Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

245 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Polizei, Türkei, Türkische Polizisten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 16:28
Jetzt spricht die Direktorin Roswitha Tschüter (58) erstmals bei BILD.de über die Zustände, erklärt die Auswirkungen der hohen Ausländerquote auf das tägliche Leben ihrer 156 Schüler.

Tschüter ist besorgt, schaut ratlos auf die Parallelgesellschaft an ihrer Schule: „Die deutschen und muslimischen Schüler haben nichts miteinander zu tun, vermeiden den Kontakt wo es möglich ist, leben in verschiedenen Welten.“

Wenn es dann doch zu Begegnungen kommt, enden sie oft im Streit und mit Gewalt!

Die Schulleiterin weiter: „Wenn die Situation eskaliert ziehen sich die deutschen Schüler meistens schnell zurück, denn die ausländischen Schüler sind immer in der Überzahl.“

Hintergrund: 70 Prozent der Schüler sind Muslime – Türken, Kurden und vor allem Libanesen.

Tschüter: „Die Gewalt geht vor allem von libanesischen Schülern aus.“ Aber auch vor Türken haben die Deutschen Angst...

HASS-ATTACKEN AUF SCHÜLER

Was passiert, wenn es an der Schule knallt, zeigt der ARD-Dokumentarfilm. Er macht deutlich, wie deutsche Schüler an einer deutschen Schule verprügelt, beleidigt, bedroht und als „Nazis“ beschimpft werden:

• Sebastian (16) wird von Mitschülern drangsaliert: „Ich bin schon so oft von türkischen Mitschülern verprügelt worden. Reden hilft nicht.“. Seine Mutter: „Sogar mit einem Stuhl haben sie ihn zusammengeschlagen.“

• Am Ramadan wird deutschen Schülern ins Essen gespuckt!

• Ein Lehrer erzählt: „Die Deutschen sind scheiße. Mit Deutschen ist man nicht befreundet – so denken viele Schüler hier.“

• Und eine verängstigte Schülerin sagt: „Man wird als Nazi beschimpft, wenn man seine Meinung sagt.“

Die muslimischen Schüler der Karnap Hauptschule sprechen in der ARD-Dokumentation „Kampf im Klassenzimmer“ ebenfalls eine deutliche Sprache. Sie Zeigen ihre Abneigung gegen westliche Werte ganz offen:

• „Ich hasse es, wenn Frauen feiern gehen.“

• „Wenn ein Muslim mit einer Muslima vor der Ehe schläft, ist die Ehre befleckt. Dann müssen wir die Ehre wieder herstellen. Entweder der Muslim heiratet sie oder wir knallen beide ab.“

• „Das Gute an Deutschland ist, dass man hier einfach Geld machen kann.“

ALLES NORMAL, KEINE ANGST?

Trotz der haarsträubenden TV-Dokumentation verteidigt Direktorin Tschüter ihr Konzept, wehrt sich gegen den Begriff der „Horror-Schule“!

Die Pädagogin zu BILD.de: „Bei uns muss kein Schüler Angst haben in die Schule zu kommen. Wir haben nicht mehr Probleme als andere Hauptschulen mit einem hohen Ausländeranteil im übrigen Deutschland auch."

Dennoch gesteht sie ein, dass die Kluft zwischen deutschen und ausländischen Schülern gewaltig ist, und sich in den letzten Jahren sogar noch verschlimmert hat.

Tschüter zu BILD.de: „Es gibt heute deutlich mehr muslimische Schülerinnen mit Kopftuch an unserer Schule als noch vor 15 Jahren. Das ist schon erschreckend.“

Für die Schulleiterin ist diese Entwicklung ein Zeichen dafür, dass die „Integrationspolitik in Deutschland versagt hat“ und dass die junge Migranten-Generation sich offenbar gar nicht integrieren will.

Das bestätigt auch Brigitta Holfort, die seit 27 Jahren Lehrerin in Karnap ist: „Die Einstellung der muslimischen Schüler wird immer traditioneller. Politiker, die von gelungener Integration sprechen, sollten mal für zwei Wochen an diese Schule kommen.“

Direktorin Tschüter sieht in der Entwicklung sogar eine regelrechte „Flucht in den Islam, der den jungen Muslimen offenbar mehr Halt gibt als unser westliches Wertesystem.“

Zum Ende des Schuljahres 2009/2010 wird die Hauptschule Essen-Karnap abgewickelt. Ab dem 31. Juli 2010 ist sie geschlossen. Schüler, Lehrer und die Direktorin werden auf andere Schulen in Essen verteilt...

http://www.bild.de/BILD/politik/2010/07/22/auslaender-gewalt-terror-an-deutschen-schulen-jetzt/spricht-die-direktorin-der-horror-schule-islam-parallelgesellschaften.html (Archiv-Version vom 25.07.2010)


1x zitiertmelden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 16:29
Wir dürfen uns nicht die Blöße geben und nach fremder Hilfe rufen.
Es dürfte doch genug junge Männer geben - auch Ausländer - die
eine Ausbilkdung suchen oder arbeitslos sind und die Voráussetzungen
dazu mitbringen. Und dann müsste der Gesetzgeber dafür sorgen,
dass durchgegriffen werden darf.


1x zitiertmelden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 16:35
Zitat von ramisharamisha schrieb:und die Voráussetzungen
dazu mitbringen.
dennoch müssten polizisten importiert werden :)


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 16:39
@andreasko
Warum glaubt du, dass wir nicht genug Jungs in Deutschland haben?
In meinem Umfeld kenne ich zwei Männer, die zur Polizei wollten.
Geistig und körperlich alles o.k., fit wie Turnschuhe,
aber der eine hatte eine Farbsinnschwäche (nicht verwechseln mit
Farbenblind) und der andere eine leichte Rückgratverkrümmung.
Beide waren in München zur Aufnahmeprüfung, alles bestanden,
bloß diese beiden "Makel" haben ihre Aufnahme verhindert.
Für mich waren das keine Gründe.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 17:02
@ramisha
natürlich sind diese gründe absurd..wahrscheinlich würden die importierten schon ausgebildeten polizisten aus der türkei hier in deutschland,würde man sie nach deutschen statuten körperlich und geistig testen,ebenfalls nicht einsetzbar sein


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 17:08
@ramisha
@andreasko

@miajinn hat es ja bereits gesagt: die meisten Migrantenkinder sind hier in deutschland geboren und leben zum Teil in 3. Generation hier. das Problem ist also weniger ein Einwanderungsproblem, als ein Hausgemachtes.

Die Integrationspolitik ist gescheitert. Der Ruf nach strengeren Regel kommt zu spät, denn wie will man jetzt über Jahrzehnte gewachsene Infrastrukturen und Mentalitäten zerschlagen? Das geht nur mit Mitteln, die mit unserem Rechtsstaat unvereinbar sind. Die zunehmende Ablehnung unseres Staates spiegelt einerseits den Vertrauensverlust der gesamten Bevölkerung wieder, große Teile der Deutschen Bevölkerung verachten ihn selbst, diesen Staat, wie können wir dann von den ethnischen Minderheiten respekt erwarten? Andererseits sind diese Probleme vorallem sozialer Natur, schlecht ausgebildet, arm, abgelehnt. Was generell für Arbeiterkinder in diesem Land gilt, gilt für diese Schicht inesbesonders.

Wie hier bereits erwähnt wurde, stellt die zunehmende radikalisierung eine flucht in den Islam dar, aber die oben genannten Umstände sind es, die sie in diese Flucht treiben. Und da diese Migrantenkinder bereits in der 3. Generation hier leben, kann man die große Masse rein rechtlich nicht abschieben. Nur eine Minderheit könnte von derartigen strengeren Regeln betroffen sein.
Aber dem Problem wird man damit nicht her.

Ich denke, wenn man die soziale Frage in Deutschland löst, dann wird auch dieses Problem drastisch entschärft werden. Deutschland muss Jugendlichen generell wieder eine Perspektive geben, dann verlieren auch radikale Strömungen wieder drastisch an Boden.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 17:13
@Obrien
Weil du gerade die Redewendung "radikale Strömung" benutzt hast:
Stellen wir uns mal vor, die Rechtsradikalen würde das Ausländerproblem lösen.
Was gibt es, wenn zwei "radikale Strömungen" aufeinander treffen?


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 17:15
tippe auf mega Krieg in den Strassen und vierteln


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 17:20
Kein Mensch hier braucht Türkische Polizisten, das BFV sollte sich besser um die Hassprediger in den Moscheen kümmern, und sich dafür eine Lösung einfallen lassen das wäre Sinnvoller.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 18:37
@ramisha

in vielen Fällen entstehen überraschende (und gefährliche) Allianzen, die man nie für möglich gehalten hätte. Radikale Christen und radikale Muslime beispielsweise schlagen sich nicht unmittelbar die Köpfe ein, sie sind erstaunlich einträchtig, wenn es beispielsweise gegen Atheisten oder Anhänger der Evolutionstheorie geht.

Was passiert wenn Nazis und graue Wölfe zusammentreffen? Gehen womöglich gemeinsam auf die Jagd nach Linken.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 20:08
man sollte mehr in bildung, als auf weitere schläger setzen!
wo soll das wieder hinführen zu denken, man könne gewalt mit gewalt lösen????


(und dt sollte stolz sein auf seine "sog. multikulti gesellschaft"..)


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 20:29
@TuranDursun
Kein Mensch hier braucht Türkische Polizisten, das BFV sollte sich besser um die Hassprediger in den Moscheen kümmern, und sich dafür eine Lösung einfallen lassen das wäre Sinnvoller.
1. warum braucht hier kein mensch türkische polizisten?
2. in welchen moscheen gibt es denn hassprediger.. nenne doch einfach mal 3?
(jmd. der namen nennt sollte auch beweise haben)
3. hast du einen vorschlag? fällt dir zufällig ein lösungsansatz ein?

-

meinst du mit hassprediger eigentl. hass im allg. oder terrorismus..?
(gerne auch pn um nicht offtopic zu werden...)


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

22.07.2010 um 22:51
@norm

Wir brauchen in Deutschland keine türkischen Polizisten, weil wir nicht in der Türkei, sondern in Deutschland sind.

Polizisten mit türkischer Herkunft und deutscher Staatsbürgerschaft, Polizisten, die im deutschen Recht ausgebildet sind, die Sprache beherrschen, anständige und gute Arbeit leisten, gerne.


Wenn deutsche Polizisten von Menschen mit ausländischem Hintergrund in Deutschland nicht anerkannt werden, dann darf die logische Konsequenz nicht sein:,,Okay, dann schenken wir denen eben ihre ,,eigenen" Polizisten", denn dies sagt schlicht und einfach nur aus, dass man mit seinen Fähigkeiten am Ende ist. Das ist schlicht und und einfach ein klares Zeichen für gescheiterte Integration.

Wenn die Polizisten nicht anerkannt werden, muss die erste, logische Konsequenz sein, um Anerkennung zu werben!
Das muss auf vielfältige Art geschehen, um wenigstens die ehrliche Möglichkeit zu haben, möglichst viele Migranten zu erreichen und sie in die Gesellschaft zu integrieren.
Wer sich allerdings komplett verweigert, dem kann keine Integrationsbemühung helfen, wer partout nicht will, der ist selbst schuld und bleibt eben außen vor.

Mehr als die ehrlich gemeinte Hand reichen kann man nicht.

Alles andere, Polizeiaufgaben in Deutschland ausländischen Polizisten überlassen, ist kein Zeichen von Weltoffenheit, sondern ein Offenbarungseid, die Aussage:,,Wir sind mit unserem Wissen am Ende."

Die Polizei ist als Exekutive eine der absoluten Grundfesten eines Staates, so auch des deutschen Staates. Wird diese Grundfeste freiwillig eingerissen, könnte man auch gleich eine Tombola veranstalten und Deutschland an einen anderen Staat verlosen.


1x zitiertmelden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 09:00
@Obrien
Wer oder was sind für dich bitteschön "graue Wölfe"?


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 11:55
@ramisha

Graue Wölfe (türk. Bozkurtlar) ist die Bezeichnung für Mitglieder der nationalistischen türkischen Partei der Nationalistischen Bewegung (türk. „Milliyetçi Hareket Partisi“, MHP), die 1961 von Alparslan Türkeş gegründet wurde.

Ziel der Grauen Wölfe ist eine sich vom Balkan über Zentralasien bis ins chinesische Autonome Gebiet Xinjiang erstreckende Nation, die alle Turkvölker vereint, diese Ideologie wird auch als Panturkismus bezeichnet. Zentrum der von ihr beanspruchten Gemeinschaft aller Turkvölker ist eine starke, unabhängige und selbstbewusste Türkei.



Als Feindbilder sehen die Grauen Wölfe die kurdische Untergrundorganisation PKK, sie werden auf einschlägigen Webseiten als „Babymörder“ bezeichnet. Als Feindbilder sind vor allem Juden, Christen, Armenier, Griechen, Kommunisten, Zionisten, Freimaurer, der Vatikan, Kurden, Perser und die Vereinigten Staaten zu nennen.

Wikipedia: Graue Wölfe

Auch Interessant [Spiegel TV] (dauert nur paar Minuten)
https://www.youtube.com/watch?v=_KQf_40hoCo


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 11:56
Zitat von KcKc schrieb:Polizisten mit türkischer Herkunft und deutscher Staatsbürgerschaft, Polizisten, die im deutschen Recht ausgebildet sind, die Sprache beherrschen, anständige und gute Arbeit leisten, gerne.
Die vorgeschlagene Abkoppelung einiger Brennpunktbezirke vom Sicherheitsmonopol des Staates würde weniger aus Gründen der Kapitulation als aus Gründen der Kosteneinsparung und des Loswerdens von Problemen erfolgen.

Das wäre eine sehr gefährliche Entwicklung.

Den Migranten und deutschen Problemviertelbewohnern ist nicht geholfen, wenn sie aus dem allgemeinen Sicherheitssystem herausfallen.

Ein Freund von mir beobachtete in Paris in aller herrgottsfrüh vom Hotelzimmer aus einen riesigen Streit unter Scharzafrikanern, Geschreie, Schlägereien usw.
Wie sah der Polizeieinsatz aus? Ein bescheidener zweibemannter Renault fuhr vor und sah sich das spektakel aus sicherer Entfernung an.

Das ist struktureller Rassismus, das darf hier nie passieren, sonst bekommen wir die gleichen Zustände wie in Frankreich.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 12:05
@Heval
Nachdem ich den Film gesehenhabe:

Also, mir sind die "Grauen Panter" lieber! ;-)


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 12:25
@ramisha

^^


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 12:48
Hier wird von allen Seiten geforder, das man mehr Polizisten mit Migrationshintergrund einstellen soll um der Lage Herr zu werden. Das eine Polizeiausbildung 3-4 Jahre dauert ist aber schon klar? Solange wird es also mindestens dauern, bis eine solche Maßnahme früchte trägt. Bis dahin muss man eben improvisieren.


3x zitiertmelden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 12:59
@Obrien
Zitat von ObrienObrien schrieb:Bis dahin muss man eben improvisieren.
Vielleicht nicht improvisieren aber gescheite Projekte starten, die Menschen in Problemvierteln einbinden und so der wachsenden kriminalität begegnen...


melden