Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

67 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Krieg, Mensch, Zukunft, 2012, Gewalt, Terror, Glauben, Denken, 2013, Hass + 27 weitere

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 01:30
@Paka
Paka schrieb:Wie gesagt, Leute mit Intelligenz und Verstand erkennen es, aber nur die. Und Verstand besitzen leider nur wenige, der Rest lässt sich mit billigster Propaganda einlullen.
man sollte aber trotzdem niemanden verteufeln:)
sondern, sie aufmerksam machen.


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 01:32
@Thawra
Thawra schrieb:Der kleine Haken ist, dass dieser 'Firlefanz' nicht nur Befriedigung bieten soll, sondern diese auch tatsächlich bietet.
lol - ja dann überleg mal was Langeweile, Berieselung, Ersatzbefriedigung und Befriedigung ist.

Wozu braucht man bspw. WERBUNG??? Warum werden mit Werbung Milliarden umgesetzt, wenn dadurch Dinge angepriesen werden, auf die man eigentlich verzichten könnte!?

Konkret, wozu braucht der Deutsche Werbung, wenn sie nicht sein Unterbewusstsein massiv tangiert und ihm Bedürfnisse suggeriert, die er eigentlich nicht hat?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 01:35
@Paka


Das einzige was Leute mit Verstand und Intelligenz erkennen können, ist die unintelligenz und das Unverständnis der anderen...was meinst du wohl warum nur eine kleiner Teil von Menschen Länder, Kontinente und die Welt regieren können und auch tun...weil sie genau das erkennen...

Wenn man genau so sein will wie die, dann sollte man Intelligent und Verstand besitzen, doch daduruch bekommen wir ganz sicher nicht eine andere Welt, sondern die gleiche nur mit anderen Intelligenten Menschen an der Spitze der Pyramide...


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 01:37
@guyusmajor


Warum braucht der Deutsche eine Nationalität...wenn man wirklich eine Änderung herbeiwünscht, dann sollte man bei seinen eigenen Gedanken anfangen...


melden
trailerguy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 01:39
Text
NEIN!

Untergang oder Aufsteigen wurde prohezeit - nur weil es näher kommt und keine Anzeichen da sind - weichen alle auf 2013 aus... und 2013 auf 2014 und immer weiter so
@RobbyRobbe

Das sehe ich etwas anders. Alleine die nächste Wirtschaftskrise rückt in unmittelbare Nähe. Es wird einen heißen Herbst geben. In den USA wird es einen großen Umbruch geben, die werden als Weltmacht verschwinden, dank ihrer hervoragenden Leistungen der Vergangenheit. Die Schwellenländer werden zu Industrienationen heran reifen.

Es wird eine Verlagerung auf der Welt geben.....

Under der Prozess ist schon in vollem Gange. Das wird sich von westen nach osten verlagern........man sollte heute russisch und chinesisch lernen..........

Das mal von der weltlichen Seite......

In den köpfen der Menschen wird es einen Zwispalt geben. Auf der einen Seite sehe ich da Menschen die immer "perfekter" Trends nachlaufen und ihr Leben quasi automatisiert leben.
Auf der anderen Seite stellen sich ein paar Menschen die Frage, wo diese ganze Sache wirklich hinführen sollte.

Ich will das nur mal an zwei Videos fest machen:

Zwei Videos aus völlig verschiedenen Bereichen, welche aber auf genau ein und die selbe Sache abziehlen, eines davon wurde schon in einem anderen Thread verwendet:

http://www.youtube.com/watch?v=5zirw5_6iaM&feature=player_embedded#!

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=XZ_PMGZl5xo

An verschiedenen Ecke in der Gesellschaft macht sich eine Aufbruchstimmung breit.

@guyusmajor
Werbung diehnt dem Zweck den Konsum zu unterstützen, ja ich weis das sollte eig. jeder wissen.
Jedoch wissen die wenigsten, dass nur unglückliche Menschen richtig konsumieren ;)

Es sind Ersatzbefreidigungen, weil die Menschen schon in der Jugend unglücklich gemacht werden. Durch fehlende Liebe und Zuwendung in dieser schnelllebigen Welt. Das pflanzt sich bis tief ins Erwachsenenalter fort und wird in Ersatzbefriedigungen wie:

.......rauche, trinken, kiffen, zocken, sex, konsumieren, shoppen, essen u.s.w. ausgelebt.

....exszessiev


melden

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 01:44
@guyusmajor

ich sag es jetzt mal so

es gibt viele leute die sehr brav im system arbeiten, und es gibt auch die, was nicht arbeiten.

wobei man nicht vergessen darf, das es auch normal ist,
wenn in der famillie nur einer arbeitet.


jetzt ist es glaube ich eher so, das genau die leute, die mehr zuhause sind.
viel mehr mit der realiät konfrontiert sind, als diese, was sich eh schon den arsch abrackern.
wir sehen, wie unsere lieben schon alles geben, und trotzdem ist es nicht genug...
da fragt man sich dann schonmal, ob es das noch wirklich wert ist!


melden

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 01:51
@guyusmajor

Ändert nichts daran, dass Konsumgüter durchaus Befriedigung bringen können. Hat ja niemand gesagt, dass das alles ist, was man braucht. Aber diese Befriedigung in Abrede zu stellen, entspricht einfach nicht den Tatsachen und bringt auch nichts.


melden

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 02:06
guyusmajor schrieb:Liegt erstmal das Damoklesschwert des Jahres 2012 und seiner vielschichtigen Interpretationen und Mythologien relativ unbeschadet hinter uns, könnte sich die Grundsituation- und Stimmung in der Welt radikal schnell ändern, sobald die Menschheit ihr Schicksal selber in die Hand nimmt (nehmen muß) und nicht mehr nur reagiert auf Ereignisse. Aktives Handeln war nie sinnvoller als jetzt.
"Also ich denke nicht, dass sich plötzlich alles radikal ändern wird, das ist zwar ein expotenzieller Prozess, aber man kann eine Explosion nicht absehen, außerdem wird der Kapitalismus und niemals untergehen."- Philipp Rösler, FDP Spaßparteitag 2013, ein Tag vor dem Untergang des Kapitalismus und dem Scheitern an der neuen 1% Hürde

Ich würde Herrn Rösler bis auf das Thema Untergang recht geben.


melden

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 02:29
Kapitalismus und die FPD niemals untergehen
Um mich mal selbst in eine Doppelpost zu berichtigen, will Herrn Rösler ja auch nicht das Wort im Munde umdrehen.
Koman schrieb:ich sag es jetzt mal so

es gibt viele leute die sehr brav im system arbeiten, und es gibt auch die, was nicht arbeiten.

wobei man nicht vergessen darf, das es auch normal ist,
wenn in der famillie nur einer arbeitet.


jetzt ist es glaube ich eher so, das genau die leute, die mehr zuhause sind.
viel mehr mit der realiät konfrontiert sind, als diese, was sich eh schon den arsch abrackern.
wir sehen, wie unsere lieben schon alles geben, und trotzdem ist es nicht genug...
da fragt man sich dann schonmal, ob es das noch wirklich wert ist!
So sieht es aus, das System zeigt immer mehr seine Zähne und eine ganze Menge bekommt sie schmerzhaft zu spüren. Für mich bleibt die Frage ob Reformen oder Veränderungen kommen werden.


melden

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 02:39
@ChicagoBear
ChicagoBear schrieb:So sieht es aus, das System zeigt immer mehr seine Zähne und eine ganze Menge bekommt sie schmerzhaft zu spüren. Für mich bleibt die Frage ob Reformen oder Veränderungen kommen werden.
die kommen sicher!
den es sind viel zu viele menschen die sich hier in den weg stellen.
und eines ist klar, das gilt für die ganze welt!

es ist egal in welchen land...
das geld wird bis zuletzt kämpfen, um nicht zu sterben...


melden
Erdwurm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 10:06
na,nachdem ja wohl der ´Weltuntergang´am 21.12.2012 nicht stattfinden wird,geht es 2013 -so gut (oder schlecht)wie,weiter wie es ist...´der Mensch wird sich niemals ändern,die meisten werden weiter an sich denken,die Schere zwischen arm und reich wird sowohl national,wie auch global immer grösser werden,auch hier in Deutschland gilt weiterhin das ´jeder sich selbst der Nächste´ist,und auch politisch bleibt alles beim alten,schwarz-gelb werden bis zum Herbst wieder eine fette Mehrheit zusammenkriegen,und die Piraten,naja,erstmal schauen ob die reinkommen oder nicht,werden sich früher oder später auch dann eh komplett anpassen und wie Alle anderen auch nur an ihr eigenes Wohl denken:)


melden

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 10:54
@guyusmajor
guyusmajor schrieb: sobald die Menschheit ihr Schicksal selber in die Hand nimmt
Ich fürchte, da werden wir noch ein paar Jahrhunderte warten müssen. Die allermeisten Menschen nehmen noch nicht einmal ihr eigenes Leben in die Hand ...
guyusmajor schrieb:ein Wesen, das aus Fehlern lernt und schlau genug ist, sie nicht erneut zu begehen
Da frage ich mich dann, warum "wir" die gleichen Fehler doch immer wieder machen - Absicht? Dummheit? Verschwörung? Ich kann Dir beliebig viele Fehler aufzählen, die schon hundert Mal gemacht wurden, aber sich dennoch nicht ausrotten lassen - wo sind die Fehler aus denen wir gelernt hätten?
guyusmajor schrieb:Dimensionensprung
Warum wusste ich vorher schon, dass sowas wieder kommt? Wohin soll die Dimension - und welche überhaupt - springen? Manchmal könnte man glauben, die Menschen lernen gar nichts, geschweige denn, aus ihren Fehlern zu lernen oder verantwortlich mit ihrem Leben um zu gehen.
guyusmajor schrieb:Zusammenführung unsers Wissens über Grenzen hinaus!
Äääh - Internet?
guyusmajor schrieb:Dazu hat aber vor allem die Politik die Fäden in der Hand um zu gestalten durch Erleuchtung.
Nein, die Fäden hat der mündige Bürger in der Hand, der die Politiker wählt. So lange die "etablierten" Parteien den größten Zuspruch erhalten wird sich gar nichts ändern. Meinst Du die werden freiwillig vernünftig und machen auf einmal Politik fürs Volk???

Ein Staubsaugervertreter verkauft Staubsauger,
ein Versicherungsvertreter verkauft Versicherungen.
Was macht eigentlich ein Volksvertreter ? ? ?
guyusmajor schrieb:optimistisch für die kommenden Jahre und Jahrzehnte
Wenn Unternehmen keine Auszubildenden mehr bekommen die halbwegs Schreiben, Lesen und Rechnen können und es wichtiger ist ein I-Phone zu haben als Demut, Bescheidenheit und Disziplin?

Wohle eher nicht. Die Welt wird immer schlauer, die Menschen immer dümmer.
guyusmajor schrieb:gibt es keine Grund mehr für Krieg und dazu tritt ja nicht zuletzt die USA ein.
Ja, vor allem die USA sind ja bekannt und geliebt dafür, gegen Kriege ein zu treten. Junge, Junge - WO lebst Du eigentlich wenn ich mal fragen darf?
guyusmajor schrieb:Freiheit und Wahrheit müssten doch am Ende obsiegen und Lüge und Gewalt vergehen.
Freiheit und Wahrheit beginnen im Inneren des Menschen. Zeig mir einen, der sich nicht ständig selber belügt und gewaltsame Gedanken hat. Eine Welt wie Du sie Dir ausmalst, wäre natürlich ein sehr schöner und liebenswerter Ort, aber alles in Allem ist das nur ein schöner Traum von einer Welt, in der der Mensch gar nicht zurecht käme.

Alle Dinge, die Du benannt hast, erfordern eine innere Umkehr, ein sich reflektieren, ein Eingeständnis, dass der Mensch ein Haufen belebter Materie ist und nicht das Zentrum seines Seins. Man müsste Säuglinge schon in diesem Gedanken erziehen um sie auf einen Weg des Miteinanders zu bringen. So lange die Eltern dieser Kinder aber Harz IV-TV konsumieren, kann es keinen mündigen Bürger geben.

Geh mal raus und schau Dich um. Die Menschen werden immer fetter, träger, fauler und egiostischer. Wie soll das denn funktionieren mit Deiner heilen Welt?

Liebe Grüße


melden

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 11:25
guyusmajor schrieb:Wozu braucht man bspw. WERBUNG??? Warum werden mit Werbung Milliarden umgesetzt, wenn dadurch Dinge angepriesen werden, auf die man eigentlich verzichten könnte!?
Konkret, wozu braucht der Deutsche Werbung, wenn sie nicht sein Unterbewusstsein massiv tangiert und ihm Bedürfnisse suggeriert, die er eigentlich nicht hat?
pff, marktschreier gab es schon immer. Ist halt Kulturgut. Und was einer braucht oder nicht braucht obliegt bis zu einem gewissen Grad ihm selber oder?

Das was wir nicht brauchen sind selbsternannte Propheten und Revolutionäre die wieder jedem vorschreiben wollen was er zu brauchen hat und was nicht. Erinnert mich an Mao: Wir können die Bedürfnisse des Volkes nicht befriedigen, also braucht man den Bedürfnislosen Menschen.

und dieser Thread erinnert mich wieder an das Pseudophilosophische schwadronieren der I Net Generation, die leider viel zu wenig weiß um einen Sinnvolle oder motivierende Alternative anzubieten.


melden

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 11:27
Erdwurm schrieb:Schere zwischen arm und reich wird sowohl national,wie auch global immer grösser werden,auch hier in Deutschland gilt weiterhin das ´jeder sich selbst der Nächste
ach gesunder Egoismus gehört zum Mensch sein dazu, willkommen in der Welt der Genetik und dem einzigen programierten Lebensaufgabe, seine GEne weitergeben. Die Solidairät nimmt ab je gerigner der Verwandschaftsgrad ist . Fakt.
Erdwurm schrieb:ist,und auch politisch bleibt alles beim alten,schwarz-gelb werden bis zum Herbst wieder eine fette Mehrheit zusammenkriegen,und die Piraten,naja,erstmal schauen ob die reinkommen oder nicht,werden sich früher oder später auch dann eh komplett anpassen und wie Alle anderen auch nur an ihr eigenes Wohl denken
na ich hoffe doch das nicht Rot Grün eine Mehrheit bekommt und Deutschland als Spanien 2.0 endet.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 16:49
@dergeistlose

Das ist so nicht ganz korrekt.
An der heutigen Machtspitze sitzen die Superreichen und Skrupellosen, die müssen nicht mal intelligent sein, weil sie es nicht brauchen.
Manche Reiche werden solange durch Superprivatschulen geboxt, bis es aussieht als seien sie schlau.


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 17:39
@WangZeDong

also zunächst einmal was den Dimensionensprung angeht, so habe ich ihn doch klar in Abrede gestellt und mit dem Begriff "Erkenntnis" ersetzt.

Wenn alle Kriege gekämpft wurden, wenn alle Diktatoren der Welt vertrieben wurden, wenn die USA die Welt besitzen und beherrschen, dann gibt es wahrhaftig keine Grund mehr für die USA einen Krieg zu führen und den dirtten Weltkrieg schließen wir ja alle sehr sicher aus, oder?

Trotz deiner Argumente im Ganzen, liegt eines doch auf der Hand, nämlich die Möglichkeit zur Einsicht aus Erkenntins durch Wissen der jetzigen Generation, weil die Veränderung nicht mehr über den Zeitraum einer Generation hinausgehen, sondern sich dramatisch immer schneller verkürzen und das gab es noch nie! So kann man in der Tat von der Möglichkeit eines sehr schnellen Aufbruches innerhalb nur eines Jahres sprechen.
Ich sehe nur Positives in einem Aufbruch aus den bisherigen Systemen in eine neue Welt aus den Notwendigkeiten heraus, bevor es zu spät ist.

Das ist der Unterschied zu der Vergangenheit und wir werden förmlich mit dem Kopf darauf gestoßen, dass wir auf einem Irrweg uns befinden. Kann die Menschheit den Aufbruch vermeiden, indem sie die Notwenidkeit dazu verdeckt und in die Zeit verschiebt und das Aufdecken der Wahrheit verhindern?

Nein, wir müssen im Wissen um die sich immer schneller drehende Welt einfach mit einem sehr raschen Bruch des Systems und einem alternativne Weg rechnen, den der Mensch selber gestalten kann. Im äußersten Fall muss die Menschheit handeln, wenn Blasen platzen, wie die China-Blase und die Staatsanleihenblase, weil man das dann nicht mehr auffangen kann!

Hier geht es um Rationalität und nicht um Prophetien. Der Weg ist das Ziel und warum sollten wir stehen bleiben?!


melden

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 21:35
ALso ganz ehrlich 2013 wird die Fortsetzung von 2012

kein Apocalypse oder sontigen Ereignisse die einen Neuen Kalender entstehen lassen.

btw ist es ziemlich vermessen sich als Europäer die Welt schlecht zu reden und zujammern.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 21:58
@Paka


Das ist nicht die spitze sondern genau 5 Stufen unter den wirklich Mächtigen...super reiche könne dabei genau so skrupellos sein,wie super arme...bei den Stufen im Pyramiden System geht es nicht um Geld und skrupellosigkeit...


melden

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 22:14
@guyusmajor
guyusmajor schrieb:Wenn alle Kriege gekämpft wurden, wenn alle Diktatoren der Welt vertrieben wurden, wenn die USA die Welt besitzen und beherrschen, dann gibt es wahrhaftig keine Grund mehr für die USA einen Krieg zu führen und den dirtten Weltkrieg schließen wir ja alle sehr sicher aus, oder?
Und Du glaubst, dass die USA das heute noch stemmen können? Mit den Schulden und den Problemen die die haben? Und Du schliesst einen 3. WK völlig aus?

Ich nichts von alle dem ;)
guyusmajor schrieb:nämlich die Möglichkeit zur Einsicht
Selbstverständlich besteht die Möglichkeit. Es besteht auch die Möglichkeit, dass ich 6 mal hintereinander einen 6er im Lotto habe - das ist ja nicht das Problem. Das Problem ist, wie realistisch eine Möglichkeit ist ;)
guyusmajor schrieb:Ich sehe nur Positives in einem Aufbruch aus den bisherigen Systemen in eine neue Welt aus den Notwendigkeiten heraus, bevor es zu spät ist.
Ja, ich auch, aber darum muss es nicht so kommen - dazu müsste zuerstmal eine Einsicht kommen, dass wir alles falsch machen und von der sind wir sehr, SEHR weit entfernt.
guyusmajor schrieb:Im äußersten Fall muss die Menschheit handeln,
Die Menschheit müsste so oder so handeln - und was passiert? Richtig - genau 0. Ich habe erst letztens einen gesehen, dem haben sie das Raucherbein amputiert gehabt und jetzt neu den Kehlkopf entfernt. Rate mal wo ich den gesehen habe?

Richtig, im Krankenhaus beim Rauchen. Solchen Menschen traust Du Deine glorreichen Ziele zu :) :) :)

ICH nicht .

Liebe Grüße


melden
guyusmajor
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Jahr 2013 und der Aufbruch in die Zukunft

08.08.2012 um 22:27
@Fedaykin

sicher wird keine Apokalypse passieren, aber wir können die Welt verändern eben durch das aktive Handeln aus der Erkenntnis herus und viele kleine Dinge tun, die das Potential besitzen, das System in seinen Grundfesten zu verändern. Massentaugliche Bedürfnisse sind dabei ein Hinweis und ein Beispiel, wie elementare Handlungsweisen sich ändern.
Im Zuge der Digitisierung der Welt und der Kommunikation, nicht zuletzt durch das Internet, fallen Bedürfnisse massenweise weg, ja und hier liegt auch die Einsicht, sich vom Firlefanz zu trennen und kein sinnloses Zeugs mehr zu kaufen.
Wie schön ist es doch, wenig zu besitzen, denn das schafft erst Freiheit und nicht umgekehrt!

Ich z.B. liebe Wohnungen, Häuser, Räume mit überschaubaren Interieur. Räume wo alles vollsteht mit Zeugs sind ein Relikt der Vergangenheit, - die Zukunft aber sieht genau gegenteilig aus!
Weniger ist Mehr! Konsumverzicht macht frei! Aber das wäre eher schlecht für die Wirtschaft.

Ja, schau dir deine Wohnung an und du weißt wo du stehst, rückständig oder fortschrittlich!

So wie du wohnst, so ist dein Geist, eben frei oder belastet.


feng-shui


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt