetteste nation nun konsequenzen und greifen hart durch. ich wäre auch für aufklärung statt dieser drastischen mittel, aber das zeigt wie verzweifelt die lage in diesen belangen doch sein muss...


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 14:34
Ich werde mich nicht damit anfreunden, dass mir unter dem Deckmäntelchen der Gesundheit vorgeben wird, wie mein Teller aussehen soll.
Zig Jahrzehnte hat uns die Zucker-Industrie ungeniert alles vorsetzen können, jetzt hat sich die Obst-Lobby durchgesetzt, und hier entsteht der Glaube, es ginge um Gesundheit. Es geht um Bevormundung.


melden

Die drohende Nahrungsmitteldiktatur

04.11.2010 um 15:28
@niurick
yo - und wenn du dich umhörst gibt es noch "spezielles " :D kartoffeldiät, trennkost und was weiß ich, was durch die journale für frauen usw. getrieben wird :D


melden