Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

68 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: GEZ, öffentlich-rechtlich, Amtshilfe ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 17:23
@Prof.nixblick

Werbung ist aber wichtig für die privaten Sender, was denkst Du wo das geld bei Wer wird Millionär oder Schlag den Raab herkommen soll?

Darum schrieb ich ja das ich bereit wäre Geld dafür auszugeben, dass eben keine Werbung mehr nötig ist um das Ganze zu finsnzieren. Denn nerven tut die schon ganz gewaltig, aber in diesem Thread gehts nicht um Werbung, wir sind sehr Off-Topic ;)


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 18:00
Von mir wollen die auch kohle haben, dann gehe ich lieber im Knast.

Schaut euch die Links an, für die verbrecher kein Geld mehr.

abgezocke.org danke GEZ das wird ein Medien Skandal

http://www.whois-search.com/whois/gez-befreiung.tv

http://bgp.he.net/dns/abgezocke.org#_whois

http://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=3259 (Archiv-Version vom 19.08.2014)

http://www.facebook.com/#!/GEZ.Boykott

http://www.online-boykott.de/unterschriftenaktion

Macht alle mit, wir sind das Volk.


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 18:04
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:ich sehe die ör nicht und will folglich auch kein geld dafür zahlen!
Der Punkt ist jedoch, das man das nicht nur für sich, sondern auch für die Allgemeinheit bezahlt.

Ich brauche auch keinen Musikantenstadl, die im Altersheim jedoch schon.

Schön wäre jedoch, da man ja schon GEZ und Gema bezahlt, das man sich dann Filme auch frei saugen dürfte. ^^


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 18:06
Wird doch bald eh alles anders, da die GEZ-Gebühren zur Haushaltspauschale werden:
http://www.morgenpost.de/printarchiv/politik/article1322442/GEZ-Gebuehren-werden-zur-Haushaltspauschale.html

Dann kann sich niemand mehr gegen die Zahlung der Gebühren wehren.


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 18:09
Wenn dann endlich alle Zahlen, könnte die Pauschale im Grunde auch gleich was preiswerter sein. :D


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 18:16
@wolle2011
Was genau versuchst du hier zu erreichen?

@jimmybondy
Soll sie auch, die Höhe der Gebühr soll für Privatleute nicht mehr von der Anzahl der geräte abhängig sein, sondern eben Pauschal für alle gleich.


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 18:21
Was ich erreichen will, das endlich Schluss ist mit der GEZ. Abzocke, wehrt euch endlich mal alle.


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 18:21
Domain Name:ABGEZOCKE.ORG

?? ^^


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 18:28
Werde auch _Du_ Mediendienstverweigerer :)

Ein interessantes Schriftstück zum Thema:

Sehr geehrte Frau Greiser, sehr geehrter SWR!
Es freut mich, dass auf meine vielen Anfragen und Bitten mittlerweile doch ein Dialog mit einem Hauptvertreter des obligatorischen Mediendienstes zustande kommt. Wie Sie bereits erwähnten, haben Sie bereits einzelne Schriftstücke früherer Dialoge erhalten.
Ich weiss nicht welche der vielen Schreiben die GEZ bzw. Ihr Rundfunkgebührenbeauftragter Ihnen letztendlich weitergeleitet hat da beide Seiten auf meine Anfragen nicht eingegangen sind.
Endlich an der richtigen Stelle angekommen?

Ich bin jedoch über die Weiterleitung des Vorfalls informiert worden und hoffe daher nun endlich dort zu sein, wo man mein Anliegen ernst nimmt und auch hoffentlich zu bearbeiten gedenkt.
Da ich nicht sicher sein kann, dass Ihnen die nötigen Informationen zur Verfügung stehen, werde ich hier nochmals zusammenfassend meine Position darstellen:
Es gibt in Deutschland einen Rundfunkstaatsvertrag und ein Rundfunkfinanzierungsmodell das für den Bürger obligatorisch ist. Ich will es mal in Anlehnung an den Wehrdienst als Mediendienst bezeichnen.

Es gibt viele Modelle einer Medienfinanzierung, Deutschland hat sich historisch nun mal für solche "Wege der kollektiv verpflichtenden Dienste" entschieden. Dagegen ist erst einmal nichts zu sagen. Es ist eines von vielem möglichen Modellen.
Ich widerspreche also den Thesen vieler Mediendienstverweigerer, welche pauschal diese Art der Finanzierung des Mediendienstes ablehnen und umgehen wollen.
Wer den Wehrdienstverweigern kann, muss dies auch bei der GEZ können

Im Wehrdienst wird ebenfalls jeder Mann erst einmal herangezogen. Dementsprechend verstehe ich also erst einmal ihre Formulierung: "Für alle gilt der Rundfunkgebührenstaatsvertrag".
Jetzt denken Sie sich: Toll, der Mann hat es kapiert, dann ist doch alles im Lot, was für ein Problem gibt es denn dann noch?
Nun, dasselbe Problem wie beim Wehrdienst: Wenn jemand aus Glaubens- und Gewissensgründen diesen Mediendienst ablehnt, dann muss der Staat diesen Leuten, wenn es genug sind, einen Medienersatzdienst anbieten.
Es ist also nicht nur eine Frage der Deckung der militärischen Sollstärke oder der Finanzierung, es ist auch die Frage WAS ich als Bürger mitmachen oder finanzieren soll.
Und genau da sind wir jetzt bei meinem Problem, das wie folgt lautet:

Ich weigere mich aus Glaubens- und Gewissensgründen ein Mediensystem zu stützen, das auf der einen Seite mich zur finanziellen Beteiligung zwingen will, das jedoch umgekehrt nachweislich den Medienauftrag mir gegenüber nicht erfüllt und damit die freie demokratische Grundordnung unterwandert, von den 10 Geboten und "Du sollst kein falsches Zeugnis abgeben" ganz zu schweigen.
"Ihr Auftrag" SOLLTE gemäss Rundfunkstaatsvertrag lauten:

§ 11 Auftrag
(1) Auftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ist, durch die Herstellung und Verbreitung ihrer Angebote als Medium und Faktor des Prozesses freier individueller und öffentlicher Meinungsbildung zu wirken und dadurch die demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft zu erfüllen.

Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben in ihren Angeboten einen umfassenden Überblick über das internationale, europäische, nationale und regionale Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen zu geben. Sie sollen hierdurch die internationale Verständigung, die europäische Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Bund und Ländern fördern. Ihre Angebote haben der Bildung, Information, Beratung und Unterhaltung zu dienen. Sie haben Beiträge insbesondere zur Kultur anzubieten. Auch Unterhaltung soll einem öffentlich-rechtlichen Angebotsprofil entsprechen.

(2) Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bei der Erfüllung ihres Auftrags die Grundsätze der Objektivität und Unparteilichkeit der Berichterstattung, die Meinungsvielfalt sowie die Ausgewogenheit ihrer Angebote zu berücksichtigen.


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 18:31
Die GEZ ist KEINE staatliche Behörde. Sie kann keine Wohnungsdurchsuchungen anordnen und man muss auch keinen GEZ-Kontrolleur ins Haus lassen.

Sie ist jedoch berechtigt, die gesetzlich festgelegte Gebühr für`s öffentlich-rechtliche Fernsehen einzutreiben, die pro Haushalt gilt.

Dafür kann sie sich auch die Unterstützung von Gerichten und Pfändungsbeamten bzw. Gerichtsvollziehern holen, wenn die Forderungen berechtigt sind.

Man kann sich aber unter bestimmten Umständen befreien lassen, z.B. bei sehr geringem Verdienst oder bei bestimmten Behinderungen.

Da kann man nichts gegen machen.

Vielleicht Fernseher und Radio pfänden lassen, dann ist das der Beweis, dass man tatsächich kein ARD und Co. mehr empfangen kann :D


1x zitiertmelden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 18:33
Alle mal lesen das

http://www.direktzu.de/kanzlerin/messages/gez-abschaffen-24438


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 18:39
http://www.direktzu.de/kanzlerin/messages/gez-abschaffen-24438

Beantwortet Status der Beiträge
Abstimmung läuft
Abstimmung beendet
Beantwortet
Zur Beantwortung weitergeleitet
Abstimmung beendet und archiviert
Autor Peter Vogel am 06. Januar 2010
3016 Leser · 114 Stimmen · 0 Kommentare

Kultur, Gesellschaft und Medien
GEZ Abschaffen !
Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Ich habe die Bitte, das Sie die GEZ abschaffen.
Oder zumindest denken Sie darüber einmal nach.

Es kann nicht sein, das die Anstalten, die damit finanziert werden, ein derart lausiges Programm in die Geräte senden und dafür Geld bekommen.
Oder mit meinem Geld Lebensmittel verschandeln.
Oder mit Prominenten "Geld Gewinn Schows" zelebrieren...

O.K. wenn es um eine Unabhängige Nachrichten Sendung geht, dann könnte ich es noch verstehen, aber die "paar" Minuten könnten auch aus "Staatsgeldern" finanziert werden.

ARD und ZDF berichten doch sowieso das gleiche...
Und machen auch viel Werbung !

Ich habe in der heutigen Situation das Geld für die GEZ nicht mehr übrig (bezahle Sie aber, weil ich ein "noch" guter Bürger bin.) Wir sind das Volk, hab ich letzt gehört....

Tun Sie was für die Bürger, schaffen Sie die GEZ ab !

Liebe Grüße eines Bürgers


Antwort im Auftrag der Bundeskanzlerin am 28. Januar 2010
Sehr geehrter Herr Vogel,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die wir im Auftrag der Bundeskanzlerin beantworten.

Für das Rundfunkwesen (Hörfunk und Fernsehen) und seine Finanzierung sind die Länder zuständig. Deshalb können wir zu Ihrem Anliegen nur in allgemeiner Form Stellung nehmen. Wir bitten dafür um Verständnis.

Die Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (GEZ) ist eine Gemeinschaftseinrichtung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. Das sind die Landesrundfunkanstalten, die sich in der ARD zusammengeschlossen haben, das ZDF und das Deutschlandradio. Die GEZ hat die Aufgabe, die Rundfunkgebühren einzuziehen.

Die Bundesregierung hat wegen der Kompetenzverteilung, die im Grundgesetz geregelt ist, keine Möglichkeit, auf die Rundfunkfinanzierung oder die Arbeit der GEZ Einfluss zu nehmen.

ARD, ZDF und Deutschlandradio erfüllen mit ihren Angeboten den gesetzlichen Programmauftrag, die Bevölkerung umfassend mit Beiträgen aus den Bereichen Information, Bildung, Kultur und Unterhaltung zu versorgen. Damit die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ihre Aufgaben erfüllen können, sind sie – so hat das Bundesverfassungsgericht mehrfach entschieden – mit den notwendigen finanziellen Mitteln auszustatten. Die Rundfunkgebühr ist die wichtigste Finanzierungsquelle.

Die Gebührenfinanzierung soll es den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ermöglichen, ein Programm anzubieten, das den verfassungsrechtlichen Anforderungen entspricht – unabhängig von Einschaltquoten und Werbeaufträgen. Das Bundesverfassungsgericht hat in seiner jüngsten Entscheidung vom 11. September 2007 erneut festgestellt: Es darf den privaten Rundfunk in seiner gegenwärtigen Form – mit weniger strengen Anforderungen als an den öffentlich-rechtlichen Rundfunk – nur geben, solange ein öffentlich-rechtliches Rundfunksystem im Wettbewerb mit privaten Veranstaltern bestehen und seinen Funktionsauftrag erfüllen kann.

Die Länder haben die Aufgabe, die Rundfunkordnung auszugestalten. So haben sie auch die Gebührenfinanzierung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in Staatsverträgen geregelt. Neben den Gebühren finanziert sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk aber auch durch Einnahmen aus der Rundfunkwerbung und sonstige Einnahmen. Vorgaben für die Ausstrahlung von Werbung durch öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten enthält der Rundfunkstaatsvertrag (RStV).

Änderungen der rechtlichen Grundlagen für die Rundfunkgebührenerhebung sind ausschließlich Ländersache. Bei wichtigen und grundsätzlichen Angelegenheiten des Rundfunks (wie der Gebührenfrage) macht die Rundfunkkommission der Ministerpräsidenten den Landtagen konkrete Vorschläge. Die Landtage haben letztendlich zu entscheiden.

Die Ministerpräsidenten überlegen zur Zeit, die Gebührenerhebung zu reformieren. Eine Steuerfinanzierung haben sie allerdings ausgeschlossen, weil sonst die Staatsferne des Rundfunks nicht mehr gewährleistet wäre.

Weitere Informationen finden Sie unter:
- aktueller Rundfunkstaatsvertrag (RStV):
http://www.alm.de/fileadmin/Download/Gesetze/RStV_aktuell...
(vgl. § 12 ff. RStV)
- ARD als freiwilliger Zusammenschluss aller Landesrundfunkanstalten: http://www.ard.de/intern/organisation/rechtsgrundlagen/-/...
- Rundfunkgebühren beim ZDF: http://www.unternehmen.zdf.de/index.php?id=194&artid=...
- Rundfunkgebühren beim Deutschlandradio: http://www.dradio.de/wir/rundfunkgebuehren/ (Archiv-Version vom 10.03.2012)

- Ständiger Vorsitz der Rundfunkkommission der Länder: Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz (Rundfunkkommission der Ministerpräsidenten der Länder, c/o Staatskanzlei des Landes Rheinland-Pfalz, Peter-Altmeier-Allee 1, 55116 Mainz).

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

21.03.2012 um 19:47
Sehr geehrte AKTE-Zuschauerin,
sehr geehrter AKTE-Zuschauer,

wir haben Ihre E-Mail erhalten;
vielen Dank für Ihr Vertrauen in unsere Sendung und in unsere Arbeit.
Wir sind sicher, dass Sie Ihr Problem nicht jedem Reporter mitteilen würden...

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Zuschriften aufgrund des stetig
steigenden Zuschauerinteresses und des damit verbundenen hohen E-Mail-Aufkommens
nicht mehr individuell beantworten können.

Diese Arbeit können Sie gleich von Anfang aktiv unterstützen:

• Sie sind sicher, dass wir von Ihnen neben Ihrer E-Mail-Adresse auch eine aktuelle
Telefonnummer bekommen haben, unter der wir Sie erreichen können?
Falls nicht, schicken Sie uns bitte Ihre E-Mail inklusive Telefonnummer erneut.

• Können Sie sich auch vorstellen, Ihren "Fall" persönlich vor unserer TV-Kamera zu schildern?

Vielen Dank!

Wie geht es jetzt weiter? Jede E-Mail wird durch das Redaktionsteam geprüft und bearbeitet.
Sollten wir für Ihr Thema oder Problem einen Platz in der Sendung finden,
wird sich ein Redaktions-Mitarbeiter persönlich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Was Sie wissen sollen: Ihre Zuschrift ist auf jeden Fall wichtig für unsere Arbeit.
Denn sollten wir Ihr Problem momentan nicht aufgreifen können, so weisen Sie uns mit
Ihrem Schreiben auf einen Missstand hin, den wir zukünftig im Auge behalten werden
und vielleicht eines Tages mit einem ähnlichen Fall in die Sendung aufnehmen.
Viele unserer Zuschauer, deren Schicksal wir nicht für die Sendung berücksichtigen
konnten, zeigen uns durch ihre Dankesbriefe dennoch immer wieder, dass unsere
Berichte auch ihnen haben helfen können.

Und bitte nie vergessen:
Ihr Interesse an unseren Sendungen versetzt uns erst in die Lage zu helfen.

akte 20.12 - REPORTER KÄMPFEN FÜR SIE!- immer dienstags, 22 Uhr 20 und

Werden Sie unser Fan.
Besuchen Sie uns auf www.facebook.com/akte - wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Redaktion akte
www.akte.net


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

22.03.2012 um 01:41
Mitmachen - Hilf bei der Abschaffung der GEZ mit - Jeder, wirklich jeder, kann einen Beitrag leisten, damit es wieder gerechter in Deutschland wird http://www.gez-abschaffen.de/Mitmachen.htm

Auch direkt gegen die GEZ abstimmen auf dem Blog unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel der Bundesregierung im Auftrag des Bundeskanzleramtes:

https://www.dialog-ueber-deutschland.de/DE/20-Vorschlaege/10-Wie-Leben/Einzelansicht/vorschlaege_einzelansicht_node.html?cms_idIdea=3259 (Archiv-Version vom 19.08.2014)

Schon 58.539 Stimmen!

Wir sind das Volk,
wir wollen keine GEZ!


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

22.03.2012 um 07:38
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:Die GEZ ist KEINE staatliche Behörde. Sie kann keine Wohnungsdurchsuchungen anordnen und man muss auch keinen GEZ-Kontrolleur ins Haus lassen.
Es ist trotzdem interessant wie einzelne Kontrolleure, oder wie sie sich selber nennen - Rundfunkgebuehrenbeauftragter (klingt ach besser als GEZstapomann), immer mal wieder vorgehen.
Von Hausfriedensbruch ueber Noetigung, Stalking, Betrug, schlampiger Datenschutz und noch vieles mehr. Irgendwie muessen die wohl ihre Quote erfuellen bzw. die Provision abgreifen, aber dieser Schrecken soll ja 2013 ein Ende.

Bis dahin werde ich noch ueber viele und moeglichst grausame Todesarten fuer die Kontrolleure senieren.


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

22.03.2012 um 11:00
@krijgsdans

Da hast du Recht, das ist schon eine beeindruckende Frechheit, die teilweise an den Tag gelegt wird.

Aber bei denen gilt wohl vor allem Provisionsprinzip, heißt: Je mehr ,,Schwarzseher" sie an Land ziehen, desto mehr Kohle gibt`s für sie.

Die setzen halt drauf, dass die mit forschem Auftreten und Amtsanmaßung Leute über`s Ohr hauen können und diese denken, die GEZ-Kontrolleure dürften auch in Wohnungen rein oder irgendwelche Drohungen wie Leistungsentzüge raushauen.


Darauf muss man immer wieder hinweisen: Selbst wenn im Hintergrund der Fernseher laufen sollte - man muss KEINEN von diesen Menschen in die Wohnung lassen.
Einfach Tür zu und fertig.

Und wenn die trotzdem versuchen, reinzukommen, Androhung von Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch und Amtsanmaßung.

Bei mir war zwar noch nie so ein Vogel, ich würde den aber auch nicht reinlassen.
Und wenn er den großen Larry macht, dann steck ich den persönlich wieder in den Aufzug und lass ihn nach unten fahren, nachdem ich mir seine Personalien geholt hab :D

Ich lehne es schlicht und einfach ab, für Leistungen zu zahlen, die ich nicht in Anspruch nehme und auch nicht in Anspruch nehmen will.
Wann ich mal Öffentlich-Rechtliche Kanäle im Jahr schaue, das kann ich an einer Hand abzählen.
Das ist Wegelagerei vom Feinsten.

Vor allem haben die großartig verkündeten Argumente wie ,,unabhängige Medien" ohnehin keinen Sinn:

Hallo - die öffentlich-rechtlichen Sender sind ABHÄNGIG von einer STAATLICHEN Steuer!
In deren entscheidenden Räten sitzen POLITIKER verschiedenster Parteien, welche kritische Journalisten wie Brender rausschmeißen!
Und wir leben in der Zeit von Twitter, Blogs, Facebook und unzählichen Informationsseiten und anderen Kommunikationsmitteln!

Da braucht keine Sau mehr die öffentlich-rechtlichen Sender, um sich ,,unabhängig" informieren zu können. Wenn ich unabhängige Nachrichten will, dann schaue ich sicher nicht Staatsfernsehen oder höre Staatsradio.


Sowohl GEZ als auch die öffentlich-rechtlichen Sender sind reine Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen für die Mitarbeiter.
Wenn man das wenigstens auch so klar sagen würde - okay.

Aber ich lass mich doch nicht für dumm verkaufen und mir erzählen, das wären unabhängige Medien, die mir kritische und unabhängige Nachrichten liefern.


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

22.03.2012 um 11:02
Joar der letzte GEZ Affe der bei mir auf der Matte stand den hab ich ganz dezent des Grundstücks verwiesen. Unter Androhung von Gewalt wenn er den Hof meiner eltern nicht verlässt. Große Fresse hat er gehabt, da war er bei mir an der richtigen Adresse. Ne Anzeige hab ich nicht bekommen, also denk ich mal das war auch nen Faker^^

MfG Heppy


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

22.03.2012 um 12:40
Ich zahle auch jedes Quartal und bald ist es wieder soweit.53€ ist für mich viel Geld umso ärgerlicher.

@Delon
Steht bei dir wirklich Pfändung vor?Du kannst alle Wertgegenstände wenn du welche hast bei einem Freund oder bei der Familie längere Zeit bunkern.Also wenn einer von den Idioten bei dir klingelt verlange das die sich ausweisen.Es sei denn die machen das schon von alleine.Kc hat schon alles gesagt.Ehrlich gesagt ich würde wegen so einem Müll lieber paar Tage im Knast verbringen,als mein Geld zu (verschenken)!!!Also alles was wirklich Geld einbringen kann raus aus der Wohnung!


Soweit ich mich erinnere sind die von der Gez keine Beamten und haben Ihre Standard sätze die sie sagen auswendig gelernt.Wenn sie erfolgreich bei jemanden waren bekommen die Clowns eine Provision.Bin mir aber nicht mehr ganz sicher.Wenn jemand von denen bei euch klingelt,lasst die Haustür nicht zu weit auf damit keiner nen Fernseher sieht,weil das reicht denen schon als Beweis.Wenn einer nach Einlass drängelt einfach sagen "wenn dann müssen sie schon mit der Polizei kommen"Und das wäre nicht möglich.Tür zu knallen und tschüss.

Sagt mal Gez behauptet die haben so einen Wagen der irgendwie messen,prüfen kann ob einer einen Fernseher hat oder benutzt.Keine Ahnung stimmt das überhaupt?

Schon Gez(ahlt)?


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

22.03.2012 um 12:47
Ich fände es dann besser wenn man nur für die Sender bezahlt die man anschaut,aber nur einen ganz geringen Betrag im Monat.Ich meine das erste und zweite profitiert doch wie jeder Sender von der Zuschauerquote.reine Abzocke wer schaut sich bitte heute noch das Musikantenstadl oder Wetten das..an? :)


melden

GEZ Pfändung über Amtshilfe!

22.03.2012 um 13:00
Ich habe noch nie GEZ gezahlt und werde das auch nicht tun. Ist ja noch schöner, dass man für Umerziehung und Hetzpropaganda noch Geld bezahlt.


melden