Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

492 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, 2013, Wahlen, Bayern, CDU, SPD, NRW, Saarland, Hessen, Bundestagswahl, FDP + 17 weitere

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

23.09.2013 um 20:47
@Flodolski

Du hast, wie es scheint, das Parteiprogramm der Piraten noch nie gelesen. Ansonsten würdest du nicht so herumschwurbeln. Ich habe es gelesen und finde es modern und visionär. Ob das alles so umzusetzen ist, ist ein anderes Thema.

Ich denke die Piraten haben trotz Skandalen usw. ein gutes Ergebnis erziehlt. Und vor allem haben sie junge Menschen zum wählen animiert. Ich sehe da nichts negatives.


melden
Anzeige

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

23.09.2013 um 20:48
Sowas kannst du konservativen nicht erzählen, das verstehen die nicht...


melden

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

23.09.2013 um 21:01
Ein Streit zwischen Mitgliedern der potenziellen Wählern das grusseln lehrt ist schon nicht so prall vorallem wenn man von der Partei deswegen keine Ausķünfte bekommt. Auch ist die partei vor ort wichtig. Piraten im bundestag bringen nix, wenn keine im bundesrat sind, weil die politiker auf länderebene mir das grusseln lehrrb


melden

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

23.09.2013 um 21:18
Allein die Reduzierung auf Videospiele zeigt schon wohin der Weg geht. Interessanterweise scheint es schwer zusein die eigentlichen politischen Forderungen anzugreifen, stattdessen wandelt man gern sogar auf braunen Pfaden, in der imaginäre, körperliche Merkmale das Angriffsziel sind.

@Ophiel
Ich bestreite gar nicht, dass es schlecht ist, wenn sowas passiert und dann Wähler keine Auskunft kriegt. Sowas ist schlecht aber es ist ein nicht mal nachweislicher statistischer Ausreisser. Ohne Frage muss eine Partei sich um vieles bemühen, den Wähler, den Ort, den Bund.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

23.09.2013 um 22:11
Die Piraten bestehen im Grunde nur aus einem Haufen von Bootsgemeinschaften der Benachteiligten dieser Gesellschaft, die sich zu bestimmten Zeiten auf dem Meer versammeln um gemeinsam auf Stimmenraubzug zu gehen.

Sie haben viele gewählte Anführer auf Zeit, deren Amtszeit davon abhängt wieviel Beute mit ihnen gemacht wird. Es gibt unter ihnen keinen Adel, kein Geburtsrecht und keinen Alleinherrscher. Ein jeder kann es schaffen die Gemeinschaft zu führen und sei es auch nur für wenige Stunden. Sie sind nicht in der Lage strategisch zu denken sondern nur auf Überraschungsangriffe aus dem Hinterhalt aus. Hit and run is ihre Taktik. Plündern in königlichen Revieren, das is ihr Ziel. So schnell wie sie aus dem Nebel gekommen sind verschwinden sie auch wieder darin.

In diesem Jahr wurde die Piratenflotte durch die Medienarmada ihrer Majestät Königin Merkel stark dezimiert und in alle Winde zerstreut. Die Verluste waren hoch, viele Boote versanken in der stürmischen See. Viele Piraten wurden vom Klabautermann in eisige Tiefen gezogen. Nur dadurch, dass sich die königliche Armada zur Überraschung aller aus unerklärlichen Gründen plötzlich darauf konzentrierte, ihr eigenes Versorgungsschiff FDP mitsamt seinem sinn- und wertlosen Ballast zu torpedieren, entgingen die Piraten der totalen Vernichtung.

Aber in vier Jahren wird wieder der Piratenruf über die Meere erschallen und die nächste Generation wird sich finden und auf Stimmenraubzug gehen und versuchen die Bastionen der Königin zu stürmen, um ihr die goldenen Maske aus dem Gesicht zu stehlen und damit aller Welt zu zeigen wer sie wirklich is. Und wieder werden die Chancen auf einen Erfolg nicht groß sein. Und wieder werden die Überlebenden, die heimkehren nur sagen können, dass es den Versuch wert war.

Gruß greenkeeper


melden

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

23.09.2013 um 22:54
@greenkeeper
Sehr gut geschrieben :-)


melden

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

24.09.2013 um 10:37
@greenkeeper
Sehr pathetisch, aber gefällt.^^
---
Tatsächlich haben die piraten nun endlich die luft, weitere spitzenleute auszubilden und auch noch mehr inhalte zu drapieren und auszuarbeiten. Das gröbste an wahlen ist erstmal überstanden und die medienmeute dackelt momentan der afd hinterher, man hat also erstmal den rücken frei. Klarmachen zum ändern, weiter gehts.


melden
__defSig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

24.09.2013 um 11:52
Die roflkoppters wollten Politik spielen und wurden von Ihr fachmännisch zerlegt.

Der harte Kern der Netzgemeinde allein reicht eben nicht und der Rest bekommt die Nachrichten wie von der Politik erhofft. ( und das leider völlig zurecht )


melden

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

24.09.2013 um 11:56
Und irgendwie kannst du auch nicht sagen warum. Von fachmännisch zerlegt kann darüber hinaus auch schwerlich die Rede sein, schließlich sind die Piraten nicht die FDP.


melden

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

24.09.2013 um 12:02
@__defSig
Du kannst diesen bullshit noch so oft wiederholen, wahrer wirds darum trotzdem nicht.


melden

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

24.09.2013 um 12:08
Hallo @alle !

Die Piraten, mit ihrem internem Gezänk und den unausgegorenen Ideen, erinnern mich wirklich an die "frühen Grünen". Die Piraten schaffen es aber nicht das als "Markenzeichen" oder "Lifestyl" zu verkaufen. Vieleicht haben sich aber auch nur die Zeiten geändert und die Wahrnehmung der Bürger.

Gruß,Gildonus


melden

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

24.09.2013 um 12:19
Internes Gezanke gibt es überall, ist allerdings wohl auch einer der Hauptgründe für Stimmverlust aber so schnell geht es nun Mal, wenn man eine transparente Partei ist, in der viel öffentlich geschieht. Nur unausgegoren kann man die Ideen eigentlich nicht nennen, die Struktur hingegen würde ich schon eher so bezeichnen. Die Piraten müssen sich als Partei eben erst Mal richtig formen, das scheint erst jetzt richtig zu passieren, nach dem man das Sieb eine Weile geschüttelt hat und einige Ponaders durchgefallen sind.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

24.09.2013 um 21:14
@univerzal
univerzal schrieb:Sehr pathetisch, ...
Pathos is mein zweiter Vorname. Und beim voting raid in vier Jahren werde ich hoffentlich wieder dabei sein. :)

Gruß greenkeeper


melden
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

24.09.2013 um 21:27
@SethSteiner
SethSteiner schrieb:das scheint erst jetzt richtig zu passieren,
Nach ganzen 7 Jahren bemühen sie es also endlich mal wichtige Strukturen reinzubringen, gratulation.
SethSteiner schrieb:nach dem man das Sieb eine Weile geschüttelt hat
Du meinst wohl eher das grenzdebile rumgemobbe der Parteibasis.
Zumindest Respekt an Schlömer, dass er diese spätpubertären Arschlöcher so lange aushalten konnte.


melden

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

24.09.2013 um 22:26
Und seit wievielen Jahren sind die Piraten tatsächlich im politischen Geschäft? Die Partei könnte seit hundert Jahren existieren, das ist völlig irrelevant, wenn es darum geht tatsächlich aktiv zusein und dementsprechend auch mit dem Medien zu interagieren, die sich vorher wenig bis gar nicht mit der Partei auseinandersetzen. Umstrukturierungen und Anpassungen finden ständig statt, auch die FDP und die Grünen müssen das gerade erleben. Zur Hölle, die Union tut nichts anderes als ihre Struktur zu überarbeiten. Das den Piraten anzulasten ist.. na ja.. ziemlich sinnlos.


melden

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

25.09.2013 um 08:00
Ich find die Partei antidemokratisch. Schön und gut dass alle mitglieder zum Bundesparteitag dürfen. Aber solange die reise und unterkunftskosten nicht übernomme werden sorgt sowas nur dafür dass die piraten vertreten sind die es sich leisten können oder am ort des parteitages wohnen.

Ist als würde man sagen alle Bürger dürfen im Bundestag mitbestimmen dafür müssen sie aber jedes mal auf eigene kosten anreisen. Klar das Berliner interessen überdurchschnittlich vertreten wären.

Dann doch lieber gewählte Deligationen. Die bei Bedarf mit Unterkunft und einem Ticket ausgestattet werden.


melden

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

25.09.2013 um 12:38
Ich sehe gleich mehrere Probleme. Wo ist die Quelle dass die Kosten nicht übernommen werden und wo steht, dass das bei allen anderen der Fall ist? Darüber hinaus stelle ich es allgemein in Frage, ob es antidemokratisch ist, Unterkunft und Anreise nicht zu bezahlen, vor allem bei einer kleinen Partei. Auf der letzten Seite diskutierten wir unter anderem noch über das Ausbleiben von Zahlungen der Mitglieder. Da zu erwarten, man bezahle allen Mitgliedern Anreise und Unterkunft ist wohl etwas zuviel des Guten. Anreise und Unterkunft ist doch darüber hinaus etwas, was jeder immer wieder bezahlt, wenn er zu für ihn wichtigen Treffen fährt. Das mit der Bundestagswahl zu vergleichen, wo 60 Millionen Bürger aufgerufen sind ein Kreuz zu machen, ist etwas zuviel des Guten.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

26.09.2013 um 09:33
greenkeeper schrieb:Die Piraten bestehen im Grunde nur aus einem Haufen von Bootsgemeinschaften der Benachteiligten dieser Gesellschaft, die sich zu bestimmten Zeiten auf dem Meer versammeln um gemeinsam auf Stimmenraubzug zu gehen.

Sicher ist da was Wahres dran, man könnte aber auch fragen, sind es die letzten Hinterbliebenen einer wahrhaftigen Intellektualität, die riskant Neues nicht scheuen und sind die Vorzüglichsten unter diesen, solche, die die ins Augen fallende vorherrschende Naivität als Kinderkrankheit zu erkennen in der Lage sind?
Was haben wir denn zu bieten? Die Linke ist eher der zusammengewürfelte Haufen den wir hier vermuten und ebenso verstaubt wie die konservativen Parteien, das wurde eben noch nicht eingesehen, da sie deren Inhalten reziprok entgegen zu stehen scheinen.
Dies ist aber noch nichts Weltbewegendes. Ob man sich gegen oder für Klassenunterschiede stark macht um es verkürzt zu benennen, zeigt noch nichts auf was tatsächlich freiheitlich für den einzelnen sich zukünftig günstig auswirkt.
Oder, dem Überwachenwollenden ob von links oder von rechts könnte jedes Mittel recht sein, auch das der sozialen Gleichheit, selbst wenn es sie nie geben würde.
Solche mystifizierenden Ammenmärchen haben den Piraten die Stimmen gekostet und eine längst überholte Form einer "Lateinerintellektualität", die von alten Rechtssystemen profitierte und AfD lieber unterstützte.
Persönlich gestehe ich, das Risiko auch zu sehen, das sich verbirgt wenn man "entert"..
Aber selbst die Grünen, in welche manch einer jahrzehntelange Hoffnung setzte, sind nachgerade als sich selbst in Lügen verstrickend enttarnt worden.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

21.02.2014 um 21:58
@univerzal was sagst du eigentlich zur rechten unterwanderung der piraten? die sind in letzter zeit häufig aufgefallen in dem sie rechtsextreme positionen(im speziellen antideutsche positionen) und wiedersprochen stehen lassen. und jetzt streikt die technikabteilung weil die genug haben von der schleichenden übernahme der partei durch rechtsextreme und sexistinnen.


melden
Anzeige

Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern

21.02.2014 um 22:27
@25h.nox
In letzter Zeit? Dieses Thema brodelt bei denen seit '12, als die Aussage mit den ehemaligen NPD-Mitgliedern fiel. Tatsache ist, wenn sie nicht bald dauerhaft was dagegen tun, wird die ganze Partei untragbar.


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt