Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Deutsches Steuersystem

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Geld, System, Finanzen, Steuer, Rente, Steuersystem
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

02.10.2011 um 22:54
Guten Abend,

ich möchte keine generelle Diskussion über dieses Thema lostreten, sondern um eine Diskussion über vereinzelte Fragen das Thema tangierend.

Als Frischling in dieser Welt ist mir das deutsche Steuersystem noch fremd.
Ich durfte nun allerdings bereits in Erfahrung bringen, dass allein lebende Menschen mehr Steuern zu zahlen haben als Menschen die sich in einer Partnerschaft befinden.

Meine Fragen sind nun:

- Stimmt dies?
- Haltet ihr dies für moralisch vertretbar, wenn der freie Willen den Menschens dahingehend beeinflusst wird, dass unterschiedliche Lebensweisen, unterschiedlich hohe Steuerabgaben zu Folge haben?

Viele Grüße


melden
Anzeige
m7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

02.10.2011 um 22:59
Dr.Precht schrieb:- Haltet ihr dies für moralisch vertretbar, wenn der freie Willen den Menschens dahingehend beeinflusst wird, dass unterschiedliche Lebensweisen, unterschiedlich hohe Steuerabgaben zu Folge haben?
Diskussion: Warum wird unser Steuersystem immer ungerechter?


melden

Deutsches Steuersystem

02.10.2011 um 23:01
Bis zu einem gewissen Punkt finde ich es richtig, als Lediger ohne Kinder höhere Beiträge leisten zu müssen.


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

02.10.2011 um 23:13
@m7

Danke. Doch mag ich mir nicht Beiträge durchlesen von denen nicht gewiss ist, dass sie mir Antwort geben.


melden

Deutsches Steuersystem

02.10.2011 um 23:16
Dr.Precht schrieb:Ich durfte nun allerdings bereits in Erfahrung bringen, dass allein lebende Menschen mehr Steuern zu zahlen haben als Menschen die sich in einer Partnerschaft befinden.

Meine Fragen sind nun:

- Stimmt dies?
Ja es stimmt.

Worauf genau möchtest du eine Antwort?


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

02.10.2011 um 23:18
@Plan_B

Es verwirrt mich, dass sich dir das nicht erschließt.
Abgesehen von deiner bereits beantworteten Frage, mochte ich wissen, ob du moralisch vertretbar findest, dass das Steuersystem bewusst so konzipiert ist, dass es Menschen in ihren Handlungen beeinflusst; dazu bewegt, zu heiraten, selbst wenn sie es im Grunde gar nicht möchten.

Doch darauf hast du in deinem ersten Beitrag auch schon geantwortet.
Oder nicht?

Danke dafür.


melden

Deutsches Steuersystem

02.10.2011 um 23:24
Dr.Precht schrieb:- Haltet ihr dies für moralisch vertretbar, wenn der freie Willen den Menschens dahingehend beeinflusst wird, dass unterschiedliche Lebensweisen, unterschiedlich hohe Steuerabgaben zu Folge haben?
Ich halte das für eine Fehlinterpretation deinerseits. Es geht hier nicht um den freien Willen, den ja schon Gott so wunderbar auslegt.
Die unterschiedlichen Steuerabgaben sind für mich eine logische Schlussfolgerung aus dem Geben und Nehmen an der Gesellschaft.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 00:35
@Dr.Precht

du bist unverheiratet, stimmts?

die steuererleichterungen fuer verheiratete gehen laengst nicht weit genug...das kann ich dir aber fluestern, weisst du was frauen kosten???


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 00:38
@Dr.Precht
nein aber im ernst, als single und kinderloser willst du ja spaeter auch rente usw. da du aber keine nachkommen erzeugt hast, bist du quasi kostgaenger kuenftiger generationen und da darfst du dann eben vorher mehr abdruecken. :) ist nur fair.


melden
zongo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 01:54
@Dr.Precht
Dr.Precht schrieb:Ich durfte nun allerdings bereits in Erfahrung bringen, dass allein lebende Menschen mehr Steuern zu zahlen haben als Menschen die sich in einer Partnerschaft befinden
Jein. Der Steuervorteil ergibt sich ggf. dann, wenn Du das verheiratete Paar mit einem unverheirateten Paar vergleichst, der Vergleich mit einem Single hinkt ein wenig.

Zusammen veranlagte Ehepaare können das sogenannte "Ehegattensplitting" in Anspruch nehmen. Das bringt m. W. aber nur dann einen Vorteil, wenn das Einkommen der Ehegatten unterschiedlich hoch ausfällt. Verdienen beide gleich viel, zahlt jeder Ehepartner die gleichen Steuern wie ein Single mit gleich hohem Einkommen. Anders ausgedrückt:
Das zu versteuernde Einkommen eines Ehepaares wird beim Splittingverfahren mit dem gleichen Steuersatz belastet, wie das halb so hohe zu versteuernde Einkommen eines Unverheirateten
(Quelle Wikipedia, siehe unten)

Nehmen wir ein verheiratetes Paar (A und B) und ein unverheiratetes (C und D). zvE soll das zu versteuernde Einkommen sein:

1. A = 40.000 zvE, B = 40.000 zvE, C=40.000 zvE, D = 40.000 zveE. Kein Steuervorteil, alle zahlen gleich viel Steuern.

2. A= 80.000 zvE, B = 0 zvE, C=80.000 zvE, D = 0 zvE. Steuervorteil für das verheiratete Paar = über 7.000 Euro.

Vereinfacht ausgedrückt liegt der Trick darin, dass bei der Besteuerung des verheirateten Paares so getan wird, als hätten beide Partner das zu versteuernde Einkommen jeweils zur Hälfte erwirtschaftet. Ist das tatsächlich nicht der Fall, zahlt der Partner mit hohem Einkommen ggf. deutlich weniger, als er eigentlich müsste (um es noch zusätzlich kompliziert zu machen: Gilt nicht, wenn beide Ehepartner ein zu versteuerndes Einkommen oberhalb der Progressionsgrenze haben).

Hier: Wikipedia: Ehegattensplitting wird es ausführlicher behandelt, die o. g. Zahlen sind dem Beitrag entnommen. :)

LG

Zongo


melden

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 11:35
Die eigentliche Farce ist doch, dass die Ehe, und nicht das Aufziehen von Kindern, gefördert wird. Daher sollten steuerliche Vorteile wie das Ehegattensplitting komplett in Vorteile, die nur Paare/Alleinerziehende mit Kindern erhalten, umgewandelt werden.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 12:15
Vielleicht wird das Ganze falsch angepackt.Vielleicht sollte man andere Dinge fördern,die dann verheiratete Paare oder Paare mit Kindern haben,die Singles und Paare ohne Kinder nicht haben können. Das wäre in meinen Augen gerechter,denn Kinder z.B. sind Privatsache.
Um es vorweg zunhemen,ich habe selbst ein Kind.


melden
coltseavers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 12:23
@Ilian
Ilian schrieb:Die eigentliche Farce ist doch, dass die Ehe, und nicht das Aufziehen von Kindern, gefördert wird.
Kinderfreibetrag?


melden

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 12:24
Vielleicht sollte man das Steuersystem vereinfachen, damit der Normalbürger versteht, was er tut, wenn er seine Steuererklärung macht.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 12:27
@Plan_B
Ja,das kommt noch hinzu. Man kann kaum noch erkennen,wofür man eigentlich Abgaben leistet.

@coltseavers
Hmmm,ich kenne viele,die haben das Einkommen nicht,um diesen Freibetrag ausnutzen zu können.


melden

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 12:27
@coltseavers
Der Kinderfreibetrag bzw. das Kindergeld haben durchaus ihre Berechtigung. Die stelle ich hier ja auch nicht zur Diskussion.

Der eigentliche Gedanke war: man könnte das Ehegattensplitting abschaffen und dafür den Kinderfreibetrag/das Kindergeld erhöhen.
Das hätte den Effekt, dass das Geld wirklich bei denen, die Kinder großziehen und nicht nur bei denen, die die Ehe als Steuersparmodell ansehen, ankäme.


melden

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 12:31
Man sollte nicht zu viele Unterschiede und Ausnahmeregeln haben, aber das Kinderfördern hat seine Berechtigung.

Ich finde es ok, dass ich als Kinderloser mehr in die Pflegeversicherung einzahlen muss. Solche Regelungen haben ihre Berechtigung.


melden
coltseavers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 12:32
@Badbrain
Badbrain schrieb:Hmmm,ich kenne viele,die haben das Einkommen nicht,um diesen Freibetrag ausnutzen zu können.
Wenn jemand nur 1000 Euro im Jahr an Einkommenssteuer zahlt, kann man ihm ja keine 2000 euro Kinderfreibetrag geben...

Jeder der Einkommenssteuer bezahlt und min. 1 Kind hat, haben eben diesen Freibetrag, der angerechnet wird. Oder bin ich jetzt falsch informiert?


melden

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 12:36
@coltseavers
@Badbrain

Ganz platt gesagt: es steht den/dem Erziehenden entweder Kindergeld oder der Kinderfreibetrag zu. Dazu noch Freibeträge bei Soli und Kirchensteuer: Wikipedia: Kinderfreibetrag#Kinderfreibetrag_und_Kindergeld


melden
Anzeige
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutsches Steuersystem

03.10.2011 um 12:36
@coltseavers
Du,ich würde es anders fördern wollen:kostenloses Mittagessen in der Schule oder kostenlose Kindergärten,darauf wollte ich hinaus.Das ist effektiver als ein Steuerfreibetrag.


melden
376 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt