Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

465 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wikileaks, Dokumente, Afghanistankrieg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 06:23
@jimmybondy
bzgl Beitrag vom 28.07.2010-hoffentlich auch so verstanden-wie gemeint...


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 07:51
Das relativiert garnichts,es ist nicht viel anders als diverse nazi verbrechen!

@immybondy

Vlt kommt noch was soweit ich weis war der bericht von 2004 bis 2009 der vorfall war aber im jahr 2001


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 07:51
@jimmybondy


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

02.08.2010 um 08:06
Ja euch auch eine angenehme Woche, Danke.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

03.08.2010 um 16:53
die leute die bei den amis dafür verantwortlich sind sind so dumm, und notgeil
http://www.gulli.com/news/hacker-gelangt-durch-soziale-netzwerke-an-geheime-us-informationen-2010-08-02


1x zitiertmelden
voidol Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

03.08.2010 um 16:56
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:die leute die bei den amis dafür verantwortlich sind sind so dumm, und notgeil
Social Engineering mal anders rum ;)


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

04.08.2010 um 17:17
War vermutlich Rache des ehemaligen Oberbefehlshabers der Afghanistan-Streitmacht.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

05.08.2010 um 22:40
Auch sehr interessant:

http://www.krone.at/Welt/Wikileaks_stellt_1.4-Gigabyte-Bombe_online-Lebensversicherung-Story-213820

Wikileaks stellt 1,4-Gigabyte-"Bombe" online


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

06.08.2010 um 17:15
und was steht in der 1,4 GB Lebensversicherung drin ?


1x zitiertmelden
voidol Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

06.08.2010 um 17:41
Zitat von PrometheusPrometheus schrieb:und was steht in der 1,4 GB Lebensversicherung drin ?
Das ist passwortgeschützt und von dem Inhalt wissen wohl nur die, welche auch das Passwort kennen. Vielleicht nicht mal alle von denen.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

06.08.2010 um 18:34
@voidol
Es heißt aber die sei jetzt offen !


1x zitiertmelden
voidol Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

06.08.2010 um 18:43
Zitat von PrometheusPrometheus schrieb:Es heißt aber die sei jetzt offen !
Hast du eine Quelle dafür? Auf WikiLeaks sehe ich nichts.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

06.08.2010 um 18:44
@voidol
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/2434128/wikileaks-veroeffentlicht-seine-lebensversicherung.story (Archiv-Version vom 06.08.2010)


melden
voidol Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

06.08.2010 um 18:51
@Prometheus
Das ist dieselbe Story. Der Schlüssel (= das Passwort) ist noch nicht veröffentlicht.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

07.08.2010 um 09:09
Das Pentagon erhöht nun den Druck und verlangt, dass diese umgehend zurück gegeben werden und alle Dateien gelöscht werden müssen, die geheime oder wichtige Informationen enthalten. US-Verteidigungsminister Gates hat bereits das FBI aufgefordert, dem Militär bei der Aufklärung zu helfen, wie die Dokumente Wikileaks zugespielt wurden.

Der Pentagon-Sprecher Morrell erklärte, die Rückgabe der Dokumente und das Löschen der Dateien sei das Mindeste, was man erwarten könne, die Veröffentlichung haben bereits die Sicherheit der US- und Isaf-Truppen sowie von Afghanen gefährdet, die mit dem Militär zusammenarbeiten. Die Veröffentlichung weiterer Dokumente würde den Schaden nur noch vergrößern. Zudem müsse Wikileaks aufhören, Mitarbeiter der Regierung oder des Pentagon aufzufordern, das Gesetz zu brechen. Wenn Wikileaks dies nicht mache, dann werden man andere Optionen betrachten, um sie "zu zwingen, das Richtige zu tun".

http://www.heise.de/tp/blogs/6/148144


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

07.08.2010 um 14:20
Youtube: RAP NEWS | WWWAR on the Internet
RAP NEWS | WWWAR on the Internet


WIKILEAKS vs The Pentagon - RAP NEWS


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

24.11.2010 um 20:54
US-Regierung besorgt über mögliche neue Wikileaks-Enthüllung,Demnach könnten bereits am 26. November Hunderttausende interne Papiere aus dem State Department ans Tageslicht kommen.

...weiter..... http://www.cio.de/news/wirtschaftsnachrichten/2255884/

24.11.2010

Washington (dpa) - Die US-Regierung hat sich besorgt über eine mögliche Veröffentlichung von Geheimdokumenten aus dem Außenministerium auf der Enthüllungsplattform Wikileaks gezeigt. Das Pentagon habe den US-Kongress in einer E-Mail davor gewarnt, dass die Papiere «eine enorme Spannbreite an sehr sensiblen außenpolitischen Themen» berühren, berichteten US-Medien am Mittwoch.

Auch der Außenamtssprecher Philip Crowley äußerte sich beunruhigt: «Das wird der nationalen Sicherheit schaden und Menschenleben gefährden», sagte er dem US-Fernsehsender NBC. Die Papiere enthielten geheime Informationen aus dem diplomatischen Tagesgeschäft. Crowley sprach von «Diplomatie in Aktion». Nach einem Bericht des «Wall Street Journal» könnten Teile aus dem Schriftverkehr über Häftlinge im Gefangenenlager Guantánamo Bay auf Kuba zugänglich gemacht werden.

Die amerikanischen Auslandsvertretungen hätten bereits begonnen, andere Regierungen weltweit über die möglichen Veröffentlichungen zu unterrichten, sagte Crowley. Auch laut der Mail aus dem Verteidigungsministerium könnten die Dokumente den außenpolitischen Beziehungen der USA schaden. Das Pentagon habe seine spezielle Arbeitsgruppe für den Umgang mit Wikileaks-Veröffentlichungen wieder aufgestockt, hieß es in Medienberichten. Es befürchte, selbst betroffen zu sein, weil seine Quellen für Geheimdienstinformationen aufgedeckt werden könnten.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

27.11.2010 um 18:13
Inzwischen wurde auch an die Deutsche Bundesregierung eine Warnung von der US-Außenministerin Hillary Clinton rausgegeben.

Sie habe die politischen Führungen zahlreicher Staaten über die absehbare Veröffentlichung vertraulicher US-Dokumente auf der Online-Plattform Wikileaks unterrichtet, schrieb der US-Außenamtssprecher Philip Crowley am Samstag (MEZ) im Nachrichtendienst Twitter.
Konkret nannte er neben Deutschland auch Frankreich, Großbritannien, Afghanistan, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate.

http://www.cio.de/news/wirtschaftsnachrichten/2256054/?qle=rssfeed_

Mit einer Veröffentlichung wird an diesem Sonntag gerechnet. Das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel», das in der Vergangenheit ebenso wie die US-Zeitung «New York Times» und der britische «Guardian» vorab von Wikileaks mit Dokumenten versorgt wurde, macht seine kommende Ausgabe erst am Sonntagabend als E-Paper zugänglich. Es nannte für die Verschiebung um einen Tag «redaktionelle Gründe».

Weltweit spekulieren Medien über die möglichen Inhalte der Papiere. Vielfach erwarten sie, dass die Korrespondenz zwischen den US-Vertretungen rund um den Globus und dem Ministerium in Washington peinliche oder gar skandalöse Details über einzelne Regierungen enthält. Dabei könne es um Abhöraktionen der USA in anderen Ländern gehen, Details aus den Verhandlungen mit Russland über die atomare Abrüstung oder um subjektive Meinungsäußerungen von US-Diplomaten über die Familie des afghanischen Präsidenten Hamid Karsai. In Finnland geht man örtlichen Medienberichten zufolge von besonders schweren Folgen aus.

Die US-Regierung befürchtet, dass Wikileaks in Kürze eine Flut geheimer Papiere aus dem amerikanischen Außenministerium öffentlich macht. Dabei könnte es sich etwa um Protokolle vertraulicher Diplomaten-Gespräche handeln oder um persönliche Einschätzungen von US-Botschaftern über Regierungsmitglieder des jeweiligen Landes. Das State Department in Washington weiß nach eigenen Angaben nicht, welche Informationen den Enthüllungsaktivisten tatsächlich in die Hände gefallen sind. Es geht aber davon aus, dass der außenpolitische Schaden des Geheimnisverrats für die USA beträchtlich werden könnte.


melden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

27.11.2010 um 18:37
@spiky
ergänze es mit den nachrichten:

http://www.tagesschau.de/ausland/wikileaks106.html
5.000 Afghanistan-Geheimakten im Netz

Es ist wohl eines der größten Datenlecks der Geschichte: Mehr als 75.000 vornehmlich als geheim eingestufte US-Militärdokumente über den Krieg in Afghanistan sind von der Internetplattform WikiLeaks im Netz veröffentlicht worden.
Weißes Haus empört über Veröffentlichung

Das Weiße Haus reagierte verärgert auf die Enthüllungen. Diese könnten "das Leben der Amerikaner und ihrer Partner gefährden und unsere nationale Sicherheit bedrohen", sagte der Nationale Sicherheitsberater James Jones.

Der pakistanische Botschafter in den USA, Husain Haqqani, bezeichnete die Veröffentlichung der Geheimdokumente als "unverantwortlich", da sie nicht die "tatsächlichen Gegebenheiten" widerspiegelten. Die USA, Afghanistan und Pakistan seien "strategische Partner", die militärisch wie politisch das Terrornetzwerk Al Kaida und dessen Verbündete der Taliban bekämpfen wollten.
dumm gelaufen - oder wie sagt man dazu? - ich finde wikileaks erstaunlich gut


1x zitiertmelden

WikiLeaks: 90.000 geheime Afghanistan-Dokumente ab heute online

27.11.2010 um 18:43
Da die Taliban und Al Kaida keinerlei Dokumente anlegen, gibt es auch nichts über sie zu veröffentlichen.
Sie bleiben die Guten. Die Links-Guten freuts.


melden