Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

245 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Polizei, Türkei, Türkische Polizisten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 13:02
@Obrien
Zitat von andreaskoandreasko schrieb:Flucht in den Islam
So ein Quatsch, das einzige, was diese Jugendlichen mit dem Islam zu tun haben, dass sie sich als Muslime sehen und teilweise am Freitag und zu den Festen in die Moschee gehen ...

Das Hauptproblem ist, dass selbst Rektoren, Jugendrichter usw. oft keine Ahnung von ihrer Mentalität haben, weil sie diese nicht teilen, weil sie in diese nicht eindringen können.

Ich habe das getan, daher kann ich die Sache besser einschätzen, das wird mir später auch - so Gott will - im Berufsleben Vorteile bringen

-> Eine verfehltere Analyse nach der anderen in den Medien.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 13:26
Zitat von ObrienObrien schrieb:Bis dahin muss man eben improvisieren.
Vielleicht einfach mal hart durchgreifen, wenn da welche meinen, sie müssten Polizisten mit Waffen angreifen oder die Staatssicherheit in irgendeiner Art und Weise versuchen zu bedrohen?


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 13:29
@DahamImIslam

So ein Quatsch, das einzige, was diese Jugendlichen mit dem Islam zu tun haben, dass sie sich als Muslime sehen und teilweise am Freitag und zu den Festen in die Moschee gehen ...

Dann lass es mich so ausdrücken, sie fliehen in einen scheinbar islamisch motivierten kleinbürgerlichen Konservatismus. Oder um es anders zu formulieren, sie glauben, das was sie tun sei irgendwie durch den Islam legitimiert.

Da ich selbste eine muslimische (gut, sie ist so muslimisch wie ich katholisch bin^^)Freundin habe, mit einem Diplom in Soziologie und die jahrelang in Teheran als Journalistin gearbeitet hat(aber sich etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt und deswegen jetzt hier ist), glaube ich auch, durchaus mitreden zu können.

Natürlich ist mir bewusst, das das Problem der mangelnden Integration eng mit der sozialen Frage verknüpft ist und kein inhärentes Problem des Islam darstellt. Das habe ich aber auch meine ich, on meinem Post ausgedrückt.

Deswegen wirkt dein Post(bitte nimm das nicht persönlich) ein wenig wie eine reflexhafte Schnellantwort, die etwas widerlegt, was ich so gar nicht meinte.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 13:30
@DahamImIslam

So Gott will... was auch immer du für eine berufliche Laufbahn einschlagen willst, bitte nicht in der Kinder-und Jugendarbeit. DAS hast du nicht drauf. Mich würde es das Fürchten lehren und auf die Barrikaden treiben wenn ich mein Kind jemand wie dir ausliefern müsste.
Du verteidigst Schwächen und Krimimalität, das geht ja mal gar nicht.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 14:47
Zitat von ObrienObrien schrieb:Hier wird von allen Seiten geforder, das man mehr Polizisten mit Migrationshintergrund einstellen soll um der Lage Herr zu werden. Das eine Polizeiausbildung 3-4 Jahre dauert ist aber schon klar? Solange wird es also mindestens dauern, bis eine solche Maßnahme früchte trägt. Bis dahin muss man eben improvisieren.
Es sollte eben NICHT improvisiert werden.

Improvisierte, halbfertige, unausgegorene ,,Lösungen" für das Zusammenleben von Migranten und Deutschen in Deutschland in der Vergangenheit haben überhaupt erst dazu geführt, dass wir heute viele Schwierigkeiten in der Hinsicht haben.


Man hat zugelasse bzw. es sogar gefördert, dass die Migranten sich vielerorts gemeinsam ansiedeln und teilweise richtige Parallelgesellschaften bilden. Anfangs im Glauben, die Gastarbeiter würden bald wieder verschwinden, später in dem Glauben, dass Integration ein Selbstläufer wäre, man keine Zwänge anbringen müsse, alle sich freudig und aktiv freiwillig in das Zusammenleben in der Gesellschaft stürzen.


Dies darf nicht noch weiter getrieben werden, indem sich der deutsche Staat und hier rede ich von der Gemeinschaft der Menschen in Deutschland, aus ganzen Stadtteilen oder gar Städten zurückzieht und sagt:,,Wir können nicht mehr mit euch umgehen, macht eure eigenen Regeln und Gesetze, wir schenken euch eure eigene Polizei etc."!


2x zitiertmelden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 14:58
Zitat von KcKc schrieb:Man hat zugelasse bzw. es sogar gefördert, dass die Migranten sich vielerorts gemeinsam ansiedeln
Ein Blick auf heutige Ghettos reicht aus. Da hat sich wohl kaum jemand freiwillig angesiedelt.
Zugezogene, Flüchtlinge, Migranten wurden in sanierungsbedürftige Plattenbauten gesteckt, weil das für die klammen Stadtkassen die - vermeindlich - kostengünstigste Variante war.
Bereits an der Stelle hätte Integration anfangen müssen. Dass das aber nicht geschah, ist kein Versäumnis der Fremden, Neuen, Ausländer - sondern eines der Einheimischen.


1x zitiertmelden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 15:04
@Kc

Bis die Maßnahmen greifen muss man improvisieren, denn kurzfristige Abhilfe gibt es nunmal nicht.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 15:13
@gojim
Zitat von gojimgojim schrieb:Ein Blick auf heutige Ghettos reicht aus. Da hat sich wohl kaum jemand freiwillig angesiedelt.
Zugezogene, Flüchtlinge, Migranten wurden in sanierungsbedürftige Plattenbauten gesteckt, weil das für die klammen Stadtkassen die - vermeindlich - kostengünstigste Variante war.
Bereits an der Stelle hätte Integration anfangen müssen. Dass das aber nicht geschah, ist kein Versäumnis der Fremden, Neuen, Ausländer - sondern eines der Einheimischen.
Vom Staat in ectra Gebiete angesiedelt wurde nur die Gastarbeiter und dies ging nur bis 1973 alls danach danach kam und hat den Ort selbst gesucht bis auf Flüchtlinge oder Asylant und die meisten Zuwander kamen nach 73


1x zitiertmelden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 15:17
@OhneWillen

Eine große Welle kam auch in den 80'er. Politische Flüchtlinge aus der Türkei.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 15:19
@Heval

Ich schrib ja das Flüchtlinge nicht den Ort wählen durften und dürfen


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 15:20
Zitat von OhneWillenOhneWillen schrieb:Vom Staat in ectra Gebiete angesiedelt wurde nur die Gastarbeiter
Nun sind aber genau deren Sprösslinge die angeblichen Problem-Ausländer. Die Gastarbeiter haben natürlich Kinder bekommen. Probleme gehen von der s.g. 3. Generation aus.
Die genannte Jahreszahl ist ohne Relevanz.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 15:21
@gojim

Es sind die Kinder der Kinder der Gstarbeiter und Eltern der Kinder jetzt also Kinder von Gastarbeiter hätten doch ihren Wohnort wechseln können


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 15:33
Hätte, wäre, könnte - ebenfalls irrelevant.
Für viele Gastarbeiter hat das neue Leben in der BRD nunmal in der Platte angefangen.
Wie bei allem anderen auch hängt hier alles vom Start ab - und der war geprägt von der Annahme, dass Gäste Gäste bleiben, die die BRD wieder verlassen.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 15:37
Ich denke türkische Polizisten in Problemvierteln wird das Problem auch nicht lösen damit setzt man den Parallelgesellschaften ja nur noch eins drauf..was endlich mal gemacht werden muss ist eine ordentliche Ansage/Politik/Problembenennung mit Differenzierung zwischen denen die ordentlich sind und denen die eben nicht ordentlich sind und ich würde das nicht rassistisch finden sondern klar und deutlich.Die fördern und anerkennen die es wert sind und die anderen raus wenn es die Nachkommen sind die Probleme machen hmm dann eine harte Gangart oder so irgendwas wird sich da schon finden.
Aber ich hab die Befürchtung dieses Nazipanik die die deutschen Behörden umtreibt wird sich hartnäckig durchziehen und die türkischen Polizisten werden auch kommen.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 18:03
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:Man hat zugelasse bzw. es sogar gefördert, dass die Migranten sich vielerorts gemeinsam ansiedeln und teilweise richtige Parallelgesellschaften bilden. Anfangs im Glauben, die Gastarbeiter würden bald wieder verschwinden, später in dem Glauben, dass Integration ein Selbstläufer wäre, man keine Zwänge anbringen müsse, alle sich freudig und aktiv freiwillig in das Zusammenleben in der Gesellschaft stürzen.
Man hat es in erster Linie zugelassen, dass die Gastarbeiter hierzulande z. T. wie Aussätzige behandelt und diskriminiert wurden. Dass die sich dann natürlich in eine Parallelgesellschaft unter ihresgleichen flüchteten, ist da ja wohl kaum groß verwunderlich, erst recht nicht aus dem Gesichtspunkt, dass für einen Menschen in einer völlig fremden Umgebung ohnehin erstmal starke Tendenzen bestehen, sich in ein möglichst vertrautes Umfeld zu begeben, das nunmal Landsleute oder ähnliche Menschen darstellen.

Die daraus erwachsenen Probleme hat sich Deutschland zu einem nicht unerheblichen Teil schon auch selber zuzuschreiben.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 22:05
Flüchtlinge und Asylsuchende dürfen sich in laufenden Verfahren nicht einfach quer durch Deutschland bewegen, um zu verhindern, dass sie einfach untertauchen, von Verbrechergruppen wie Drückerkolonnen geschnappt und benutzt werden und schließlich als Vorbeugung, damit sie nicht in mehreren Gemeinden Unterstützung beantragen können.
Außerdem wäre es ein gewaltiger Aufwand, bei häufig wechselndem Wohnsitz die ganzen Unterlagen für das Asylverfahren immer hinterher zu schicken.

Es hat durchaus Sinn, dass die Freizügigkeit von Flüchtlingen und Asylsuchenden in gewisser Weise eingeschränkt ist, mit Diskriminierung hat das für mich nichts zu tun.


Gastarbeiter wurden eine gewisse Zeit lang allerdings extra ins Land geholt und man beschäftigte sich deshalb nicht mit Integrationsversuchen, weil man glaubte (übrigens auch viele Gastarbeiter), dass die Arbeiter nach einer gewissen Zeit von selbst wieder gehen würden.
Dem war nicht so, viele haben dagegen ihre Familien nachgeholt und sind in Deutschland geblieben.

Soweit okay, allerdings hätten spätestens ab diesem Punkt konkrete Integrationskonzepte starten müssen, anstatt zu hoffen, Integration sei ein Selbstläufer und Deutsche und Ausländer würden sich alle von selbst vertragen.

Dem ist nun einmal nicht so.


Es gab nach der Gastarbeiterzeit übrigens keineswegs den Zwang, dass Ausländer alle zusammen leben MUSSTEN. Jedoch ist es logisch und nachvollziehbar, wenn man sich in einem fremden Land lieber bei denen ansiedelt, deren Sprache man spricht, deren Mentalität man schon kennt oder wie man so schön sagt:,,Gleich und Gleich gesellt sich gern."


Aber ich bin kein Typ, der sich großartig damit aufhält, die Fehler jeder Seite detailliert aufzulisten und den verschiedenen Seiten vor zu halten, ich will die Aufgaben der Gegenwart und der Zukunft pragmatisch lösen!


Und dazu gehört für mich, dass man eben nicht für eine noch stärkere Separation von Migranten sorgt, indem man ihnen ,,eigene Polizisten" für ,,ihre" Stadtteile schenkt. Damit wird einerseits der Respekt vor der deutschen Polizei vollends untergraben, andererseits verringert man die Notwendigkeit von Integration weiter.

Im Gegenteil ist es notwendig, durch vernünftige, pragmatische Konzepte Respekt und gute Zusammenarbeit mit der deutschen Polizei zu fördern, ebenso wie mit den ,,Ethnodeutschen" ganz allgemein.


Integration kann nicht durch Separation gefördert werden!


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 23:01
Türkischer Imbiss, Türkischer Bäcker, Türkischer Friseur, Türkisches Kiosk.

Alles schön und gut, Multi-Kulti ist ja auch größtenteils eine Bereicherung für das Land.
Aber ein Negativaspekt ist leider auch die Ghettobildung und damit auch das sich
Abschotten bestimmter Bevölkerungsgruppen vor der deutschen Gesellschaft.
Man lebt quasi an uns vorbei, und kann so weder die Sprache noch die Kultur
verstehen was sicherlich nicht gerade Integrationsfördernd wirkt.

Jetzt auch noch türkische Polizisten ins Boot zu holen, sei es aufgrund von Sprachdefiziten
oder damit sich niemand diskriminiert vorkommt, macht das ganze nur noch schlimmer.


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 23:21
Und natürlich gibt es Familien, die man der organisierten Kriminalität zuschreiben muss - bsp. die Mardin- Libanesen (arabisch- und kurdischstämmige Clans ursprünglich aus der ländlichen Süd- Ost- Türkei), welche häufig im Drogenhandel verstrickt sind, oder Romamilieus (ich kenne leider kaum einen Romajungen/Jugendlichen, der nicht auf die Förderschule geht ,,, mir ist schon klar, dass es das auch gibt, ich spreche hier nur von denen, die ich kenne) .

Diese sind wohl auch die Rädelsführer der Diskriminierung von Mitschülern in besagter Doku ...

Aber darüber hinaus wird leider das Verhalten der Jugendlichen reihenweise falsch interpretiert, von wegen sie würden Deutsche als Untermenschen sehen und deutsche Mädchen nur als Sexobjekte blabla ... Mit markigen Sprüchen bestätigen die das in ihrer Torheit vor der Kamera natürlich noch, vlt springt ja auch ein bisschen was raus (wie bei den inszenierten Steinwürfen auf die Journalisten in der Rütlischule), und wenn nicht, dann zumindest Aufmerksamkeit und man kann unter Kumpels prahlen, dass man den Journalistenfuzzi "fertig gemacht" hat etc ...


melden
Mr.Watchman Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

23.07.2010 um 23:40
Also ich bin da geteilter meinung:
Einerseits glaube ich, könnte es sich schon ein wenig positiv auswirken.
Ich habe gestern einen türkischen jugendlichen davon erzählt, und sein gesichtsausdruck
war entsetzt. Da hat man gleich gemerkt, es zieht ... hehe
Ich glaube, allein die presents reicht schon aus.
Man muss einfach mal abwarten ...


melden

Türkische Polizisten für deutsche Problemviertel?

24.07.2010 um 00:32
Nunja, jetzt wo man das problem mit der Ghettobildung hat finde ich die Idee garnicht so verkehrt.
Ob diese Rechnung jetzt natürlich aufgeht ist ne andere frage.
Es wäre denke ich besser gewesen zbs:die vielen Türkischen Familien besser aufzuteilen, so dass sich keine Viertel bilden können. So wäre sicher eine bessere Integration gegeben, als wenn sich Viertel bilden indem man sich praktisch garnicht anpassen braucht.


melden