Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Bildung, Lehrplan
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:05
Die Meisten unter euch werden irgendwann mal eine Schule besucht haben und vielen sind auch sicherlich die Schwächen des deutschen Bildungssystems klar.
Die Schüler werden zu früh selektiert und die Schulen sind einfach nicht spezialisiert genug.

Mich persönlich stören einfach die Lerninhalte von Fächern wie Deutsch, ich werde später im Berufsleben definitiv nie Gedichte interpretieren müssen. Besser wäre es wenn gelehrt wird wie z.B. ein Fehlerbericht korrekt verfasst wird.
Anderere wiederrum sind naturwissenschaftlich unbegabt und streben auch kein Beruf in dieser Richtung an, sind jedoch dazu gezwungen sich mit der Thematik dieser Fächer auseinanderzusetzen.

Ich halte es aus genannten Gründen für sinnvoller wenn alle Schüler in Abhängigkeit Ihrer persönlichen Eignung nach der Siebten Klasse in spezialisierten Schulen untergebracht werden.
Die Politik sollte endlich einschreiten, einerseits beschwert man sich über die schlechten Resultate in der PISA Studie andererseits ist man kaum gewillt dies zu ändern.

Was meint Ihr ?


melden
Anzeige

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:08
@nytron

Es gibt allerdings eine gewisse Allgemeinbildung. Dazu zählen leider auch die Naturwissenschaftlichen Gebiete wie Mathenatik, Physik oder Biologie. Klar ist vieles unnütz weil wir es nicht brauchen. Bestes Beispiel: Noten lehre in Musik. Heutzutage ließt kaum ein Musiker noch Noten. Es geht hier schlicht darum, das man mal etwas davon gehört hat.


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:10
Ich wäre erst mal dafür das der mit der Föderalismusreform 2006 weitergeführte Slogan "Bildung ist Ländersache" abgeschafft wird, jeder kocht sein eigenes Süppchen was Bildung angeht, auch abhängig von der jeweiligen Regierung und deren Vorstellungen, für mich absolut schädlich.


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:10
@DerFremde

Mir persönlich wäre es Recht wenn ich nur naturwissenschaftlichen Unterricht hätte, ich will ja auch Mathematik studieren.
Ich sage ja, bis zur 7ten Klasse sollten die Grundlagen beigebracht werden, natürlich muss jeder über ein gewisses Basiswissen verfügen, man sollte jedoch frei auswählen dürfen was man vertiefen will.


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:12
@Larry08

Seh ich auch so, es sollte innerhalb der BRD eine einheitliche Richtung geben.


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:13
@nytron

Vielleicht will man somit verhindern, das sich die Schüler ab der 7ten Klasse zu "einseitig" bilden. Also das die Allgemeinbildung bis zur 9 oder 10 weiter vertieft wird, weil erst in den Berufsschule spezialisierter Unterricht dran kommt.


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:17
@DerFremde

Nicht jeder geht auf eine Berufsschule und dort lernt man meines Wissens nach nur praktisches, nichts theoretisches.
Die anderen Fächer müssen ja nicht abgeschafft werden, nur eben nicht mehr so vertieft. Deutschunterricht wäre ja vollkommen akzeptabel wenn dort etwas vermittelt wird was man später braucht.


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:22
@nytron

Gerade in der Berufsschulen bekommt man Theoretisches Wissen vermittelt. Die Praxis übernimmt der Ausbildungsbetrieb.
nytron schrieb:Die anderen Fächer müssen ja nicht abgeschafft werden, nur eben nicht mehr so vertieft.
Wenn ich da unseren Geschichtsunterricht oder Geografie denke, muss ich dem Zustimmen. Kann nicht sein, dass man sich ein Viertel Jahr an einem Thema versteift, noch dazu wenn es gar nicht so sehr wichtig ist. Gesteinsbildung und so ein Zeugs, das ist dann eher was für Geologen


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:27
@DerFremde
DerFremde schrieb:Gerade in der Berufsschulen bekommt man Theoretisches Wissen vermittelt. Die Praxis übernimmt der Ausbildungsbetrieb.
Da gibt es jedoch nicht was wirklich Richtung Mathematik/ Physik geht, das ist eher sehr sehr oberflächlich.
DerFremde schrieb:Wenn ich da unseren Geschichtsunterricht oder Geografie denke, muss ich dem Zustimmen. Kann nicht sein, dass man sich ein Viertel Jahr an einem Thema versteift, noch dazu wenn es gar nicht so sehr wichtig ist. Gesteinsbildung und so ein Zeugs, das ist dann eher was für Geologen
Finde ich nun nicht mal so uninteressant :D und dies ist der problematische Punkt, jeder hat eben eine andere Neigung.


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:28
nytron schrieb:Nicht jeder geht auf eine Berufsschule und dort lernt man meines Wissens nach nur praktisches, nichts theoretisches.
Die anderen Fächer müssen ja nicht abgeschafft werden, nur eben nicht mehr so vertieft. Deutschunterricht wäre ja vollkommen akzeptabel wenn dort etwas vermittelt wird was man später braucht.
In der Berufsschule lernt man zumeist nur theoretische Grundlagen , desweiteren hat man zumeist noch Deutsch und Sozialkunde dabei . Für die Praxis ist der jeweilige Ausbildungsbetrieb zuständig .
nytron schrieb:Anderere wiederrum sind naturwissenschaftlich unbegabt und streben auch kein Beruf in dieser Richtung an, sind jedoch dazu gezwungen sich mit der Thematik dieser Fächer auseinanderzusetzen
Sehe ich nicht so , denn man sollte schon ein wenig von Physik ,Chemie und Biologie verstehen , das gehört einfach zur Allgemeinbildung .
nytron schrieb:Mich persönlich stören einfach die Lerninhalte von Fächern wie Deutsch, ich werde später im Berufsleben definitiv nie Gedichte interpretieren müssen
Nein sicherlich nicht , du würst aber z.B. Berichte interprtieren können müssen .


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:32
@berlinandi
berlinandi schrieb:In der Berufsschule lernt man zumeist nur theoretische Grundlagen , desweiteren hat man zumeist noch Deutsch und Sozialkunde dabei . Für die Praxis ist der jeweilige Ausbildungsbetrieb zuständig .
Für mich persönlich ist Praxis absolut irrelevant, ich ziehe es vor rein theoretisch zu arbeiten.
berlinandi schrieb:Sehe ich nicht so , denn man sollte schon ein wenig von Physik ,Chemie und Biologie verstehen , das gehört einfach zur Allgemeinbildung .
Absolut, nur wie weit muss dieses Wissen beim Einzelnen gehen ?
Muss jemand wissen wie man Koordinatensysteme in der SRT ineinander transformiert ? (Finde ich z.B. interessant)
Im Gegenzug könnte ich jedoch fragen: Wofür muss ich die Gedichte von Goethe/ Schiller kennen und interpretieren ?
berlinandi schrieb:Nein sicherlich nicht , du würst aber z.B. Berichte interprtieren können müssen .
Genau wie Du sagst, Berichte keine Gedichte :)


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:35
@nytron

Magst du keine Gedichte?Menschen sind keine Maschinen, die auf ihre späteren Aufgaben programmiert werden müssen. Im Gegensatz zu einem Roboter haben wir Menschen Charakter und Persönlichkeit. Sieh die Lektüre eines Gedichtes doch bitte als Inspiration, die diese Aspekte fördert und nicht als Bürde.


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:36
nytron schrieb:Für mich persönlich ist Praxis absolut irrelevant, ich ziehe es vor rein theoretisch zu arbeiten.
Was arbeitest du ?
Berichte aber keine Gedichte
Problem ist eben nur das, das du um einen z.B. technischen Bericht zu interprettieren, du auch technische Begriffe kennen musst , was nunmal die meisten 1-10. Klassler eben nicht beherschen . Da macht es sich einfacher das interpretieren anhand von Gedichts- oder Geschichtsinterpretationen zu lehren .


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:38
@Somayyeh
Magst du keine Gedichte?Menschen sind keine Maschinen, die auf ihre späteren Aufgaben programmiert werden müssen. Im Gegensatz zu einem Roboter haben wir Menschen Charakter und Persönlichkeit. Sieh die Lektüre eines Gedichtes doch bitte als Inspiration und nicht als Bürde.
Nein, ich mag sie nur nicht; ich hasse sie !
Ich will es nicht hören und mich interessiert es auch nicht.
Willst du vielleicht Differentialgleichungen lösen, kann man ja es intellektuelle Herausforderung sehen, als Inspiration zum logischen Denken :)


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:44
@berlinandi

Lese noch mal meine Posts durch, ich hatte gesagt ich möchte Mathematik studieren (fang in paar Monaten an) und "arbeite" eben lieber im Kopf. Jeder Denkvorgang ist eben mentale Arbeit ;).
Problem ist eben nur das, das du um einen z.B. technischen Bericht interprettieren, musst du nun einmal auch die technischen Begriffe kennen , was nunmal die meisten 1-10. Klassler eben nicht beherschen . Da macht es sich einfacher das interpretieren lehren anhand von Gedichts- oder Geschichtsinterpretationen .
Manche wollen jedoch die technischen Systeme verstehen und deshalb sollte es da auch Schulen geben welche sich auf derartiges spezialisieren.


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:50
nytron schrieb:Manche wollen jedoch die technischen Systeme verstehen und deshalb sollte es da auch Schulen geben welche sich auf derartiges spezialisieren.
Gibt es doch , du kannst zur Berufsschule gehen um dort nen Beruf zu lernen . Du kannst z.B. FOS machen , welche auch spezialisiert ist . Man kann sich zielgerichtete Gymnasien suchen , es gibt berufliche Gymnasien usw .


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:56
@berlinandi

?
Nicht jeder will eben einen Beruf lernen, da dies leider immer mit Praxis verbunden ist. Viele Abiturienten wollen einfach nur die Hochschulzugangsberechtigung.
Man kann sich zielgerichtete Gymnasien suchen usw.
Z.B. das technische Gymnasium, nun ja, ich wusste damals noch nicht was auf mich zukommen wird, ich hatte nicht erwartet das der Deutschunterricht so wird wie er momentan ist. Jetzt ist es zu spät. Für mich persönlich spielt es eigentlich keine Rolle mehr.


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 19:59
@nytron

"Nein, ich mag sie nur nicht; ich hasse sie ! "

Wie schade. :-(

" Wofür muss ich die Gedichte von Goethe/ Schiller kennen und interpretieren ? "

Es lohnt sich immer, sich mit den Gedanken großer Denker auseinander zu setzen. Ob es sich dabei um Philosophen oder Physiker handelt, ist dabei gar nicht so wichtig.

"Willst du vielleicht Differentialgleichungen lösen, kann man ja es intellektuelle Herausforderung sehen, als Inspiration zum logischen Denken"

Lineare oder Nichtlineare? Erstere sind doch keine Herausforderung.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 20:00
@nytron
die aussage, dass du die schüler früher spezialisieren möchtest um ein besseres PISA ergebnis zu erlangen ergibt keinen sinn, da bei PISA die allgemeinbildung abgefragt wird ;).
und zum mathestudium: in den meisten fächern lernst du eben gerade nicht nur den trockenen stoff sondern auch sich mit wissenschaftlichen hypothesen auseinaderzusetzen und das brauchst du in jedem studiengang. und egal wie fantastisch der matheunterricht an deiner schule ist oder sein könnte wenn man früher trennt würde er dir trotzdem höchstens was in den ersten 2 monaten bringen, weil ein studium eine ganz andere art zu arbeiten mit sich bringt die keine schule mit sich bringen kann


melden
Anzeige

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

10.01.2011 um 20:04
Ja es gibt nuneinmal diese Angebote , z.B. auch naturwissenschaltlich-mathematische Gymnasien , nur leider kümmern sich die wenigsten Leute nach der Ausrichtung der jeweiligen Schule .
nytron schrieb:Nicht jeder will eben einen Beruf lernen, da dies leider immer mit Praxis verbunden ist. Viele Abiturienten wollen einfach nur die Hochschulzugangsberechtigung.
Eben , dafür gibt es ja beispielsweise FOS und berufliche Gymnasien . Im übrigen sind auch die meisten Studiengänge mit Praxis verbunden .


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt