Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schießerei in Fort Hood, Texas

180 Beiträge, Schlüsselwörter: Anschlag, Massaker, Texas, Schießerei, Fort Hood
BunterPilz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 17:57
ist ja furchtbar.
Es wird immer schlimmer in der Welt.


melden
Anzeige

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 17:59
kazamaza schrieb:da er ja angeblich Allahu Ekber geschriehen haben soll
Wenn jemand mit dem Vorsatz "Allahu Akbar" die Waffen zieht und andere damit niederstreckt, ist die Tat in meinen Augen schon religiös motiviert..


melden

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 18:03
@wasserbrenne

Kommt ganz drauf an in welcher Situation er es gesagt hat. Man verwendet die Phrase auch in anderen Zusammenhängen.


melden

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 18:04
Der Mann lebt doch noch oder ?

Wenn Ja, klagt Ihn an wegen Beleidigung des Islams ! (das wäre mal ein Zeichen)


melden

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 18:07
Man sagt das durchaus auch wenn man verwundert oder schockiert über etwas ist. Wenn ers nicht grad aggressiv geschrien hat, heißt es absolut nix. Die Situation wäre wichtig. Es heißt immer nur "Wir haben aber ein Allahu akbar gehört". Ja ich hör auch ständig Leute "Mein Gott ..." sagen ... es ist ne Phrase.


melden

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 18:17
@BunterPilz
BunterPilz schrieb:Es wird immer schlimmer in der Welt.
Unfug.
Mord, Totschlag und Verbrechen gibt es, seitdem es Menschen gibt. Lies' mal die Bibel. :D
Du wunderst Dich scheinbar nur über die Schlagzahl, in der die Berichte durch die Medien gehen.
Unsere Zeiten werden weder schlimmer noch werden die Taten böser - wir erfahren lediglich im Minutentakt darüber. Das ist ein wichtiger Punkt.


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 18:22
- "gestern gab es einen amoklauf in texas"
---"wer war das genau, immer diese verrückten menschen, die durchdrehen..."
- "es war ein moslem."
---"hmm, dann ist es normal, war wahrscheinlich ein terrorist"

***

wenn woanders amokläufe stattfinden, sagt man ganz einfach, er sei nicht klar im kopf oder hatte psychische probleme und wenn das mal ein moslem macht, kommt gleich ein heftiger windstoß, oh je, die arme welt...


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 18:55
Wer in Amerika geboren ist und dort mit arabischer Dischdascha rumgeistert hat sicherlich ´nen Schlag weg.


melden

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 19:01
@Hansi

Und was sind dann die US-Streitkräfte - die in ein Land einmarschieren, dessen Lebensweise, Kultur und Religion ihnen zutiefst zu wider ist? Weltverbesserer?


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 19:17
niurick schrieb:Und was sind dann die US-Streitkräfte - die in ein Land einmarschieren, dessen Lebensweise, Kultur und Religion ihnen zutiefst zu wider ist? Weltverbesserer?
Nein, Befehlsempfänger ;)


melden

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 19:24
Heute sagten sie, dass er weil er Muslime war, ziemlich gemobbt wurde. Kann ich mir schon vorstellen, dass man unter Amerikanischen Patrioten, als Muslime, seit dem 9/11 ein dickes Fell braucht.
Mobbing also mal wieder.
Klar schreit er dann Alah rum. Da habt ihr den Muslimen den ihr wollt.
So macht man Extremisten.. immer schön druff hauen.. wird dann schon.


melden

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 19:31
Mobbing sollte einfach mal intensiver diskutiert werden.
Vorallem in den Schulen. Denn dort fängts an.
Nicht so n Quatsch wie Killerspiele verbieten. Sondern den Menschen mal n bisserl Sozialskill reinhämmern.
Weil da mangelts einfach extrem.
Würde auch der Verbrechenstatistik im allgemeinen helfen.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 19:32
@niurick
niurick schrieb:Und was sind dann die US-Streitkräfte - die in ein Land einmarschieren, dessen Lebensweise, Kultur und Religion ihnen zutiefst zu wider ist? Weltverbesserer?
Von mir aus hätten sie ihnen ihren Saddam lassen können.


melden

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 19:32
Wenn den wirklich irgend jemand aufgrund seiner Religion und Herkunft geschimpft und er die Eier dafür gehabt hätte, wäre das sofort ein Fall fürs Kriegsgericht gewesen. Ein US Major braucht sich sowas nicht bieten zu lassen und da hätte die Armee jedes Interesse, mit absoluter Härte durchzugreifen.


melden
kastimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 19:39
@wasserbrenne

der mensch ist nicht so einfach, er hat einen bestimmten status,ich denk, man würde ihn vllt nicht mehr ernst nehmen, wenn er vorm gericht flennt und andere wegen mobbing beschuldigt, wie will man das beweisen, gibt es zeugen?

er wird das verdrängt haben, so wie die ganzen anderen mobbingopfer und am ende ist er dann explodiert


melden

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 21:34
Türkische Soldaten schreien auch manchmal - wenn der Offizier nicht grad in der Nähe ist -"Allahu Akbar", hinhört, wenn sie auf PKK- Ziele schießen, PKK- Kämpfer schreien auch "Allahu Akbar" - wenn ihr Kommandant gerade nicht hinhört - wenn sie auf türkische Soldaten schießen usw.

Gerade in Grenzsituationen (in einer solchen scheint sich der Psychologe ja befunden zun haben) "Allahu Akbar" sowas wie ein Schrei, der Kräfte freisetzt oder den Druck, unter dem man steht, entlädt ...

Daraus auf einen terroristischen Beweggrund zu schließen ist zu kurz gedacht.

Und ob er überhaupt "Allahu Akbar" gesagt hat, ist die nächste Frage.

Ansonsten muss ich den Postern zustimmen, welche die Problematik des Mobbings aufgegriffen haben.


melden

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 21:58
ich versteh deine andeutung.

aber : es gibt nicht genug amerikanische soldaten, um in alle länder einzumaschieren, die es nötig hätten


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 22:02
Für die, die sich besser auskennen: Er müsste doch theoretisch vom Militär verurteilt werden, oder? Demnach käme neben Mord noch Hochverrat hinzu (kriegerische Handlung gegen Teile der US Army, und das ist eindeutig erfüllt) - das reicht doch garantiert für ein Todesurteil, oder? Und soweit ich weiß vollstreckt die Army ihre Todesurteile durch Erhängen oder Erschießung. DAS wäre mal ein Zeichen.


melden

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 22:07
@Gladiator


naja bei 13 toten, wird er im richtigen bundesstaat auch von nem normalen gericht zum tode verurteilt


melden
Anzeige

Schießerei in Fort Hood, Texas

07.11.2009 um 22:14
Also wenn sein Anwalt sein Studium nicht bei Ebay ersteigert hat, dann wird der Typ mit Unzurechnungsfähigkeit davon kommen... auch in Texas. Darf dann neben Hanibal Lecter speissen ;)
Aber gucken wir ma.


melden
710 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt