weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

477 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

20.09.2010 um 16:14
Im Augenblick habe ich den Eindruck, in Stuttgart beispielsweise oder am letzten Wochenende in Berlin lassen sich durchaus nicht wenige Menschen nicht zuviel gefallen.


melden
Anzeige

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

20.09.2010 um 16:59
@Doors
yo es ist was in bewegung - meint man zu spüren zumindest an den wichtigen stellen - stuttgart, anti-atom und demnächst geht es gegen den sozialabbau - 29. september . . . .

sarrazin findet auch gefallen - alle wollen jetzt mehr freie meinungen zulassen - egal welche -
und vor allem will das volk die wahrheiten hören - und das endlich mal "durchgegriffen" wird

es bewegt sich was


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

20.09.2010 um 17:17
@kiki1962
Dass gerade du Sarrazin zugestehst, etwas Sinnvolles erreicht zu haben - wow :-)


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

20.09.2010 um 17:30
@ramisha
ich hoffe du liest ironie raus - sonst muss ich noch was hin zuschreiben ;)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

20.09.2010 um 17:33
@kiki1962
Brauchst du nicht - wir kennen uns ein wenig, stimmt's?


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

20.09.2010 um 17:38
@ramisha
stimmt

das gegenüber stellen ist schon wichtig - einerseits die bewegte volksseele bei wirklich markanten projekten - und andererseits auch das ausufern von meinungsmachern und ihren befürwortern

differenzieren ist wichtig


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

21.09.2010 um 08:08
@kiki1962


So lange sich das dumpfe Unbehagen der BürgerInnen nicht von populistischen Rattenfängern auf falsche Ziele mit Sündenbockfunktion lenken lässt, bleibt zu hoffen, dass sich der aufgestaute Groll wirklich politisch engagiert und es nicht passiv beim Leitsatz der Elektrobranche "Ihr da ohm macht watt ihr volt" bleibt.

Grundsätzlich habe ich aber den Eindruck, dass sich "das Volk" (wer immer das ist) eben eine Menge nicht gefallen lässt. Dies zeigt sich nicht nur in der Anti-AKW-Bewegung oder in Stuttgart, sondern auch am Engagement in Volksentscheiden etc. - auch wenn ich deren Ziele nicht immer teile. Aber bitte: Durchsetzung eines Nichtraucherschutzes gegen die Drogenlobby in Bayern, Kippen des Hamburger Schulgesetzes (samt Bürgermeister, auch wenn dieser dem widersprach), eine Fülle von Protesten und Prozessen gegen mangelnde Kinderbetreuung, ungerechte Schulsysteme, ökonomisch wie ökologisch zweifelhafte Bauvorhaben, Sparmassnahmen im sozialen und kulturellen Bereich... so träge ist "das Volk" nicht. Und nur, weil in den Medien nichts von diesen tausendfachen kleinen lokalen Widerstandsaktionen und dem damit einhergehenden bürgerschaftlichen Engagement und zivilem Ungehorsam berichtet wird, heisst dies noch lange nicht, dass da nichts stattfindet.


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

22.09.2010 um 11:03
@Doors
ich gehe davon aus, dass rattenfänger nur eine "momentaufnahme" bleiben - sie erscheinen am himmel als leuchtender stern um dann ganz schnell als schnuppe zu verglühen

he 100000 leute in berlin gegen atomkraft - wenn das nicht ein "zeichen" ist :D


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

22.09.2010 um 11:14
@kiki1962

Wenn ich mich Verschwörungstheorien hingebe, neige ich dazu, zu glauben, dass die ganze Causa Sarrazin ohnehin nur eine Ablenkung vom Einknicken des Staates vor der Atomlobby war.
Ein Nebenkriegsschauplatz, eine Finte. Nicht umsonst spricht man davon, "einen Türken zu bauen", wenn man jemanden ablenken und reinlegen will.


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

22.09.2010 um 11:25
@Doors
das aus deinem munde? -

dann war das timing für den auftritt sarrazins absolut korrekt gewählt - die einen stampfen ihre neuen gesetze in einen rahmen und der andre gibt den clown zur ablenkung


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

22.09.2010 um 11:27
@kiki1962

Ich bin zu lange hier - da kommen einem schon manchmal solche Ideen.


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

22.09.2010 um 11:47
@Doors
klingt nach einem übertragbaren krankheitsbild - ich hoffe ich bin immun -


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

25.11.2011 um 15:52
....aktuell auf jeden Fall! Aber darauf kalkulieren ja viele andere EU-Länder auch! Man muss nur mal die britischen Schlagzeilen dieser Wochen verfolgen. Oder die griechischen oder italienischen der letzten Wochen - die ****keule klappt immer (noch)!


melden

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

25.11.2011 um 16:59
bin mal gespannt wann das klare merkel nein zu eurobonds zum jein wird....


melden
Anzeige
Heidenthom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Lässt sich Deutschland zu viel gefallen?

25.11.2011 um 19:38
@seven_of_nine
ich tippe auf morgen oder übermorgen ;)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

144 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden