weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

609 Beiträge, Schlüsselwörter: Verboten, Großrazzia, Salafisten-netzwerk

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 09:12
Solingen/Köln/Frankfurt. Spektakulärer Schlag gegen die Salafisten-Szene: Im Zuge einer bundesweiten Razzia gehen starke Polizeikräfte in diesen Minuten gegen radikal-islamistische Organisationen vor. Moscheen und andere Einrichtungen extremistischer Gruppen werden durchsucht.


Auf Anweisung von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) läuft am Donnerstagmorgen eine bundesweite Razzia gegen Salafisten . Kraft seiner Verfügung ist das salafistische Netzwerk Millatu Ibrahim aus Solingen ab sofort verboten. Vereinsrechtliche Ermittlungen richten sich gegen die Gruppen „Die wahre Religion“ aus Köln und „Dawa Ffm“ aus Frankfurt/Main. Auch sie sollen verboten werden. Bundesweit werden 50, landesweit 30 Objekte durchsucht.

Um 6 Uhr standen die Einsatzkräfte vor der Tür. Ein strategisch wichtiges Ziel des Zugriffs: die Millatu-Ibrahim-Moschee an der Konrad-Adenauer-Straße in Solingen. Bisher war sie ein Anziehungspunkt für Salafisten aus dem In- und Ausland. Jetzt ist sie dicht.

Organisation bekennt sich zum Dschihad

Das Verbot des Innenministers untersagt nicht nur den weiteren Betrieb der Moschee, sondern auch sämtliche Aktivitäten von Millatu Ibrahim. Die Organisation bekennt sich zum Dschihad und will die Bundesrepublik in einen islamischen Staat umwandeln. Führende Vertreter der verbotenen Gruppe sind der als Deso Dogg bekannte ehemalige Gangsta-Rapper Denis Cuspert sowie der verurteilte Terrorist Mohamed Mahmoud. Beide rufen zum bewaffneten Kampf gegen Ungläubige auf und billigen Gewalt im Namen Allahs. Mahmoud, der vier Jahre in Österreich im Gefängnis saß und kürzlich nach Ägypten abgeschoben wurde, hat in der Millatu-Ibrahim-Moschee als Imam gepredigt und seine islamistischen Visionen verbreitet.

Jetzt durchkämmen Ermittler das Gebetshaus. Der unscheinbare Flachbau in einem Hinterhof der Solinger Fußgängerzone wird komplett auf den Kopf gestellt. Bei der Durchsuchung des Millatu-Ibrahim-Domizils will die Polizei umfangreiche Dokumente sicherstellen. Beschlagnahmte Akten, Computer-Festplatten und Kontoauszüge könnten Anhaltspunkte für geplante terroristische Aktivitäten liefern, hoffen die Sicherheitskräfte.

Aktionen in Köln und Frankfurt

Zur Stunde laufen weitere Aktionen gegen Salafisten. In Köln wird die Zentrale der radikal-islamistischen Organisation „Die wahre Religion“ durchsucht. Dahinter steckt Ibrahim Abou-Nagie. Der Geschäftsmann organisierte nicht nur die Koranverteilungsaktion, die im April in zahlreichen Städten für Aufsehen, Proteste und Ausschreitungen sorgte. Als salafistischer Prediger geriet er auch ins Visier des Verfassungsschutzes. Abou-Nagie preist das Märtyrertum und den Dschihad. Die Staatsanwaltschaft Köln hat ihn angeklagt. Die Vorwürfe: Volksverhetzung, öffentliche Aufforderung zu Gewalttaten, Störung des religiösen Friedens.

In Frankfurt/Main durchforsten Sicherheitskräfte Räumlichkeiten der Gruppe „DawaFfm“. Deren Kopf ist Abdellatif Rouali. Er steht im Verdacht, junge Muslime für die Ausbildung in Terrorcamps rekrutiert zu haben. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt. Der Attentäter Arid Uka soll Kontakt zu „DawaFfm“ gehabt haben, ehe er am 2. März 2011 auf dem Frankfurter Flughafen zwei amerikanische Soldaten tötete und zwei weitere schwer verletzte.

Näheres zu der bundesweiten Razzia gegen die Salafisten in Kürze auf dieser Seite.

Quelle:
http://www.derwesten.de/politik/grossrazzia-friedrich-verbietet-salafisten-netzwerk-id6764612.html

Nun wie ist eure Meinung dazu, ist das ganze "zu hart und Übertrieben“ oder "Gerechtfertigt und es wurde ja auch langsam mal Zeit“.


melden
Anzeige

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 09:18
Ein weiterer Artikel dazu auf gmx.de

Razzien gegen Salafisten in sieben Bundesländern Berlin (dpa) - Schlag gegen Islamisten: Mit groß angelegten Razzien sind Polizei und Justiz am Donnerstag gegen radikale Salafisten in vielen Teilen Deutschlands vorgegangen.

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa durchsuchten Polizisten insgesamt 70 Objekte in sieben Bundesländern, um unter anderem Beweismaterial für mögliche Vereinsverbote sicherzustellen. Radikale Salafisten stehen im Verdacht, mit ihrer Propaganda gewaltbereite Islamisten anzustacheln oder selbst Verbindungen zu Terrornetzwerken zu pflegen.

Razzien gab es dem Vernehmen nach in Hamburg, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Bayern. Mehrere hundert Polizeibeamte waren beteiligt. Betroffen waren unter anderem ein Moscheenverein in Solingen (NRW) und die Gruppe Dawa FFM in Frankfurt am Main. Auch Räume des Netzwerks "Die wahre Religion" um den radikalen Prediger Ibrahim Abou Nagie sollen durchsucht worden sein. Der Kölner Salafist hatte mit kostenlosen Koran-Verteilungsaktionen in mehreren deutschen Städten für Aufsehen gesorgt.

Salafisten verstehen sich als Vertreter des wahren Islams und orientieren sich radikal am Koran. Sie stehen seit dem vergangenen Jahr verstärkt im Visier der Sicherheitsbehörden. Im März 2011 erschoss ein islamistischer Einzeltäter am Frankfurter Flughafen zwei US-Soldaten - es war der erste erfolgreiche islamistisch motivierte Anschlag auf deutschem Boden. Der Attentäter hatte sich über salafistische Propaganda im Internet selbst radikalisiert.

Zuletzt hatten sich Salafisten und Mitglieder der rechtsextremen Partei Pro NRW gegenseitig angestachelt. Pro NRW hatte sich den Hass der Islamisten zugezogen, weil Aktivisten der Splitterpartei vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen provokativ islamkritische Karikaturen gezeigt hatten. Die Sicherheitsbehörden waren besonders alarmiert, seitdem ein Islamist in einer Video-Botschaft zur Ermordnung von Pro-NRW-Anhängern und Journalisten aufgerufen hatte.

Nach Angaben der Sicherheitsbehörden gibt es in Deutschland derzeit rund 130 Gefährder, denen islamistische Anschläge zugetraut werden. Darunter seien 24 Salafisten.

http://web.de/magazine/nachrichten/deutschland/15573662-razzien-salafisten-bundeslaendern.html#.A1000145


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 10:11
voodoobal schrieb: Beide rufen zum bewaffneten Kampf gegen Ungläubige auf und billigen Gewalt im Namen Allahs
Allein das rechtfertigt doch schon die Razzia und das Verbot...

Quelle Wiki..
der Islamwissenschaftler Guido Steinberg spricht von vier- bis fünftausend Anhängern. Die Versuche einiger Salafistengruppen, durch Propaganda und Missionierung politischen und gesellschaftlichen Einfluss für ihre extremistische Ideologie zu gewinnen und die Verbindungen einzelner Salafisten zu islamistischen Terrororganisationen sorgten immer wieder für öffentliche Kontroversen

Wenn's nur so wenig sind, is doch eigentlich schon fast klar das fast "Alle" Anhänger so denken wie in meinem Zitat...


melden

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 10:32
vollkommende richtige aktion unseres staates.
wer den plan hat unsere gesellschaft wieder zurück ins mittelalter stürzen will, hat hier nichts zu suchen, bei aller meinungsfreiheit.
er ist ein feind dieser gesellschaft und hat keine toleranz zu erwarten bzw zu fordern.


melden

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 10:33
@voodoobal

Na endlich! Es wurde echt mal Zeit, dass diese Menschen die Grenzen gezeigt bekommen. Ich kann nur immer wieder wiederholen dass ich deren Verhalten dreist und frech finde. Wenn sie so starke Probleme mit uns "Ungläubigen Schweinen" haben, dann steht ihnen doch die Tür bzw. das Flugzeug nach Saudi-Arabien oder so offen. Aber wie Blutsauger kleben die an diesem Land und lassen es sich dennoch gut gehen von Vater Staats Sozialsystem und gut gebauten Straßen und der hemmungslosen Meinungs- und Redefreiheit, die sie wohl so in Saudi-Arabien nicht hätten!

Also nicht falsch verstehen, aber die wissen doch selbst genau, dass sie in Saudi-Arabien zum Beispiel erstmal von den Behörden durchgefoltert werden, wenn sie einmal da auch nur einen Polizisten abstechen...Wenn es nicht bei der Folter bleibt kommen die gar nicht mehr raus aus dem Folterkeller, wenn ich die wäre würde ich auch nur rumpredigen in Deutschland bzw. im Westen aber dann doch Scheu davor haben ins "wahre islamische Ausland" zu gehen.


melden

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 10:44
@voodoobal
@kofi
@tic
ich höre schon, wie die salafisten, die faschistenkeule rausholen und in die welt hinein schreien, welch unrecht ihnen hier wiederfahren wird.

sollen sie schreien,was sie wollen. was stört es die eiche wenn sich eine wildsau an ihr reibt?


melden
m7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 10:53
Sehr gut!!

Ich kann mich noch gut dran erinnern wie ich hier angefeindet wurde da ich "gesetzliche Schritte" gegen die Salafisten/Islamisten gefordert habe!

Wo sind jetzt die "Gutmenschen" die uns als Nazis beschimpfen da wir gegen die Islamisierung Deutschlands sind!?


melden
Zar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 10:54
@m7
gute Worte, könnten auch meine sein


melden
m7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 10:55
dasewige schrieb:ich höre schon, wie die salafisten, die faschistenkeule rausholen und in die welt hinein schreien, welch unrecht ihnen hier wiederfahren wird.
Das wirst du auch von ein paar gewissen Usern hier zu hören bekommen die immer wieder einen anfeinden wenn man was gegen den "so friedlichen Islam" schreibt :D


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 10:57
Ich frag mich, was geht in deren Köpfen vor, sie drängen uns ihren Glauben auf (versuchen es) und wenn wir ihn nicht wollen, wollen sie es mit Gewalt erzwingen... ganz toll...

is doch klar das in nem Land wie unserem alle normal denkenden Menschen ihren Glauben nicht wollen, wenn er so gut wäre bräuchten sie garkeine Propaganda, dann würden im ganz von allein alle beitreten/ihn übernehmen...


melden
Kalte_Sophie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 11:11
Wurde aber auch langsam Zeit dass man gehen diese Hardcoreislamisten vorgeht.
Alle die es schöngeredet haben, sollten jetzt mal nachdenken warum sie etwas schönredeten und verharmlosten, wo es nun sogar verboten ist. Diese Schönredner und Verharmloser verteidigten also etwas was für so gefährlich eingestuft wird, dass es nun verboten ist


melden

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 11:11
@m7
ich habe nichts gegen religöse märchenbücher!
ich habe was gegen menschen, die diese märchenbücher missbrauchen und der meinung sind, ihre verdrusten vorstellungen mit aller GEWALT, ihren mitmenschen aufdrängen wollen.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 11:13
@voodoobal
Endlich mal eine vernünftige und folgerichtige Reaktion unseres Staatswesens.


melden
eisen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 11:17
"der Islamwissenschaftler Guido Steinberg spricht von vier- bis fünftausend Anhängern"

die RAF hatte zu hochzeiten max 30-40 Mitglieder !


melden

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 11:54
@m7 @dasewige

Ich glaub ich hab mir bei Allmy schon einen Namen gemacht als eifriger Vorkämpfer für interkulturelles Zusammenleben und die multikulturelle Gesellschaft. Ich kann auch nur nochmal wiederholen, dass es auch immernoch so ist, aber Gruppen wie die "Salafisten" bringen selbst meine soziale Ader in Bedrängnis. Wir brauchen und wollen solche Leute in diesem Land nicht. Und sie wollen uns und das Land im Grunde auch nicht, was wollen sie dann noch hier?
Was zur Hölle machen die hier?Niemand hat je vor Wullf gesagt, dass der Islam zu Deutschland gehört, wir haben hier kein "Mekka" oder so in diesem Land. Sprich: Die Angehörigen dieser Religionsgruppen haben sich in dem Wissen dieses Umstands trotzdem in Deutschland eingefunden. Und haben als "Gastgeschenk" für ihre Religion von der deutschen Regierung bzw. der Gesellschaft das Recht bekommen, Moscheen zu bauen bzw. ihre Religion auch hier leben zu dürfen. Der Islam ist im Grunde eine Gastreligion in diesem Land meiner Meinung nach. Wenn man seinen Gastgeber von daher so derart brüskiert, ausmerzt, hetzt gegen ihn, dann muss der Gastgeber mal ein Machtwort sprechen.

Das einzige was sie erreichen ist die Diffamierung des Islams generell. Und von Islam geht es dann weiter zum Thema Zuwanderung und Migranten. Im Interesse aller friedlichen Muslime und friedlichen, ordentlichen, gesetzestreuen Migranten muss die deutsche Regierung endlich mal Farbe bekennen und rigoros gegen solchen "Gewaltimport" vorgehen.
Zum Thema "was ist rechts?": Also ich sag mal so, Millionen von Bürgern mit Migrationshintergrund, die arbeiten, Steuern zahlen, sich an Gesetze halten und ein sozial verträgliches Verhalten an den Tag legen, sollten auch die Lorbeeren dafür kassieren. Ihnen indirekt zu sagen:" Ihr seid ja doof! Lebt von Hartz4, hetzt gegen den Staat, hasst eure deutschen Mitmenschen, brecht mal paar Gesetze, stört keinen im Gegenteil, ihr habt davon mehr als ordentlich zu sein" ist einfach falsch...
Wenn der Staat bzw. die Gesellschaft klare Position bezieht zu diesem Thema, dann ist das ein Signal für mehr als 7 Millionen Ausländer und sonstigen Bürger mit Migrationshintergrund!
Denn es ist bei weitem nicht so, als informieren die sich nicht! Wer Ausländer bzw. Bürger mit Migrationshintergrund als Bekannte oder Freunde hat, wird bestimmt schon mal gefragt worden sein, was mit den Deutschen los ist. Wieso keine knallharte Linie gegen solche Leute wie die Salafisten oder die oft beschworenen "nicht integrationswilligen"?

Der Staat bzw. die Gesellschaft muss die ordentlichen vor den unordentlichen schützen und die ordentlichen obendrein noch belohnen mit einer ausgestreckten Hand. Natürlich gibt es zu vielen Integrationsproblemen knallharte Ursachen, aber im Salafistenfall ist die knallharte Ursache meiner Meinung nach eine versteinerte und auf Konfrontation ausgerichtete Sicht von Religion.


melden

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 11:59
Es darf meiner Meinung nach nur nicht ausarten.... Sonst sind wir ganz schnell wieder bei den 30er und 40er Damit meinen ich wenn sich zwei geprügelt haben und einer davon Moslem ist am Nächsten Morgen das SEK. durch die Tür bricht bei dem weil der andere ihn als Salafis bezeichnet hat.

Ansonsten ist das vorgehen völlig in Ordnung.

PS. Bevor jetzt einem der Arschplatz ich bin Jude....


melden

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 12:01
@kofi
genau, es ist wichtig, genau zu differenzieren zwischen menschen mit muslimischen glauben, die mit uns leben wollen und diesen staat nach vorne bringen wollen und den die,die religionsfreiheit dazu missbrauchen diesen staat zu zerstören.


melden

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 12:11
@dasewige

Richtig. Und was noch Effekt ist und weshalb man gegen solche Gruppen vorgehen muss: Sie stärken die Argumentationsbasis der Rechten. Wie soll man noch gegen rechts argumentieren, wenn die Belege wie Salafistenausschreitungen in Bonn usw. haben? Leute wie von den Salafisten machen also mühsame Arbeit von Antifaschisten/antifaschistischer Arbeit,Antirassimusarbeit, Integrationshelfern usw. kaputt. Ich kenne die Mitgliederzahl von ProKöln/NRW nicht, aber die haben bestimmt zahlreiche Mitglieder, die aufgrund von solchen aktuellen Problemlagen ihrer Vereinigung beitreten.

Die Mitte/der Großteil der deutschen Gesellschaft pendelt ja sehr oft je nach aktueller Gegebenheit/Konjunktur zwischen links und rechts, und der Pendel darf auf keinen Fall wie @ups indirekt gemeint hat, (stark) nach rechts ausarten. Ein weiteres Argument schnellstmöglich eine klare, konsequente Haltung gegenüber Gruppen wie den Salafisten zu zeigen.


melden

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 12:20
Hat Amerika oder sonst wer auch so Probleme mit diesen Leuten, oder wird Deutschland allein angegriffen?

Wird wohl Zeit bald auszuwandern...

@voodoobal


melden
Anzeige

Großrazzia - Friedrich verbietet Salafisten-Netzwerk

14.06.2012 um 12:24
@kekscore
die sind in fast ganz europa, in den usa noch nicht, so weit ich es weiss!


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden