Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

68 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wirtschaft, Qualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 04:58
Unsere altenativlose Heilige Kuh ist das Wirtschaftswachstum.
Dem gilt es alles andere unterzuordnen.
Was aber wenn es nicht mehr funktioniert?
Irgendwann hat jeder der es sich leisten kann (aber vor allem die die es sich NICHT leisten können, auf Pump kaufen) seinen Zweitwagen, Dritt-Handy usw.
Natürlich wird uns die Werbung schon klar machen was wir noch unbedingt zum Überleben brauchen, ein prozessorgesteuertes Tampon wird bald kommen da bin ich sicher.
Was aber wenn der Markt endgültig satt ist?
Wir stehen zu unseren Konkurrenten ja ziemlich schlecht da, China hat unglaubliche Massen an zukünftigen Konsumenten, Amerika erschließt sich neue Märkte durch Kriege und Revolutionen.
Und wir?
Können nur "abrüsten" indem wir qualitativ schlechter werden.
Als ich Elektriker lernte machte ich Kundendienst, oft hörte ich "Die Waschmaschine ist doch von Siemens/Bosch und erst 15 Jahre alt, die kann doch jetzt nicht kaputt gehen!"
Heute können wir froh sein wenn sie die Garantiezeit übersteht (meine ist gerade nach pünktlich zwei Jahren ausgefallen, Exitus).
Also neu... so schafft man Konsum und damit Wirtschaftswachstum.
aber wo bleibt auch die geforderte Nachhaltigkeit?
Siemens hat gerade echte Probleme, immer mehr Kunden beschweren sich über die miese Qualität, selbst Chinesen
http://de.ibtimes.com/articles/24963/20111121/qualit-tsprobleme-k-nstler-zert-ren-aus-protest-k-hlschr-nke-von-siemens.htm (Archiv-Version vom 05.01.2012)

"Made in Germany" war mal, Quantität statt Qualität ist jetzt die Devise, alles für das Wirtschaftswachstum.
Geht dieses zurück kommt es zu Gehirnkurzschlüssen bei Politikern, dann kommt so etwas wie die Abwrackprämie raus.
Funktionierende, wertvolle Güter müssen vernichtet werden damit neu produziert werden kann- ökologischer Wahnsinn.
Nachhaltigkeit geht anders. Nun die Frage:
Ist es richtig die Qualität dem Wirtschaftswachstum zu opfern?
Gibt es eine Alternative?
(Wir brauchen ja das Wirtschaftswachstum, nicht um neue Jobs zu schaffen, die gibt es einfach nicht, sondern basiert auf unserem Geldsystem)


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 06:45
@wulfen

Ja man muss sich halt endlich von diesen System verabschieden,weil unendlichen Wachstum kann es nicht geben selbst wenn sich jeder einen 10 Wagen leisten könnte könnte er sich ihn nicht Kaufen weil einfach nicht die Rohstoffe auf Dauer da sind um diese Autos oder auch andere Güter zu Produzieren.

xia


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 07:00
der wahnsinn besteht doch nicht in der aussage: unendliches wirtschaftliches wachstum gibt es nicht.

der wahnsinn besteht darin,dass die verantwortlichen diese aussage nicht begreifen können.


1x zitiertmelden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 07:24
@dasewige
Verstehen tun sie es schon, sie nehmen es aber in Kauf weil sie davon profitieren.


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 07:29
@wulfen
wenn sie das verstehen und nicht danach handeln, dann sägen sie den ast ab,auf denen sie sitzen!


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 07:54
Mehr noch sie würden dann bewusst uns ins Chaos stürzen,dann fragt man sich aber wieder wieso.


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 08:10
@xia
meine fragestellung:
nach uns die sintflut?


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 08:48
@dasewige
@xia
Nach der Sintflut der Aufbau, nun ratet mal wer vom Aufbau profitieren wird!?
Es ist ein ewiger Kreislauf, das System bricht ja nicht zum ersten mal zusammen.
danach folgte immer der Aufbau und immer profitierten die gleichen.


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 08:52
@wulfen
die zusammenbrüche in der vergangenheit,hatten die möglichkeit zum neuaufbau, durch vorhandende rohstoffe.
die zukünftigen zusammenbrüche haben den malus, der rohstoff knappheit!


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 08:56
Also die Qualität für für Industrielle Anlagen ist doch durchaus gegeben - gerade aus Deutschland.

Nur eben in Produkte für den Konsumenten werden künstlich die Zyklen verringert. Damit machen die Konzerne ja auch sehr viel Geld entsprechend scheinen sie genau das richtige für sich zu tun.

@dasewige
Zitat von dasewigedasewige schrieb:der wahnsinn besteht darin,dass die verantwortlichen diese aussage nicht begreifen können.
Wer sind deiner Meinung nach denn die "Verantwortlichen"? Jeder der eine Lebensversicherung oder eine kapitalgedeckte Altersabsicherung hat ist ein ganz kleiner verantwortlicher. Es gibt keine Konzerne an dessen Spitze eine einzelne Person säße die hier entscheidet. Denn selbst diese hängen von einer diffusen Vielzahl von Investoren und Teilhabern ab die Erfolgszahlen sehen wollen - oder wo anders hingehen.
Wenn eine einzelne Firma nun den Alleingang macht wird sie ziemlich schnell verschwinden.

Die Verantwortlichen richten sich lediglich nach den "Spielregeln" unserer globalen Marktwirtschaft. Wir, die Politik müssen die Spielregeln verändern wenn uns das Spiel nicht gefällt.


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 08:57
@dasewige
erstmal sind die Rohstoffe nicht knapp, sondern werden knapp (teuer) gehalten.
Zweitens sind auch neue Energien gewinnbringend. Dem Strom und den Stromanbietern ist es egal wie er produziert wird.
Hauptsache er wird teuer verkauft.


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 09:05
@Belafonte
deine einwende ändern doch nichts an den wahnsinnsglauben des unendlichen wachstum!

@wulfen
die rohstoffvorhaben werden immer weniger.

die energiegewinnung ist in diesem zusammenhang wieder was ganz besonderes.
weil wir heute schon die möglichkeit haben, eine nachhaltige energiegewinnung aufbauen können.


2x zitiertmelden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 09:07
Zitat von dasewigedasewige schrieb:die energiegewinnung ist in diesem zusammenhang wieder was ganz besonderes.
weil wir heute schon die möglichkeit haben, eine nachhaltige energiegewinnung aufbauen können.
Ja, was ändert das?
glaubst du ernsthaft das wir dann Strom umsonst bekommen werden?
die Anbieter werden die gleichen wie jetzt sein.


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 09:14
@wulfen
das war ja nicht immer so. in jüngster vergangenheit kamen unsere politiker auf die idee, energieversorgungsunternehmen zu privatisieren was der größte schwachsinn war.


1x zitiertmelden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 09:15
@wulfen
@dasewige
@xia

Die Schwarzmaler haben ganzjährig Hochkonjunktur.
Rohstoffknappheit - wenn ich so was schon lese...
Ständig gräbt ein Neunmalkluger die Wachstumskritik der 70er-Jahre aus und bekommt auch noch Beifall.
Vor zehn Jahren stellten die Vereinten Nationen in einem Entwicklungsprogramm fest, dass in den vergangenen 50 Jahren die Armut weltweit stärker zurückgegangen sei als in den 500 Jahren davor.
Der Club of Rome sagte 1972 in einem Report eine verheerende Hungersnot für Südasien voraus, die eine Milliarde Menschenleben kosten und im Jahr 2010 ihren Höhepunkt erreichen sollte.
Der Club empfahl, die Industrieproduktion auf dem Stand der 70er-Jahre einzufrieren.
Doch statt den Herren den Gefallen zu tun und zu verhungern, setzten die Asiaten auf Wirtschaftswachstum und wendeten damit das Blatt.
Wer unter Wachstum nur hirnlosen Konsum, Lärm und Müll versteht, sollte nicht ernst genommen werden.
Wachstum beinhaltet auch Kläranlagen, rationellen Rohstoff- und Energieverbrauch, preiswerte, für jeden zugängliche Kommunikationsmittel und wirksame Arzneimittel.
Die ab 2014 geltende Abgasnorm für LKW z.B. erlaubt noch einen Ausstoß von max. 0,4 g/kWh Stickoxide. Das ist ein vierzigstel (!) des Wertes von 1993. Ähnlich verhält es sich mit dem Partikelausstoß.
Auch das ist Wirtschaftswachstum!


1x zitiertmelden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 09:16
@Hansi

Ein guter Teil des berühmten Wirtschaftswachstums ist aber sinnloser Verbrauch von Ressourcen. Und ob's dir gefällt oder nicht, die Rohstoffe sind nicht unendlich.


1x zitiertmelden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 09:17
@dasewige
Zitat von dasewigedasewige schrieb:deine einwende ändern doch nichts an den wahnsinnsglauben des unendlichen wachstum!
Ich denke durchaus, denn sie zeigen auf das dies kein "Glaube" ist sondern das den Unternehmen die Alternativen fehlen. Schau die Ursachen eines Problems an und nicht das Problem selbst.


1x zitiertmelden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 09:19
Zitat von HansiHansi schrieb:Auch das ist Wirtschaftswachstum!
Nein, das ist Fortschritt.
Ist nicht das gleiche.
Fortschritt ist auch ohne Wirtschaftswachstum möglich.


melden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 09:21
@Thawra
Zitat von ThawraThawra schrieb:Und ob's dir gefällt oder nicht, die Rohstoffe sind nicht unendlich.
Die Erde hat einen Durchmesser von 12700 km.
Wir haben die Oberfläche gerade mal angekratzt.


1x zitiertmelden

Wirtschaftswachstum und Qualität - ein Widerspruch?

30.04.2012 um 09:22
Zitat von dasewigedasewige schrieb: in jüngster vergangenheit kamen unsere politiker auf die idee, energieversorgungsunternehmen zu privatisieren was der größte schwachsinn war.
Natürliich, Wirtschaftsliberalismus.
der endgültige Abgesang auf die Freiheit.
Der Ausverkauf des Volkes.


melden