weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

62 Beiträge, Schlüsselwörter: Presse, Wulff

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 08:46
Wie viele anderen auch hier kann ich ihn langsam nicht mehr hören, diesen Namen- WULFF!

Klar hat der Mist gebaut, sich dumm und dreist verhalten- ist eigentlich eine totale Fehlbesetzung, jetzt, nachdem man das alles weiss.
Es ist doch schön, wie oberflächlich wir Menschen (Deutsche??) sind.
Als wir das alles noch nicht wussten, also die Unterhosen mit den Kackstreifen des Bundespräsidenten noch nicht sehen, riechen und fühlen konnten, waren wir eigentlich sehr zufrieden mit ihm (und seiner Frau). Das Glamour-Paar, die repräsentativsten Deutschen, ach, was wurde nicht alles tolles über die beiden geschrieben...

Das wäre ja auch so weitergegangen wenn nicht..... Ja, wenn nicht der Herr Wulff in einem Anfall von Größenwahn einen Krieg mit der Presse begonnen hätte.

Und da bin ich beim Thema.

Was mir eigentlich an dieser ganzen Sache immer mehr die Augen öffnet, ist die Macht der Presse.

Noch nie wurde uns so deutlich gemacht, wie die Jungs arbeiten. Überlegt mal bitte- Innerhalb von 24 Stunden schaffen die Schreiberlinge es, einen eigentlich beliebten und vor sich hin regierenden Präsidenten so dermaßen in Verruf zu bringen, daß er zur Haßfigur wird. Da wird einem Chefredakteur von dem anderen Material zugespielt, da werden die Anwälte mit Fragen nach Urlaub, Krediten und Autos der Gattin überschüttet, die „Zielperson“ so richtig breit in der Öffentlichkeit platt gemacht. – Klar war der Auslöser dieser Plattmacherei ein geplanter Artikel über einen Kredit, den der Wulff bei einem ordentlichen Umgang mit der Presse auf der linken Pobacke hätte absitzen können. Aber genau das hat er nicht getan und dafür büßt er jetzt.

WOW! Was für eine Macht hat diese Presse!

Am Beispiel Wulff wird uns das so richtig deutlich gemacht- wenn wir es überhaupt sehen wollen. Durch gezielte Manipulation /Berichterstattung können wir ganz offensichtlich mit genau den Informationen versorgt werden, die wir bekommen sollen, um uns „unsere Meinung“ zu bilden.

Abschließend:
Mich persönlich würde mal interessieren, warum Journalisten so heiß auf die sogenannten Presserabatte sind. Eine Bekannte von mir hat einen Presseausweis und satte 19% „Presserabatt“ auf ihr neues Auto bekommen! Fluggesellschaften bieten Pressefritzen ein exklusives „Miles and More – Programm“ ;-und wie lockt man die Presse zu einer Pressekonferenz, die eigentlich nicht so wichtig ist? Durch ein anständiges Buffet und kleine Aufmerksamkeiten, die der „Pressetüte“ beiliegen.

Darüber sollte man auch mal im Spiegel oder der Bild oder im Fernsehen recherchieren und berichten!

..... Aber wer sollte das tun????

Grüssle

The Saint


melden
Anzeige
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 09:00
Mir kommt es auch vor wie im James Bond-Film :D .
Aber gut,hier gehts doch drum,dass Politiker ein Vorbild sein sollen.Gerade als Bundespräsident kann man was ordentliches erwarten. Dass im Hintergrund andere Geschichten ablaufen kann sich jeder an seinen eigenen Fingern abzählen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 09:13
Die Presse hat soviel Macht, wie der Einzelne ihr gibt.
Wer sein Fähnchen in den Wind hängt und jeder Pressemeldung unreflektiert hinterher hechelt, der führt halt ein bewegtes Leben.
Nimmt man aber die Meldungen zur Kenntnis und betreibt etwas Querrecherche, so kann ich an der Presse gar nichts Schlimmes finden und auch ihre Macht hält sich in Grenzen.
Wulff ist da ein schlechtes Beispiel, er ist halt eine Wurst und ich hege die Vermutung, dass die Natur die Knochen, die das noch mechanisch funktionierende Hirn unterstützen, am Rückgrat eingespart hat.
Insofern sehe ich den Verursacher der Demontage des vor sich hin degenerierenden Bundespräsidenten in seiner Person und seinen Taten und nicht bei der Presse.


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 09:22
Alles klar ... Wenn die Leute die Presse und Medien ignorieren würden , dann würden die Medien keine macht haben ...

Willkommen in der Realität ... Die Täter wollen keine Opfer sehen !


melden
Varius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 09:54
@The_saint
The_saint schrieb:WOW! Was für eine Macht hat diese Presse!
Willkommen in der Wirglichkeit!


melden

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 10:28
Wenn jemand in der Öffentlichkeit steht, muss er sich natürlich dessen bewusst sein, dass wenn er Leichen im Keller hat, es vielleicht irgendwann mal jemand rausfindet und an die große Glocke hängt. Dass die Presseleute sich dann wie Geier darauf schmeissen ist klar, die Presse kennt keine Freunde. Solange die Auflage passt bzw. heute genügend klicks auf die Homepage kommen, ist es egal ob man das vermeintliche "Opfer" gestern noch gelobt hat und heute in Stücke reißt.
Da die Presse, keine Person aus Fleisch und Blut ist, sonderen ein Medium, eine Institution, fehlt ihr auch das gewisse Taktgefühl und sehr oft Menschlichkeit.
Im Vordergrund steht die Auflage und nicht das Schicksal eines Menschen. Klar sind die Promis irgendwo Schuld an ihrer misslichen Lage, aber auf der anderen Seite, trägt die Presse einen Mitschuld, wenn Menschen aus der Öffentlichkeit, durchdrehen und scheisse bauen.
Wulff ist größenteils selbst an seiner momentanen Situation schuld, aber das Echo aus der Presse ist wie immer überzogen und total übertrieben.


melden

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 10:30
Christian Wulff war doch selbst schuld.

Hätte er einfach gesagt:,,Ja, okay, war nicht so ganz korrekt mit dem Kredit damals...", dann wäre die Sache nach vielleicht ein oder zwei Wochen erledigt gewesen.

Aber nein, er musste ja so dumm sein und unbedingt seine ,,präsidiale Macht" versuchen, indem er diesen Anruf beim Chefredakteur der BILD tätigte.

Der BILD!!!

Wie blöd kann man eigentlich sein :D

Ich möchte fast wetten, der hat sich zuerst gefragt, ob das wirklich vom Bundespräsidenten Wulff oder ein Joke war - und dann ist er jubelnd in der Wohnung rumgehüpft.
Schließlich ist sowas ja DER Bringer schlechthin, der Bundespräsident versucht, mit Drohungen die Presse einzuschüchtern.

Tja und dann wurde natürlich immer akribischer untersucht und nachgefragt, was der Mann so für Verhältnisse hatte, mit wem er befreundet ist und wer ihm schon mal welchen Gefallen getan hat.


Mit fertig machen hat das eigentlich nichts zu tun, die Journalisten berichten nur über das, was geschieht bzw. geschehen ist.


melden

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 10:55
Wullf ist ganz bestimmt kein Verbrecher oder Betrüger.
Aber seine Glaubwürdigkeit ist angekratzt, er stellt sich zur zeit ziemlich ungeschickt an mit den Vorwürfen die gegen ihn laufen und das schadet der Republik.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 11:33
@The_saint wulff ist einfach ein schleimiger vollidiot. Bedroht die verdammte bildzeitung und wundert sich dann das die komplette presse gegen ihn schreibt. Das ist wie nen müllmann beschimpfen und sich dann zu wundern das die tonne nich abgeholt wird...

und geschätzt wurde wulff von der seriösen presse noch nie, unbeherrscht, untalentiert und unintressant, das sind wulffs wichtigsten eigenschaften. So einen mag die klaschpresse, aber doch niemand der richtig lesen kann...


melden

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 11:39
The_saint schrieb:von 24 Stunden schaffen die Schreiberlinge es, einen eigentlich beliebten und vor sich hin regierenden Präsidenten so dermaßen in Verruf zu bringen, daß er zur Haßfigur wird.
Einspruch, das hat er mit seinem Verhalten ganz alleine hinbekommen. ;)
Wie @Kc richtig sagte, er hat es selbst komplett versaut. Und gerade die Aktion mit der Bild, da hat er sich dann noch tiefer reingeritten. Er hätte es gleich klar stellen können, das hätte ihm viel Ärger erspart.
Die Presse ist hier nicht als der Täter zu „brandmarken“.

Gruß
CM_Punk


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 12:03
also wirklich....nun soll mal wieder die presse schuld sein. UNGLAUBLICH!
Wer hat den ersten Stein noch mal geworfen? ;) = Wulff selber!



MFG


xpq101


melden

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 13:53
Ich persönlich glaube an eine Kampagne seitens der SPD, Grüne und so.
Irgendwas hat sich an der politischen Kultur geändert, ich finde es unschön wie neuerdings Kampagnen gestartet werden um einen politischen Gegner fertig zu machen.Bei Guttenberg war es auch so dermaßen übertrieben, dass man echt nur annehmen konnte, geht nicht um die Sache an sich, sondern um die Kaltsellung des Politikers.Ich bin kein Fan der CDU/CSU.Ich bin SPD Anhänger, mir is es recht, wenn diese CDU/CSU Menschen die Fliege machen, aber Bundestagswahlen und Stimmen mit Hetzkampagnen gegen politische Gegner von/mit SPD/Grün nahen Zeitungen usw. gewinnen zu wollen, halt ich jetz auch nich für den richtigen Weg..

Ich nehm mal an lügen und betrügen gehört zum (politischen) Geschäft dazu, man darf sich nur nicht erwischen lassen.Insofern brauch man jetz nich so tun, als wäre die Wulff Geschichte was ganz neues...
Da er erwischt wurde, soll er jetzt halt zurück treten und dann ist hoffentlich mal wieder Ruhe.


melden

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 14:12
@all

Ich habe in keiner Weise gegen die Presse eine Schuldzuweisung ausgesprochen.

Also um es auf den Punkt zu bringen:

Ich finde es wirklich erstaunlich, welche Macht die Presse auszuüben im Stande ist und überlege mir, wie sehr unsere Politiker zittern müssen, wenn sie nicht „funktionieren“....

Denn dass von diesen Herrschaften 100%ig jeder Dreck am Stecken hat, darüber brauchen wir, glaube ich, nicht zu diskutieren.

Ist die Presse also erste Macht im Staat?

The Saint


melden

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 15:35
@The_saint


Da ist jemand, der im Rahmen der Hannover-Mafia seinen Kumpels aus Anlageberatern (oder waren es -betrüger?), Subventionshaien, Porsche-Bankern, VW-Betriebsräten (mit Puff-Erfahrung), und Versicherungskonzernen politische Gefallen getan hat - gegen zumindest "geldwerte Vorteile" - und das, als er noch als Ministerpräsident Niedersachsens politischer Entscheidungsträger war.

Darum geht es. Nicht darum, dass der bundesrepublikanische Grüssaugust dummes Zeug auf die Mailbox von Schmuddel-Diekmann gelabert hat, oder seine Ehefrau ein Bobbycar abgestaubt hat.

Es ist die Politik, die Einfluss auf die Berichterstattung nimmt. Wer in den letzten Tagen aufmerksam TV- oder Hörfunkprogramme des NDR verfolgt hat, weiss, was ich meine. Nicht umsonst hat der Papa von Frau von der Leyen, Ernst "Kekskönig" Albrecht, Mitte der 1970er den NDR zerschlagen und mit geschickt positionierten "Erbhofbauern" aus der CDU auf Parteilinie gebracht. Das trägt bis heute.

Dass die Printmedien lieber über Oktoberfest-Einladungen oder Bobby-Cars schreiben, als über die nahezu kriminellen Verflechtungen Wulffs in die Maschmeyer-Machenschaften, in den mafiösen VW-Porsche-Deal oder die Einflussnahme auf Gesetze, die Versicherungskonzerne begünstigen, liegt unter anderem daran, dass VW, Porsche, Banken und Versicherungen Anzeigen in BILD, Stern, Spiegel, SZ & Co. schalten. Wes' Brot ich ess', des' Lied ich sing', bzw. schreib'.

Die wahren politischen Dimensionen der Wulff'sche Korruption fallen unter den Tisch, stattdessen gibt es ein paar niedliche Aufregerchen über Hotel-Upgrades für's Volk. So lässt es sich bequem im Schloss Bellevue alles aussitzen - denn ein Rücktritt Wulffs wäre das Aus für Merkel-Rösler. Und das darf nicht geschehen, selbst wenn man Wullf zumindest politisch künstlich am leben halten muss, wie einst Kreml-Funktionäre.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 15:50
Ein Glück, dass es die Presse gibt, sonst würden wir alle nämlich dumm sterben.

Und dass das Wesentliche für Otto-Normalverbraucher verdaulich aufbereitet
wird, hat auch seinen Sinn. Die wirtschaftlichen Verflechtungen der Politik mit
der Wirtschaft sind nur nach vorheriger Aufklärung oder von Insidern durchschauber.

Und so sollten wir uns freuen, dass uns die bittere Wahrheit wenigstens in kleinen
Dosen eingetrichtert wird. Interessierte haben die Möglichkeit, ihr Wissen zu vertiefen.


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 17:02
danke medien die uns so aufklaeren ... aber was ist in der bundesrepublick los wenn solche luemmel zum presidenten gemacht werden ?? schwarzes schaaf als president ?


melden

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

19.01.2012 um 17:04
Die ganze Regierung samt Wullf ist nicht mehr tragbar einer blöder als der andere


melden
pyramiden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

20.01.2012 um 17:38
https://ssl-101758.1blu.de/2012/01/14/wulff-kampagne-als-druck-damit-er-den-esm-vertrag-unterschreibt/


Der ESM-Vertrag und die Hetzkampagne gegen Christian Wulff


Wulff Kampagne als Druck, damit er den ESM Vertrag unterschreibt?



Wulff am 31. März 2011 Bankentag:
"Also frage ich mich: Wie groß ist der Lerneffekt? Ist er dauerhaft? Sind die Ursachen der Krise beseitigt? Haben wir aus den Fehlern wirklich gelernt? Ich möchte ganz offen sein, mein Fazit lautet: Nein – weder haben wir die Ursachen der Krise beseitigt, noch können wir heute sagen: Gefahr erkannt – Gefahr gebannt."
"Ohne einen grundlegenden Kurswechsel drohen neue Finanzkrisen.“ Noch eine Rettungsaktion mit Steuermilliarden könne sich der Staat nicht leisten."

Wulff Ende August in Lindau:
"Wer heute die Folgen geplatzter Spekulationsblasen allein mit Geld und Garantien zu mildern versucht, verschiebt die Lasten zur jungen Generation und erschwert ihr die Zukunft. All diejenigen, die das propagieren, handeln nach dem Motto: Nach mir die Sintflut."

Stellt sich doch die Frage warum mit Hilfe der Presse und den eingehenden geheimen schwerwiegenden Verfehlungen und Insiderinformationen über Geldkredite, die ja so plötzlich scheibchenweise auftauchen, als währen diese auf lange Sicht vorbereitet wurden und je nach gebrauch oder Zuwiderhandlung Wulffs ans Tageslicht gebracht, um die Interessen derjenigen durchzusetzen, denen die Aussage Wulffs zum EFS nicht passt. Wer konnte schon sein Wissen über eine Kredit mit Hilfe der Presse hinausposaunen wenn er ihn nicht auch so eingefädelt hat, alles natürlich unter dem Deckmantel des Schweigens aber immer so gedreht jemanden in Abhängigkeit bringen zu können, es notfalls wie bei Wulff , falls er nicht hörig ist in seiner Position es hin auszublasen in das Ohr der Gemeinen hörigen, die dann nützlich, hörig mit ins Jagdhorn blasen mit/im besten Gewissen.

Als man ihn ins Amt hob, konnte man seine Äusserung zum EFS nicht erahnen, deshalb, um auch Vorzubeugen, wenn er nicht richtig tanzt nach der Pfeife der Klientel.

Diese art Politik, nuzt niemals dem deutschen Volk.


melden

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

20.01.2012 um 17:46
Was genau hatt der Typ eigentlich so schlimmes verbrochen das er so gehasst wird? Sorry kenn mich bei den deutschen Politkern nich so aus :D (ehrlich gesagt nicht mal bei den eigenen :x)


melden
Anzeige
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Wulff Syndrom oder die Macht der Presse

20.01.2012 um 18:02
@dovahkiin

trotz eh schon geringer erwartungshaltung an unsere vorturner hat er im bezug auf dummheit/dreistigkeit/klüngelwirtschaft halt nochmals eins draufgepackt


Wikipedia: Klüngel


ps: die fahrerflucht mit dem bobbycar sei ihm verziehen ... kann jedem passieren ...... aber bzgl. klüngelwirtschaft da wird noch einiges aufkommen


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden