Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Revolution...und was dann?

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Revolution, Kapitalismuskritik, Systemkritik
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 13:30
Sorry muss jetzt mal echt ne doofe Frage stellen, aber ich kenne die Antwort nicht ... ;-( kann man eine Regierung verklagen ?

Spenden an die Parteien —> Steuererleichterung für Hoteliers
• Okt. 2008-Okt.2009 Firma Substantia (gehört zum Konzern Finck, zu dem auch die Hotelkette Mövenpick gehört) spendet der FDP insgesamt 1,1 Millionen Euro
• Okt. 2008 die CSU erhält mind. 2 Spenden aus dem Finck-Konzern
• Dez. 2008 Hotelinvestmentgesellschaft spendet der CDU 100.000 Euro
• Ende 2009 CDU, CSU, FDP beschließen Steuererleichterungen für Hoteliers: ermäßigter Steuersatz von 7 Prozent (gegenüber 19 Prozent für fast alle anderen).
"Die FDP wehrt sich. Westerwelle weist Vorwurf der Käuflichkeit zurück", SZ, 19.1.2010, S. 5

da gibt es noch mehr von ... nur als Beispiel


melden
Anzeige

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 13:41
ich sage nur:
spätrömische Dekadenz
, die waren damals auch alle korrupt, der Guido hats ja sogar damit indirekt zugegeben, nur weshalb nichts gemacht wird is mir n rätsel...
NeoDeus schrieb:wir bräuchten eine neue Leitfigur...so jemanden, wie damals Martin Luther King für die Schwarzen. Einen Mann o. Frau aus dem Volk....
oder Ghandi, oder Mandela...

aber die Mehrheit würde sich dafür gar nich interessieren, außer derjenige macht ein Video auf Youtube, und selbst dann dauerts bis mal einer mitmacht ^^


melden
Waldfreund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 13:49
@delicious_Lady
„Ideal wäre es, wenn alle zufrieden sind und auch Schuldefrei, oder was wäre es für dich?“

Ideal für mich wäre es wenn man die Möglichkeiten hätte glücklich zu sein. Dazu gehörte eine ausreichende Grundversorgung ohne Vorwürfe und Gängelung, sowie vernünftige Jobs mit ausreichender Bezahlung. Da unser Wirtschaftssystem zur Zeit keine Vollbeschäftigung bieten kann, ist man eben auf die Grundsicherung angewiesen.

Wichtig finde ich auch ein vernünftiges Lebensmittelangebot zu vernünftigen Preisen, so dass sich jedermann gesund ernähren kann. Ebenso wichtig sind gute Bildungsmöglichkeiten für alle.

Wir waren ja schon einmal weiter. Man konnte in Deutschland kostenlos studieren, und sogar das BAföG war kostenlos. Es sind meiner Meinung nach nur einige Änderungen nötig, damit man hier glücklich Leben kann.

Nun muss man die Grenze ziehen, zwischen dem was uns unglücklich macht. Ist es der Staat oder sind es die Mitmenschen die diese Welt so unerträglich machen.
Wäre ein Plattenbau nicht viel erträglicher, wenn dort vernünftige Menschen wohnen würden die sich gegenseitig helfen?

Vielleicht sollten wir mal grundlegend darüber diskutieren, ab wann wir uns das Leben selbst zur Hölle machen. Wenn Du um Mitternacht bei Vollmond durch den Wald spazieren könntest, ohne Angst zu haben, das wäre paradiesisch. Das Du es nicht kannst, daran ist nicht der Staat schuld, sondern Deine Mitmenschen.

Ich möchte damit sagen, dass es hier himmlisch wäre, wenn die Menschen mitziehen würden. Das bedeutet, wenn sich alle Menschen ändern würden, dann würden wir das Leben anders wahrnehmen. Und natürlich muss man sich selbst auch ändern können.

Und wenn alle vernünftig handeln, dann würden wir die Rahmenbedingungen, die uns der Staat vorgibt auch ändern können. Aber jeder macht sich in diesem System die Finger schmutzig, und wälzt seine Schandtaten auf das System ab ( mach ich ja auch manchmal ).
Ja man rechtfertigt sich mit dem System, das Schuld ist, wenn ich mit 80 durch eine Fußgängerzone rase, weil ich ja als Leistungsträger keine Zeit habe.

Natürlich kann es passieren, das ich aus dem System fliege, wenn ich nicht mitmache, weil meine Grundwerte sich nicht mit dem System im Einklang befinden. Z.B. wenn ich als Außendienstler nicht rase. Aber nur so können wir etwas ändern, indem wir nicht alles mitmachen, sondern unsere menschlichen Grenzen ziehen.

Es würde also nichts nützen das System zu stürzten, wenn dann die meisten Menschen wieder zu Arschlöchern mutieren. Dann wird das beste System wieder scheitern. So etwas haben wir ja schon oft genug erlebt.

Jetzt kommt das ganz hoffnungslose. Jedermann weiß, dass es unmöglich ist andere zu ändern. Da braucht man bloß einmal innerhalb der Familie schauen. Wir können uns nur selbst ändern. Dann schaffen wir uns schon ein Umfeld indem wir einigermaßen zufrieden sind. Natürlich werden wir ständig genervt, wenn wir dieses Umfeld verlassen.

Ich habe allerdings schon die Stunden, indem ich glücklich bin verfielfacht.


melden

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 14:25
Stellt euch vor - es ist Revolution - und keiner geht hin.....

Delon.


melden

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 14:48
schafft das geld ab. dann habt ihr genug neues


melden

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 14:49
@teiwaz
teiwaz schrieb:kann man eine Regierung verklagen ?
natürlich


melden

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 14:50
In Deutschland kann man nur PERSONEN verklagen ... keine Firmen oder Regierungen.


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 14:54
@slider
das dachte ich mir auch soooooo , Schadeee das wäre die beste Möglichkeit ;-) ohne Revolution


melden

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 14:55
tret in eine partei ein und organisier eine verfassungsklage. möglich ist alles


melden

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 14:58
Man kann so einiges verklagen, fragt sich halt ob man damit durchkommt.
Besser wäre natürlich eine Sammelklage, eine möglichst grosse Anzahl an Beteiligten damit die Unzufriedenheit auch ankommt und wahrgenommen wird.


melden

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 15:10
Auch Sammelklagen sind in Deutschland grundsätzlich nicht zulässig ... informiert euch doch bitte vorher wenigstens minimal, bevor ihr irgendwlechen Stuss schreibt.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 15:15
teiwaz schrieb:in welche Töpfe wandern eigentlich die Summen für all die Steuersündigen ???
In den Topf, wo die Politiker ihre nächste Diätenerhöhung finanzieren. Mit anderen Worten du siehst es nicht, du wirst es niemals sehen.

@De.ja.vu
Du mußt keine Angst haben, vor der NPD. Dieser Verein löst sich in einer DD von ganz allein auf, weil es keine Steuermittel für die Pflege eines solchen "Feindbildes" mehr gibt. Die Leute die dort organisiert sind , sind entweder V Leute des VS oder Leute, die mit diesen V-Leuten zusammen arbeiten. Die werden auch deshalb niemals irgend eine Gefahr darstellen. Der einzige Nutzen ihres Daseins ist ihre Darstellung als ideologisches Feindbild in den Medien, damit weitere Unsummen gegen den K(r)ampf gegen Rechts ausgegeben werden. Dazu zählen auch Courage Preise für gestörte Mädchen, die sich Hakenkreuze selbst reinschnitzen, um dann endlich in der Gesellschaft bemerkt zu werden.... Nur mal so ein lächerliches Beispiel zu nennen, wo unsere Medien immer wieder darauf reinfallen.

Die einzige Partei die an die Macht kommen sollte, ist die Partei der Nichtwähler, die mit dem derzeitigen System nichts anfangen können, permanent unzufrieden sind und generell nie von den sogenannten "Volksparteien" erreicht werden. Es wird Zeit für die DD, die diesen altmodischen Parteiensumpf trocken legt.


melden

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 15:20
Also es sind nicht alle NPDler V-Leute. Da gibts schon einige sehr stramme Rechte auch in der Führungsspitze. Als gefährlich sehe ich diese Partei allerdings auch nicht an. Was den Kampf gegen Rechts angeht ... da kann ich nur zustimmen. Der hat mit Hilfe der Medien viel zu große Ausmaße angenommen und erhält sich quasi selbst am Leben.


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 15:22
Denke meine Grundidee ist ganz ok .... wer kann eine Sammel klage organisieren ? ich denke mit einer Richtigen Organisation im Hintergrund und die Mehrheit der Bevölkerung dürfte es kein Problem sein .


melden

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 15:27
@slider
mich kannst du nicht meinen. ich habe von keiner personenklage gesprochen. ich habe nur auf die frage ; kann man eine regierung verklagen? mit natürlich geantwortet.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 15:29
slider schrieb:Also es sind nicht alle NPDler V-Leute. Da gibts schon einige sehr stramme Rechte auch in der Führungsspitze
Ich sagte ja auch: "Leute, die mit diesen V Leuten zusammenarbeiten..." ;)
Der Braten stinkt doch zum Himmel, wenn man hört, was die sogenannte Parteispitze so von sich gibt. Nehm doch blos diesen Apfel. Welchen Sinn macht es solche provokanten Reden zu halten? Es bringt die Partei nicht voran, sondern stellt sie noch mehr ins Abseits. Für mich ist das ein gewolltes Ergebnis, weil jeder intelligente Mensch, der sich ein bischen in der heutigen Politik auskennt weiß, wie die Medien sich darauf stürzen werden.

Und deshalb unterstelle ich dem Apfel einfach, dass er ganz genau weiß, was er wo und warum von sich gibt. Für mich ist das ein typisches Verhalten, für einen V Mann des VS.


melden

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 15:32
Wie gesagt.. schafft das Geld ab. Dann reguliert sich vieles von selbst.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 15:36
@Outsider

hmmm ich würde noch etwas abschaffen - das Fernsehen, das Radio und die Zeitungen - aber nur mal 4 Jahre lang. Mal sehen was dann passiert. :D


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 15:38
In Deutschland sind Sammelklagen in der Form der class action nicht zulässig.

Eine andere Möglichkeit ist die Prozessverbindung nach § 147 ZPO. Dabei kann der Richter mehrere getrennte Prozesse zur gemeinsamen Verhandlung und Entscheidung verbinden, wenn es in allen Prozessen um dieselben Rechts- und Tatfragen geht.


melden
Anzeige

Revolution...und was dann?

13.08.2010 um 15:38
@tingplatz
nein.. medien abschaffen wäre genau das falsche. wir wollen ja keine anarchie in deutschland.


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt