Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die perfekte Gesellschaft

218 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Utopie, Perfekt

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 03:56
Es gibt viele Dystopien und Utopien quer durch die Menschheitsgeschichte.
Für den einen ist die Perfekte Gesellschaft die, die nach Gottes Geboten lebt, für den anderen ist es die, die den Menschen am meisten wohlstand beschert.

In diesem Thread soll darüber diskutiert werden, welche Bedingungen eure Idealgesellschaft erfüllen muss, wie ihr sie strukturieren würdet, und so weiter.

JEtzt meine Meinung:

Es gibt zwei riesengroße Fehler, die bei jeder neuschöpfung einer Gesellschaft gemacht worden sind.

Der erste Fehler ist der Gedanke, eine Revolution würde irgendetwas verändern (eine gewaltsame).
Man muss die Gesellschaft von innen heraus ändern, und sowas funktioniert nur langsam und mit viel kraftaufwand.
Ne neue VErfassung die sich super toll anhört bringt ohne vorbereitung, austestung der neuen problemlösungen und den willen der bevölkerung und der beamten dazu wenig.

Um dies hinzubekommen, müssen die konzepte also ausgetestet werdne, langsam das umgesetzt werden, was funktioniert, damit die menschen sich daran gewöhnen können.

Außerdem muss gewährleistet sein, dass die schritte nicht plötzlich rückgängig gemacht werden aus populistischen gründen.
Eine Demokratie wie die, die wir heute haben, wäre zur errichtung des perfekten staates also nicht wirklich zuträglich, außer die großen parteien einigten sich auf diesen kurs als langzeitziel und ihnen würde ununterbrochen druck gemacht werden, sodass diese absichtserklärung auch umgesetzt wird.




Der zweite große Fehler ist, dass man die Gesellschaft nicht nach den Gefühlen der realen menschen aufgebaut hat, sondern nach den sterilen bedürfnissen idealisierter Menschen.

So glaubte man, wohlstand und bildung für alle würden ausreichen dafür, dass die Bewohner glücklich sind.

Damit will ich nicht abstreiten, dass beides sehr wichtig für die perfekte gesellschaft ist, keinesfalls, wir sehen, in einer gesellschaft sind die leute die arm sind fast immer zugleich auch nicht sonderlich glücklich oder die gesellschaft insgesamt weiterbringend.

Was kann man also anders machen?
Wir sind heute in deutschland zwar nicht alle reich, aber die mehrheitsbevölkerung hat einen zufriedenstellenden wohlstand, und verhungern muss an sich niemand.

Trotzdem sind sehr viele Menschen in Deutschland unglücklich und unzufrieden, undzwar nicht nur solche, die wirklich so wenig geld haben, dass sie es schwer mit dem auskommen haben und sich kaum luxus leisten können, sondern auch viele an sich ausreichend wohlhabende menschen.

Dafür verantwortlich macht man die 'leistungsgesellschaft', die den leuten ihre seele raubt, familien auseinander bringt, die medien, die alles und jedes aufhetzen usw usw.

eine Leistungsgesellschaft ist aber unbedingt notwendig in der heutigen zeit.
Und genau das vergessen die meisten.

ein Mensch ist nicht glücklich, wenn er in einer harmonieerfüllten friedlichen umgebung wohnt und außer konkurrenz geliebt wird für das, was er ist.
Das funktionierte nur in kleinen Gruppen.
Das ist ein Zustand, den man braucht, wenn man sich schwach fühlt und schutz braucht.
Aber dieser Zustand allein würde dazu führen, dass menschen sich nutzlos fühlen, weil sie sich niemals beweisne können, weil e snichts zu beweisen gibt und alle gleich sind.

Ein mensch braucht es auch, sich besser zu fühlen, gegen jemanden zu gewinnen und sich nach oben zu kämpfen.
Er braucht anerkennung, und anerkennung kann es nur geben, wenn man etwas besser kann als jemand anderes, der sich dann wiederum schlecht fühlt.

Eine gleichheit zwischen alle Menschen würde es selbst im konsequenten perfekt geplanten Kommunismus nicht geben, denn es würde nur auf persönlich ebene dieser immer währende konflikt forgesetzt werden und daraufhin zu einer korrumpierung des systems führen, auf kurz oder lang.
Dafür wären schon computer nötig die uns emotionslos verwalten, und ob wir das wollen?

Individualismusstreben ist zum persönlichen glück also bei der heutigen masse Mensch notwendig.

Früher musste man kein Individualist sein in nem kleinen Dorf, weil man da so oder so außer konkurrenz lief und damit zufrieden sein konnte, man bekam seine anerkennung, weil man wirklich der einzige seiner Art war.
Man hatte seinen Freundeskreis bestehend aus ein paar leutchen in seinem alter die einigermaßen sympathisch waren, alles klar.

Heute aber ist man umgeben von Leuten, die an sich genausogut den eigenen platz einnehmen könnten, weil ihre charaktereigenschaften einem ähneln.
Wenn man verschwinden würde, könnte ohne weiteres ersatz beschafft werden, der, ob kompetenz oder emotional bezogen, einen vertritt.

Und da fängt das ganze problem an, leute fangen heute oft an, sogar schon ihre Freunde zu vergleichen. man muss interessant und individuell sein, wenn man nicht sofort in eine schublade mit 10 andern leuten fallen will und sich gegen andere behaupten um nicht ins abseits zu geraten.

Darum wird es in einer zu großen gesellschaft (und ich würde unsere als eine solche sehen) immer, EGAL welches system, egal welche gesetze, zu neid, hass und schließlich korruption und ausgrenzung kommen im großen stil und außerdem zu sozialer isolation und sozialer kälte zwischen den Menschen.
Denn weil so ziemlich alle werte relativ sind, weiß ein Mensch nicht mehr, was er jetzt wie bewerten soll.
Soll man sich mit dieser gruppe gut stellen, mit der, doch die familie als wichtigstes nehmen oder sich in schule/job flüchten?


Von den ganzen Gesellscahftserdenkern wird meiner meinung nach eben dieses animalische grundbedürfnis im Menschen einfach außer acht gelassen.

Meine Lösung wäre, diese dunklere seite, ohne die der Mensch aber nicht glücklich sein kann und die zu ihm gehört, umzuleiten auf andere ebenen.

So wie Fußball WM heute fast schon ein kleiner kriegsersatz ist, müsste man schon in der Schule damit anfangen, Talente von Kindern und jugendlichen zu prüfen und sie zu motivieren, entsprechend ihrer talente vereinen beziehungsweise ligen beizutreten, und das nicht nur im sportlichen sinne.
Dabei sollte kein zwang herrschen, sondern man sollte leuten dabei helfen, ihre fähigkeiten zu entwickeln und überhaupt zu finden, sodass jeder Mensch etwas hat, in dem er gut ist und sich bestätigt fühlen kann.

Eine freie AG wahl, bei der aber 2 AG's die gesamte Schulzeit über belegt werden müssen, können dabei auch etwas bringen, weil man sich in einem kleinem 'verein' in dem man etwas tut, was einem Spaß macht, behaupten könnte und so eben diese bestätigungssucht ausleben kann.

Das allein wäre natürlich noch keine perfekte gesellschaft, aber ich werde das vielleicht später noch weiter ausführen, wenn mir was einfällt.

Jedenfalls muss man dafür sorgen, dass jeder Mensch in harmonie flüchten kann, zugleich aber auch jeder Mensch die chance hat, durch herausforderungen und hilfe bei seiner fähigkeitsenentwicklung selbstwertgefühl aufzubauen.


Der einfachste weg natürlich wäre eine Gesellschaftsverkleinerung um wieder jeder Mensch wichtiger wird, weil es weniger Ersatz gibt.


melden
Anzeige
Beria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 04:13
@Shionoro
Also hast ja ne riesen meinung ^^
Ich fürchte eine perfekte gesellschaft wirds wohl nie geben ...aber was soll schon perfekt sein ? bei mir gott ^^


melden

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 04:35
@Beria

Perfekt ist die gesellschaft, die sich nicht korrumpieren lässt, und in der menschen in der Lage sind, nach glück zu streben, aber auch, schutz zu finden.

Also eine Gesellschaft, die sowohl abenteuer und selbstfindung bietet, als auch menschlichkeit und liebe beziehungsweise soziale Auffangmechanismen.

Mehr ist eigentlich gar nicht notwendig.


melden

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 04:36
@Beria

Denn nehmen wir mal an, alle Menschen hielten sich an 'halte die andere wange hin'.

Das würde die Menschen unglücklich amchen, und konflikte aufstauen, die irgendwann ausbrechen würden.


melden
Beria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 04:38
Shionoro schrieb:Also eine Gesellschaft, die sowohl abenteuer und selbstfindung bietet, als auch menschlichkeit und liebe beziehungsweise soziale Auffangmechanismen.
gibs doch alles @Shionoro


melden

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 04:48
@Beria

Das gibt es, aber nicht jeder kann es finden.
Manche werden gewalttätig, nur um es zu finden.


melden
Beria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 04:52
Hm ist wohl so.... fängt doch mit den mitmenschen an
aber gewalt sollte niemals eine lösung sein !
ich geb zu ich habs auch nicht gefunden ^^
vorrallem die selbstfindung


melden

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 05:04
@Shionoro
Shionoro schrieb:Das würde die Menschen unglücklich amchen, und konflikte aufstauen, die irgendwann ausbrechen würden

Wenn alle die andere Wange hinhalten würden, würde es gar nicht dazu kommen, dass man die andere Wange hinhalten muss.
Das impliziert doch schon von sich aus jeglichen Gewaltverzicht.
Denn wann hat man mehr Grund zum zuschlagen, als wenn man geschlagen wurde?
Ich halt gern die andere Wange hin, aber ich schlag immer als erster drauflos?
Ergibt doch keinen Sinn?

@Topic:
Der Mensch muss einfach Rücksicht auf sein Umfeld nehmen. Die Mitmenschen als gleichgestellte Induvidien wahrnehmen. Als Teil des ganzen Lebens in diesem Universum verstehn und dementsprechend seinen Platz einnehmen. Sich seinen Einfluss aufs Umfeld bewusst werden.
Das wär schon mal ein guter Anfang.


melden

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 05:12
Banken und Gesellschaften/Konzerne verstaatlichen !
Politiker Demokratisch wählen !(EU)
Gesetze und andere sachen per Volksentscheid !
Schon im der Kindergarten die Kinder richtig fördern !
Die Arbeitszeit auf 20 std max die Woche verkürzen dadurch haben alle mehr Freizeit um sich um die Familie zu kümmern.
Desweiteren hat man dadurch mehr Arbeitsplätze .
Kartelle und Monopolstellungen Restlos zerschlagen.

Ich bin auch der Auffassung das Revolution mit Gewalt keine Lösung ist .
Da uns genau dies durch Die Elite suggeriert wird !
Heisst ja nett umsonst Polizeigewalt Staatsgewalt etc ...

Gibt noch Haufen Sachen die ich schreiben könnte aber ich bin grade zu Müde und mir sind grade nur die spontan eingefallen ^^


melden
Beria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 08:44
@Glünggi
Glünggi schrieb:@Topic:
Der Mensch muss einfach Rücksicht auf sein Umfeld nehmen. Die Mitmenschen als gleichgestellte Induvidien wahrnehmen. Als Teil des ganzen Lebens in diesem Universum verstehn und dementsprechend seinen Platz einnehmen. Sich seinen Einfluss aufs Umfeld bewusst werden.
Das wär schon mal ein guter Anfang.
jap wer ein guter anfang...und wie sollte es deiner meinung weiter gehen ?


melden

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 09:37
@Beria
Youtube: One Love | Playing For Change | Song Around The World
:D


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 09:40
Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.
Was Du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu.

Das eine schließt das Andere ja ein.
Danach sollte sich eine perfekte Gesellschaft orientieren.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 09:44
ckdirtz schrieb:Banken und Gesellschaften/Konzerne verstaatlichen
Da stimme ich dir bedingt zu. Man sollte vorallem Zins abschaffen.

Aber selbst das wäre nur ein Anfang auf dem Weg zu einer perfekten Gesellschaft.

Denn in einer perfekten Gesellschaft wäre Geld sowieso nicht mehr nötig, würde sogar verabscheut werden.

Oder glaubt hier jemand, dass wir in einer perfekten Gesellschaft noch täglich 8 Stunden in einer Fabrik für einen Hungerslohn arbeiten würden, während die Bosse, Zigarre paffend, sich ein goldenes Näschen dabei verdienen und sich mit nem Maybach kutschieren lassen, während man selbst mit einer verdreckten und verspäteten Bahn fahren muss?


melden
Beria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 10:04
Naja was ist denn schon Perfekt ? und von welcher gesselschaft reden wir denn genau ?


melden
Diabolist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 10:08
Ein wenig mehr Kontrolle und Überwachung vielleicht; Es gibt zu viele offene Ermittlungsverfahren beim BKA etc.; Straffere und vereinfachte Gesetzgebung für Fäll von häuslicher Gewalt (Schlägerfrauen) und anderen Bereichen wie Scheidungen (Streit um die Kinder) ...


melden
Beria
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 10:13
@Diabolist
Diabolist schrieb:Ein wenig mehr Kontrolle und Überwachung vielleicht
ähm villeicht auch nicht ?! ^^
villeicht einen anderen vorschlag ?
siehe gesellschaft ....welche jetzt auch grad gemeint ist....


melden

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 11:25
Diabolist schrieb:Ein wenig mehr Kontrolle und Überwachung vielleicht
Sicher nicht.. Wenn in deiner "perfekten Gesellschaft" noch mehr Überwachung gebraucht wird.. Naja, dann wäre sie wohl nur für dich perfekt.


melden

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 13:53
@Glünggi

Würden alle die andere Wange hinhalten, dann gäbe es leute die wütend sind und hassen, die aber aus vernunft beziehungsweise aus moral dies nicht rauslassen.
Die Leute wären aber trotzdem wütend und würden trotzdem andere hassen und verachten, dass ist etwas, was zum Menschen gehört und nicht verleugnet werden darf.


melden

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 13:58
@Fidaii

<<Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.
Was Du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu.

Das eine schließt das Andere ja ein.
Danach sollte sich eine perfekte Gesellschaft orientieren.<<

Die Schwierigkeit ist eben, dass das nicht klar und genau ist.

WAs ist, wenn ich Dinge will, die ein anderer nicht will und umgekehrt?
Es liefe bei dir auf den kategorischen Imperativ von Kant hinaus, der rein auf vernunft gegründet ist.
Man ist aber nicht in der Lage, jeden seiner Mitmenschen zu leben, und selbst, wenn man eine vernunftbegründete moral hat, die man umsetzt, wie fü+hlt man sich, wenn man jeden tag zu leuten nett ist, sie nicht missbraucht und sie nichtunterdrückt, die man selbst verachtet, hasst, die einen wütend machen und die es in ihrer haltung fast schon herausfordern, dass man sie benutzt?
Man würde auf dauer shizophren werden, weil man nicht zu sich selbst steht, wenn man nur vernünftig ist.
Der Mensch ist kein reines vernunftwesen, darum ist eine rein auf vernunft gegründete moral und eine rein auf vernunft gegründete staatsform nicht sinnvoll.
eher muss man das irrationale im Menschen lenken und gegeneinanderstellen, sodass es niemanden verletzt.


melden

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 14:19
@Shionoro
Ich denke es kann keine perfekte Gesellschaft geben, denn wie du schon richtig erkannt hast ist das Leid des einen , die Freude des anderen.
Das wird in jeder Gesellschaftsform der Fall sein. Die Zufriedenheit des einen geht eben immer auf Kosten eines anderen. Und wenn der andere eben nur neidisch auf den einen ist.

Einzelne Staaten könnten vielleicht perfekt werden, in dem sich deren Bewohner gegen einen gemeinsamen Feind stellen. Kriege einen ein Volk ja angeblich ganz gut.
Aber das perfekte Volk das einfach nur so lebt und arbeitet halte ich für unmöglich.

Eine perfekte weltumfassende Gesellschaft sowieso.

Oben und unten wird es mit Sicherheit immer geben. In jeder Gesellschaft.
Die Mächtigen und die Schwachen.
Sei es durch Macht in Folge von Reichtum, -dem Recht des Stärkeren,- natürlichen Alphatieren oder was auch immer.

Ein paar laufen immer hinterher und sind unzufrieden.


melden

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 14:20
Keine perfekten Menschen = keine perfekte Gesellschaft.
Perfekte Menschen machen zur Schaffung einer perfekten Gesellschaft was mit Menschen, die in ihren Augen nicht perfekt sind und die perfekte Gesellschaft stören?

Einsperren, abschieben, umbringen?

PERFEKT!


melden
Anzeige
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die perfekte Gesellschaft

11.06.2010 um 15:05
@Doors

Wo bleibt Deine direktere Art, so haste nur schön umschrieben, was im Realen viel härter klingt.... :)


melden
178 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt