Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

465 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wikileaks, Dokumente, Afghanistankrieg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

28.07.2010 um 10:41
Findet sich in diesen Dokumenten auch was hierzu?
Ist schon ne sehr alte Meldung

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,227236,00.html (Archiv-Version vom 03.12.2010)

Für bis zu 3000 der 8000 Taliban und al-Qaida-Kämpfer, die damals in Kunduz kapitulierten, endete der Gefangenentransport ins rund 300 Kilometer westlich gelegene Gefängnis von Shebarghan offenbar tödlich. Wie Sardinen seien sie in unbelüftete Container gepresst worden und qualvoll an Sauerstoffmangel, Überhitzung und Durst gestorben, behauptet Doran, viele Überlebende seien erschossen worden.

[...]Zeugen behaupten, dass Amerikaner während der grausamen Erstickungen und Erschießungen der Kriegsgefangenen mitunter direkt daneben standen.


1x zitiertmelden
voidol Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

28.07.2010 um 10:44
@jimmybondy
Dazu kenne ich nur eine kanadische Doku, die ist aber auch schon ein paar Jahre alt. Die sind der Sache vor Ort nachgegangen und haben auch Interviews geführt. Es soll sich so abgespielt haben, wie der Spiegel schreibt.

Ob da in den Dokumenten auch was ist, weiß ich nicht. Soviel habe ich noch nicht durchgeblättert ... ist auch eine Unmenge.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

28.07.2010 um 10:50
Heute Morgen ging es auf WDR5 beim Tagesgespräch um dieses Thema.

Hier gibt es das ganze als Podcast:

http://www.wdr5.de/sendungen/tagesgespraech/s/d/28.07.2010-09.20/b/krieg-mit-eigenen-gesetzen.html

Der eingeladene "Experte" Herr Wimmer, immerhin ehemaliger parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium, hat das mit den Containern (und einiges mehr) angesprochen.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

29.07.2010 um 14:20
Skandal serie geht weiter allierte söldner enthaubten leichen


http://www.dailymail.co.uk/news/article-1295617/Gurkha-ordered-UK-beheading-dead-Taliban-fighter.html


Gurkha ordered back to UK after beheading dead Taliban fighter

By Christopher Leake
Last updated at 5:58 PM on 18th July 2010

* Comments (273)
* Add to My Stories


A Gurkha soldier has been flown back to the UK after hacking the head off a dead Taliban commander with his ceremonial knife to prove the dead mans identity.

The private, from 1st Battalion, Royal Gurkha Rifles, was involved in a fierce firefight with insurgents in the Babaji area of central Helmand Province when the incident took place earlier this month.

His unit had been told that they were seeking a high value target, a Taliban commander, and that they must prove they had killed the right man.
Deadly: A platoon of Gurkhas demonstrate their skill with their kukri knives in a training exercise, after it is revealed that one of their regiment chopped off the head of a Taliban fighter in order to find proof of ID

The Gurkhas had intended to remove the Taliban leaders body from the battlefield for identification purposes.

But they came under heavy fire as their tried to do so. Military sources said that in the heat of battle, the Gurkha took out his curved kukri knife and beheaded the dead insurgent.

He is understood to have removed the mans head from the area, leaving the rest of his body on the battlefield.

This is considered a gross insult to the Muslims of Afghanistan, who bury the entire body of their dead even if parts have to be retrieved.

British soldiers often return missing body parts once a battle has ended so the dead can be buried in one piece.

More...

* New Army chief is ready to pull the plug on over-priced UK defence firms
* Three more British soldiers die in Afghanistan, taking death toll to 321
* Secret blueprint reveals British troops will pull out of Afghanistan by 2014

A source said: Removing the head in this way was totally inappropriate.

Army sources said that the soldier, who is in his early 20s, initially told investigators that he unsheathed his kukri the symbolic weapon of the Gurkhas after running out of ammunition.

But later the Taliban fighter was mutilated so his identity could be verified through DNA tests.

The source said: The soldier has been removed from duty and flown home. There is no sense of glory involved here, more a sense of shame. He should not have done what he did.

The incident, which is being investigated by senior commanders, is hugely embarrassing to the British Army, which is trying to build bridges with local Afghan communities who have spent decades under ­Taliban rule.

It comes just days after a rogue Afghan soldier murdered three British troops from the same Gurkha regiment.

If the Gurkha being investigated by the Army is found guilty of beheading the dead enemy soldier, he will have contravened the Geneva Conventions which dictate the rules of war. Soldiers are banned from demeaning their enemies.

The Gurkha now faces disciplinary action and a possible court martial. If found guilty, he could be jailed.

He is now confined to barracks at the Shorncliffe garrison, near Folkestone, Kent.

The incident happened as the Gurkha troop was advancing towards a hostile area before engaging the enemy in battle.

Colonel Richard Kemp, a former commander of British forces in Afghanistan, said: In this case, it appears that the ­soldier was not acting maliciously, but his actions were clearly ill-judged.

The Gurkhas are a very fine regiment with a proud tradition of service in the British forces and have fought very bravely in Afghanistan.

'I have no doubt that this behaviour would be as strongly condemned by the other members of that regiment, as it would by all soldiers in the British forces.

A Ministry of Defence spokesman said: We are aware of an incident and have informed the Afghan authorities. An inves-t­igation is underway and it would not be appropriate to comment further until this is concluded.

The Ministry also revealed yesterday that four British servicemen had been killed in Afghanistan in 24 hours.

An airman from the RAF Regiment died in a road accident near Camp Bastion in Helmand and a marine from 40 Commando Royal Marines was killed in an explosion in Sangin on Friday.

A Royal Dragoon Guard died in a blast in the Nahr-e Saraj district of Helmand Province yesterday. The fourth serviceman also died in an explosion.

The British death toll in the Afghan campaign since 2001 is now 322.

Afghan troops trained by the British Army recently led a major operation into a Taliban stronghold.

It was one of the first operations organised by the Afghan National Army.

Regiments proud symbol of valour

The iconic kukri knife used by the Gurkhas can be a weapon or a tool. It is the traditional utility knife of the Nepalese people, but is mainly known as a symbolic weapon for Gurkha regiments all over the world.

The kukri signifies courage and valour on the battlefield and is sometimes worn by bridegrooms during their wedding ceremony.

The kukris heavy blade enables the user to inflict deep wounds and to cut muscle and bone with one stroke.

It can also be used in stealth operations to slash an enemys throat, killing him instantly and silently.


1x zitiertmelden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

29.07.2010 um 16:33
@UffTaTa
Zitat von UffTaTaUffTaTa schrieb:Kann es sein das hier wieder die Mär vom umfassenden, omnipotenten Geheimdienst / Verschwörung warm gehalten wird? Wird mal wieder vergessen das JEDE Organisation aus einzelnen Menschen besteht, die eigene Meinungen haben, die Fehler machen und eigene Ziele verfolgen? Es gibt keine 100% "dichte" oder "mächtige" Organisation, nicht solange sie aus Menschen besteht.
wikileaks ist genauso echt wie obama farbig ist
einen wolf im schafspelz nenn ich so etwas

wikileaks ist ein chutulu dem seine tentakel in jeden geheimdienst reichen
und von dort seine nahrung bekommt

mensch hin mensch her - jeder mensch ist käuflich du musst nur seinen preis wissen


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

31.07.2010 um 05:43
@vegi
Zitat von vegivegi schrieb:Skandal serie geht weiter allierte söldner enthaubten leichen
Ja äh das war schon vor der Veröffentlichung bei wikileaks bekannt.





@Topic: Freuen wir uns auf die ganzen toten Informanten die verdeckt bei den Taliban operieren und konsequent mit vollem Namen im Bericht genannt werden.
Glückwunsch wikileaks!


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

31.07.2010 um 07:02
hab mich hier (schäm) nicht umfassend eingelesen-möcht aber dennoch diesen Link gern hinterlassen:
http://www.tagesschau.de/ausland/weltspiegel278.html
ab ca der Hälfte gehts um Wikileaks...
hoffentlich bin ich nicht zusehr daneben-wenn-dann steinigt mich halt...


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

31.07.2010 um 09:25
Zumindest zeigt uns Wikileaks wie wir ansonsten von den Medien mit gesiebten Informationen aus Afghanistan versorgt werden, damit wir uns wenn gewünscht gleich alle sofort freiwillig dort hin melden, natürlich nur zum Brunnenbohren. ;)

Wenn da allerdings WIRKLICH Informanten NAMENTLICH genannt werden, zeigt das nur, das auch WikiLeaks keine weiße Weste hat und nich das is was es vorgibt zu sein. :(

Gruß greenkeeper


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

31.07.2010 um 12:34
ich dachte die namen der informanten seien tabu. wenn schon nichtmal die namen der soldaten in den veröffentlichten papieren auftauchen...


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

31.07.2010 um 16:23
Die Sammlung befasst sich vor allem mit der prekären Sicherheitslage und legt nahe, dass die USA und ihre Verbündeten über die Jahre immer mehr an Boden verloren haben. Die afghanischen Sicherheitskräfte werden "als hilflose Opfer" von Anschlägen der Aufständischen dargestellt.[3] Außerdem werden hunderte Berichte von Kämpfen zwischen der pakistanischen und der afghanischen Armee an der von Afghanisten nicht anerkannten gemeinsamen Grenze aufgelistet.[4]


Auszug aus wiki,das hat man wieder toll hinbekommen..


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

31.07.2010 um 16:25
Osama Bin Laden [Bearbeiten]

Osama bin LadenDie Dokumente legen nahe, dass Osama bin Laden offenbar aktiv in den Kampf in Afghanistan eingreift. Ein Bericht mit der Nummer 20060816155041SPV6092076699 vom 16. August 2006 berichtet von monatlichen Treffen von Rebellenführern in der pakistanischen Stadt Quetta oder in deren Umgebung, an denen er teilnehme. Dort organisierten und finanzierten sie dem Bericht zufolge Selbstmordanschläge. In einem anderen Bericht(200409011000031NAA6600800000) wird behauptet, er erteile persönlich Anweisungen für Anschläge gegen Hamid Karsai. Außerdem soll er eine Frau für ihre Bombenbaufähigkeiten gelobt haben(Bericht 200607144000042SVF7746377769)und angeblich wurde ein Gift nach ihm benannt(Bericht: 20080501000042SXD26006400).[5]


ist wohl nicht mehr nur ein krieg der männer


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

31.07.2010 um 16:42
Auzüge aus dem Englischen

-US Soldaten schiesen durch die strassen nach nem bomben anschlag und töten 19 zivilisten

-Polen decken dorf mit mörser feuer ein und töten mehrere zivilisten und ne schwangere Frau

-Cia erschiest Taub stummen

-US Spezial Einheiten befehligen bomben einsatz und töten 300 zivilisten

Billiges leben

They range from the shootings of individual innocents to the often massive loss of life from air strikes, which eventually led President Hamid Karzai to protest publicly that the US was treating Afghan lives as "cheap". When civilian family members are actually killed in Afghanistan, their relatives do, in fairness, get greater solatia payments than cans of beans and Hershey bars. The logs refer to sums paid of 100,000 Afghani per corpse, equivalent to about £1,500.[21]


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 04:01
http://www.guardian.co.uk/media/2010/aug/01/julian-assange-wikileaks-afghanistan-us
WikiLeaks founder Julian Assange has hit out at the US military, saying that it bears the ultimate responsibility for any deaths of Afghan informers in the wake of the publication by his organisation of 75,000 leaked files of American army secrets.
Was ein dummer dummer Idiot. "hey ihr ihr seit schuld weil ihr es nicht richtig gesichert habt und ich nun die Namen aller Informanten offen gelegt habe"

Ja.... denn es wäre ja schrecklich gewesen die Namen der Informanten zu schwärzen. Daran wäre bestimmt die Freiheit an sich zu Grunde gegangen.

Wikileaks war wirklich eine tolle Idee. Bis die ersten Menschen deswegen sterben.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 05:12
Diese menschen sterben weil sie korrupt sind,sie sind in erster linie selber schuld!

jeder wo im krieg mit einer partei zusammen arbeitet sollte sich dem risiko bewust sein!

vergiss net was in frankreich mit dehnen passierte die mit dem dritten reich zusammen arbeiteten trauerst dehn auch nach?


1x zitiertmelden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 05:27
@Tyon

widerlich verantwortungslos und das egomanische Geschrei selbstgeiler Profilneurotiker.

Früher nannte man sowas Hochverrat und Spionage, ich hoffe dass die Verräter bestraft werden.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 05:48
Zitat von vegivegi schrieb:Diese menschen sterben weil sie korrupt sind,sie sind in erster linie selber schuld!

jeder wo im krieg mit einer partei zusammen arbeitet sollte sich dem risiko bewust sein!
hab ich was falsch verstanden-dachte wikileaks deckt Korruption auf...?
Mich habn Whistleblower-einträge eher dahingehend euphorisiert, daß es tatsächlich noch ein Medium gibt,welches vor allem vor Sperrung und Diskreminierung geschützt wird....oder in der Lage ist sich zu schützen...
es erschrecken mich Beiträge, in denen Wikileaks eine Vernichtung durch Geheimdienste prognostiziert wird...


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 05:57
@AUMNGH44

Offenbar gehen diese "enthüller" in ihrer Pressegeilheit über Leichen, daran erkennt man was sie wirklich vorhaben.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 06:05
Die Enthüller werden meines Wissens eingesperrt-hallo- ich red von Whistleblower...
http://www.tagesschau.de/ausland/weltspiegel278.html


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 06:07
aber was will man von deinem Nick schon erwarten...


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 06:19
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb am 28.07.2010:Findet sich in diesen Dokumenten auch was hierzu?
Ist schon ne sehr alte Meldung
Ohhh-mannn-das is so alt wie Hitler-wen schert das denn noch-das interressiert doch keinen-du bist doch bloß son VT-der uns die Stimmung versauen will -misch dich doch hier nicht so unqualifiziert ein du Verschwörungstheoretiker-wir unterhalten uns hier über wichtige Dinge und nicht über son langweiliges Gedöns, wie Massenmord...oder Menschenrechtsverletzung....


melden