Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Knast und Repression

50 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gefängnis, Knast, Repression ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Knast und Repression

15.05.2009 um 10:57
Knäste zu Baulücken... Diese Parole scheint in Bezug auf Mörder, Vergewaltiger und Rassisten und Faschisten doch übertrieben. Aber denkt mensch an Gelgenheitskiffer_innen, Schwarzfahrer_innen oder mittellose Meschen, die sich ihre Nahrung bei Supermarktketten klauen müssen stellt sich die Frage: "Warum werden die eingespert?"
Der glaube an einen funktionierenden Rechtsstaat, in dem so etwas gerechtfertigt und nicht irrational bemessen ist, wird in anbetracht prügelnder/mordender Polizisten, vor Synagogen "Nie wieder Israel" schreiender Neonazis, der Unterstützung der Massenmorde in Afghanistan, usw. nicht mehr haltbar.
Wer den Film "Raod to Guantanamo" gesehen hat weiß, dass unschuldige Individuen so gut wie keine Chance gegan die funktionierenden Unterdückungsmechanismen haben. Wer schon mal in einem "Übergangswohnheim" (Asylbewerberwohnheim/Abschiebeknast) war und die dortigen Umstände miterlebt hat, oder versuchte auch bei regelmäßigen Besuchen nur ein mal ohne den vergessenen Personalausweis hinein zu kommen und Freund_innen zu besuchen hat miterlebt wie gut die Repressions- und Unterdrückungsmechanismen arbeiten.
Vie zu oft sitzen Menschen unbegündet mehrere Jahre in Untersuchungshaft oder werden wegen kleinigkeiten eingespert, wärend Landmienenproduzenten_innen, Waffenhändler_innrn, Soldate_innen und andere Mörder lächelnd und gut bezahlt durch die Gegend laufen können. Vergewaltiger_innen sitzen 6 Monatei und Bankräuber_innen 10 Jahre - wo is da die Relation? Das Geld mehr wert als ein halbwegs gerechtes Leben eines Menschen.
Was haltet ihr von dem Konstrukt Gefängnis? Wie steht ihr zur Repression gegen alle, die Machtebenen des Staates versuchen anzugreifen? Wie viel vertrauen habt ihr in den Rechtsstaat? Über diese Fragen soll hier diskutiert werden.


1x zitiertmelden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:00
Ich bin dafür, dass nur Gewaltverbrecher wirklich lange eingesperrt werden und alle anderen Sozialstunden abbüßen... Kommt hier natürlich auch wieder auf das Ausmaß an, aber ich find's eine Frechheit, dass doch wirklich mehr Radau um Raubkopierer gemacht wird, als um Jugendkriminalität...
Sah noch nie die Relation...


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:07
Wer is denn deiner Meinung nach ein Gewaltverbrecher? Würdest du die gleiche Strafe für einen aus rassistischeer Motivation handelnden Neonazi und einem alkoholisierten Menschen, der aggressiv auf ein versehentliches anrempeln reagier fordern? Jugendkriminalität - bitte bendenke, dass auch da der Gelgenheitskiffer mit zählt...
/dateien/pr54024,1242378449,banner boykott mi 444x200


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:08
Zitat von -mensch--mensch- schrieb:nur ein mal ohne den vergessenen Personalausweis hinein zu kommen und Freund_innen zu besuchen hat miterlebt wie gut die Repressions- und Unterdrückungsmechanismen arbeiten.
Wenn ich meine Monatskarte vergesse darf ich nichtmal Bus fahren. So sind eben die Regeln. Was das allerdings mit Repression und Unterdrückung zu tun hat verstehe ich nicht.
Zitat von -mensch--mensch- schrieb:Vie zu oft sitzen Menschen unbegündet mehrere Jahre in Untersuchungshaft
Und worauf stützt sich diese Aussage?
Zitat von -mensch--mensch- schrieb:Was haltet ihr von dem Konstrukt Gefängnis?
Absolut notwendig in einem Rechtsstaat.
Zitat von -mensch--mensch- schrieb:Wie steht ihr zur Repression gegen alle, die Machtebenen des Staates versuchen anzugreifen?
Was meinst du damit?
Zitat von -mensch--mensch- schrieb:Wie viel vertrauen habt ihr in den Rechtsstaat?
Ich vetraue dem Rechtsstaat ausreichend. Was mich aber nicht davon abhalten würde den Polizisten vor meiner Haustür mit einem Hausdurchsuchungsbefehl "das Leben" so schwer wie möglich zu machen.


1x zitiertmelden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:14
@-mensch-

Gewaltverbrecher sind alle Verbrecher, die mit Gewalt zutun haben.
Mörder, Vergewaltiger, Schläger, Randalierer... die sollten viel höhere Strafen bekommen als Diebe, Räuber, Dealer, Raubkopierer..


1x zitiertmelden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:21
@PetersKekse
Ich finde viele dieser Regeln unnötig. Du darfst bei vergessender Monatskarte nicht mal Bus fahren. Wozu? Wenn du darauf angewiesen bist zum z.B. zur Schule oder zur Arbeit zu kommen warum gibt es da keine Möglichkeit die Karte später an einer zentralen anlaufstelle zu zeigen ohne trotz dem ein Strafe zahlen zu müssen? Und ich sehe es schon als Unterdrückung an wenn ich dazu gezwungen werde einen Personalausweis mitzunehmen um Freunde_innen zu besuchen.
Zur U-haft hab ich grad kein Beispeil zur Hand, wenn jetzt 16jährige Menschen in U-haft sitzen und und keinen Kontakt zu Freunden onder Familie haben dürfen, weil sie angeblich am 1. Mai einen Molli auf nen Polizisten geworfen haben sollen finde ich das schon krass... Jeder gilt so lange als unschuldig bis seine schuld bewiesen ins?! warum werden dann menschen eingespert, deren schuld noch nicht bewiesen ist? schöner rechtsstaat...
machebenen des staaten angreifen kannst du mit politischer arbeit, dem äußern von kritik, hacken, usw. halt alles, was dem problemlos funktionierendem kapitalismus schaden könnte...
Zitat von PetersKeksePetersKekse schrieb:Ich vetraue dem Rechtsstaat ausreichend. Was mich aber nicht davon abhalten würde den Polizisten vor meiner Haustür mit einem Hausdurchsuchungsbefehl "das Leben" so schwer wie möglich zu machen.
also immer vertrauen, aber wenn du selber dranne bist dann auf einmal doch gucken ob es kritikpunkte gibt? (das is nicht so böse gemeint, wei es vlt. wirkt)


1x zitiertmelden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:21
Randalierer höhere Strafen als Dealer?
Raub ist nach deiner Definition ebenfalls ein Gewaltverbrechen.


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:23
@PetersKekse

Ich werde lieber überfallen als niedergeschlagen. Das ist meine Meinung ;) Drogen sind in den Kulturen der Menschen tief verankert und sind somit zu akzeptieren. Randalierer beschädigen fremdes Eigentum, stehen allerdings trotzdem ganz unten bei der Gewalt-Liste bei mir.


1x zitiertmelden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:24
@A.Darko
das habe ich verstanden, aber meine frage zielte daruf ab, ob es auch eine art gesinnungsstrafrecht geben solte, da auch krankhaften vergewaltiger_innen anders geholfen werden muss als denen, die das machen um ihre macht zu spüren oder neonazis aus anderen gründen schlagen als betrunkende...


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:31
@-mensch-

Ich denke erstmal sollten ALLE ab in den Kahn, ob nun Neonazis oder gelangweilte Bankiere ;)
Man sollte es so regeln, dass sie das, was sie im Knast kosten, durch Arbeit im Knast wieder ausgleichen. Es sollte nicht heissen: "Wielange soll die Person in den Knast?" sondern "Mit welchem Standard?"

Kann doch nicht sein, dass Verbrecher im Knast Fernseher bekommen...Verstehst? Man sollte diese Menschen grundsätzlich aus unserer Gesellschaft ausgliedern.
Ich


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:31
Als jemand, der von der Einhaltung des Urheberrechts lebt, bin ich sehr wohl dafür, Raubdrucker und -kopierer strafrechtlich zu verfolgen. Erst recht, wenn sie diese Straftat zur eigenen Profitmaximierung betreiben.

Im Übrigen habe ich Probleme mit einem "Gesinnungsstrafrecht", in dem unter Umständen ein "Ehrenmord", weil aus ehrenhafter Gesinnung erfolgt, milder bestraft wird, als einer aus Habgier, in der ein Totschläger ein geringeres Strafmass bekommt, weil er sich vor der Tat Mut angetrunken hat, als einer, der sein Opfer nüchtern vom Leben zum Tode gebracht hat.


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:41
@Doors

Es geht denke ich mal nicht darum, dass er Raubkopierer generell nicht bestrafen will, sondern dass es einfach sinnlos ist diese "kleinen Fische", die hier und da mal ein Album runterladen wie Schwerverbrecher behandeln, obwohl diese im Gegensatz zu den Komaprüglnern nun wirklich harmlos ist.


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:44
Zitat von -mensch--mensch- schrieb:Wenn du darauf angewiesen bist zum z.B. zur Schule oder zur Arbeit zu kommen warum gibt es da keine Möglichkeit die Karte später an einer zentralen anlaufstelle zu zeigen ohne trotz dem ein Strafe zahlen zu müssen?
Weil dann der Busfahrer jeden protokollieren müsste der keine Karte vorweisen kann, damit der Fahrgast gezwungen ist die Karte an besagter Stelle vorzuzeigen. Dir ist klar, dass das nicht machbar ist?
In den Städten und Verkehrsmitteln wo der Fahrer den Zustieg nicht kontrolliert( vornehmlich in S- und Straßenbahnen) besteht immer die Möglichkeit Dauerfahrkarten nachzureichen um so einem Strafgeld zu entgehen. Dazu ist aber die Erfassung der Personendaten erforderlich. Ohne Personalausweis bleibt da nur die Anfrage bei der Polizei. Das scheint mir für ein Wohnheim unpraktikabel.
Zitat von -mensch--mensch- schrieb:Und ich sehe es schon als Unterdrückung an wenn ich dazu gezwungen werde einen Personalausweis mitzunehmen um Freunde_innen zu besuchen.
Hast du schonmal darüber nachgedacht warum solche Regelungen bestehen? Vielleicht wurde dort regelmässig Vandalismus von Besuchern betrieben, dort wurden Drogen verkauft oder was weiß ich. Es gibt haufenweise Gründe warum das sinnvoll sein kann. Die 20g Personalausweis kann man dir wohl zumuten mitzutragen.
Zitat von -mensch--mensch- schrieb:Zur U-haft hab ich grad kein Beispeil zur Hand
Ich schließe daraus, dass das folgende Beispiel fiktiv ist. Damit erübrigt sich für mich jegliche Diskussion des Beispiels.
Zitat von -mensch--mensch- schrieb:Jeder gilt so lange als unschuldig bis seine schuld bewiesen ins?! warum werden dann menschen eingespert, deren schuld noch nicht bewiesen ist?
Die U-Haft hat einen genau vorgegebenen Rahmen in dem sie eingesetzt wird. Dringender Tatverdacht, Fluchtgefahr und Verdunklungsgefahr sind die Gründe aus denen U-Haft vom Richter angeordnet wird. Natürlich besteht hier wie immer die Gefahr eines Missbrauchs, das Konzept an sich ist aber sinnvoll weil die Gründe in meinen Augen gute Gründe sind.
Zitat von -mensch--mensch- schrieb:machebenen des staaten angreifen kannst du mit politischer arbeit, dem äußern von kritik, hacken, usw. halt alles, was dem problemlos funktionierendem kapitalismus schaden könnte...
Dafür wirst du aber in der Regel keine Repressionen des deutschen Staates erleben. Auch wenn ich mir nicht sicher bin was du mit "hacken" meinst.
Zitat von -mensch--mensch- schrieb:also immer vertrauen, aber wenn du selber dranne bist dann auf einmal doch gucken ob es kritikpunkte gibt?
Der Punkt ist, dass ich prinzipiell keinem Vertraue. Es wäre nicht das erste mal das einem Angeklagten aus einer unüberlegten Äußerung unschuldigerweise ein Strick gedreht wird. Das ist aber nicht die Regel und deshalb habe ich (nicht unbegrenztes) Vertrauen in unseren Rechtsstaat. Abgesehen davon ist es mein Recht mich gewissen Maßnahme in gewissem Umfang zu widersetzen, dieses Recht nähme ich dann in Anspruch.


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:48
Zitat von A.DarkoA.Darko schrieb:Drogen sind in den Kulturen der Menschen tief verankert und sind somit zu akzeptieren.
Wie kommst du darauf das Drogen Bestandteil aller menschlichen Kulturen sind? Nur weil sie von einem Teil konsumiert werden folgt daraus noch lange nicht das sie gesellschaftlich akzeptiert sind. Zumal "Dealer" nach geltendem Recht illegale Drogen, also diejenigen die keine breite Akzeptanz erfahren, verkaufen.


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:50
@A.Darko
die einen dürfen radio hören, die nächsten pc spielen und, die glücklichsten haben noch internet? oder: die einen bekommen eine scheibe brot, 1/2 glas wasser am tag und dürfen alle 4 tage duschen und die anderen bekommen frühstück, mittag, abendbrot und können täglich duschen...
was davon meinst du mit: "mir welchem standart?"

@Doors
warum der anspruch nach einer profitmaximierung? ist es nicht ausraichend davon leben zu können? oder etwas für das allgemeinwohl zu tun?
gesinnungsstrafrecht impliziert nciht, dass es zwangsweise mjildere strafen gibt...


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 11:55
@-mensch-

Es ist doch so: Der Gesellschaft ist nicht geholfen, wenn ein Straftäter nun 6 Monate oder 3 Monate im Knast sitzt.
Da müssen eben andere Überlegungen gemacht werden.

Meine Überlegung war es, nicht zu entscheiden wie lange ein Mensch in den Knast muss, sondern mit welchem Standard. Kontakt zur Aussenwelt ist erstmal grundsätzlich verboten.
Wer fleissig arbeitet (Das sollen sie, wir müssen zum Leben arbeiten, sollen sie es also auch) und sich gut hält, kann eben anstatt rauszukommen einen Fernseher bekommen.
Weiß ja nicht in wiefern der Fernseher im Knast Standard ist, aber Fernsehen, Tabak, Alkohol und Co. ist schon Luxus, der nicht einfach so da sein sollte.


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 12:07
@PetersKekse
du kannst die karte für z.b. s-bahn nachreichen, aber das kostet immer noch 7 euro (statt 40)

Personalauswaies vorzeigen, sagen wen ich besuchen möchte (es geht nicht zu sagen erst A, dann B, dann C usw.), zu sagen wie lange ich bleiben will und dann wenn 22uhr die besuchszeit zu ende is schon um 21.45 raus geschmissen zu werden, obwohl ich 22.00 uhr angegeben habe finde ich schon komisch und nciht gut...

das beispiel ist nicht ausgedacht... is ziemlich genau 2 wochen her

drigender tatverdacht kann von den beamten ja erst mal immer gesagt werden, flcuhtgefahr? da hab ich liebe so nen bändchen um den knöchel... verdunklungsgefahr? die wird so auch nicht verhidnert...

hacken: das virtuelle eindringen auf andere computer
nimm mal an einer linken demo in berlin teil und lass die da den tonfer (schreibt man den so) nen paar mal auf dich drauf hauen... dann weißt du was repression is, weil du kritik geäußert hast... oder mal zum lesen :"Feindbild Demonstrant - Polizeigewalt, Militäreinsatz, Medienmanipulation - Der G8-Gipfel aus der Aicht des Anwaltlichen Notdienstes" is mal ne sicht von anwälten zu unserem rechtsstaat und auch repression

du nimmst das recht in anspruch, oder nimmst du es dir raus? im GG is zwar verankert, dass die regierung mit gewalt gestürzt werden kann, aber das findet ja in keinem anderen gesetzestext anwendung und is damit hinfälllig


1x zitiertmelden

Knast und Repression

15.05.2009 um 12:09
@A.Darko
also alkohol gibt es dort nicht das schonmal vorweg(ausser selbstgebrannten):-)aber fernsehen kannst du haben und radio.


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 12:12
@A.Darko
der gandanke mit dem standart is ja net schacht, aber wenn es schon knäste gibt müssen die menschan da auch wieder raus... es ist unverantwortlich einem - oder mehreren - meschen aus dem jeweiligen sozialen umfeld zu reißen und dann weg zu stecken... das funktioniert nicht... ein aggressiver typ, der jemanden zusammenhaut, weil zweite die freundin vom ersten angeguckt hat soll nie wieder seine freundin in den arm nehmen können? das is unmenschlich... ohne die perspektive raus zu kommen werden sich da massig leute das leben nehmen...


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 12:17
@-mensch-

Unmenschlich ist jemanden zusammen zu schlagen. Niemand spricht von "immer wegsperren".. Aber es werden soviele Schläger lasch bestraft, dass es schon fast eine Unverschämtheit ist..

Man muss erstmal grundsätzlich den Gedanken haben, dass alle Leute friedlich miteinander umgehen sollten. Jemand, der natürlich mit der linken Szene sympathiert, ist sowas erstmal grundsätzlich egal. Solange man eine Meinung hat, muss man die auch durchbringen, ob mit Gewalt oder ohne. Das ist einfach der falsche Ansatz..


melden

Knast und Repression

15.05.2009 um 12:27
@A.Darko

das is auch der falsche ansatz... genauso wie steine und flaschen auf polizisten zu werfen oder nen mercedes anzuzünden nur weils nen mercedes is... das sind alles keien wege sich inhaltlich politisch zu äußern...
Sie sagen Steine sind keine Argumente und schlagen uns mit Knüppeln,vergiften uns mit Chemie,verseuchen uns mit Atom und töten im Gefängsnis.Sie haben recht,Steine sind keine Argumente,Steine sind erst der zögernde Versuch uns zu artikulieren,in der einziegen Sprache die sie verstehen!
das ist nciht meine position... das ziel von politischer arbeit kann in unserer welt nicht sein aus einer kleinen masse heraus versuchen dam staat den krieg zu erklären... ziel sollte es sein jeden menschen zu informieren, dass massen aus ihrem eigenen bewusstsein heraus bestimmte firmen, vlt sogar gesetze boykottieren und so von allen gezeigt wird, dass sie mit etwas nicht einverstanden sind...
ich für meinen teil träume von einer hierarchiefreien, liberteren, gleichberechtigten und vor allem friedlichen welt... und in meinen augen is eine friedliche welt nicht mit gewalt durchzusetzten... in dieser welt gibt es denn, um auf das thema zurück zu kommen, auch keine knäste, weil trotz der fehlenden gesetze jeder mensch aus seinem/ihrem gewissen richtig handelt - wie gesagt: ein traum...


melden