Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die letzte Offensive

197 Beiträge, Schlüsselwörter: Wehrmacht, Waffen-ss, Ardennenoffenive, Ii. Weltkrieg, Wacht Am Rhein
Fingerling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:26
Ich wollte an die Ereignisse vor ziemlich genau 66 Jahren erinnern:

Gegen Ende des Jahres 44 ist der alliierte Vormarsch im Westen ins Stocken geraten.
Im Osten haben Eingreifreserven die Front stabilisiert! Und wie durch die stets von ihm beschworene Vorsehung hat Hitler das Bomben-Attentat durch Staufenberg überlebt!
Die deutsche Rüstung lief trotz ständiger Bombenangriffe auf Hochtouren, dank des Organisationsgenies Speer. Die wichtigsten Waffenfabriken waren längst unter Tage gelegt und damit ausser Reichweite der alliierten Luftwaffe und deutsche Wissenschaftler arbeiteten mit Nachdruck an neuer Hochtechnologie! War da nicht doch noch einmal eine Chance, das Blatt zu wenden?

Die 6. SS-Panzerarmee soll im Westen einen Keil zwischen die Alliierten treiben und in anschliessenden Kesselschlachten sollen Engländer und Amerikaner getrennt vernichtet werden. Dieser Schlag soll den Feind 25-30 Divisionen kosten und ihn zu einem Separatfrieden bewegen! Danach wollte man sich gestärkt gegen die Roten wenden!

Die ganze Sache hatte nur eine Achillesverse: Dem Reich geht der Treibstoff aus, unerlässlich für den schnellen Bewegungskrieg einer modernen Armee!
Daher ist die Einnahme alliierter Treibstofflager fest eingeplant, sowie schlechtes Wetter, das die alliierte luftwaffe am Boden hält!


Am Morgen des 16.12.1944 um 05:30 Uhr beobachten amerikanische Vorposten und Patroullien ein Aufblitzen an der bisher sehr ruhigen deutschen Front! Dann bricht ein Stahlgewitter über die Alliierten herein: 90 Minuten lang feuern die Artillerieregimenter der Wehrmacht und WaffenSS aus 1600 Rohren Granaten und Raketen auf die feindlichen Stellungen! Die allgemeine Artillerievorbereitung für die letzte deutsche Großoffensive hat begonnen: Die Ardennenoffensive "Wacht am Rhein".

Um 07:00 Uhr brechen 600 deutsche Panzer, darunter die neuesten Tiger II und Jagdpanther aus den verschneiten Wäldern hervor und treiben die überrumpelten Alliierten vor sich her!

Amerikanische Gefangene sagen später aus, man hätte ihnen gesagt, daß das Reich geschlagen wäre und man nur noch gegen ein paar Kinder und alte Männer kämpfen müßte! Sie wunderten sich unerhört über den Anblick ganz neuer Divisionen mit hervorragender Ausrüstung und kräftigen Soldaten.

Die Amerikaner geraten regelrecht in Panik. Viele verfallen einfach in Apathie, unfähig zur Gegenwehr. Ein ungeordneter Rückzug unter teilweiser Zurücklassung von Waffen und Material setzte ein. Selbst im Hauptquartier der US-Streitkräfte verfällt man in hektische Rückzugsvorbereitungen. Im entfernten England werden Einheiten mobilisiert!

Die Sache gewinnt an Fahrt: Die ersten Treibstofflager werden planmässig genommen! Kampfgruppen der SS tanken auf und jagen weiter vorwärts! Obergrupopenführer Peiper muß sich bei der Wehrmacht Fallschirmjäger "ausborgen", da die Infanterie dem Tempo seiner Tiger teilweise nicht folgen kann!
Das Wetter hält! Hitler äußert sich das erste Mal seit langem zuversichtlich begeistert gegenüber seinem Generalstabschef:"Halder, Halder! Wir marschieren wieder!"

Doch trotz großer Anfangserfolge kommt die Offensive ins Stocken, als die Amerikaner dringend benötigte Treibstoffdepots in Brand setzen. Den deutschen Panzern geht schlicht das Benzin aus! Und als der Himmel nach wenigen Tagen aufklart und tausende alliierte Flugzeuge starten können bleibt den Panzertruppen nichts übrig, als ihre Fahrzeuge zu zerstören und den Rückzug anzutreten! Die Deutschen konnten ihre Ziele nicht mehr erreichen!

Damit endete alle Hoffnung und der lange Endkampf um das Reich begann!

Ich persönlich denke, daß eine solche Offensive nicht auf Wahrscheinlichkeiten und Hoffnungen basieren darf! Selbst wenn man den Überraschungseffekt hatte sind doch die Ziele zu weit gewesen! Ohne Treibstoff standen 1945 mehr als 1000 Düsenjäger Me262 am Boden! Das Entscheidende war der Treibstoff und ohne diesen nützte selbst die modernste Technik nichts (es sei denn, man hätte Atomwaffen eingesetzt).

Evtl. wäre der Einsatz dieser modernsten Divisionen gegen die Rote Armee sinnvoller gewesen!


melden
Anzeige

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:35
Soll jetzt hier diskutiert werden wie es möglich gewesen wäre den Krieg doch noch zu gewinnen und die unsägliche Ideologie am Leben zu erhalten ?


melden

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:35
Was soll Thema sein?

Ich glaube es gab zu den Ardennen schon ein Tread



ansonsten war es eher eine Verzweiflungstat, mit Guten Resultaten aufgrund der Überraschung

Aber für einen Plan mit guter Aussicht auf Erfolg waren zuviele Variablen enthalten.


melden
Fingerling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:35
pr68915,1293100535,Bundesarchiv Bild 183-J28519  Ardennenoffensive  Soldaten in Schutzenpanzer

pr68915,1293100535,pzkw-iv-bulge


pr68915,1293100535,Bundesarchiv Bild 183-J28477 Ardennenoffensive Lagebesprechnung


melden

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:38
@Fingerling
Was sollen die kommentarlos eingestellten Bilder aussagen?


melden

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:39
und Jetzt? Bilder ?
Propaganda?


melden
Fingerling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:40
Ich unterlege das Ganze einfach noch mit Bildmaterial um es anschaulicher zu machen. Sonst nichts


melden

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:40
@Fingerling
willst du hier wirklich diskutieren, wie die deutschen sprich die NAZIS den krieg gewinnen hätten können???


wenn ja, lösch den thread, das ist ja menschenverachtend....


melden

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:41
@Fingerling
Damit wurde nichts veranschaulicht.
Was war deine Intention den Thread zu eröffnen?


melden
Fingerling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:44
Wieso? Kannst Du nicht lesen?

Ich habe doch klar geschrieben:
Fingerling schrieb:Ich persönlich denke, daß eine solche Offensive nicht auf Wahrscheinlichkeiten und Hoffnungen basieren darf! Selbst wenn man den Überraschungseffekt hatte sind doch die Ziele zu weit gewesen! Ohne Treibstoff standen 1945 mehr als 1000 Düsenjäger Me262 am Boden! Das Entscheidende war der Treibstoff und ohne diesen nützte selbst die modernste Technik nichts (es sei denn, man hätte Atomwaffen eingesetzt).

Evtl. wäre der Einsatz dieser modernsten Divisionen gegen die Rote Armee sinnvoller gewesen!


melden

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:44
Geht es um die Geschichtlichen Implikationen bzw Fehlentscheidungen

oder eher um die Beurteilung der Alternative den WEstmächten keinen Wiederstand entgegenzusetzen und alles gegen die Rote Armee einzusetzten.?


melden
Fingerling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:44
Eher das 2.


melden

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:50
Naja das hätte eventuell ein paar Tage gebracht.

sofern man die Divisionen an den Osten hätte verlegen können.


melden
Fingerling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:53
Aber im Osten ging es ja nicht um Tage sondern um alles oder nichts!


melden

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:55
Aufhalten hätte man mit den Zusätzlichen Divisionen auch nichts, nur verzörgern.

Alles oder NIchts galt wohl seit der Überschreitung der Reichgrenzen.

Naja was erwartet man halt von einer Führungsriege aus Landschaftsmalern, Koksern, und Düngemittelverkäufern.


melden
Fingerling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 11:59
Mmh. Manche waren wohl echt ungeeignet. Z.B. Göring.
Aber Stalin war auch kein ausgebildeter General!

Die Millionen Rotarmisten der russischen Steppe wären wohl schwer zu schlagen gewesen. Die einzige Methode wäre gewesen, eine Wand aus Stahl zu errichten, an der sie sich blutig- und totrennen!


melden

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 12:04
@Fingerling

Es ist höchst unwahrscheinlich, dass die Nazis den 2. Weltkrieg gewonnen hätten.

Ich persönlich denke, dass eventuell die Möglichkeit bestanden hätte, wenn sie gegen jeden ihrer großen Gegner einzeln hätten kämpfen und jedesmal ihre gesamten Kräfte gegen einen Gegner hätten richten können.

Dies war aber unmöglich, aufgrund des Bundes der Alliierten und des Größenwahns Hitlers, der eine ,,Heute Deutschland und morgen die ganze Welt" - Mentalität an den Tag legte.
Deutschland konnte keinen Mehrfrontenkrieg gegen zahlreiche Länder mit starkem Militär gewinnen.
Es fehlten dazu die Leute, die Ressourcen und die Waffen.

Und auch, wenn ich Deutschland gerne mag, zu den Menschen hier stehe, so bin ich sehr froh, dass die Nationalsozialisten verloren haben. Denn deren Ideologie, deren Taten, waren eine unglaublich verachtenswerte Beleidigung der gesamten Menschheit, des Christentums und auch jedes anständigen Menschen in Deutschland, egal ob in der Vergangenheit oder heute.
Anständige Menschen sind für mich niemals Nationalsozialisten!

An der Ideologie des Nationalsozialismus und seinen Folgen gab und gibt es nichts positives, sie MUSSTEN scheitern!


Ich mache dich übrigens darauf aufmerksam, dass deine Beiträge doch sehr nach Propaganda anhören, welche wir hier auf keinen Fall dulden!


melden
Fingerling
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 12:09
Kc schrieb:Und auch, wenn ich Deutschland gerne mag, zu den Menschen hier stehe, so bin ich sehr froh, dass die Nationalsozialisten verloren haben.
Die Nationalsozialisten die Du meinst haben zwar verloren, aber den Schaden hat doch das ganze Volk und Land gehabt, oder nicht? Auch wenn Hitler und andere Nazis tot sind, so sind doch auch Millionen unserer Väter, Mütter und Kinder gestorben und darüber kann man wohl kaum froh sein!

Außerdem denke ich, daß man heute, nach so langer Zeit eine freie Diskussion führen dürfen sollte!


melden

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 12:16
Fingerling schrieb:Auch wenn Hitler und andere Nazis tot sind, so sind doch auch Millionen unserer Väter, Mütter und Kinder gestorben und darüber kann man wohl kaum froh sein
ja is richtig aber nict weil die amis ,engläder,franzosen und sowjets euch angegriffen haben !!


melden
Anzeige

Die letzte Offensive

23.12.2010 um 12:18
@Fingerling
Fingerling schrieb:so sind doch auch Millionen unserer Väter, Mütter und Kinder gestorben und darüber kann man wohl kaum froh sein!
Noch ein Grund mehr für mich, die Nationalsozialisten zutiefst zu verachten.
Wie schon gesagt, anständige Menschen, anständige Deutsche sind in meinen Augen keine Nazis, deren wahnsinnige Ideologie war und ist eine Beleidigung für die gesamte Menschheit!

Stimmt, viele Deutsche ließen ihr Leben - für den Irrsinn Hitlers und seiner Mitführer.

Die Nazis haben die Menschlichkeit und auch die Grundwerte aller großen Religionen verraten.


Ja, sicher ist es richtig, dass man sich sachlich mit dem Nationalsozialismus und den Geschehnissen während dieser Zeit befassen muss, einfach um mit diesem Thema klar zu kommen, es zu verarbeiten und sich von falschen Schuldgefühlen zu befreien.

Allerdings machst du den Eindruck, als sähest du einen Erfolg der Nazis positiv, so kommen deine Beiträge rüber. Und dem kann ich mich nicht anschließen.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt