weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Waffenexporte verbieten?

188 Beiträge, Schlüsselwörter: Waffen, Industrie, Handel, Panzer, Waffenhandel

Waffenexporte verbieten?

10.05.2016 um 14:43
Heute sind's wohl 48%


melden
Anzeige

Waffenexporte verbieten?

10.05.2016 um 14:50
Die Fragestellung ist nicht differenziert genug. Waffenexporte an Bündnispartner (vorrangig NATO-Partner) sind eben o.k.


melden

Waffenexporte verbieten?

10.05.2016 um 15:41
@Kotknacker
47% sind für Waffenexporte? Die Zahl kann nicht richtig sein..... Ich hoffe da denken heute einige etwas anders. Würde mich mal interessieren wie das aktuelle Meinungsbild aussieht.
Jetzt sinds 48%. Ich würde mal gerne wissen wieviele von diesen 48% dafür sind, dass man in Europa die Grenzen schließt aber gleichzeitig Islamisten fördern indem man denen direkt oder indirekt die Waffen übergibt und anderseits Länder bewaffnet die noch nie von Menschenrechten gehört haben wie zum Beispiel Saudi Arabien.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffenexporte verbieten?

10.05.2016 um 16:18
@Issomad
Issomad schrieb:Die Fragestellung ist nicht differenziert genug. Waffenexporte an Bündnispartner (vorrangig NATO-Partner) sind eben o.k.
Ich denke mal im Fokus der Betrachtung stehen vor allem Drittländer, wie im Beispiel erwähnt. Ein Großteil der Exporte geht eben nicht an Nato-Bündnispartner.

Auf Drittländer entfallen dabei wertmäßig 77% der Ausfuhrgenehmigungen für Kriegswaffen. [...] Unter den Top 10 Empfängerländern sind 8 Drittländer; dies unterstreicht die enorm hohe Bedeutung von Ländern außerhalb von NATO und EU als Empfänger deutscher Rüstungsgüter.
http://www.waffenexporte.org/

Ich glaube die wenigsten sind sich dessen wirklich bewusst. Vor allem die Flüchtlingsantisympathen.


melden

Waffenexporte verbieten?

10.05.2016 um 16:29
Ich finde nach wie vor das es OK für Deutschland ist Waffen zu exportieren. Dieser Industriezweig muss am Leben gehalten werden um Innovationen, Weiterentwicklungen finanziell zu ermöglichen und das Know-How in Deutschland zu erhalten. Seit dem Ende des Kalten Krieges reichen Subventionen alleine nicht mehr aus.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffenexporte verbieten?

10.05.2016 um 17:25
@JoschiX
Für welche Innovationen und Weiterentwicklungen denn? O_o Noch effektivere Kriegswaffen etwa? Macht ein Panzer satt? Lässt er einen besser Schlafen? Sorgt er für ein friedliches Miteinander oder weckt es eher Ängste? Meinst der geballte Gehirnschmalz, der in die Forschung & Entwicklung von Waffen gesteckt wird wäre woanders nicht besser investiert? Verrückt...


melden

Waffenexporte verbieten?

10.05.2016 um 17:28
Kotknacker schrieb:Meinst der geballte Gehirnschmalz, der in die Forschung & Entwicklung von Waffen gesteckt wird wäre woanders nicht besser investiert? Verrückt...
Ich halte eher den Blick in die Kristallkugel der Zukunft für verrückt. Aber wem es gefällt daraus zu schliessen, dass die Welt um unsere sichere Insel herum stetig friedliebender wird, dem sei dieser Blick und Traum gegönnt.

Peace ♥


melden

Waffenexporte verbieten?

10.05.2016 um 17:38
@Kotknacker
Kotknacker schrieb:Für welche Innovationen und Weiterentwicklungen denn?
Für Weiterentwicklung der Zieg...ehm Dschihads und Ausbeutung der sowieso schon Armen in Afrika, etc. und Unterstützung derer Diktatoren und Verbrecher.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffenexporte verbieten?

12.05.2016 um 14:14
JoschiX schrieb:Ich halte eher den Blick in die Kristallkugel der Zukunft für verrückt. Aber wem es gefällt daraus zu schliessen, dass die Welt um unsere sichere Insel herum stetig friedliebender wird, dem sei dieser Blick und Traum gegönnt.
Der Blick in die Vergangenheit zeigt dass es vor 20 Jahren noch viel kriegerischer und ungerechter auf der Welt zuging. So wurden z.B. 1993 auf der Welt noch 63 Kriege und bewaffnete Auseinandersetzungen gezählt. 2013 der bislang niedrigste Wert von 31 Kriegen und Kämpfen registriert. Anfang der 80er Jahre gab es noch 86 Länder, die von einer Diktatur angeführt wurden, doch mittlerweile sind es nur noch 20 Länder. Hungerraten sind gesunken. Trinkwasserzugänge erhöht etc. Daraus lässt sich durchaus rational pronostizieren, dass unsere Welt zunehmend friedlebender wird.

Wie kommst du zu der Einsicht, dass das Gegenteilige der Fall ist? O_o


melden

Waffenexporte verbieten?

12.05.2016 um 14:52
Kotknacker schrieb:Wie kommst du zu der Einsicht, dass das Gegenteilige der Fall ist?
Mangels der genannten Kristallkugel.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffenexporte verbieten?

12.05.2016 um 16:10
@JoschiX
Verstehe. 1 und 1 zusammenzählen ist also nicht deine Stärke, deswegen übst du dich im Schwarzsehen. :D


melden

Waffenexporte verbieten?

12.05.2016 um 16:15
@Kotknacker
Das ist keine Konstante Entwicklung.. das sieht im Moment so aus, kann aber jederzeit wieder kippen.
Der momentane Rechtsrutsch in Europa sollte ein Warnschuss sein. ;)


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffenexporte verbieten?

12.05.2016 um 16:53
@Glünggi
Ja kann. Alles ist möglich, aber wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dass es langfristig tatsächlich kippt angesichts der historischen Entwicklung?

Es mag keine lineare Entwicklung sein, da wir in einer dynamischen Welt mit auf's und ab's leben, aber die Tendenz ist in den letzten Jahrhunderten stets Richtung friedvollere Welt verlaufen. Vor 200 Jahren war das Leben noch härter, brutaler und voller Konflikte.

In der Jetzt-Zeit bzw. im Internetzeitalter sind die Menschen miteinander (kommunikativ/sozial) vernetzt wie nie zuvor. Die Bacon-Zahl nimmt für jeden stetig ab: Sprich die Welt wird auf virtueller und kommunikativer Ebene kleiner. Informationen können schneller übermittelt werden und viel mehr Menschen erreichen als es z.B. noch vor 20 Jahren der Fall war. Und ist Kommunikation nicht das A und O für gegenseitiges Verständnis, Sympathie und das Lösungsmittel für Konflikte?

Auf der Kehrseite ist es natürlich auch für die "Schurken" einfacher sich zu verbünden und es könnte sicherlich noch hier und dort heftig krachen. Einen Rechtsrutsch nehme ich nichtsdestotrotz persönlich nicht wahr. Im Gegenteil. Jetzt ist es eher so, dass das die Rechtgesinnung durch das Spektrum an Medien und Informationsflut mehr ins Bewusstsein des Einzelnen tritt, was auch gut ist (hinsichtlich Warnschuss) aber der Fremdenhass/-angst hat meiner Beobachtung nach abgenommen.


melden

Waffenexporte verbieten?

12.05.2016 um 17:08
@Kotknacker
Kotknacker schrieb:aber die Tendenz ist in den letzten Jahrhunderten stets Richtung friedvollere Welt verlaufen.
meinst Du nun vor oder nach der Entwicklung der Atombombe?
Kotknacker schrieb:Vor 200 Jahren war das Leben noch härter,
Ja der Wohlstand ist eine wichtige Komponente, wenn nicht gar eine der wichtigsten...und den halte ich nicht für auf ewig gesichert.
Kotknacker schrieb:der Fremdenhass/-angst hat meiner Beobachtung nach abgenommen..
hmm ich beobachte da etwas anderes.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffenexporte verbieten?

13.05.2016 um 14:04
@Glünggi
Glünggi schrieb:meinst Du nun vor oder nach der Entwicklung der Atombombe?
Tatsächlich ist es so, dass es noch nie so friedvoll war seit Erfindung der Atombombe. Der 2. Weltkrieg hatte zwar Zahlenmäßig die meißten Toten zu verzeichnen, aber relativ zur Gesamtbevölkerung gesehen nimmt er gerade mal Platz 8 ein.

toteww2.JPG
Der rote Balken steht für den 2. Weltkrieg. Das passende Video aus dem ich den Screenshot gemacht habe findest du hier:
https://vimeo.com/139374284?lite=1
Ab Minute 13:30 geht's los, aber auch der Rest ist sehenswert.


melden

Waffenexporte verbieten?

13.05.2016 um 14:16
@Kotknacker

lob und Anerkennung. Endlich einer der nicht mitjammert sonder sich mal mit den Zahlen beschäftigt.


melden

Waffenexporte verbieten?

13.05.2016 um 14:16
Da ich nicht denke das sich irgendwas ändern würde bin ich gegen ein Verbot.

Sobald Deutschland das einzige Land auf der Welt ist das Waffen exportiert kann man es aber gern verbieten. :D

Wenn Deutschland keine Waffen mehr exportiert kauft man halt woanders ein, solange eine nachfrage besteht wird es auch jemanden geben der diese bedient, fertig.

Momentan hat der Waffenexport nur Vorteile, wie gesagt es würde nichts ändern wenn man es in DE verbieten würde.


melden

Waffenexporte verbieten?

13.05.2016 um 14:33
The decision about the time reflected on the Doomsday Clock is made by the Bulletin of the Atomic Scientists Science and Security Board in conjunction with the Board of Sponsors, which includes 16 Nobel Laureates. The hands of the Doomsday Clock were moved to three minutes before midnight on January 22, 2015, marking the direst setting of the Clock since 1983, at the height of the Cold War.
900px Doomsday Clock graph.svg

http://thebulletin.org/timeline


melden

Waffenexporte verbieten?

13.05.2016 um 14:40
@Kotknacker
Kotknacker schrieb:Tatsächlich ist es so, dass es noch nie so friedvoll war seit Erfindung der Atombombe.
Ja und der Grund dafür war in erster Linie die Atombombe... und auch das Wachstum.
Jo man sieht in dem Film auch schön was Technik (Deutschland) und Masse(Russland) ausmachte.
Aber wieso soll die Kurve nicht irgendwann wieder ausschlagen?
Woher die Gewissheit, dass es immer besser wird?
Und so ne Meldung?
http://www.srf.ch/news/international/brasilien-mehr-morde-als-weltweit-kriegstote
Was mach ich damit?
@Fedaykin
Nicht immer an die selbe Stelle mit den Seitenhieben, danke ;)


melden
Anzeige
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waffenexporte verbieten?

13.05.2016 um 15:57
@R4z0r
R4z0r schrieb:Momentan hat der Waffenexport nur Vorteile, wie gesagt es würde nichts ändern wenn man es in DE verbieten würde.
Eine Einschränkung auf NATO-Länder wäre meinem Empfinden nach schon wünschenswert.

Warum irgendwelchen "Hohlköpfen" die selbst intellektuell/technologisch nicht in der Lage sind ordentliche Waffen herzustellen verkaufen? Wofür brauchen diese Mächte wohl die Waffen? Um ihren Reichtum der auf Öl oder sonstigen Erdschätzen basiert vor dem unterdrückten Volk oder feindlichen Nachbarländern zu beschützen. Meine Sorge ist daher weniger, dass diese irgendwann ihre Waffen gegen uns richten. Soviel cleverness spreche ich den Waffenherstellern bzw. den behördlichen Restriktionen noch zu, dass sie nicht das High-End Zeug verkaufen, dass uns selbst irgendwann mal zur Bedrohung werden könnte. Es geht viel mehr um einen humanistischen Standpunkt. Wir machen uns doch selbst zum Kriegstreiber, wenn wir Waffen an kritische Staaten verkaufen. Die Folgen wie u.a. Flüchtlinge haben wir dann zu tragen ohne das die Waffenindustrie hierfür Rücklagen oder etwaiges an den Staat zahlt. Rational gesehen kann man natürlich argumentieren: "Pff....soll sich doch all die Krisenländer gegenseitig abschlachten. Wenn das Leid groß genug ist, kommen wir als "große Befreier" zur Stelle und annektieren die Ressourcen, um für gerechte Lebensumstände im Land zu sorgen. Natürlich alles ohne sich selbst dabei zu bereichern :troll:" Mein vollstes Verständnis für so einen oder einen ähnlichen Standpunkt. Nicht jeder Mensch ist mit einem ausgeprägten Gewissen gesegnet. Nur muß die Masse es zulassen, dass gerade solche Leute an den großen Schrauben in Weltgeschehen stehen? O_o


@Raptor
1.
Über eindeutige Kriterien, nach denen die beteiligten Wissenschaftler über das Vor- und Zurückstellen der Uhr entscheiden, ist nichts bekannt.
Wikipedia: Atomkriegsuhr
2. Logisch: Wer würde schon so einem selbstlosen Preis von 78 € pro Magazinausgabe bzw. 468€ p.a. blechen, wenn die Uhr z.B. auf 15 Uhr stünde? :D
3. Natürlich sind Atomwaffen der größte Mist überhaupt. Perverserweise sorgt ihr bloßes Vorhandensein doch irgendwo für ein gewisses Maß an Frieden. Nur schade dass es scheinbar nicht anders geht. Kenn auch niemanden, der sie befürwortet, und schon gar nicht verkauft, insofern also auch nicht gerade das Thema hier.

@Glünggi
Glünggi schrieb:Was mach ich damit?
1. Brasilien ist auf der anderen Seite der Welt. Was bereitet dir jetzt Sorgen? ^^
2. Für die kommenden Urlaube Brasilien von der Liste streichen. :D
3. Sich für die legalisierung jeglicher Drogen einsetzen, denn es verhält sich wie mit den Waffen: Wenn wir sie nicht verkaufen, dann macht es jemand anderer und das sogar ohne Steuern zu zahlen bis das bissl was durch Geldwäsche in die Kassen gespült wird. Die Profitmargen auf dem Schwarzmarkt sind einfach zu verlockend um in einer aussichtlosen Situtation "nein" zu sagen und nicht mit Geschäft einzusteigen selbst als popeliger Tuk-Tuk-Drogenkurier. Auch wenn die Gefahr ist dafür im Knast zu landen, kann fast schon wieder von einer Win-Win-Situation oder im schlimmsten Fall einer Patt-Situation sprechen: Die Preise im Knast sind nochmal um das mehrfache höher als in Freiheit. Ich glaube kaum, dass Drogen mehr Tote verursachen als Waffen und wenn dann als Konsequenz der Beschaffungskriminaliät.


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden