Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

113 Beiträge, Schlüsselwörter: Bildung, Lehrplan
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

12.01.2011 um 00:52
nytron schrieb:Beweisen sie durch vollständige Induktion:
1² + 2² + ... + n² + (n + 1)² = [n(n + 1)(2n + 1)]/6 + (n + 1)²
1² + 2² + ... + n² + (n + 1)² = [n(n + 1)(2n + 1) + 6(n + 1)²]/6
1² + 2² + ... + n² + (n + 1)² = (n + 1)[(n(2n + 1) + 6(n + 1)]/6
1² + 2² + ... + n² + (n + 1)² = (n + 1)[(2n² + n + 6n + 6)]/6
1² + 2² + ... + n² + (n + 1)² = (n + 1)[2n² + 7n + 6]/6
1² + 2² + ... + n² + (n + 1)² = [(n + 1)(n + 2)(2n + 3)]/6

Lässt sich problemlos per c/p erledigen. Aber Goethes kleine Schweinereien zu interpretieren, da gibt es kein c/p :D

/sie/ wird in Anrede übrigens groß geschrieben :D :D :D


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

12.01.2011 um 01:24
nytron schrieb:Ordnen Sie obiges Zitat in Goethes Lebenslauf und erläutern Sie, inwiefern es sich als Aussage des jungen Goethe von dem folgenden Zitat des fast 40jährigen Goethe unterscheidet.

Was ich am meisten besorge: Bettina wird immer geschickter,
Immer beweglicher wird jegliches Gliedchen an ihr;
Endlich bringt sie das Züngelchen noch ins zierliche F ...,
Spielt mit dem artigen Selbst, achtet die Männer nicht viel.


Erarbeiten Sie an beiden Zitaten die Stilmittel des Sturm und Drangs sowie der Klassik.
Goethe war halt nen /b/tard mit hang zu koks,nutten und black-jack...
nytron schrieb:Meine Interpretation:

Es gibt keine sprechenden Rosen, der Knabe redet folglich mit imaginären Dingen. Daraus kann gefolgert werden dass der Knabe geisteskrank ist bzw. Wahnvorstellungen hat.

Ich weiß, dies kann auch anders interpretiert werden und sollte auch anders interpretiert werden, nur wollte ich den Lehrer testen ob er denn auch andere Interpretationen zulässt mit dem Ergebnis, dass ich trotz sprachlicher Korrektheit inhaltlich 0 Punkte bekam.
ich denke man hat euch vorher ne längen vorgabe gemacht, bleibste da massiv drunter ists klar das du ne scheiß note bekommst


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

12.01.2011 um 02:21
@voidol

du hast das umständlich gemacht, ich schreibs morgen noch mal vereinfacht hin, bin jetzt zu müde :P
derart trivial ist es im deutsch nicht immer, ist halt ein unlogisches fach, zukünfig wird dies sicherlich aus dem lehrplan gestrichen, da viele damit probleme haben.


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

12.01.2011 um 02:23
@25h.nox


Goethe war ein idealistischer Träumer und es gab viel wichtigere Personen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

12.01.2011 um 02:31
nytron schrieb:Goethe war ein idealistischer Träumer und es gab viel wichtigere Personen.
aber auch viele unwichtigere...
nytron schrieb:zukünfig wird dies sicherlich aus dem lehrplan gestrichen, da viele damit probleme haben.
mathe macht noch viel mehr leuten probleme... aber genauso wie hilfswissenschaften ist auch die eigene sprache wichtig...


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

12.01.2011 um 12:46
nytron schrieb:Goethe war ein idealistischer Träumer
Genau das war er nicht.
nytron schrieb:derart trivial ist es im deutsch nicht immer, ist halt ein unlogisches fach, zukünfig wird dies sicherlich aus dem lehrplan gestrichen, da viele damit probleme haben.
Dann bleiben nur mehr Analphabeten und Illiteraten zurück.

Oder du hast das Pech und einen schlechten Deutschlehrer. Kann auch passieren. Obwohl deine Art zu schreiben eher für eine sehr gute Deutschausbildung sprechen, da du noch Schüler zu schein seinst.


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

13.01.2011 um 10:41
@nytron

Nytron, das mit der Inselbegabung war ein Scherz.

"1. Wieso soll jemand, der nicht das geringste Interesse für Gedichte, Novellen, Geschichte,... in Deutschland gezwungen werden diese zu lernen, obwohl er absolut andere Begabungen hat ?

[...]

Wieso ist es zwingend erforderlich sich in Sachverhalte außerhalb der eigenen Stärken zu vertiefen ?

Grundlegendes Wissen ist natürlich erforderlich, dass soll hier NICHT die Frage sein. "


Was du in der Schule lernst sind doch nur Grundlagen und kein Expertenwissen, sonst bräuchte man ja kein Studium. Ein höherer Schulsabschluss will ja auch verdient sein. ;)


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

13.01.2011 um 11:13
@nytron

'Sigma' x_i² = 1/6(n(n+1)(2n+1))
i=1

Das braucht auch niemand ausserhalb der Mathematik. ;)

"...Da sprach die Rose zum Knabe: Ich steche dich...

Es gibt keine sprechenden Rosen, der Knabe redet folglich mit imaginären Dingen. Daraus kann gefolgert werden dass der Knabe geisteskrank ist bzw. Wahnvorstellungen hat."

Ich finde deine Interpretation dieses Satzes,ja roriginell und witzig. Allein dafür hättest du von mir eine 1 bekommen. :)

Natürlich könnte man anmerken, das der Junge in diesem Satz nicht mit der Rose spricht, sondern die Rose mit ihm. Die Rose ist auch nicht imaginär, sondern tatsächlich da, wenn du schon materialistisch agrumentierst. Mit Dingen zu sprechen ist auch kein Zeichen von Geisteskrankheit,- fast jeder Mensch mit einem Auto hat bestimmt schonmal den Satz" Spring schon an, du blöde Karre" gesagt-, sondern oft einfach nur ein kleiner Monolog. Grammatikalisch korrekt, ist deine Ausdrucksweise in diesem Fall doch recht unpräzise.
In dem Gedicht spricht natürlich auch der Jüngling mit der Rose, aber auch wenn du darin ein Zeichen von Geisteskrankheit siehst, fehlt die Textdistanz,richtiger wäre, Goethe habe in seinem Gedicht einen geisteskranken Knaben beschrieben. Du vergisst, das ein Gedicht idR. ein fiktiver Text ist und eben kein Tatsachenbericht. Das impliziert eine Verfasserintention, die du in deiner Interpretation nicht erwähnt hast.
Auch eine Interpretation muss nach einer inhärenten Logik erfolgen und wenn du stringent und logisch argumentierst was für deine Argumentation spricht, Goethe beschreibe einen Geisteskranken, hättest du sicher mehr Erfolg gehabt. :)


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

13.01.2011 um 17:26
@nytron
Die Schüler werden zu früh selektiert ...
.
.
.
Ich halte es aus genannten Gründen für sinnvoller wenn alle Schüler in Abhängigkeit Ihrer persönlichen Eignung nach der Siebten Klasse in spezialisierten Schulen untergebracht werden.
Und woher soll ein Schüler in der siebten Klasse wissen, welchen Berufsweg er einschlägt? Als ich Siebtklässler war, wollte ich unbedingt Strafverteidiger werden (inspiriert von Amerikanischen Rechtsanwaltserien wie "Matlock" oder "Perry Mason"), mein Wunsch mich mit Chemie zu beschäftigen wuchs erst im Laufe der Oberstufe heran. Bei der von Dir vorgeschlagenen Selektion (nichts anderes stellt Dein Vorschlag dar) liegt somit ein viel größerer Druck auf den Schülern als bei der derzeitigen Selektion nach der vierten Klasse. Denn die Entscheidung für Gymnasium/Realschule/Hauptschule lässt sich meiner Meinung nach leichter korrigieren als die Entscheidung sich für den Rest des Schullebens ausschließlich mit Technik oder Wirtschaft zu beschäftigen. Die Folge einer falschen Entscheidung wäre in diesem Fall der Verlust eines oder mehrerer Schuljahre!


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

13.01.2011 um 20:51
nytron schrieb:Beweisen sie durch vollständige Induktion:

n
'Sigma' x_i² = 1/6(n(n+1)(2n+1))
i=1
Beweis:

Es gibt n welches Element von M ist
Für n gleich 0/1 ist die Aussage wahr.

n
'Sigma' x_i^2= 1²+2²+...+n²+(n+1)²=1/6(n(n+1)(2n+1)+6(n+1)²)=1/6((n+1)(n+2)(2(n+1)+1))
i=1

Somit ist auch n+1 Element von M und der Satz ist bewiesen.


@voidol
voidol schrieb:Dann bleiben nur mehr Analphabeten und Illiteraten zurück.

Oder du hast das Pech und einen schlechten Deutschlehrer. Kann auch passieren. Obwohl deine Art zu schreiben eher für eine sehr gute Deutschausbildung sprechen, da du noch Schüler zu schein seinst.
Das ist nicht ausgeschlossen, nur würde es mir bei einen anderen Lehrer auch keinen Spaß machen.

@Somayyeh
Somayyeh schrieb:Ich finde deine Interpretation dieses Satzes,ja roriginell und witzig. Allein dafür hättest du von mir eine 1 bekommen.
Hmm
Somayyeh schrieb:Natürlich könnte man anmerken, das der Junge in diesem Satz nicht mit der Rose spricht, sondern die Rose mit ihm. Die Rose ist auch nicht imaginär, sondern tatsächlich da, wenn du schon materialistisch agrumentierst.
Ich denke mal, es ist nicht exakt bestimmbar ob die Rose nun tatsächlich am gegebenen Ort existiert oder nur in den Gedanken des Knaben.
Somayyeh schrieb:Mit Dingen zu sprechen ist auch kein Zeichen von Geisteskrankheit,- fast jeder Mensch mit einem Auto hat bestimmt schonmal den Satz" Spring schon an, du blöde Karre" gesagt-, sondern oft einfach nur ein kleiner Monolog. Grammatikalisch korrekt, ist deine Ausdrucksweise in diesem Fall doch recht unpräzise.
Da magst du partiell recht haben, ich bin jedoch davon ausgegangen dass die Rose nicht existent ist.
Somayyeh schrieb:In dem Gedicht spricht natürlich auch der Jüngling mit der Rose, aber auch wenn du darin ein Zeichen von Geisteskrankheit siehst, fehlt die Textdistanz,richtiger wäre, Goethe habe in seinem Gedicht einen geisteskranken Knaben beschrieben. Du vergisst, das ein Gedicht idR. ein fiktiver Text ist und eben kein Tatsachenbericht. Das impliziert eine Verfasserintention, die du in deiner Interpretation nicht erwähnt hast.
Wie bereits erwähnt ist mir klar dass dieser Text so nicht zu interpretieren war, nur von ich es spannend zu sehen will der Lehrer diese Argumentation bewerten wird...


melden
nytron
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

13.01.2011 um 20:54
@Somayyeh

Und das hier:
Somayyeh schrieb:n
'Sigma' x_i² = 1/6(n(n+1)(2n+1))
i=1

Das braucht auch niemand ausserhalb der Mathematik.
Brauchen z.B. Ingenieure oder Physiker täglich.


melden

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

14.01.2011 um 08:46
@nytron

Brauchen sie nicht täglich, insbesondere nicht die Herleitung oder den Beweis.

"Ich denke mal, es ist nicht exakt bestimmbar ob die Rose nun tatsächlich am gegebenen Ort existiert oder nur in den Gedanken des Knaben."

Dann bräuchtest du allerdings auch soetwas wie einen Hinweis darauf. Allein die Tatsache, das du ein Gedicht interpretierst und diese für gewöhnlich soetwas wie Metaphern enthalten, sollte dir Hinweis genug sein, das Goethe keinen klinischen Bericht über einen irren Knaben in Reimform verfasst.

"Wie bereits erwähnt ist mir klar dass dieser Text so nicht zu interpretieren war, nur von ich es spannend zu sehen will der Lehrer diese Argumentation bewerten wird..."

Dann beschwer dich nicht über deine schlechte Note und sondern sieh sie als Preis für dein Experiment und für einen Lacher. Ich habe jedenfalls herzlich gelacht :)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

14.01.2011 um 09:03
25h.nox schrieb:Goethe war halt nen /b/tard mit hang zu koks,nutten und black-jack...
Quatsch,er fetzte mit ner Indian durch die Gegend,prügelte sich mit Bullen,pfiff sich Mescalin rein und las seinen Freundinnen aus Herz der Finsternis vor

pr69519,1294992217,marlon


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

14.01.2011 um 09:07
nytron schrieb:Brauchen z.B. Ingenieure oder Physiker täglich.
Wollt ich nie werden...ich wollte altbabylonische Philosophie studieren oder so Scheiss,Altisländisch,Sudanwissenschaften.Mit ner sechs in Mathe wird man hierzulande nichtmal Kloputzer


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

14.01.2011 um 13:10
Man sollte die Schüler dafür bezahlen, das sie lernen, ich glaube das funktioniert noch am besten!
Für jede:
Note 1 = 6 Euro
Note 2 = 5 Euro
Note 3 = 4 Euro
Note 4 = 3 Euro
Note 5 = 2 Euro
Note 6 = 1 Euro (nur für den Anschluss und so)
vielleicht auch weniger, aber das Prinzip ist erstmal klar? :)

Die Lehrer genauso, die bekommen ein festes Grundgehalt und das wird dann jeweils durch den Noten-Klassendurchschnitt geteilt!

Fertig ist die Bildungs und Lehrplanreform!

Wäre nur noch zu klären, was sind eigentlich die richtigen Schulbücher und was soll eigentlich gelernt werden, wer bestimmt darüber?

Reicht nicht auch die Wikipedia? Da steht doch auch alles drin! :)


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

14.01.2011 um 13:13
Ashert001 schrieb:Reicht nicht auch die Wikipedia? Da steht doch auch alles drin!
Nur hilft die nicht, wenn's keiner lesen kann.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

14.01.2011 um 14:24
Das ABC hat man doch schnell gelernt, dafür brauch man nicht das ganze Schulsystem.

Man muss vielleicht ja nur die Grundkenntnisse lehren und dann die Kinder nur noch anstiften selber mehr zu lernen!

Die vielen Jahren nur völlig entmündigt in der Schule zu sitzen, das kann für die geistige Entwicklung ja auch nicht gut sein. Nur Wissen ist bestimmt nicht alles! :|


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

14.01.2011 um 14:31
Ashert001 schrieb:Man muss vielleicht ja nur die Grundkenntnisse lehren und dann die Kinder nur noch anstiften selber mehr zu lernen!
Da gibt's auch Konzepte, nur sind die noch nicht bis in den deutschprachigen Raum vorgedrungen.

Dass die Kids im Park jedoch geometrische Probleme lösen und physikalische Gleichungen rechnen, wage ich dann doch zu bezweifeln. Und über deren Brücken möchte ich in 20 Jahren nicht fahren ;)


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

14.01.2011 um 15:25
voidol schrieb:Dass die Kids im Park jedoch geometrische Probleme lösen und physikalische Gleichungen rechnen, wage ich dann doch zu bezweifeln. Und über deren Brücken möchte ich in 20 Jahren nicht fahren
Dergleichen wurde schon vor 2000 Jahren ohne unsere moderne Mathematik gebaut.

pr69519,1295015136,220px-Pont du gard

für andere Sachen, ist uns das sogar das Wissen verloren gegangen!

pr69519,1295015136,Sacsayhuaman Cusco Peru

wahrscheinlich waren da garkeine Super-Gebildeten am Werk, die wollten das nur haben!
A nach B und wenn es nicht passt, nochmal zurück und wieder von vorne, nur lernend und nicht allwissend!

Das richtige Verständige und Umgang mit den Dingen, kann uns doch keine Bildung der Welt ersetzen! Die ist vielleicht ja auch schon zu viel, zu abgehoben und fern der Masse!

Die Initiative und die Entscheidung haben sich die Verbildeten geklaut!
Das macht dann die Probleme in der Welt, obgleich man die Lösung theoretisch ja immer parat hatte! :|


melden
Anzeige
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bildungs und Lehrplanreform benötigt

14.01.2011 um 15:40
Ashert001 schrieb:Dergleichen wurde schon vor 2000 Jahren ohne unsere moderne Mathematik gebaut.
Falsch. Das ist die Pont du Gard und als solche Teil eines Aquaeducts. Diese waren berechnet. Bis ins kleinste Detail.

Auch ist Rom ein ganz schlechtes Beispiel für eine schullose Zeit. Das Gegenteil war der Fall. Ohne Hochschule kein öffentliches Amt. Die Kinder wurden ab dem fünften Lebensjahr unterrichtet (privat oder in Schulen). Das Wissen wurde eingepeitscht. Wörtlich.

http://www.augustaraurica.ch/glossar/s/schule.htm


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt