Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

258 Beiträge, Schlüsselwörter: Mindestlohn
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 23:43
@pajerro
Nein er läst putzen und zahlt seinen Angestellten 9 Euronen


melden
Anzeige

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

21.02.2013 um 19:20
@Kurzschluss

Diese Einstellung habe ich noch nie verstanden. Ich kenne viele Leute, die äußerst verantwortungsvoll arbeiten, obwohl sie nicht viel verdienen. Ich sehe diesen Zusammenhang einfach nicht. Ist fast so albern wie die alte Theorie, man müsse Politikern viel bezahlen, damit sie nicht korrupt werden.
Zugleich gibt es viele viel verdienende Menschen, die alles andere als verantwortungsvoll agieren und denen wir ja nicht zuletzt viele der Krisen in der letzten Zeit zu verdanken haben. Schuld an diesen sind ja nicht die kleinen Leute ...



@McMurdo

Nö, der Lebensstandard orientiert sich nicht unbedingt am Einkommen. Das Verhältnis ist nicht linear. Es gibt Grundbedürfnisse, die gedeckt sein wollen (Lebensmittel, Kleidung, Dach über dem Kopf), alles darüber hinaus ist im Grunde schon Luxus und somit entbehrlich, zumindest für weise und bescheidene Menschen. Bescheidenheit ist eines meiner obersten Prinzipien. Ich stelle mir bei jeder Kaufentscheidung die Frage: Muss ich das wirklich unbedingt haben oder will ich es einfach nur, weil es gut aussieht, klingt, schmeckt etc. oder mir die Werbung einredet, ich müsse es haben?

Man lebt nicht in Armut, nur weil man keine 5000 Euro im Monat verdient. Demnach wäre die große Mehrheit der Deutschen arm. Man kommt mit 1500 Euro netto sehr gut über die Runden, selbst in München oder Stuttgart, in anderen Gegenden erst recht, da reichen oft schon 1000. Wer auf einen luxuriösen Lebensstandard nicht bei Bedarf problemlos verzichten kann, ist eh ein Fall für den Psychiater.

Was soll dumm daran sein zu finden, dass man zu gut bezahlt wird für seine Arbeit? Ich bin einfach nur realistisch. Ich habe einfach nicht diese Einstellung, dass man so viel nehmen soll, wie man nur kriegen kann. Folglich brauche ich mir auch nichts vorzulügen, warum ich so viel verdient hätte.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

21.02.2013 um 20:04
yoyo schrieb:kenne viele Leute, die äußerst verantwortungsvoll arbeiten, obwohl sie nicht viel verdienen.
Da gebe ich Dir nur eingeschränkt Recht. Ich habe ein paar Mitarbeiter in der mittleren Führungsebene, wo ich früher dachte: "Die zahlst Du gut, dafür müssen sie auch Verantwortung üernehmen." Das Ergebnis war enttäuschend.
Jetzt haben die Leute wieder weniger Verantwortung, aber eine genaue Richtung und fühlen sich wohler...
yoyo schrieb:Zugleich gibt es viele viel verdienende Menschen, die alles andere als verantwortungsvoll agieren
...und es gibt Diebe, Mörder, Vergewaltiger, Steuerhinterzieher, usw. Das ist Einkommensunabhängig.

Es gibt aber um ein vielfaches mehr an viel verdienenden Menschen, die sehr verantwortungsvoll agieren. Das sind die meisten im Mittelstand und die sind der Grund, warum Deutschland der Eurokriese problemlos trotzt. Und das mit Millionen arbeitsunwilligen Sozialschmarotzern, während wir hier händeringend nach Arbeitskräften suchen. Von der Putzfrau bis zum Betriebsleiter...
yoyo schrieb:ist im Grunde schon Luxus und somit entbehrlich, zumindest für weise und bescheidene Menschen. Bescheidenheit ist eines meiner obersten Prinzipien.
Das ehrt Dich und das respektiere ich. Bitte respektiere aber auch, daß es Menschen gibt, die gerne für das schwer verdiente Geld etwas - zugegebenermaßen unnötigen - Luxus haben wollen.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

22.02.2013 um 09:35
@yoyo
yoyo schrieb:Es gibt Grundbedürfnisse, die gedeckt sein wollen (Lebensmittel, Kleidung, Dach über dem Kopf), alles darüber hinaus ist im Grunde schon Luxus und somit entbehrlich, zumindest für weise und bescheidene Menschen.
Selbst weise und bescheidene Menschen leben ja nicht nur mit den Grundbedürfnissen.
yoyo schrieb:Ich stelle mir bei jeder Kaufentscheidung die Frage: Muss ich das wirklich unbedingt haben oder will ich es einfach nur, weil es gut aussieht, klingt, schmeckt etc. oder mir die Werbung einredet, ich müsse es haben?
Auch ich stelle mir diese Frage wenn ich einkaufen gehe.

Muss ich das haben? Nein, nicht unbedingt.
Will ich das haben? JA, auf jedenfall!

Auch dir wird es schon so gegangen sein, sonst würdest du hier nicht schreiben. Es ist also erstmal nicht verwerflich.
yoyo schrieb:Was soll dumm daran sein zu finden, dass man zu gut bezahlt wird für seine Arbeit
Zu erkennen, das man für eine Arbeit evtl. zu gut bezahlt wird ist erstmal nicht dumm. Daraus aber die Konsequenz zu ziehen diese Arbeit aufzugeben um eine weniger gut bezahlte Arbeit anzunehmen, kann zumindest ich nicht nachvollziehen.
yoyo schrieb:Bescheidenheit ist eines meiner obersten Prinzipien.
Das ist ja auch ok. Jeder Mensch soll doch so leben wie er mag. Warum gönnst du das anderen Menschen nicht?


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

22.02.2013 um 12:45
@yoyo

"Nö, der Lebensstandard orientiert sich nicht unbedingt am Einkommen. Das Verhältnis ist nicht linear. Es gibt Grundbedürfnisse, die gedeckt sein wollen (Lebensmittel, Kleidung, Dach über dem Kopf), alles darüber hinaus ist im Grunde schon Luxus und somit entbehrlich, zumindest für weise und bescheidene Menschen."

Warum besitzt du einen PC mit Internetanschluss und schreibst im Allmystery Forum? Ist das wirklich notwendig zum Leben?


melden
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

22.02.2013 um 13:27
@Flodolski
hähä richtig :)
Jetzt hat er sich selbst rauskatapultiert. (der YoYo)


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

22.02.2013 um 14:23
@Flodolski
Flodolski schrieb:Warum besitzt du einen PC mit Internetanschluss und schreibst im Allmystery Forum? Ist das wirklich notwendig zum Leben?
Er ist halt doch nicht so weise und bescheiden wie er sich gerne gibt. ^^


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

22.02.2013 um 16:58
@Flodolski

Ich habe den PC, weil ich selbständig bin und vom PC aus arbeite. Bräuchte ich keinen PC, würde ich mir sicher keinen anschaffen, um auf Allmy zu schreiben.


@Kurzschluss

Wenn du anständig bezahlst, wird sich sicher auch eine Putzfrau finden. Wenn die Einkommensschere drastisch geschlossen würde, würden sich viele Arbeitslose aufraffen und auch einfachere Jobs annehmen und sorgfältig erledigen.
Hier hat neulich ein wohlhabender Großunternehmer in einem Interview gesagt, für die üblichen Löhne für einfachere Aufgaben könnte er sich auch nicht vorstellen, zur Arbeit zu gehen, da stünden Aufwand und Ertrag in keinem vernünftigen Verhältnis. Wenn das ein Unternehmer schon sagt ...

Meine Beobachtungen gehen eher in die andere Richtung. Am verantwortungsvollsten agiert die große Masse der normalen Arbeitnehmer, der Anteil der Psychopathen steigt ja bekanntlich mit der Hierarchieebene.


@McMurdo

Die Frage stelle ich mir natürlich, aber in der Regel kaufe ich das Objekt dann auch tatsächlich nicht, auch wenn ich es gerne hätte. Seit sich viele hier nicht mal mehr eine warme Mahlzeit leisten können, kaufe ich mir nicht mal mehr Gutes zu essen. Mir ist es einfach peinlich, Geld für etwas Unnötiges auszugeben, während andere sich nicht mal das Nötige leisten können. Da schäme ich mich an der Kasse.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

22.02.2013 um 17:16
@yoyo

Aber Fakt ist du hast einen PC, Internet und bist seit 10 Jahren Mitglied in diesem Forum. Es ist egal was deine Beweggründe sind, denn es sind deine. Und genauso hat jeder andere Mensch in diesem Land eigene Beweggründe. Für was auch immer. Du bist aber nicht die Instanz, die definiert, welche Beweggründe "gut" sind und welche "weniger gut".

Es ist auch totaler Schwachsinn von dir, auf gutes Essen zu verzichten, wenn du es dir leisten kannst und es gerne essen würdest. Denn derjenige, der sich keine warme Mahlzeit leisten kann, kann sich von deinem Verzicht auch nichts kaufen. Moralisch kannst du dich also nicht einmal besser fühlen, denn, ironischerweise hast du die Gesamtsituation durch DEINEN Verzicht ja sogar verschlechtert!

Außerdem sollte man mal nicht übertreiben. Die Zahl der Menschen in Deutschland die sich keine warme Mahlzeit leisten können, ist verschwindend gering. Sicher, jede Zahl ist zu hoch, aber du hast offenbar eine leicht verzerrte Wahrnehmung über den Ist Zustand unserer Bevölkerung. Der geht es nämlich viel viel besser, als du zu wahrzuhaben bereit bist.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

22.02.2013 um 17:17
yoyo schrieb:Seit sich viele hier nicht mal mehr eine warme Mahlzeit leisten können, kaufe ich mir nicht mal mehr Gutes zu essen. Mir ist es einfach peinlich, Geld für etwas Unnötiges auszugeben, während andere sich nicht mal das Nötige leisten können. Da schäme ich mich an der Kasse.
Falls das stimmt, dann brauchst du ganz dringend ärztliche Hilfe.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

22.02.2013 um 17:41
@Flodolski

Die Beweggründe sind keineswegs egal. Der PC ist schlicht mein Arbeitsgerät, kein Luxus. Wäre ich Müllmann und würde mir einen PC kaufen, dann wäre es Luxus.

Ich fühle mich SOLIDARISCH mit denjenigen, denen es schlechter geht. Und wieso verschlechtert sich durch meinen Verzicht die Gesamtsituation?! Die Gewinne der Einzelhändler fließen ja nicht in die Taschen der Armen, sondern in die der Inhaber. Ist ja bestimmt kein Zufall, dass die Aldi-Gründer die reichsten Deutschen sind.
Und es hat sehr wohl auch etwas mit Moral zu tun. Wenn es nur darum ginge, dass durch meinen Verzicht der Hungrige auch nicht mehr hat, dann könnte man genauso gut das Wegwerfen von Essen rechtfertigen. Ich wuchs damit auf, dass es eine Sünde ist, Lebensmittel wegzuwerfen. Auch wenn ich längst Atheist bin und nicht an Sünden glaube, so sehe ich es dennoch auch so aus moralischer Sicht.

Wie vorhin schon gesagt, ich lebe in Portugal, nicht in Deutschland. Hier haben dank Troika viele nicht mehr das Geld für eine warme Mahlzeit.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

22.02.2013 um 17:42
@mynameisearl

Oder alle, die nicht so empfinden ;) Die Mehrheit muss nicht richtig liegen ...


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

22.02.2013 um 18:17
yoyo schrieb:Seit sich viele hier nicht mal mehr eine warme Mahlzeit leisten können, kaufe ich mir nicht mal mehr Gutes zu essen.
Achtung Denkfehler!

Wenn Du dir nur billigstes Essen kaufst, uneterstützt die Die Unternehmen, die alle Arbeiter ausbeuten, großteils sogar mit rumänischen Scheinselbststädigen, die für 3€ pro Stunde arbeiten.

Kaufst Du aber gutes, hochwertiges Essen, möglichst aus der Region, unterstützt Du die Leute, damit sie so viel Geld verdienen, um vernünftiges Essen kaufen zu können, damit du kein schlechtes Gewissen mehr haben mußt!



Ich finde die Aussagen von wegen man kann sich nicht einmal vernünftiges Essen kaufen, sowas von polemisch. Ich kenne niemanden, der sich nicht hochwertiges Qualitätsessen leisten könnte.
Vielen ist aber das iPhone oder der BMW wichtiger, wie die Qualität des Essens oder die Frage, wie das Fleisch gelebt hat und wie es gestorben ist.

Hier bin ich froh, daß mein Einkommen es erlaubt, da keine Kompromisse eingehen zu müssen!
Lieber würde ich aufs Auto verzichten (auf ein Smartphone sowieso) als auf gutes Essen und guten Wein...


melden
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

23.02.2013 um 01:48
@yoyo

Die Kirche hilft dir. dafür ist sie da ....
oder?


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

24.02.2013 um 11:14
Na klar brauchen wir einen Mindestlohn, dann können die Leute auch wieder mehr ausgeben und das wiederum kurbelt die Wirtschaft an!


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

24.02.2013 um 11:18
Ja, wir brauchen einen Mindestlohn. Da stimme ich Dir zu.
Selbst die gerade propagierten 8,50€ finde ich zu wenig. Ich denke, 9,50€ oder 10€ sollten es sein.

Ich bezweifle aber, daß die Wirtschaft dadurch angekurbelt wird, da diese Menschen, die den Mindestlohn verdienen, keine nachhaltigen, regionalen Prodokte kaufen werden. Die Chinesen werden sich freuen...


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

24.02.2013 um 11:36
@Kurzschluss

In Grossbritannien wird das überwiegend so gehandhabt, dass der Arbeitgeber in Stellenausschreibung schreibt, was er bezahlt. Wenn das hier auch stattfinden würde, würden die Wettbewerbsdumper von alleine verschwinden, die nur den anständig zahlenden Arbeitgeber in die Enge treiben. Dann würden auch die Zeitarbeitsfirmen sich umorientieren.

Aber erst dann ist Fortschritt und mehr Innovation und Entwicklung möglich. Ich vermisse die Zahlen, wo prekär Beschäftigte, weil sie kein Interesse an Innovation haben, (weil sie so schlecht bezahlt werden) die belegen, welche volkswirtschaftliche Schäden durch Produktionsfehler entstanden sind.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

15.03.2013 um 22:12
@Kurzschluss


So ist es nicht. Ich kaufe keine minderwertigen Lebensmittel, aber ich esse schlicht weniger als früher und ich kaufe mir nichts mehr, was man als Luxus bezeichnen könnte. Also keine Süßwaren etc. Im Grunde nur mehr Grundnahrungsmittel. Da verstehen auch Arme, dass ich sie kaufe.

Die Leute, die hier nicht genug zu essen haben, haben gar kein Auto, noch ein iPhone, es sind großteils ältere Leute.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

15.03.2013 um 22:16
@elten

Ich selbst brauche keine Hilfe, ich kann mir noch selbst helfen.
Und es ist ja bereits so, dass die Hilfe für die Armen vom Staat gerne auf gemeinnützige Organisationen, nicht nur die Kirche, abgewälzt wird.


melden
Anzeige
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

16.03.2013 um 01:41
Keine hilfe heisst meistens betteln oder sterben....


melden
539 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Blood and Honour179 Beiträge