Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

258 Beiträge, Schlüsselwörter: Mindestlohn
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:18
Wozu persönliche Fragen? Dies ist eine Grundsatzdiskussion.


melden
Anzeige

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:19
Danke für die indirekte Antwort, dachte ich mir :)


melden
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:19
hähä


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:24
elten schrieb:und wenn du immer 5000 hattest und ne miete von 2000 dann reichts aber nicht mehr
Dann sollte die Person vielleicht in eine kleinere Wohnung umziehen. Selbst in München gibt es anständige kleine Wohnungen für 500 bis 800 Euro.


melden
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:26
Dann müssten aber gaaanz viele Umziehen.
Soviel Umzugsunternehmen gibt es gar nicht.
Und was passiert mit den teuren Hütten?
Abreissen?
Koppschüttel


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:27
yoyo schrieb:Ach ja, dann zähl mal auf, wofür solche Leute mehr als 5000 Euro im Monat brauchen, um über die Runden zu kommen
Kauf dir ein Haus in München für eine Million. Das ist hier nicht einmal ein besonderes Haus, 200m² Wohnfläche, 800m² Grund.
Dieses Haus willst Du finanzieren. Kredit gibts für 2,5% pA, die Tilgung machen wir sehr klein, also 1,5%.
Macht zusammen 4% pA, im Monat also 3.330€. Dazu Betriebskosten und ein bischen was für Reparaturen - macht 4.500€.
Dazu die Haushaltshilfe, Autos, Essen, ein wenig Spass und schwupp- braucht Du für eine kleine Famile 9.000€. Und lebst noch nicht einmal auf großem Fuß...


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:28
Leute, die ein Einkomen von 5000 Euro hatten, haben eh meist ein eigenes Heim.
Und die Nachfrage nach teuren Immobilien ist ungebrochen.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:29
yoyo schrieb:Selbst in München gibt es anständige kleine Wohnungen für 500 bis 800 Euro.
Zeig mir die mal...
yoyo schrieb:Leute, die ein Einkomen von 5000 Euro hatten, haben eh meist ein eigenes Heim.
Nein, mit so wenig Einkommen kann man sich kein eigenes Heim leisten. Schon mal in München nach Immobilenpreisen geschaut?


melden
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:29
@yoyo
Lass gut sein du lebst in einer anderen Welt.
Schade


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:31
@Kurzschluss

Wer es sich nicht leisten kann, sollte sich halt auch kein Haus kaufen. Ob in München oder sonstwo ...


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:32
(gelöscht wegen Unsinn)


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:33
@Kurzschluss

Ich habe selbst längere Zeit in Großraum München gelebt, niemand hat ein Anrecht auf eine Wohnung am Marienplatz. Wenn das Geld knapper wird, dann muss man sich halt anpassen und entsprechend kleinere Brötchen backen.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:35
@elten

In der Tat, ich lebe in einer anderen Welt, in der viele Leute mit 600 oder 700 Euro brutto auskommen müssen und es auch irgendwie schaffen. Aus dieser Perspektive sind Leute, die mehr als 5000 Euro im Monat benötigen, um über die Runden zu kommen, lächerlich.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:35
Jeder hat ein Anrecht auf eine Wohnung am Marienplatz, er muss sie halt nur finanzieren können.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:36
@Tröti

Eben, und wer es sich nicht leisten kann, der soll halt in den Norden Münchens oder gar nach Erding ziehen, falls nötig.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:37
@yoyo
Wieso sind sie lächerlich?
Wenn die Ansprüche höher sind, sind naturgemäss auch die Kosten höher. Dass sich manche Menschen mehr Luxus gönnen und dafür arbeiten ist doch nicht lächerlich.
Mit lauter "Diogenes aus der Tonne" hältst du keine Wirtschaft am Laufen und auch keine sozialen Systeme.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:41
Es ist die Mittelschicht, die alles am Laufen hält, nicht die Wohlhabenden. Immerhin gilt man mit 5000 Euro im Monat in Deutschland schon als reich.

Viele sind halt verwöhnt und bemerken gar nicht mehr, wie überzogen ihre Ansprüche sind.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:43
@yoyo
Warum versuchst du immer das runter zu machen.
Wenn sich jemand mehr Luxus gönnt und sich das notwendige Geld rechtschaffen erarbeitet, dann sehe ich keinen Grund daran herum zu mäkeln.


melden

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:48
Weil ich viele Leute kenne, die das auch verdient hätten, weil sie auch den ganzen Tag schuften, sogar am Wochenende, und dennoch wenig verdienen, weil ihre Tätigkeit angeblich nicht viel wert ist.
Ich vertrete inzwischen die Ansicht, dass das Einkommen hauptsächlich von der Anzahl der Stunden abhängig sein sollte und nur mehr zu einem sehr geringen Teil von der Art der Beschäftigung oder Bildung. Die Einkommensschere klafft auf perverse Art auseinander, die Verhältnisse werden immer amerikanischer, was immer ein Problem ist, egal, worum es geht.


melden
Anzeige
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Achtung böse! Mindestlohn und Maximaleinkommen

20.02.2013 um 16:50
Pfffffffffff


melden
340 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt