Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

682 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, 2011, Crash, Inflation
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

07.08.2011 um 14:12
@keltenhain
Erstmal scheinen die Tea-Party-Idioten jetzt komplett durchzudrehen. Da kann man nur noch den Kopf schütteln.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,778826,00.html


melden
Anzeige

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

07.08.2011 um 14:29
@Wolfshaag

Oo wie Merkwürdig , man kann wirklich nicht mehr sagen ob diese Person jetzt ein Politiker ist oder vielmehr ein Geistlicher , ach naja wenn die Amerikaner unbedingt einen Fanatischen Gottestaat
wollen , dann haben sie ihn wohl auch verdient .


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

09.08.2011 um 13:25
@Wolfshaag:

Was heißt hier "scheinen komplett durchzudrehen" Die sind (oder besser waren seit ihrer Gründung!) komplett `am Ende´ - oder kannst Du mir ein anderes Land sagen bei dem die OPPOSITION für Erlassung der `Schuld´en betet!!?!


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

23.09.2011 um 01:46
http://www.usdebtclock.org/#

Endlich mal wieder eine grafisch schön gemachte Webseite mit viel Bewegung.

Schuldenzunahme seit Schuldenkompromiss: 354 Mrd. Dollar, das bedeutet bei 54 Tagen Dauer eine Zunahme von ca. 5,56 Mrd. Dollar am Tag. Die USA hatten sich 2400 neue Mrd. genehmigt.
Bei der derzeitigen Geschwindigkeit reichen 2400 Mrd/6,56 Mrd. Dollar am Tag für 366 Tage. Jeder der die e-Funktion kennt, weiß, dass das Ergebnis geringer sein wird.

D.h die USA sind vor dem 1. August 2012 wieder zahlungsunfähig. Die Präsidentschaftwahlen sind am 06.11.2012 geplant. Das Brett hat der Teufel gesägt. Nächste Jahr kommt also zum Wahlkampf noch der erneute Kampf um die Obergrenze hinzu. Der Kompromiss sah vor, dass das Geld bis zum Ende der Legislaturperiode reichen sollte.


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

06.11.2011 um 01:33
+ 1,7 Billionen: Schuldenbombe USA | Drucken |
04.11.2011
Die Welt redet über Griechenland und die Euro-Zone. Derweil explodieren die Schulden in den USA - ohne dass jemand davon spricht. Alleine in den ersten 6 Monaten des laufenden Fiskaljahres wollen die USA fast 850 Mrd. Dollar an Treasuries emittieren. Das wären 141 Mrd Dollar pro Monat oder eine Runrate von 1,7 Billionen aufs Gesamtjahr.



von Peter Boehringer


Die Welt redet über Griechenland, dabei türmen sich jenseits des Atlantiks die Schuldenberge in Rekordhöhe. Doch der Schuldenexzess in den USA spielt in den Medien bisher keine Rolle - das kleine Griechenland jedoch um so mehr.

Alleine in den ersten 6 Monaten des seit 1.10.2011 laufenden Fiskaljahres wollen die USA fast 850 Mrd Dollar an Treasuries emittieren. Das wären 141 Mrd Dollar pro Monat oder eine Runrate von 1,7 Billionen aufs Gesamtjahr oder 11,3% des US-BIP. Das sind mind. +30% gegenüber dem Vorjahr! Alles netto versteht sich – die auslaufenden Bonds kommen also noch on top – denn wer würde bei Staatsanleihen heute noch an echte Tilgung glauben?


Weder in Griechenland noch in USA noch in Deutschland ist das auch nur denkbar – auch wenn Deutschland mit ca. 2-3% BIP-Neuverschuldung noch besser dasteht. Letzteres hängt natürlich auch davon ab, ob die HRE-BadBank noch einige 100 Mrd EUR findet oder wieder ausbuchen muss und in welche Schattenhaushalte Schäuble die EFSF-Garantien bucht oder absurderweise eben nicht bucht – insofern ist die deutsche voraussichtliche 2-3%-Rate noch höchst instabil bzw. buchhalterisch „beeinflussbar“.

Wie viel der 1,7 Biollionen Dollar direkt die Fed monetisieren wird (zeitweise 75% und mehr) – und wie viel davon verschämt von einigen Strohmännern bzw. befreundeten Primary Dealers (nach dem Abgang von MF nun nur noch 21) für eine oder zwei Stunden zwischengehalten werden, bevor das Volumen dann doch auf dem Fed-Buch landet, ist noch nicht bekannt.


Und vielleicht finden 10% der US-Neuverschuldung sogar einen regulären, nicht politisch-planwirtschaftlich weisungsabhängigen Abnehmer aus jenem Dunstkreis, den man einstmals „freier Kapitalmarkt“ nannte. Das übrigens wird auch - unabhängig der hundertfachen Dementis - die Zukunft der EZB-Bilanz unter Super-Mario Draghi sein.

Dass die USA noch immer superniedrige Zinsen ähnlich wie Deutschland haben, die nur noch von Japan und der Schweiz unterboten werden (www.pigbonds.info) , ist eines der ungelösten Rätsel unserer Zeit. Aber in der Lala-Welt der Ökonomie anno 2011 wird das größte Risiko (exzessives Gelddrucken) vom Markt paradoxerweise mit den kleinsten Zinsen belohnt, denn just dieser Geldregen setzt eben den Zinsmechanismus des freien Marktes außer Kraft. Allerdings nicht ewig – irgendwann setzt sich die Risikobetrachtung immer durch: GR hat inzwischen 25% auf Zehnjährige und 225% (Jahres!)Zinsen auf einjährige Bonds.

Quelle: www.mmnews.de

1,7 Billionen Euro ist mehr als 40*mal so viel Neuverschuldung wie Deutschland. Auf den Kopf nehmen die Amerikaner also 10*mal mehr neue Schulden auf als die Deutschen. Ich hatte an andererer Stelle dasselbe Ergebnis im Vergleich mit Italien oder Griechenland. Trotzdem kommen ja sogar viele Stimmen aus den USA, die sagen: Griechenland (, ein Land von der Wirtschaftskraft Hessens,) ist eine bzw. die Gefahr für die Weltwirtschaft. Bevor dieses Bedrohungsszenario auffliegt wird leider ein neuer Krieg ausbrechen.

Viel weiter wären wir, wenn die Multimilliärde dem Beispiel Bill Gates folgen würden und auf 50% ihrer Forderungen verzichteten. Aber sie predigen: Werdet so wie wir!
(Forscher haben anscheinend festgestellt, dass der Mensch ab einem Nettojahreseinkommen von 60.000 Euro nicht mehr "glücklicher" wird.)


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

28.08.2012 um 20:57
So, ist jetzt mal wieder Zeit fürn Doppelpost:

4b772c Warning John Mauldin

http://kingworldnews.com/kingworldnews/KWN_DailyWeb/Entries/2012/8/23_John_Mauldin_-_This_Is_Going_To_Shock_The_World.ht...

Audio (Schreihals am Anfang bitte überspringen):
http://kingworldnews.com/kingworldnews/Broadcast/Entries/2012/8/24_John_Mauldin_files/John%20Mauldin%208%3A24%3A2012.mp3

Soll niemand sagen, er hätte nicht mal in den Backofen schauen dürfen, wenn das brutzlige Hähnchen dann nach der US-Wahl aufgetischt wird!


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

31.08.2012 um 04:35
@saba_key
Alles schon vorgekommen...
Wikipedia: Weltwirtschaftskrise
Replay is goin' on ;)

http://www.sueddeutsche.de/geld/finanzkrise-und-1.706025

Was dazwischen so kam, ist ja - zumindest im groben - geläufig... ;)

Äusserst beunruhigend erscheinen mir, im Vergleich zu 1929, heute, eher das weitere Aufpumpen der Geldblase, und die "technologischen Unterschiede"....

...zumal es andernorts ja auch alles andere als rosig aussieht - aber wen wundert's noch, der sich schon mal ernstlich und tiefgehend mit den Hintergründen und deren Zusammenhängen befasst?


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

31.08.2012 um 07:06
http://geschichte-wissen.de/zeitgeschichte/54-die-weimarer-republik/212-die-weltwirtschaftskrise-1929-1932.html

SEHR interressante Seite, für alle, die sich wirtschaftspolitisch nicht SO auf der höhe fühlen!!


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

17.12.2012 um 08:22
https://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=_M8fOwHnwg0


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

27.08.2013 um 04:37
http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-08/usa-schuldengrenze-haushaltsdefizit

Eine abermalige Anhebung der Schuldengrenze wäre das dritte Mal seit Etablierung dieses Threads.
Problem nicht angegangen, nicht gelöst, nur inzwischen vergrößert.
Einige Konzerne (Auto und Banken) sind aber wieder in der Gewinnzone.
Dafür inzwischen Dauermaßregeln der Regierung Merkel wegen zu wenig konsumptiver Impulse, also dem Gegenteil der amerikanischen Politik zumindest unter Notenbankchef Ben Bernanke.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

27.08.2013 um 04:51
@saba_key
Ich bin für eat the rich

Youtube: Eat The Rich (1987) german Trailer


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

27.08.2013 um 05:11
2011-08-19 Spiegel-online Staatsverschul

Es ist das amerikanische Credo, dass nicht die Absolutzahlen zählen, sondern in Beziehung zur Leistungsfähigkeit gesehen werden müssen.
Wir sehen unten, dass die jetzige negative Entwicklung 2008 einsetzte (Lehman-Finanzkrise) und sich bis zum heutigen Tage fortsetzt. Wird effektiv zum Beispiel beim Militär gespart oder sind die aktuellen Militärhaushalte die höchsten in der jüngeren Geschichte der USA?

Man sollte -in den USA- auch mal über die Kosten der NSA reden und der ganzen anderen Geheimdienste, Think-Tanks und Nebenregierungen, Area 51 (eigene Fluggesellschaft mit mehreren Boeings) und und...die Kosten der Lebensmittelmarken.

Grafik US Staatssc 1359720p

Nur auf einen steigenden Ölpreis zu setzen ist natürlich kein nachhaltiger Ansatz.
Noch ist die amerikanische Natur intakt, aber die Förderung der Ölschiefer wird das Bild verändern.
Und ein Beginn einer Verbesserung wäre das Projekt für ein neues amerikanisches Jahrhundert nicht pompös in den Mittelpunkt zu stellen, sondern still und leise zu beerdigen.

Das Angebot von Leading in Partnership bedeutet nämlich nicht die alleinige Führungsrolle der USA, sondern ein besseres Einbinden von China in die internationale Verantwortung.


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

27.08.2013 um 05:31
world debt-usa

Amerikas Schulden 2011 in hundert Dollar Scheinen.


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

27.08.2013 um 05:40
Nein, das ist die richtige Abbildung 2013:

usd-us-debt ceiling-2012-16394 billion U

Private Schulden (Kredite, Kreditkarten, Hypotheken) dazu, dann sieht es so aus:

usd-122 trillion dollars-122000000000000

Auf der anderen Seite, wo Schulden sind, sind auch Guthaben. Aber über diese Kleinigkeiten wird in Amerika nicht gerne gesprochen wegen Sozialismusverdacht.
=>Dieses Geld befindet sich in der Hand von 1% der Gesamtbevölkerung.

Das Ergebnis ist, dass z. B. in Amerika Millionäre sich eigene Boeings zulegen, mit denen sie Spaßrunden über ihrem eigenen Flughafen drehen.


melden
Werwie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

27.08.2013 um 08:12
Hat sich schon mal mit der Weltwirtschaftskrise von 1929 beschäftigt?

Wikipedia: Weltwirtschaftskrise - also die endete im 2.Weltkrieg!


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

27.08.2013 um 15:35
Dieses nutzlose Amipack pfeift aus dem letzten Loch und strebt einen Weltkrieg an um einen Reset durchführen zu können.


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

27.08.2013 um 15:43
@aepfelchen
I call bullshit!


melden

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

27.08.2013 um 15:52
Einen Weltkrieg wird es nicht geben, aber einen harten Reset wird es geben, geht ja auch nicht anders im Kapitalismus. Wer das Schulden Geld System versteht bzw Zinsen und Zinseszins weiß warum ;)
Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“
Henry Ford
Hier wirds auch für den einfachsten Geist gut erklärt...

Youtube: Dirk Müller - kurze Erklärung des Geldsystems


melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

01.10.2013 um 23:57
Zur Erinnerung:

Der Focus hat noch etwa vor einem Jahr den Dollar als Fluchtwährung empfohlen
(Titelseite, Schwarzgelddiskussion ist wohl davon unabhängig)


melden
Anzeige
saba_key
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amerika vor Zahlungsunfähigkeit

02.10.2013 um 00:07
23.30 Uhr: Die US-Haushaltskrise führt nach Schätzungen von Experten täglich zu Verlusten von mehreren hundert Millionen Dollar. Allein im Großraum Washington könnten sich die Ausfälle auf 200 Millionen Dollar pro Tag belaufen, sagte der Wirtschaftsexperte Stephen Fuller der Zeitung „Washington Post“

Focus

Altes Denken =>Quatsch mit Soße
oder sollen doch mal sagen, wo die Verluste bilanziert werden

Die Maschine läuft langsamer => Eine Chance zum Innehalten und für eine Wende


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt