Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

DAX Watch

239 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, 2012, 2011 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von Rho-ny-theta geschlossen.
Begründung: Da seit nunmehr fast drei Jahren der absolut superfürchtlichste Finanzcrash in nur wenigen Wochen bevorsteht, schließen wir diesen Thread jetzt aus Fürsorglichkeit gegenüber den Usern. So hat jeder noch genug Zeit, sich im Rübenkeller zu verschanzen, Schilder mit "Das Ende ist nahe!" zu beschriften oder sich ganz allgemein zu fürchten.
endgame Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

DAX Watch

15.03.2011 um 13:19
ich möchte hier an dierser Stelle und gerade heute an diesem denkwürdigen Tag, den 15.03.2011, einen neuen Thread in Anlehnung zum Thread "Quake Wachch 2011" eröffnen, wo uns Diskussionsraum für Bewegungen, Abstürze, Auffälligkeiten, Besonderheiten, Veränderungen gegeben ist und natürlich auch Crashs und Super-Crashs ihren Platz haben.

Ich gehe darüber hinaus davon aus, dass es spätestens 2013 keinen DAX mehr geben wird.

Man sagt ja, der DAX sei ein Steh-Auf- Männchen, - aber gilt das für immer,
oder gilt das eben nur solange der Glauben an das Papeirgeld und an das System
noch aufrecht erhalten werden kann?! ... mmmmhhh...


melden

DAX Watch

15.03.2011 um 13:53
@endgame

Ich gehe darüber hinaus davon aus, dass es spätestens 2013 keinen DAX mehr geben wird.

Bist du Momentan zu 100% davon überzeugt?

Das der Dax mit hoher Warscheinlichkeit jetzt richtig in die Knie geht ist schon klar aber jetzt schon von einem Ende 2013 zureden ist schon etwas weithergeholt.

Man muss jetzt erstmal abwarten wie es in Japan mit den AKW´s weiter geht.
Landverstrahlung,Sterberate,Witschafts/Industrie zusammenbruch etc...
Wie das sich im Allgemein auf den Welthandel auswirkt.
Wobei man die USA auch nicht vergessen sollte.

MfG


1x zitiertmelden

DAX Watch

15.03.2011 um 14:22
Der Dax dürte mitnichten einbrechen wie in der Finanzskrise.

Bestimmte Branchen dürften natürlich lange zu Ackern haben. Wir haben natürlich jetzt auch Gewinnmitnahmen , was sich aber in 3 Wochen wohl wieder ändern wird wenn das Akkute in Japan abgeschlossen ist.


melden

DAX Watch

15.03.2011 um 14:31
Wer hätte letzten Dienstag noch gedacht, dass der DAX auf 6500 fällt, während der Kurs zu der Zeit noch an der 7200 Marke kratzte??
Der Aufschwung ist vorerst weg vom Tisch!


melden

DAX Watch

15.03.2011 um 14:46
jetzt wird es sehr ernst...Japan bekommt den todesstoß,wir alle werden mit unter gehen


melden

DAX Watch

15.03.2011 um 14:48
@collectivist
Warum? Weil in Japan Chaos herrscht? Es gibt aber noch andere Staaten, die wichtige Wirtschaftspartner Deutschlands sind. Ich denke sogar innerhalb Europas können wir mit vielen Aufträgen für Unternehmen und Firmen rechnen.
Der Aktienindex ist eben Teil eines Spekulationsmarktes, der mal mehr, mal weniger stark tänzelt.


1x zitiertmelden

DAX Watch

15.03.2011 um 14:51
@Crusi
Ich rede nicht von der Apokalypse wie Endgame, ich denke auch nicht, dass jetzt alles stagniert!! Nur die nächsten Wochen werden wohl nicht mehr so profitabel für die Börse sein.


melden

DAX Watch

15.03.2011 um 14:51
@collectivist
Okay, das liest sich schon anders.


melden

DAX Watch

15.03.2011 um 14:53
@Crusi
Deswegen schrieb ich auch ''VORERST''!


melden

DAX Watch

15.03.2011 um 14:55
ich gehe auch davon aus das der dax einbricht.nur glaube ich das wird viel eher geschehen.europa ist faktisch pleite.wisst ihr eigentlich das frau merkel letzte woche weitere 250 milliarden in den eu rettungsfond gepumt hat.dabei haben wir schulen von 2 billiarden euro.das einzige was zum supergau noch fehlt ist der einbruch der amerikanischen wirtschaft.dann ist ende mit europa und dem euro!!was mir aber erhebliche sorgen macht ist die tatsache das es dann wahrscheinlich einen bürgerkrieg geben wird.wir leben in spannenden zeiten.


1x zitiertmelden

DAX Watch

15.03.2011 um 14:58
Wer hätte letzten Dienstag noch gedacht, dass der DAX auf 6500 fällt, während der Kurs zu der Zeit noch an der 7200 Marke kratzte??
Der Aufschwung ist vorerst weg vom Tisch
---------------------------------------------

der Aufschwung bemisst sich nicht am Dax allein. Zumal wie zu 99% Sekündärhandel beobachten.

Die börse unterliegt mehr der Psyche denn den Fakten.


1x zitiertmelden

DAX Watch

15.03.2011 um 15:01
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:der Aufschwung bemisst sich nicht am Dax allein. Zumal wie zu 99% Sekündärhandel beobachten.

Die börse unterliegt mehr der Psyche denn den Fakten.
Stimmt schon... und du als Top-Ökonom musst es doch ohnehin wissen!!


melden

DAX Watch

15.03.2011 um 15:27
Zitat von marcellmarcell schrieb:noch fehlt ist der einbruch der amerikanischen wirtschaft.
die ist schon lange eingebrochen...es wird nur noch geld hineingepumpt um es etwas nach hinten zu verschieben


1x zitiertmelden

DAX Watch

15.03.2011 um 16:04
Zitat von andreaskoandreasko schrieb:die ist schon lange eingebrochen...es wird nur noch geld hineingepumpt um es etwas nach hinten zu verschieben
wir gehen also rosigen zeiten entgegen :-(


melden

DAX Watch

15.03.2011 um 16:48
dieses jahr wirds spannend


melden

DAX Watch

16.03.2011 um 07:19
Zitat von CrusiCrusi schrieb:Ich denke sogar innerhalb Europas können wir mit vielen Aufträgen für Unternehmen und Firmen rechnen.
Der Aktienindex ist eben Teil eines Spekulationsmarktes, der mal mehr, mal weniger stark tänzelt.
Ja ja von Griechenland, die niemals ihre Schulden zurückzahlen werden und die im Minus-Wachstum sind
von Spanien die deutschen Banken dreistellige Milliardensummen schulden!
oder Portugal oder vom Pleitestaat Großbritannien?

Toll für deinen sinnfreien Beitrag hast dir einen Oscar verdient


melden

DAX Watch

16.03.2011 um 12:09
@Mücke68
Zitat von Mücke68Mücke68 schrieb:Bist du Momentan zu 100% davon überzeugt?
Das ist er schon seit Jahren, und sogar zu 110%. Er hat sich so in seinem Glauben verrannt, daß ihm mittlerweile keine Katastrophe mehr groß genug sein kann, solange er sie zur Bestätigung seines Weltuntergangsszenarios verwursten kann. Wobei das ja nichtmal sein Szenario ist, sondern das von einem zweitklassigen Schriftsteller namens Calleman, der im 2012-Hype seine große Chance auf Ruhm und Reichtum sah. Er wendete zu diesem Zweck einen altbewährten Bauernfängertrick an: Denk dir irgendwas Spektakuläres aus und behaupte dann, es stamme von einer alten, längst untergegangenen Hochkultur. Die können sich gegen solche dummen Unterstellungen schließlich nicht mehr wehren. Für die avisierte Zielgruppe jedoch wird damit selbst der größte Blödsinn zu authentischem "alten Wissen", was "lange verschüttet" war und jetzt, gerade noch rechtzeitig, wieder zu Tage tritt.

In diesem Falle ist es der "Mayakalender", dem allerlei wunderliche Eigenschaften angedichtet werden, die nicht nur in sich völlig unlogisch und widersprüchlich sind, sondern auch keinerlei Entsprechung in den Überlieferungen aus dieser Kultur haben. Trotz aller diesbezüglicher Hinweise versteht endgame es meisterhaft, sich in seinem Zimmer in Callemans Traumschloß zu verbarrikadieren und den großen Mayakalender an der Wand wie das goldene Kalb anzubeten:

"Ja, ich glaube an den Mayakalender und an das was er vorhersagt für eben diese Zeit. Bitte enttäusche mich nicht, Kalender, bitte nicht."
Das Jahr 2012 (Seite 410) (Beitrag von endgame)

Er sieht sich auch ohne jede falsche Scham als "Deuter und Prophet" seines Heilands Calleman:

"Ich bin ja hier nicht zum Selbstzweck, sondern in der Funktion des Deuters und Propheten"
Wird es 2011 mehr schwere Katastrophen geben als je zuvor? (Seite 16) (Beitrag von endgame)

Folgerichtig preßt er alle aktuellen Geschehnisse in das enge Korsett seines Glaubens:

"für mich ist vor allem das scheitern des Weltwirtschaftssystems eine unbedingte Voraussetzung für die Erfüllung des Mayakalenders und des daraus folgenden höheren Bewusstseins, in dem eben der Turbokapitalismus keinen Platz mehr hat, als ein Eelement des gescheiterten Systems, weil der neue Zeitgeist ihm widerspricht, was auch immer sonst noch passiert in der Welt. Somit wäre jeder Schritt zurück in das alte System eigentlich zum Scheitern verurteilt, schon jetzt in 2009. Ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung in den nächsten 7 Montaten bis 2010. Wir alle sind Zeugen der Ereignisse und sollte es wirklich ein höheres Bewusstsein ausserhalb von uns selber geben, dürfte dieses uns den Weg weisen, der alles Schlechte ans Licht kommen lässt und es sichtbar macht, damit WIR die richtige Entscheidung treffen. Es tut dann weniger weh, als mit dem Kopf durch die Wand zu alten Strukturen, die scheitern müssten. Das ist zumindest die Quintessenz, die ich aus dem Glauben an den Mayakalender ziehe. Das ist mein Glaube."
Das Jahr 2012 (Seite 409) (Beitrag von endgame)

Es versteht sich von selbst, daß bisher keines der Ereignisse, die er aufgrund des Kalenders vorhersagen zu können glaubte, eingetroffen ist. Das hält ihn leider nicht davon ab, ständig neues Unheil anzukündigen.


melden

DAX Watch

16.03.2011 um 13:47
@Kingston
Ich verstehe nicht, was es daran auszusetzen gibt?
Dir ist schon klar, dass wir uns auf den tertiären Sektor spezialisiert haben und mit Nischenprodukten unsere Wirtschaft am Laufen halten?
Wir stellen das her, was andere Staaten dringend benötigen, wofür denen aber das know-how fehlt.
Und besonders in der Hochtechnologie-Branche werden wir noch langfristig gut dastehen!


melden

DAX Watch

16.03.2011 um 14:14
@endgame

Ich dachte du meldest dich ab, wenn der DAX je wieder 6066 Punkte überschreiten würde:
Das Jahr 2012 (Seite 1072) (Beitrag von endgame)

Aber warum auch. Lieber wieder eine sinnfreie DAX-Prophezeihung.


melden

DAX Watch

16.03.2011 um 20:28
haha wie immer alle das schlimmste befürchten xD


melden