Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

570 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltregierung, Politk

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

29.12.2018 um 21:55
@Dennis75
Die Rechnung geht aber in der Realität vorbei, es zeigt sich aber jetzt schon das grössere Länder nicht zwangsläufig korrupter sind das Beispiel Kanada. Und zur Zeit ist es eher so das Wohlhabende Länder eher weniger zur Korruption neigen als ärmere Länder.


melden
Anzeige

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

29.12.2018 um 22:02
Hayura schrieb:Die Rechnung geht aber in der Realität vorbei, es zeigt sich aber jetzt schon das grössere Länder nicht zwangsläufig korrupter sind das Beispiel Kanada.
Mit "Größe" meinte ich die Größe der Bevölkerung, und nicht die Quadratkilometer. Hätte ich vielleicht früher sagen sollen.
Hayura schrieb:Und zur Zeit ist es eher so das Wohlhabende Länder eher weniger zur Korruption neigen als ärmere Länder.
Oder sie sind gar nicht weniger korrupt, sondern es kommt nur weniger davon ans Licht.

Vielleicht weil sich die Korruption weniger auf die "unteren Bevölkerungsschichten" verteilt wo weniger die großen Summen verschoben werden, sondern eher in den "oberen Etagen" wo es unauffälliger ist weil weniger Leute Bescheid wissen, aber dafür in ganz anderen Größenordnungen gerechnet wird.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

29.12.2018 um 22:18
Als Beispiel: Meine beste Freundin lebt schon lange in Deutschland, kommt aber aus Polen.
Sie sagt, dass es dort eine höhere "Alltags-Korruption" gibt als in Deutschland.

Damit meint sie zum Beispiel, dass viele Ärzte sich unter der Hand erstmal "privat" bezahlen lassen, natürlich ohne Quittung, damit du überhaupt einen Termin bekommst oder bestimmte hochwertige Medikamente.

Interessanterweise weniger in den Dörfern wo jeder jeden kennt und man aufeinander angewiesen ist.
Immerhin will der Dorfarzt ja auch beim Bäcker Brötchen kaufen und hat keinen Bock dass ihm irgendwann mal die Luft aus den Reifen gelassen wird.
Sondern eher passiert das in der Anonymität der größeren Städte.

In Deutschland ist das sicher nicht so üblich, bis auf wenige Einzelfälle.

Aber sagen wir mal, selbst wenn tausend polnische Ärzte jeden Tag drei Patienten um fünfzig Euro erpressen, wäre das eine Million Korruptionsfälle pro Jahr mit einem Gesamtschaden von Hundertfünfzig Millionen Euro.

Dagegen steht EIN Betrug bei der Gorch-Fock-Auftragsvergabe, der das locker in den Schatten stellt.
Klar, in diesem Fall ist die Sache aufgeflogen. Aber ein seltener Vorfall in Deutschland war das sicher nicht.
Selten ist nur dass sich jemand SO blöd anstellt dass er geradezu erwischt werden MUSS.

Trotzdem könntest du sagen, ein Korruptionsfall ist weniger schlimm als eine Million, egal wie groß der volkswirtschaftliche Schaden insgesamt ist. Ansichtssache.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

29.12.2018 um 22:21
@Dennis75
Nein das ist nicht der Fall, die Korruption in armen Länder ist grösser weil staatliche Institution zu schwach sind sich durchzusetzen. Zum einen auch ihre Staatsdiener kaum bis gar nicht bezahlen, ebenso Millitärs. Das verleitet zur Korruption. Ja auch hier gibt es Korruption, aber nicht in dem ausmass wie etwa im Kongo. Korruption wird es immer geben, die Frage ist eher kann man es auf ein erträgliches Maß senken und das können wohlständige Staaten besser eindämmen als arme Staaten. Aber das hat mit einer Weltregierung nichts zu tun.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

29.12.2018 um 22:24
Ich sagte schon: Es bleibt dir überlassen, einen Fall von Korruption mit 100 Millionen Euro Schaden weniger tragisch zu finden als eine Million Fälle von Korruption mit einem Gesamtschaden von 50 Millionen. Oder denk dir irgendwelche Zahlen aus, um das Beispiel zu verdeutlichen. Ich seh das halt anders als du, und das ist OK.

Und es hat für mich immer noch viel mit der Weltregierung zu tun, denn es bleibt dabei dass die Möglichkeit zur Korruption um so größer wird, je mehr Macht jemand hat. Und damit auch die Fähigkeit, wirklich großen Schaden anzurichten.

Auch das siehst du anders, und das ist ebenfalls OK. Belassen wir es dabei.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

29.12.2018 um 23:00
@Dennis75
Grössere Korruptionen würden weniger Auswirkungen als bei kleineren Staaten. Doch viel wichtiger ist das Versagen der Nationalstaaten, es hat sich mehrmals heraus gestellt das der Nationalstaat dringende globale Fragen nicht lösen. Man braucht Institutionen die in der Lage sind globale Fragen zu lösen und das schafft man auf nationaler Ebene nicht. Man muss nicht gleich an eine Weltregierung aber zumindestens an Supranationale Gemeinschaften.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

30.12.2018 um 00:06
Hayura schrieb:Man braucht Institutionen die in der Lage sind globale Fragen zu lösen und das schafft man auf nationaler Ebene nicht. Man muss nicht gleich an eine Weltregierung aber zumindestens an Supranationale Gemeinschaften.
Richtig, aber das ist dann - wenn es keine Weltregierung ist - auch schon wieder nicht das Thema, sondern könnte eine Übergangsform werden, in der die supranationalen Gebilde - EU, Nafta, Asean, Apec und wie sie alle heißen - enger zusammenwachsen, ohne aber zu einem mehr als wirtschaftlichen, menschenrechtlichen, Migrationen koordinierenden und umweltschützenden Gebilde zusammenzuwachsen. Also rein zivile, nicht politische und erst recht nicht militärische Zusammenarbeit.

So weit würde ich auch noch mitgehen.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

30.12.2018 um 10:20
@Taln.Reich

Natürlich müsste eine Weltregierung durchgedrückt werden und es würde sehr blutig werden. Schließlich wird man nicht eine Regierung finden, die plötzlich von 7.000.000.000 Menschen gleichzeitig toll gefunden wird, insbesondere nicht von bereits exisitierenden Regierungen. Wer will den Kim Jong Un davon überzeugen mit zivilen Mitteln? Ich sag ihm das jedenfalls nicht. Wenn man das nicht einkalkuliert, kann man auch gleich anfangen, Einhörner zu züchten.

Neben den Korrektiven, die durch demokratische Institutionen begründet sind, findet sich auch ein Korrektiv von Regierungen dadurch, dass es eben auch Nachbarstaaten gibt. Das würde bei einer 'Weltregierung' logischerweise wegfallen. Es ist zwar keine institutionelle Kontrolle, die in Gesetzen festgeschrieben wird, aber sie exisitiert.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

30.12.2018 um 12:48
Hayura schrieb:Grössere Korruptionen würden weniger Auswirkungen als bei kleineren Staaten.
Nicht böse gemeint, aber deine Grammatik ist eine Zumutung.
Abgesehen davon: Für so eine Behauptung hätte ich gerne eine plausible Begründung.
Hayura schrieb:man braucht Institutionen die in der Lage sind globale Fragen zu lösen
Aber nicht wenn diese Institutionen anderen Menschen ihren Willen aufzwingen dürfen.
Denn wir alle sind nur Menschen, und Menschen sind nicht vertrauenswürdig genug für eine so große Verantwortung.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

30.12.2018 um 14:53
Dennis75 schrieb:Aber nicht wenn diese Institutionen anderen Menschen ihren Willen aufzwingen dürfen.
Es muss eine Entscheidung her, was ist den mit den Leuten die deutsche Einheit wurde denen auch was aufgezwungen?


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

30.12.2018 um 16:16
Denen die es nicht wollten? Ja selbstverständlich wurde ihnen das neue System zu ihrem Schaden aufgezwungen, genau wie das vorherige.
sacredheart schrieb:Neben den Korrektiven, die durch demokratische Institutionen begründet sind, findet sich auch ein Korrektiv von Regierungen dadurch, dass es eben auch Nachbarstaaten gibt. Das würde bei einer 'Weltregierung' logischerweise wegfallen. Es ist zwar keine institutionelle Kontrolle, die in Gesetzen festgeschrieben wird, aber sie exisitiert.
Da ist was dran.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

08.01.2019 um 13:45
sacredheart schrieb am 30.12.2018:Neben den Korrektiven, die durch demokratische Institutionen begründet sind, findet sich auch ein Korrektiv von Regierungen dadurch, dass es eben auch Nachbarstaaten gibt. Das würde bei einer 'Weltregierung' logischerweise wegfallen. Es ist zwar keine institutionelle Kontrolle, die in Gesetzen festgeschrieben wird, aber sie exisitiert.
Nein. Gemäß dem Westfälischen System ( Wikipedia: Westfälisches_System ) hat es einen Staat nichts anzugehen, was ein anderer Staat seinen Bürgern antut. Daher darf ein Nachbarstaat gar nicht als korrektiv auf eine Regierung wirken, solange besagte Regierung keine Agression gegen andere Staaten beginnt (weil dann ist es keine interne Angelegenheit mehr).


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

08.01.2019 um 14:09
@Taln.Reich

Der Westfälische Friede hat aktuell keine Gesetzeskraft, das mal vorab.

Weiterhin besteht immer ein unausgesprochenes Korrektiv. Wenn Deutschland jetzt eine völlig katastrophale Regierung hätte, die die Lebensgrundlage seiner Bürger kaputtmacht, könnten diese Bürger aktuell zB nach Frankreich auswandern.

Das ist keine gesetzliche Regelung, aber einfach Tatsache. Wohin sollten denn die Bürger einer Weltregierung im Bedarfsfall entfliehen können? The dark side of the moon?


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

08.01.2019 um 14:22
sacredheart schrieb:Der Westfälische Friede hat aktuell keine Gesetzeskraft, das mal vorab.
Das Westfälische Staatensouveränitätsprinzip ist die Grundlage der internationalen Politik.
sacredheart schrieb:Weiterhin besteht immer ein unausgesprochenes Korrektiv. Wenn Deutschland jetzt eine völlig katastrophale Regierung hätte, die die Lebensgrundlage seiner Bürger kaputtmacht, könnten diese Bürger aktuell zB nach Frankreich auswandern.
Und wann immer eine derartige Massenauswanderung kommt, kommen stats Mauern (wortwörtliche oder legale) hoch, sei es seitens des Regimes das den Verlust an Arbeitskraft beschränken möchte oder seitens das Landes in das die Immigration erfolgt weil es nicht so viele Immigranten haben will. Die Möglichkeit einer Massenauswanderung wirkt herzlich wenig als korrektiv gegenüber einer Regierung die ihr Volk unterdrücken möchte.
sacredheart schrieb:Wohin sollten denn die Bürger einer Weltregierung im Bedarfsfall entfliehen können?
Ohne die Möglichkeit einer problematischen Regierung zu entfliehen, wäre der Anreiz eine Regierung vor der man fliehen muss zu verhindern (oder, falls schon im Amt, aus dem Amt zu schaffen) wesentlich höher. Zumal: die Welt ist extrem groß, mit vielen Mögloichkeiten unterzutauchen. Keine Weltregierung wird da mit Tyrannei überall den Daumen drauf halten können.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

08.01.2019 um 14:26
sacredheart schrieb:Das ist keine gesetzliche Regelung, aber einfach Tatsache. Wohin sollten denn die Bürger einer Weltregierung im Bedarfsfall entfliehen können? The dark side of the moon?
Ich finde es ja doch gewagt eine Globale Zentralregierung ohne weiter Untergruppen anzunehmen.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

08.01.2019 um 14:31
@Fedaykin

Scho recht, aber das war nun mal Thema dieses Threads, die Vorstellung einer weltweiten Zentralregierung. So ein wirkungsarmes Schattenkabinett gibt es ja schon, nennt sich UN. Die sind so unpräsent, dass in der Vergangenheit sogar ihre Blauhelmsoldaten sich alle gleichzeitig die Schnürsenkel zumachten, als sie wirklich mal hätten einen Massenmord verhindern können.

Einer Weltregierung am nächsten kommt wohl zur Zeit die Fifa. Die ist schon mal ein gutes Beispiel für die 'Arbeit' von Politikern, wenn sie auf der ganzen Welt keine 'Konkurrenz' haben. Die Ethikkomission wird's schon richten.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

08.01.2019 um 14:32
Taln.Reich schrieb:Westfälischen System
Wir sind inzwischen etwas weiter, und wenn in einem Nachbarstaat - eigentlich ein Absurdum in sich, denn wir sind rings von Demokratien umgeben - schwerste Menschenrechtsverletzungen begangen werden, wäre die ultima ratio sogar ein Nato-Eingriff. Dann kann der Diktator seine Klagen ja gerne vor dem EUGH vortragen so wie eins Milosevic.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

08.01.2019 um 14:47
Realo schrieb:Wir sind inzwischen etwas weiter, und wenn in einem Nachbarstaat - eigentlich ein Absurdum in sich, denn wir sind rings von Demokratien umgeben - schwerste Menschenrechtsverletzungen begangen werden, wäre die ultima ratio sogar ein Nato-Eingriff. Dann kann der Diktator seine Klagen ja gerne vor dem EUGH vortragen so wie eins Milosevic.
Nein. Menschenrechtsverletzungen haben alleine noch keine Militärintervention zur Folge. Mag ja sein, das einige Politiker im Westen das Westfälische Souveränitätsprinzip für überholt halten (eine Ansicht der ich nicht unbedingt widerspreche), aber China und Russland halten daran fest, und die beiden haben genug Einfluss, dass es eben nicht als "Wir sind inzwischen etwas weiter" gesagt werden kann.


melden

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

08.01.2019 um 15:09
Taln.Reich schrieb:Menschenrechtsverletzungen haben alleine noch keine Militärintervention zur Folge.
Kommt auf die Größe an. Grenada, Syrien und Serbien mussten schon dran glauben, und in den "Golfkriegen" spielte das auch mit rein. gegen einen Koloss wie China traut sich natürlich keiner was zu unternehmen, aber eben auch nur aufgrund militärischer Überlegungen. Nordkorea stand ja auch lange Zeit auf der Kippe.

Die meisten heutigen Kriege sind verkappte Religionskriege. schon allein die Differenz in den Religionen, besonders zum Islam, macht eine "neue Weltordnung" obsolet.

ich habe in den letzten Tagen viel überlegt, weil ich privat an dem Thema arbeite, warum es keine "Weltregierung" geben wird - abgesehen davon, dass sie außer ein paar Außenseitern keiner will, weil sie, wie schon diskutiert, zwangsläufig zu einem globalen Totalitarismus in bisher noch nicht erlebter Form führen würde:

1. Weil so was nicht sukzessive erfolgen könnte (da Machtblöcke und Religionsblöcke was dagegen haben), sondern nur abrupt nach einer schlimmen globalen Katastrophe (z.B. schwere Naturkatastrophe, Alien-Invasion :D , weltumspannende Seuche, Kapitalismus-Crash). Es würde dann sofort auf "Notstand" umgeschaltet werden (müssen) mit all den dazugehörigen demokratischen Einschränkungen - die optimale Situation für eine Weltdiktatur.

2. Weil sich sofort wieder eine (geheime) Opposition bilden würde, da Wirtschaft und Totalitarismus nicht zusammen passen. Viel eher werden sich aber schon am ersten Tag die beiden Machtblöcke USA und China wieder formen. Die alten Strukturen existieren ja noch.

Und was du noch nicht erzählt hast, worin der Vorteil einer Weltregierung ohne Zustimmung der Völker und Religionen liegen sollte. Du kannst nicht etwas gegen die Massen durchziehen; schon das beweist die Weltfremdheit und Abgehobenheit einer solchen Vorstellung. Sowas könnte man vielleicht mit Übermenschen mal probieren, aber solange wir Menschen sind geht das nicht ohne Totalitarismus. Abgesehen davon, wüsste ich gerne wo der Sinn darin liegen sollte, die ganze Welt von einer einzigen Zentrale aus lenken zu wollen.

Man könnte und sollte die UNO mit mehr Macht ausrüsten und auch mit einem eigenen Militär. Das ist für mich das höchste der Gefühle. Ansonsten darf es meinetwegen gerne 5 oder 6 Machtzentren geben, um das Übergewicht der USA und Chinas etwas zu bändigen: Neben EU, USA und China meinetwegen noch ein vereinigtes Südamerika, Afrika, Zentralasien (Russland), Arabien und Ozeanien. Aber schon die Strukturen USA und China sind mir zu groß und übermächtig. Aber man kann sie auch schlecht zerschlagen; wir müssen mit ihnen auch weiterhin leben.


melden
Anzeige

Welche Vor- und Nachteile hätte eine Weltregierung?

08.01.2019 um 15:22
sacredheart schrieb:Scho recht, aber das war nun mal Thema dieses Threads, die Vorstellung einer weltweiten Zentralregierung. So ein wirkungsarmes Schattenkabinett gibt es ja schon, nennt sich UN.
Naja, die UN ist Zahnlos, und eher ein Debatierclub mit der Hoffnung das Beschlüsse und co auch eingehalten werden.
sacredheart schrieb:Die sind so unpräsent, dass in der Vergangenheit sogar ihre Blauhelmsoldaten sich alle gleichzeitig die Schnürsenkel zumachten, als sie wirklich mal hätten einen Massenmord verhindern können.
Die UN hat keine Soldaten. Das Problem ist eben wenn das Mandat es nicht hergibt. Was in Joguslawienkrieg der Fall war.

vermutlich geht es dir um Srebrenica ?
Realo schrieb:Wir sind inzwischen etwas weiter, und wenn in einem Nachbarstaat - eigentlich ein Absurdum in sich, denn wir sind rings von Demokratien umgeben - schwerste Menschenrechtsverletzungen begangen werden, wäre die ultima ratio sogar ein Nato-Eingriff.
Nö, das wäre noch immer zu Klären. Und die NATO muss da schon gar nix machen. Unter Völkermord wird das doch eher schwer anzuleiern.
Realo schrieb:Kommt auf die Größe an. Grenada, Syrien und Serbien mussten schon dran glauben, und in den "Golfkriegen" spielte das auch mit rein.
Serbien musst wie dran glauben? Abgesehen davon das der Krieg ja von vielen als Angriffskrieg gewertet wird, läuft es am Ende immer wieder auf Goodwill hinaus. Syrien? Wer hat denn in Syrien interveniert gegen Assad? Grenade fiel in eine andere Zeit.
Die Golfkrieg,auch die muss man unterscheiden. der 1991 richtete sich gegen die Annexion von Kuwait.

Der 2003 wurde ja mehr als genug verschrien. Begründungen und Vorsätze der Politik sind nicht zwingend identisch mit dem was die Rechtslage oder das Gewohnheitrecht so vorsieht.
Realo schrieb:Die meisten heutigen Kriege sind verkappte Religionskriege. schon allein die Differenz in den Religionen, besonders zum Islam, macht eine "neue Weltordnung" obsolet.
Nein, welche Kriege / Konflikte fallen denn darunter? TAtsache ist die meisten Konflikte der Welt sind Intern und low Intensity.
Realo schrieb:Man könnte und sollte die UNO mit mehr Macht ausrüsten und auch mit einem eigenen Militär.
Wie soll das denn gehen? Wer unterhält die Truppen, wem dienen sie, wer Kontrolliert sie?

Die UN braucht eine Reform, aber auch hier würde es nur gehen wenn sich alle Einig sind. Das die VETO Mächte ihre Privilegien abgeben halte ich für unwahrscheinlich


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden