Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

4.059 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Gesellschaft, Natur ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

08.09.2021 um 07:58
@shionoro
Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was ich davon halten soll. Meiner Einschätzung nach kommen die mir so vor, wie diese Querdenker, die Corona und/oder die Pandemie leugnen und fast bis ans Äußerste gehen, um ihre Ziele zu erreichen.
Leider müßen wir mit solchen Leuten leben. Wir müßen aber auch Mittel und Wege finden, wie wir auch mit solchen Gesellen, das Ziel klimaneutral zu werden, so schnell wie möglich erreichen. Wenn ich mir den geleakten Bericht anschaue, bleibt uns nicht mehr viel Zeit @shionoro! Das sollte uns klar sein.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

08.09.2021 um 08:03
@peekaboo

Ich glaube FFF und andere solche Bewegungen machen das schon richtig. Die Politik bewegt sich nur, weil Druck von der Straße da ist. Und da auch nur so wenig wie möglich.

Mittlerweile habe ich da das gefühl, dass man jetzt, wo die wissenschaftlichen Berichte wirklich so klar sind, dass man sie eigentlich nur noch mit bäser Absicht leugnen kann, man Klimaleugner auch genauso wie Corona Leugner einordnen sollte, um voranzukommen.

Das Gerede vonwegen "wir müssen alle mitnehmen" ist im Anbetracht der Dringlichkeit unsinnig. Es wäre schön gewesen, hätte man alle mitnehmen können. Aber jetzt muss man zum Schutz der Gesellschaft und auch der späteren Generationen auch dann voranschreiten, wenn Teile der bevölkerung das nicht mehr nachvollziehen können. So wie bei Corona auch.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

08.09.2021 um 09:32
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das Gerede vonwegen "wir müssen alle mitnehmen" ist im Anbetracht der Dringlichkeit unsinnig. Es wäre schön gewesen, hätte man alle mitnehmen können.
Es gibt auch leider eine Menge Leute die nicht mitgenommen werden wollen. Die also jeglichen Fortschritt in Sachen Klimaschutz verweigern und bekämpfen. Wenn wir auf die warten, und versuchen sie trotzdem mitzunehmen, werden wir nie irgendwo hin kommen.

"Wir müssen alle mitnehmen" kommt meist aus der Ecke der Leute, die im Grunde ihres Herzens eigentlich auch nicht wollen, das aber nicht laut sagen wollen.


2x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

08.09.2021 um 09:57
Hallo @EDGARallanPOE , hallo @alle !
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Die dafür benötigten Temperaturen von ca. 500 Grad, nimmst du CO 2 neutral, woher ?
Wie wäre es mit ÖKO - Wasserstoff, ÖKO - Strom und Abwärme ? :D :D :D

Die grundliegenden Verfahren zur Methanisierung wurden schon vor rund 100 Jahren entwickelt, sind also nicht wirklich neu.
Der Gesetzgeber hatte keine Probleme bei Kraftstoff einen gewissen Prozentsatz an Biosprit vorzuschreiben, da sollte das grundsätzlich auch bei synthetischen Kraftstoffen oder Heizgas möglich sein. Biokraftstoff oder Biogas halte ich aus schon genannten Gründen für ökologisch bedenklich und kostengünstig ist es auch nicht.


Gruß, Gildonus


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

08.09.2021 um 10:34
Zitat von EDGARallanPOEEDGARallanPOE schrieb:Die dafür benötigten Temperaturen von ca. 500 Grad, nimmst du CO 2 neutral, woher ?
DAS dürfte wohl das kleinste Problem sein...

Wikipedia: Sonnenwärmekraftwerk
Die technisch sinnvoll handhabbaren Temperaturen liegen bei rund 1.300 °C. Die Temperaturwerte und der damit in Folge erreichbare thermodynamische Wirkungsgrad sind somit deutlich höher als bei Solarfarmkraftwerken.
Quelle: Wie oben


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

08.09.2021 um 11:33
Zitat von alhambraalhambra schrieb:"Wir müssen alle mitnehmen" kommt meist aus der Ecke der Leute, die im Grunde ihres Herzens eigentlich auch nicht wollen, das aber nicht laut sagen wollen.
Ich sehe das eher als Ausdruck des gescheiterten Versuchs einerseits in dogmatischer Manier Pluralismus zu fordern ("xy muss es ja auch geben") und gleichzeitig Konsens herstellen zu wollen.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 01:38
Zitat von RasenmayerRasenmayer schrieb am 06.09.2021:Guter Einwand. Ich nehme mal an, das war als Antwort an diejenigen gerichtet, die sagen, es bringt ja doch nichts, wenn Deutschland etwas gegen die Klimakrise unternimmt, weil China, Afrika usw. sind ja viel schlimmere Verschmutzer. Also können wir auch unseren Lebenstil beibehalten, weil wir können ja doch nichts ändern. Ganz ehrlich, wenn alle diese Einstellung haben, ist die Welt wirklich gef..kt.

Ich habe jetzt nicht im Kopf, wie weit zurück die Statistiken von Rezo liegen.
Die hier ist z.b. von 2018
Da liegt Deutschland bei dem Pro-Kopf Ausstoß noch auf Platz 28 von 182, China auf Platz 36 von 182.

Wikipedia: Liste der Länder nach CO2-Emission pro Kopf
Angeblich produziert Deutschland schon viel länger mehr CO2. Seit 1900 und darum war der Verbrauch höher als...
Aber da waren die Weltkriege. Das CO2 was die Menschen damals produzierten kann nicht so hoch gewesen sein. Zudem starben während der zwei Weltkriege Millionen Menschen die kein CO2 mehr produziert haben um es drastisch zu formulieren.
https://www.science-at-home.de/wiki/index.php/Die_Opfer_des_1._Weltkriegs
Außerdem ist die Co2 Produktion in Deutschland und der EU geringer geworden sollte der historische Bericht stimmen.
https://www.ifo.de/DocDL/ifosd_2013_07_5.pdf

Früher wurde im Winter mit Kohle und Holz geheizt und auch gekocht. Überall auf der Welt.
Das kann man nicht zum Vorwurf machen.

Natürlich hätte man später mehr auf Greenpeace und andere Warner hören sollen
Aber das ist nicht so leicht. Die meisten waren stolz auf Auto, Fernseher,...
Man wollte die Welt sehen.
Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurden menschliche Einflüsse auf das Erdklimasystem über Treibhausgase vermutet, entsprechende Berechnungen wurden aber bis in die 1960er Jahre hinein stark angezweifelt. Detaillierte Darstellungen zur Forschungsgeschichte des Klimawandels, insbesondere zu der im Laufe des 20. Jahrhunderts feststellbaren anthropogenen Klimaveränderung, finden sich beispielsweise im 1. Kapitel des Vierten Sachstandsberichts des IPCC[1] und ausführlicher bei dem US-amerikanischen Physiker und Wissenschaftshistoriker Spencer R. Weart.[2]
Quelle: Wikipedia: Forschungsgeschichte des Klimawandels

Und sag dene Klimaaktivisten sie sollen täglich nur eine Stunde am PC sitzen, wegen energiesparen nicht mit Karte zahlen etc..
Manche schaffen das sicher,.
Es wird schon viel gemacht auch hier.
Zum Beispiel Katalysatoren für die Autos.
Es wird auch über Klima Lockdown gesprochen.

Kommt es zu Fahrverboten?

https://www.merkur.de/politik/fahrverbote-klimagesetz-lockdown-wissenschaft-2045-emissionen-merkel-elekromobilitaet-co2-preis-90576480.html
In Tübingen gibt's in den Mensen nur noch einmoi die Woche Fleisch oder Fisch.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/tuebingen/weniger-fleisch-in-tuebinger-schulmensen-100.html

Auch der Corona Lockdown hat weltweit die Reduzierung von Feinstaub und Stickoxyden bewirkt.
Zum einen – und wenig überraschend – reduzierte der Lockdown weltweit die Belastung der Atmosphäre mit Stickstoffdioxid und Feinstaub. In einer Meta-Studie die über 200 Veröffentlichungen zusammenfasst, konnten wir zeigen, je strikter die einschränkenden Maßnahmen waren, desto stärker war die Wirkung. Das Weniger an Stickoxiden hatte aber die Folge, dass die bodennahen Ozon-Werte stiegen – ab einer gewissen Konzentration ist Ozon gesundheitsschädlich.
Quelle: https://m.focus.de/wissen/klima/was-der-corona-lockdown-mit-dem-klimawandel-zu-tun-hat_id_13570335.html


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 02:26
Zitat von alhambraalhambra schrieb am 08.09.2021:"Wir müssen alle mitnehmen" kommt meist aus der Ecke der Leute, die im Grunde ihres Herzens eigentlich auch nicht wollen, das aber nicht laut sagen wollen.
Eigentlich ist das sonst immer die Propaganda der Linken.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 08:26
In Dummerdorf bei Rostock können einige Kühe inzwischen auf Klo gehen.
Vermischen sich Urin und Fäkalien entsteht schädliches Ammoniak.
Das Grundwasser wird auch geschont.
https://www.msn.com/de-de/video/wetter/stallrein-k%C3%BChe-gehen-aufs-klo-und-sch%C3%BCtzen-die-umwelt/vi-AAOpG51


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 09:10
Zitat von PhhuPhhu schrieb:Es wird schon viel gemacht auch hier.
Zum Beispiel Katalysatoren für die Autos.
Die ironischer Weise den CO2 Ausstoß erhöhen. Da ein Katalysator (und alle weiteren schadstoffreduzierenden Systeme) den Verbrauch erhöhen.


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 10:18
@Alibert
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Die ironischer Weise den CO2 Ausstoß erhöhen. Da ein Katalysator (und alle weiteren schadstoffreduzierenden Systeme) den Verbrauch erhöhen.
Aber laut dem Handbuch wird das CO2 weniger nach der Katalyse. Zuerst 18, 1% danach 15%
Vor dem Katalysator sind im Abgas 71 % Stickstoff, 18,1 % Kohlendioxid, 9,2 % Wasser und 0,7 % Edelgas enthalten. Dazu kommen noch 1% Kohlenmonoxid, Stickoxide und Kohlenwasserstoffe. Diese werden im Katalysator umgewandelt. Die dabei entstehenden Abgaswerte liegen dann bei 0% Co (Kohlendioxid), 0% O2 (Sauerstoff), maximal 20 ppm HC (Kohlenwasserstoff=unverbrannter Kraftstoff) und 15% CO2 (Kohlendioxid). Dazu muss der Katalysator eine Betriebstemperatur von ca 700 Grad erreichen.
Quelle: https://diagnosehandbuch.de/abgasdiagnose/

Die umweltschädlichen Kohlenwasserstoffe die sich bilden und zur Ozon Verstärkung versucht man auch zu vermeiden Betonung auf versucht.
Ein zu niedriges Verbrennungsluftverhältnis (Lambda-Wert) sollte vermieden werden, weil unter Sauerstoffmangel besonders viele unverbrannte Kohlenwasserstoffe verbleiben. Der Einsatz eines sogenannten Drei-Wege-Katalysators in Verbindung mit einer Regelung des Lambda-Werts mithilfe einer Lambdasonde bietet hierfür eine sehr gute Voraussetzung.
Quelle: https://www.energie-lexikon.info/unverbrannte_kohlenwasserstoffe.html

Neu ist ein Katalysator mit dem man Methanol gewinnt. Mit CO2 aus der Luft und Wasserstoff.
https://www.chemietechnik.de/markt/neuer-katalysator-ermoeglicht-methanolsynthese-aus-co2-und-wasserstoff.html
Ist vieles nicht optimal.
Von den Batterie Autos halt ich nicht viel.
Zum Beispiel bei Hochwasser kann due Elekrtronim versagen.
Batteriebrände sind schwer zu löschen.
Am besten nicht so viel fahren


4x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 10:41
Zitat von PhhuPhhu schrieb:Zum Beispiel bei Hochwasser kann due Elekrtronim versagen.
Der Öl- und Benzinteppich beim letzten Hochwasser ist besser...?

https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/nach-unwetterkatastrophe-mit-hochwasser-oel-und-diesel-verschmutzen-in-nrw-die-gewaesser-1655548.html


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 10:55
Zitat von PhhuPhhu schrieb:Von den Batterie Autos halt ich nicht viel.
Zum Beispiel bei Hochwasser kann due Elekrtronim versagen.
Wenn an deinem Verbrenner die Elektronik versagt, fährt der auch nirgends mehr hin. Es sei denn du hättest einen Lanz Bulldog oder so, die tun immer..

Wasser im Vergaser ist auch ein Problem. Generell ist es so das E-PKW da eher unempfindlicher sind als Verbrenner, Teslas sind sogar eingeschränkt schwimmfähig. Ich poste gerne mal wieder das Video des Teslas der um liegengebliebene Verbrenner herumschwimmt


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 11:42
@kurzschluss
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Der Öl- und Benzinteppich beim letzten Hochwasser ist besser...?

https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/nach-unwetterkatastrophe-mit-hochwasser-oel-und-diesel-verschmutzen-in-nrw-die-gewaesser-1655548.html
Da hast du recht. Da ist man mit dem E-Autos umweltschonende.

Das Öl wird sowieso bald zur Neige gegen. Bzw. die kostengünstige Förderung.
Warum wohl beteiligen sich Ölkonzerne an umweltfreundlichen Maßnahmen. Obwohl sie die Schäden die, die Verbrenner Motoren anrichten schon lang kannten.
https://sz-magazin.sueddeutsche.de/die-loesung-fuer-alles/muessen-die-oelkonzerne-fuer-den-klimawandel-haften-85664
Es gibt schon verschiedene Methoden das Öl aus dem Wasser zu holen.
Z. B. Eisenoxid das mit Säure behandelt wurde.
Dafür nutzen sie Eisenoxid, das sie mit einer Säure behandeln. Durch die Säurebehandlung wird das Eisenoxid, super oleophil, das bedeutet, es zieht Öl sehr stark an. Bis zu 14 Mal mehr Öl als das eigene Gewicht kann ein Eisenoxidstück um sich herum ansammeln. Wenn das Eisenoxid das Öl erst mal angezogen hat, nutzen die Forscher einen Magneten, um den Klumpen aus dem Wasser zu ziehen. Das Eisenoxid lässt sich erneut verwenden, nachdem es vom Öl gereinigt wurde.
Quelle: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/umwelt-mit-magneten-oelteppiche-aus-dem-meer-ziehen

E-Autos sind meiner Meinung nach trotzdem keine langfristige Lösung, da auch bestimmte seltene Rohstoffe gebraucht werden.
Die wichtigen Rohstoffe Lithium und Kobalt könnten aber knapp werden – und werden unter schwierigen Bedingungen abgebaut.
Quelle: https://www.wiwo.de/technologie/mobilitaet/lithium-und-kobalt-wo-das-weisse-gold-fuer-elektroautos-her-kommt/20872522.html


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 11:51
@alhambra
Zitat von alhambraalhambra schrieb:Wasser im Vergaser ist auch ein Problem. Generell ist es so das E-PKW da eher unempfindlicher sind als Verbrenner, Teslas sind sogar eingeschränkt schwimmfähig. Ich poste gerne mal wieder das Video des Teslas der um liegengebliebene Verbrenner herumschwimmt
Da ließ ich mich wohl täuschen, als ein Automechaniker in einem Video von der HochwasserkatastropheAhrtal sagte, die Elektronik wäre in den meisten Autos hinüber. Die Autos daher unbrauchbar.

Stimmt manche E-Autos können etwas schwimmen.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 12:22
Zitat von PhhuPhhu schrieb:Aber laut dem Handbuch wird das CO2 weniger nach der Katalyse. Zuerst 18, 1% danach 15%
Ohne jetzt auf dein Zitat einzugehen (wo die Edelgase auch wundersamer Weise im Katalysator zu verschwinden scheinen), geht es eher um Fahrzeuge mit und ohne Katalysator. Ein Fahrzeug mit Katalysator verbraucht mehr Sprit, da der Gegendruck im Abgassystem größer wird und das Gemisch immer um Lambda 1 gehalten werden muss. Ohne Katalysator kannst du weiter variieren was den Wirkungsgrad steigert.

BTW, er hier hat eine Woche lang bis übers Dach im Wasser gestanden und ist danach auf eigener Achse nach Rumänien gefahren.

Screenshot 20210915 122200Original anzeigen (0,2 MB)


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 12:23
Vielleicht kann man aus der Kuhpisse auch noch Strom gewinnen. Bestimmte Bakterien ernähren sich vom Urin und produzieren zusätzlich Strom.
Das »Pee Power Urinal« ist ein Pinkelbecken voller Mikrobakterien, die sich von Urin ernähren und daraus Strom erzeugen. Beim letzten Glastonbury Festival wurden damit bereits die Leuchttafeln elektrifiziert. Die Entwicklerer hoffen aber auf einen umfassenderen Einsatz, zum Beispiel in Flüchtlingslagern, die damit sowohl sanitäre Anlagen als auch Strom bekämen. Wer das jetzt alles scheiße findet, dem sei noch das Krypto-Klo des südkoreanischen Forschers Cho Jae-Weon empfohlen, das Kot erst in Biogas und dann in


Bitcoin-Kohle umwandelt.
https://sz-magazin.sueddeutsche.de/die-loesung-fuer-alles/stromerzeugung-elektrizitaet-erneuerbar-nachhaltig-90567


Quelle:


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 12:39
@Alibert
Zitat von AlibertAlibert schrieb:Ein Fahrzeug mit Katalysator verbraucht mehr Sprit, da der Gegendruck im Abgassystem größer wird und das Gemisch immer um Lambda 1 gehalten werden muss. Ohne Katalysator kannst du weiter variieren was den Wirkungsgrad steigert.
Folglich bringt der Kat nichts bei der CO2 Bilanz.

Die oidn Autos. Die konnte ma teilweise noch selber reparieren.
Der viele Schnickschnack heute schadet auch der Umwelt CO2 Bilanz.
Früher hat der Fahrer ein Lämpchen ausgetauscht für ein paar €. Heute braucht man eine neue Lichtanlage.

Aber da fährt einer mit Methanol.
Ein Bayer bzw. Herr Gumpert der lange für Audi entwickelte einen Brennstoffzellenantrieb mit dem man Methanol und Wasser tanken kann.
Deshalb hat er ein völlig neues elektrisches Antriebskonzept entwickelt, das ohne Ladekabel auskommt und trotzdem hohe Reichweiten ermöglicht - und bei dem sich das Auto so unkompliziert und schnell auftanken lässt wie ein Benziner oder Diesel. Technisches Herzstück ist eine Methanol-Brennstoffzelle. Werde diese mit klimaneutral hergestelltem Methanol gespeist, führen seine Autos auch ohne Treibshausgasemissionen, sagt Gumpert: "Dieses Konzept können wir in jedes beliebige Auto einbauen, in einen Polo mit 50 PS oder in einen Langstrecken-Lkw mit 40 Tonnen", so der Ingenieur. "Wir sind den normalen Batterieautos haushoch überlegen
Quelle: https://www.tagesschau.de/wirtschaft/technologie/methanol-brennstoffzelle-antrieb-auto-101.html


1x zitiertmelden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 15:38
Zitat von PhhuPhhu schrieb:Die oidn Autos. Die konnte ma teilweise noch selber reparieren.
Ja, bei oben gezeigtem Benz waren, trotz erst jungfräulichen 600tkm, schon div. Fahrwerksgummis auszutauschen. Alles beim Bekannten gemacht.


melden

Folgen des Klimawandels für die Natur, Gesellschaft und Politik

15.09.2021 um 23:02
Zitat von PhhuPhhu schrieb:Aber laut dem Handbuch wird das CO2 weniger nach der Katalyse. Zuerst 18, 1% danach 15%
Dabei dürfte es sich wohl um einen Druckfehler handeln. Wie @Alibert schon richtig sagte, verringert der Abgaskatalysator im Auto den Wirkungsgrad des Verbrennungsmotors, was den CO2 Ausstoß pro Kilometer erhöht.
Dazu kommt, bei jeder Reaktion, die durch den Kat begünstigt wird, entsteht als Endprodukt immer auch CO2, egal ob bei der Reduktion von NOX und CO oder bei der Oxidation von CO oder HC.
Der CO2 Ausstoß eines Fahrzeugs kann mit einem Abgaskatalysator demnach immer nur steigen, auf die Fahrstrecke bezogen.

mfg
kuno


melden