weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

477 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 09:27
@LoggDog
das sind durchaus beiträge am rande, die für jeden eine offenbarung sein können ;)

wir sagten auch was zum thema - ganz direkt z.b. Hierbleiben und kämpfen -Flucht ist Feigheit.

oder
Doors schrieb:Schon wieder so ein jammerlappiger "Ach, was geht es uns armen Deutschen schlecht und warum tut eigentlich keiner was"-Thread, der in dem Aufruf mündet, es müsste mal einer 'ne Revolution machen


melden
Anzeige

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 09:28
@LoggDog
um auf @KlausBärbel post einzugehen - es gibt genug menschen, die sich in die spur setzen und in verschiedensten bereichen aktiv dabei sind


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 09:33
@kiki1962
Finde nur, Bemühungen sollten sollten möglichst gebündelt werden. Sonst sind es immer nur Kämpfe zwischen Streihölztern & Wassertropfen ^^

Hier Geplänkel, da Geplänkel, aber eine Welle die "das Feuer" löscht ist nicht "machbar" :/


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 09:41
@LoggDog
setzt voraus, dass z.b. gewerkschaften nicht in ihrer eigenen suppe kochen

sie bleiben fern, sie beteiligen sich oftmals nur sehr oberflächlich - klar sie werden ja auch von den oberen unterhalten sie sind nicht souverän

wenn ich die "werbungen" sehe, die sie auffahren wachsen zweifel

neulichst waren betriebsräte - neue - in berlin - 4 sterne hotel, fitness etc

die sind doch gekauft - ich würde mich verweigern dies mitzumachen -


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 09:45
@LoggDog


Was erwartest Du: Die grosse sozialistische Oktoberrevolution?


Bei mir erfolgt der Aufstand jeden Morgen um 5:45h.

Aber sonst sehe ich hierzulande weder eine revolutionäre Situation, noch ein revolutionäres Potenzial, noch eine revolutionäre Ávantgarde.

Das habe ich in den letzten drei Jahren schon in (gefühlte) 1.000 "Wann is' endlich Revolution"-Threads bei Allmy geschrieben.

Also: Legt Euch wieder vor die Glotze und pennt weiter!


Ich denke, es wird nicht an den Panzern der Regierenden scheitern, sondern eher am mangelnden Aufstand der Massen.

Noch sehe ich in der BRD keine revolutionäre Situation, in der die Volksmassen die Kasernen stürmen, um sich zu bewaffnen, wie es einstmals (1975) der KBW sel. sah.
Keine Generalstreiks, keine Hungermärsche, keine Regierenden an der Laterne.
Das Volk sucht noch das Kleingeld zum Kauf einer Bahnsteigkarte, hat es aber, ach, schon längst in Dosenbier umgesetzt. Wenn heute schon Gewerkschaftsführer vor "inneren Unruhen" warneen, dann sagt das mehr über sie und ihre standortbedingen Ängste aus, als über eine tatsächliche prä-revolutionäre Situation.


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 09:56
@Doors
finden wir uns damit ab: jeder will veränderung , spukt große töne in stammtisch manier - und meint damit einen prozess der veränderung in gang zu setzen

@LoggDog
komm pack aus - wo beteiligst du dich - wo bist du dabei, um etwas zu verändern - vielleicht auch allein? - welche aktionen startest du? ich meine dass du @Doors und mich zum thema zurückführst - ist doch schon mal ein guter ansatz

aber glaube mir, dass wir es uns auch mal leisten können satirisch - heiter paar lockere sätze über den thresen zu schieben


melden
Fux.123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 09:57
Eins zu Null für Kiki... ^^


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 09:58
@Doors
Ich habe einen Aufstand in der Masse.
Mein Schwerbauch ist massig genug wenn ich poltere ^^

Davon abgesehen ist auch kein Grund zur Revolution da. So schlecht geht es nicht. Aber an einigen Stellen wird eben von politik Ratten geknabbert, also entweder Kammerjäger beschaffen oder Haus abfackeln & neubauen.

Und nein, eine Revolution wünsche ich mir nicht. Nur Gesetzenänderungen/ergänzungen, welche den Politikern ihre Unantastbarkeit nehmen & sie zwingen für das Volk zu handeln (so wie es mal politischer Grundgedanke war. VolksVERtreter... nicht VolksTRETER :/ )


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 10:01
@kiki1962
Hier meine Antwort (wie gewohnt locker rübergekloppt :D):

Ich kann zu meinen Aktionen nichts sagen, da hier gewisse Leute/Stellen mitlesen.
Klingt nach VT, ist aber leider Fakt... daher keine genaueren Auskünfte dazu :x


Aber keine Sorge, mein Denken ist positiv & ich werde zumindest meine Kinder zu anständigen Menschene rziehen ;) Würde das jeder so machen hätten wir in 100 Jahren Erfolge zu verbuchen in De :D


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 10:01
@LoggDog

Dann wirst Du wohl nicht umhin kommen, Dich politisch zu engagieren, in Partei, Gewerkschaft, Bürgerinitiative - Veränderungsbedarf besteht überall - Arbeit ist genug da.
Nur nicht so drängeln.


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 10:08
@LoggDog
hier in deutschland machen unsere gewählten vertreter, die auf das grundgesetz schwören gesetze, die vom verfassungsgericht kritisiert werden -

was also nützen dann gesetze - und es bedarf 5 jahre, um diese verfassungswidrigkeit festzustellen ;)

yo - bewege dich im untergrund - schweige über das, was du tust - na und hat halt jemand ein augen auf einen - was solls : zeigen wir unser gesicht - zeig dein gesicht - keiner muss sich verstecken, der sich gegen unrecht wehrt


melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 11:00
@kiki1962
Die Regeln des Forums besagen, dass man mich ohne angaben von Gründen und/oder bei Fehlverhalten löschen darf.
Ich will nicht wieder einen Monat lang als Neuling missgünstig beäugt werdenw eil mir einmal die Woche der Account gekillt wird :D


Davon abgesehen, arbeite ich (was den Admin nicht stören wird, diese Sockenpuppe :P), in der direkten Gesellschaft an kleineren Zielen/Aufgaben.
Sie zu nennen würde meinen & sicherlich auch euren Zeitrahmen sprengen.
Und am Ende heißt es "Acc weg weil du störst" damit ich auch in Zukunft nicht auf die Idee komme, hier etwas zu publizieren was andere "aufhetzt" :)

Damn... alleine das jetzt zu sagen könnte mir Minuspunkte bei der Verwaltung einbringen ^^



PS: Wir leben in einem Rechtstaat.... das der Staat immer Recht hat °hust°


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 11:04
@LoggDog
bleibt die frage wirklich : in was für einem staat leben wir eigentlich - wobei es durchaus bedenken geben darf über manche aktionen . .


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 11:34
@kiki1962


Im Krieg und in der Liebe sind alle Mittel erlaubt.


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 11:39
@Doors
:D -

halten wir uns an die 60er - bed in -

und wenn unsere impotenten politiker mehr sex hätten, wären sie ausglichener selbst die affen im urwald haben das kapiert - - -


melden
Sucellus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 11:43
Hmmm ich überlege mir gerade ob ich einen ähnlichen Thread eröffnen sollte mit dem Titel:

"Lässt sich die Schweiz zuviel von Deutschland gefallen?"

;)


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 11:43
@kiki1962

Ich will aber weder mit Frau Merkel, Frau von der Leyen (die wird ja immer gleich schwanger) noch mit Herrn Westerwelle ins Bett.

Nee, lass mal.


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 11:46
@Sucellus


Vielleicht könnte uns die Schweiz den Krieg erklären?

Wie wir vom Falkland-Krieg wissen, hilft es, einen äusseren Feind zu haben, um von Wirtschafts- und Politikkrisen im Inneren abzulenken.

Ihr könntet ja, um beim o.g. Beispiel zu bleiben, die Insel Mainau im Bodensee besetzen.


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 11:47
@Doors
tja - die sollten aber keinen sex mit gleichen ausüben - sonst wird es wie in den römischen bädern ;)

und du gibst dich nicht dafür her ? - du fällst dem volk in den rücken -

@Sucellus
mach mal - letztlich beschneiden wir ja ihre freiheit in den bankgeschäften

deutschland erobert neue gebiete


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

11.02.2010 um 11:50
@Doors
Doors schrieb:um von Wirtschafts- und Politikkrisen im Inneren abzulenken.
Nicht nur um davon abzulenken, sondern um sie sogar aufzubessern.
Immerhin wird ein ordentlicher Teil des BIP von der Rüstungsindustrie "erarbeitet", und ein Äusserer "Feind" hat schon immer für mehr Zusammenhalt im Inneren gesorgt.
Das alte römische Prinzip, teile und Herrsche ;)


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Heidentum70 Beiträge
Anzeigen ausblenden