weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rundfunkgebühren für alle

55 Beiträge, Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunkgebühr, Haushaltsabgabe

Rundfunkgebühren für alle

10.07.2010 um 23:03
Wie findet ihr das, dass die Rundfunkgebühr in Deutschland ab 2013 zur Pflichtabgabe für jeden Haushalt wird, unabhängig davon, ob der Haushalt ein anmeldepflichtiges Gerät besitzt. Da vertrete ich die Auffassung: Wenn ich öffentlich rechtlich auf gut deutsch gesagt scheiße fände, will ich diese Scheiße doch nicht noch mitfinanzieren. (Gut; es ergäbe sich die gleiche Grundsatzdisskussion wie Steuern aus Gewissensgründen nicht zu zahlen, aber trotzdem würde ich als Idealist der das Fernsehen ablehnt, doch dagegen rebellieren)
Man wird gezwungen eine Dienstleistung zu zahlen die man nicht benutzt, oder schlimmer ein Medium zu unterstützen, welches man ablehnt.


melden
Anzeige
Heval
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rundfunkgebühren für alle

10.07.2010 um 23:06
@Mephi

Die richtige Partei wählen ;)


melden

Rundfunkgebühren für alle

10.07.2010 um 23:15
Es ist immerhin fairer, als die bisherige Regelung.


Davon abgesehen finde ich es allerdings unzeitgemäß, vor dem Hintergrund von Internet, unzähligen Zeitungen, Handies, Radios und zahlreichen Privatnachrichten noch immer zu behaupten, man bräuchte ARD und Co. als ,,unabhängige Medien".


,,Unabhängige Medien" ist für mich sowieso der Brüller schlechthin :D

Ein Konsortium, welches von einer staatlichen Steuer abhängig ist, in dessen Aufsichtsräten und anderen Führungsgremien überall eingefleischte Parteipolitiker sitzen und in welchem kritische Journalisten wie Brender abgeschossen werden soll ,,unabhängige Medien" sein?

Kracher :D


melden

Rundfunkgebühren für alle

10.07.2010 um 23:38
Ich zahle eh diese Zwangsgebühren - betrachte es als eine zusätzliche Steuer - die ich für * Nichts * bezahlen muss...

Die am wenigsten haben - greift man mal wieder in die leere Tasche !!!
Auf das Frau Merkel die gute Laune nicht vergeht.....

Delon.


melden

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 00:03
Zusatz:
Ich habe keinen Vorteil - wenn ich andere das auch zahlen müssen...

Delon.


melden

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 11:03
Die Regierung braucht Ihr Staatsfernsehen, damit überhaupt jemand darüber berichtet wie gut Sie sind. Man könnte auch einfach das Programm verschlüsseln und wer zahlen will der darf auch sehen, aber das würde den regierenden nicht gefallen.

Staatsfernsehen das sind die öffentlichen rechtlichen gewurden.
siehe Deutsche Welle, Bayern oder ZDF


melden

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 11:48
Ich sehe es durchaus positiv, dass man hier Bürokratie abbauen könnte. Faktisch sind bereits heute 39 Millionen gebührenpflichtige Geräte angemeldet. Man kann also davon ausgehen das beinahe alle Haushalte schon jetzt GEZ-Spenden abführen. Leider haben z.B. einzelne SPD-Politiker schon signalisiert, dass man den Verwaltungsapparat nicht auflösen will. Ich muss allerdings nach kurzer Recherche einräumen, dass Verwaltungskosten von 160 Millionen bei 7.3 Milliarden Spenden-Aufkommen auch nicht besonders hoch sind. Ich finde es allerdings erstaunlich, dass für öffentlich rechtliches Fernsehen 7.3 Milliarden nötig sein sollen. Die größe dieses Beitrags wird deutlich, wenn man es mit einigen Ausgaben von Ministerien vergleicht (Zusammenarbeit&Entwicklung 6, Bildung&Forschung 11, Familie 7).

@Prometheus
Prometheus schrieb:Die Regierung braucht Ihr Staatsfernsehen, damit überhaupt jemand darüber berichtet wie gut Sie sind.
Völliger Unfug, es ist sicher nicht alles Perfekt, so ist z.B. völlig inakzeptabel, dass hohe Parteipolitiker in den Gremien sitzen, aber vom Staatsfernsehen sind wir weit entfernt.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 12:13
@Mephi
„Wie findet ihr das, dass die Rundfunkgebühr in Deutschland ab 2013 zur Pflichtabgabe für jeden Haushalt wird, unabhängig davon, ob der Haushalt ein anmeldepflichtiges Gerät besitzt.“

Es ist eine Frechheit. In Zeiten des Internets, kann man auf Fernsehen ganz gut verzichten.
Statt immer mehr beim Bürger abzukassieren, sollte gespart werden, bei gleichzeitiger Qualitätsverbesserung. Weniger Sendezeiten ( nicht 24 stunden rund um die Uhr ), und andere Schwerpunkte wären angemessen. Die öffentlich rechtlichen sollten sich auf Nachrichten, Wissenschaft und Kultur spezialisieren. Also ich fand die Zeiten als es nur ARD, ZDF und WDR gab, unterhaltungstechnisch gesehen ausreichend.

Der ganze Scheiß mit dem man zugelabert wird ist unnötig. Z.B. bei der WM ( Günter Netzer etc ). Auch interessiert es mich nicht, ob ein deutscher Spieler Stuhlgang gehabt hat, oder nicht.

Also, weniger Sendezeit und mehr Qualität im öffentlich rechtlichen Programm. Mit dem ganzen anderen Mist sollen sich die werbefinanzierten Proll-Sender beschäftigen.

Ein weiteres Problem ist, das man DVB-T nicht einmal in den Großstädten flächendeckend empfangen kann. Dann wären zusätzlich noch Kabelgebühren fällig.


melden

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 12:22
@Waldfreund

Es gibt nen Zusammenhang zwischen Qualität und Art der Finanzierung. Ich bezeichne ARD und ZDF auch weiterhin als qualitativ hochwertiger als RTL, Pro7 und son Zeugs auch, wenns auf den ÖR manchmal tüchtige Scheiße gibt allerdings können die ÖR noch Sendungen bringen, die keine Überquoten haben. Ich geh jede Wette ein, dass man sowas wie Neues aus der Anstalt auf privaten Sendern schon längst eingestellt hätte. Und damit ginge eine Größe politischen Kabaretts, das nur mal als Beispiel. Auf ÖR finden auch noch Leute Sachen für sich, die nicht der großen "Germany's next Big Brother von Deutschlands Top Model Popstar" Generation angehören.

Weniger Sendezeiten ( nicht 24 stunden rund um die Uhr )

Ja klar, Testbild von 21 - 6. Ich dachte, wir hätten die 50er hinter uns gelassen.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 12:22
Problem ist ja auch, dass man gar nicht weg kommt von den Gebühren! Selbst wenn jemand kein Fernseher oder Radio hat, wird ihm vorrausgesetzt, er habe ja die Möglichkeit für Empfänger! Dasist ja schon frech! Selbst wenn ich mir den Kabelanschluss versiegeln lassen würde , ist das nicht drin !


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 12:28
@Prometheus
Die Regierung braucht Ihr Staatsfernsehen, damit überhaupt jemand darüber berichtet wie gut Sie sind. Man könnte auch einfach das Programm verschlüsseln und wer zahlen will der darf auch sehen, aber das würde den regierenden nicht gefallen.



Die Möglichkeit wäre eine Optimale Lösung! das halte ich als eine absolut faire Sache ! So ist niemand gezwungen für etwas zu blechen, was er eh nicht nutzt!
Für meinen Teil wäre das Klasse ! Da ich DVD`s sammle und schon recht viele gekauft habe, kann ich mein Programm selbst gestalten. Das Fernsehprogramm nutze ich eigentlich nur , um in Serien oder Filme reinzuschauen. Je nachdem was mir gefällt, hole ich mir das eben als DVD! Alle anderen Infos kann man sich ansonsten ja auch aus der Zeitung oder dem I-Net holen ! Was eben Nachrichten sind ! Vor allem hat man über das I-Net viel mehr Vergleichsquellen !


melden

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 12:29
Ich finde das totale Frechheit. Es gibt nämlich auch in der heutigen Zeit noch Leute, die kein Radio, TV und Handy haben. Man mag es kaum glauben aber es ist nunmal so. Und dass einem das nun aufgezwungen wird ist einfach nichtmehr vertretbar.
Na immerhin kommen die Raubritter dann nichtmehr vorbei und wollen in die Wohnung gucken. Ist ja dann eh sinnlos weil sowieso jeder gezwungen wird zu zahlen.

Dann bin ich mal gespannt wie das mit Geringsverdienern aussieht. Arbeitslose, Rentner , Azubis usw.
ob die dann auch gezwungen werden oder ob es für die wenigstens auch wieder eine Entlastung gibt. Wenn nicht dann haben diese Geldeintreiber ( ja was anderes sind diese Leute für mich nicht ) eindeutig nichtmehr alle Latten am Zaun.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 12:29
„Ja klar, Testbild von 21 - 6. Ich dachte, wir hätten die 50er hinter uns gelassen.“

Also Tagsüber habe ich zu tun, und abends schlafe ich.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 12:30
@GilbMLRS


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 12:33
@Klavier
„Man könnte auch einfach das Programm verschlüsseln und wer zahlen will der darf auch sehen, aber das würde den regierenden nicht gefallen.“

Richtig ! Das ganze muss technisch gelöst werden, ist ja heutzutage möglich.

Wenn ich jedes mal Zwiebeln kaufen müsste, wenn ich einen Laden betrete, würde ich mich auch ärgern.


melden

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 12:36
@Waldfreund

Damit diskriminierst du Schichtarbeiter, die tagsüber schlafen und abends ihre Freizeit haben.


melden

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 12:38
Sollen die es doch so machen wie Kabel Deutschland.

Auch freischalten wenn man zahlt.
Stellt euch mal vor Kabel Deutschland würde jetzt auch jeden zwingen, 20 Euro im Monat zu zahlen weil sie einen ohne zu fragen den und den Sender freischalten. Ist nix anderes.


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 12:58
@GilbMLRS
„Damit diskriminierst du Schichtarbeiter, die tagsüber schlafen und abends ihre Freizeit haben.“

Das möchte ich bestimmt nicht. Auf der anderen Seite werden, die Sendungen ja auch nicht wiederholt. Und manchmal kann ich interessante Filme die sehr spät kommen, auch nicht sehen.

Es gibt natürlich eine einfache technische Lösung. Die Sachen aufzeichnen.

Ich habe aber ein Problem mit dem Überangebot. Wobei das ja auch individuell verschieden ist. Jeder hat andere Interessen. Ich brauche keine Telenoveas oder Frauenboxen. Und wenn man mich zwingt für so etwas zu bezahlen, dann werde ich ärgerlich.

Ich denke da muss eine technische Lösung her.


melden

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 14:15
@Waldfreund
Verärgert sind Millionen Menschen - das scheint aber niemanden zu interessieren !

Delon.


melden
Anzeige

Rundfunkgebühren für alle

11.07.2010 um 14:22
Es gibt ja angeblich dann eine Möglichkeit sich befreien zu lassen. Man darf sich von Leuten besuchen lassen, die die Wohnung dann kontrollieren und sich anschauen. Was natürlich heißt, man darf sich einer "Hausdurchsuchung" stellen. Aber das wird dann wahrscheinlich auch etwas kosten, und noch etwas! Die GEZ Leute, die normal bei den Leuten vorbeikommen verlieren ihre Jobs. Seltsam dass diese nichts dagegen sagen? Oder werden diese in Zukunft woanders untergebracht?


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden