Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Weltwandel im Jahre 2050?

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Welt, Wirtschaft
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 18:31
Paka schrieb:Desweiteren hoffe ich, dass bis dahin auch der Yellowstone hochgeht und noch ein paar andere, menschendezimierende Katastrophen geschahen. ^^
Ein typischer Paka. Ich frage mich ja, ob du denn nur rumtrollst oder das wirklich ernst meinst?
Paka schrieb:Also ich bin überzeugt, dass es bis 2050 zum dritten Weltkrieg gekommen ist und zwar so, dass dieser auch in den noch friedlichen Ländern, auch Europa, ankam. Ich glaube nicht, dass die Menschen jemals dazulernen werden. Nicht mit diesem Wirtschaftssystem.
Am besten wir könnten dir die Zündcodes für Atom-Waffen überreichen.


melden
Anzeige
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 19:44
@Paka

Warum so ein Hass auf die Menschen?

Hast du in dein Leben nie Liebe bekommen oder was ist der Grund?


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 19:46
@eckhart Getragen von Daten.

@Paka Ich habe dir schon einmal gesagt, was ich davon halte.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 19:49
1,5 mrd fettleibige stehen einer milliarde hungernder gegenüber.

hmm, das ist doch ein positiver trend, oder ?

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 19:52
selbst der (mit dem friedensnobelpreis versehene) bericht "die grenzen des wachstums" vom club of rome von 1972 lag meilenweit daneben mit ihren prognosen

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 19:53
uups,
es war der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels,
nicht der von nobel ;)

buddel


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 20:12
GrandOldParty schrieb:Getragen von Daten.
Irrtum, Daten werden getragen, nicht umgekehrt - "Datenträger".
GrandOldParty schrieb:wie die Welt in 39 Jahre aussehen wird: Es gibt keinen Hunger mehr, alle Krankheiten sind besiegt, es gibt keine Behinderungen mehr, der Tod ist besiegt, es gibt unendlich Rohstoffe, keine Gewalt, kein Leid usw.
DU hast vergessen:
2050 seid Ihr mitten dabei, das menschliche Bewusstsein in Quantencomputer zu transferieren.
(Diese "Datenträger" haben unbegrenzte Kapazitäten)
:D


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 20:14
Mein "Getragen auf Daten"-Kommentar bezog sich eher darauf, dass der Trend positiv ist. Heute hungern weniger Menschen, haben mehr Menschen Zugang zu sauberem Wasser, gibt es weniger Kriegstote usw.

Zum Transhumanismus: Ich bin guter Dinge.

@eckhart


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 20:20
@GrandOldParty

Na klar, wenn man was überwunden (hinter sich gelassen - "trans-" ) hat, eben den Humanismus.
Wenn man was überwunden hat, ist das ein Grund, guter Dinge zu sein.


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 20:36
@eckhart Verstehe deine Aussage nicht.


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 20:53
@GrandOldParty
Wörtlich!
Aussagen meine ich immer wörtlich, selbst wenn sie vor Sarkasmus nur so strotzen.


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 21:05
Ich verstehe sie auch wörtlich nicht. @eckhart


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 21:38
Die Welt in 2050:

Europa hat vor dem Migrationsdruck aus Afrika kapituliert. Der Wohlstand in Europa ist seit 2015 deutlich zurückgegangen. Die ohnehin schwache Geburtenrate hat sich nochmal reduziert.

China ist zerfallen in mehrere Kleinstaaten, die sich untereinander um die regionale Vormachstellung streiten.

Die USA haben sich nach gewaltigen Problemen wieder selbst erneuert und haben wieder die Vorherschafft in der Welt übernommen. Aufgrund ihrer Lage haben sie kein Energieproblem, es gibt genug Anlagen zur Sonnenenergieerzeugung und Windkraftanlagen vor den Küsten.

Als größtes Problem wurde die Bevölkerungsdichte enerkannt, die Weltbevölkerung ist auf 9,5 Mrd Menschen angewachsen.

Die USA teilen nun die Welt in 3 Zonen ein. In der entwickelten Zone (USA und Asiatische Industriestaaten) dürfen sich nur Menschen fortpflanzen, deren Gen-Profil als nützlich eingestuft wurde. Alle anderen Personen werden zwangssterilisiert.

In der Übergangszone wird auf eine Selektion vorerst verzichtet, jedoch wird das Leben der Menschen über entsprechende Manipulation an den Genen begrenzt auf 60 Jahre. Revolten werden durch die totale Überwachung und proaktive Vorhersage unter Kontrolle gehalten. Die entwickelte Zone ist jederzeit militärisch mit Drohnen usw. in der Lage gezielt zu reagieren, in der Übergangszone sind Waffen weitgehend verboten.

Die Chaoszone (Afrika, Muslimische Staaten) wird sich überlassen. Planungen auch dort die Bevölkerung zu dezimieren existieren zwar werden aber noch nicht umgesetzt. Auch diese Staaten werden total überwacht. Rechner zeichnen alle Gespräche auf und übersetzen diese in Echtzeit. Personen, die gefährlich werden könnten, werden frühzeitig erkannt und eliminiert. Zeigen sich Menschen als besonders talentiert dürfen sie in die entwickelte Zone migrieren.

Die Macht liegt bei einem kleinen Zirkel an Wirtschaftsführern. Demokratie gibt es nur noch auf lokaler Ebene.


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 22:03
@GrandOldParty
Wenn man auf dem Weg ist, Humanist zu werden, ist man Prähumanist (Prä-Humanist)
Ist man Humanist ist man Humanist.

Trans- bedeutet "durch, über, hinüber, jenseits, auf die andere Seite" (Wiki).
Also darüber hinaus. trans-Humanist.

Und genau diesen Präfix erachte ich bei "Humanismus" als widersinnig.

Es sei denn, man kommt als Prähumanist auf die geniale Idee,
quasi ohne über den "Umweg" Humanist zu werden,
sich gleich selbst als Transhumanist zu bezeichnen.

Das macht aber für mich das Wort Transhumanist nicht sinnvoller.
Es sei denn, man versteht darunter, noch humanistischer, als ein Humanist zu werden (weil man zB. durch eigene Erfahrungen Menschen, die sich als Humanisten bezeichnen, als Heuchler erlebt hat.

Aber selbst dann ... wäre man nichts weiter, als ein wahrhaftiger Humanist.

Das ist es, was ich wörtlich meinte:
"Nach dem Geniestreich, sich selbst Transhumanist zu nennen, darf man doch auch (über sich selbst) guter Dinge sein. "

Scheißegal was 2050 wird.


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 22:06
@eckhart
Transhumanismus (lat. trans = jenseits von / lat. humanus = menschlich)
Damit ist nicht der Humanismus im Sinne der Philosophie gemeint, sondern die Überwindung der menschlichen Begrenzungen.


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 22:22
Die einzige erstrebenswerte Überwindung menschlicher Begrenzungen ist die Überwindung der engen Begrenzungen des menschlichen Mitgefühls und die Ausweitung des menschlichen Mitgefühs auf das ganze Universum.
Leicht zu machen und schnell zu erledigen.
Noch dieses Jahr.


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 22:35
GrandOldParty schrieb:Es gibt keinen Hunger mehr, alle Krankheiten sind besiegt, es gibt keine Behinderungen mehr, der Tod ist besiegt, es gibt unendlich Rohstoffe, keine Gewalt, kein Leid usw.
Der Tod ist besiegt, aber es gibt keinen Hunger etc mehr? Das klingt ein wenig unlogisch, es sei denn, es gibt dann auch keine Geburten mehr. Auch "alle Krankheiten sind besiegt" und "unendliche" Rohstoffe scheinen mir sehr utopisch.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltwandel im Jahre 2050?

09.11.2011 um 23:47
@Wikinaut

Gut gesagt, den Punkt mit der totalen Überwachung hatte ich noch vergessen. Es wird in manchen Gegenden so aussehen, wie im Film Soylent Green. Das namensgebende Mittelchen gibts dann natürlich auch.

Aber lustig, wie meine realistische Einschätzung wieder als menschenfeindlich gesehen wird. Ich habe halt keine Lust auf 10 Milliarden, das sind jetzt schon zu viele.
Ich verstehe echt nicht, wie man diese Bevölkerungsexplosion gut heißen kann. Benutzt einfach mal euer Hirn, dann bemerkt ihr, dass dies nur Nachteile bringt. Irgendwann auch für euch.

@GrandOldParty

Das alles von dir gesagte tritt ein, wenn die Menschen weg sind oder zumindest stark reduziert. ^^
Dann gibts wirklich keinen Hunger, kein Leid, keine Kriege usw mehr.


melden

Weltwandel im Jahre 2050?

10.11.2011 um 03:51
@Doors
Naja immerhin beim Handy (Star Trek) und dem Ipot (Odysee 2001) hats hingehauen.
Ich dachte ende 70er wirklich wir würden 2000 die Galaxyien bereisen... naja.. SF geschädigtes Kind halt. :D
Aber genau das ist das Problem... man kann einfach nicht an alles denken, bei solchen Prognosen.
Ein Fehler reicht und man ist am Ziel vorbeigeschossen.
Wir hatten hier ma nen Thread für Voraussagen fürs nächste Jahr. Es gab nicht viele Treffer, soweit ich mich erinnern kann. Ich hatte glaub 3.Treffer .. einer war dass Spanien Weltmeister wird :D
Es fällt uns schon schwer die naheliegendesten Entwicklungen vorauszusehen.... Auf Jahre hinaus ist das mehr ein Ratespiel.
Klar man hat Tendenzen... aber einiges geht (entwickelt) halt schneller und anderes geht länger und dann kommts ganz anders... weil halt alles zusammenspielt.
naja :D


melden
Anzeige

Weltwandel im Jahre 2050?

10.11.2011 um 08:11
@Glünggi
@Paka
@Pallas
@eckhart
@GrandOldParty


Ich gebe auch mal eine Prognose ab und dabei werde ich einfach mal sehr optimistisch sein:

Die Welt im Jahre 2050:

Europa wird aus der Wirtschaftkrise im Jahre 2011 gelernt haben und die Eurozone abgesichert und gestärkt haben. Europa wird die USA überflügelt haben. Nach einem Umdenken in der Familienpolitik, hat sich die Geburtenrate in Europa stabilisiert und die Wirtschaft boomt. Das wird auch durch den enormen Platz, den Europa hat zurückgehen. Europa wird verstärkt auf Landwirtschaft bauen, weil Nahrung das neue Öl der Zukunft sein wird und wer genug Nahrung anbauen kann, wird sehr reich werden.

Deutschland wird führende Kraft der erneuerbaren Energien sein und auf Deutschlands Straßen fahren fast nur noch elektrisch betriebene Autos.

China wird auf dem heutigen Stand der USA sein und weiter wachsen. China wird zudem in dieser zeit komplett auf erneuerbare Energien und elektrisch betriebene Fahrzeuge mit deutscher Hilfe umgestellt. Dies ist zwingend notwendig, da es fast kein Öl mehr gibt.

Ob im Weltraum oder auf der Erde wird China die führende Nation sein. Auf Platz 3 wird die USA stehen.

Jahrelange Fehlwirtschaft und unnütze Kriege werden die USA zurückwerfen. Das Ignorieren der immer knapper werdenden Ressourcen und die immer weiter steigende Armut und Kluft zwischen Arm und Reich werden die USA an den Rand eines Bürgerkrieges führen.

Zwischen China und Indien tobt ein kalter Krieg.

Die Nordafrikanischen Staaten die nicht vorgesorgt haben was passiert, wenn ihr Öl einmal versiegt ist, werden zerbrechen und die übrig geblieben werden gegen Flüchtlingsströme aus Südafrika und Nordafrika kämpfen.

Japan wird sich von den USA abwenden und sich der asiatischen Version der Nato anschließen.

Israel führt bereits seit Jahrzehnten Krieg gegen den Iran und andere arabische Nachbarn, durch den Ausfall der USA wird es so aussehen als wenn es Israel nicht mehr lange geben wird.

Es wird keine fliegenden Autos oder so was geben^^


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt