Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

89 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewerkschaft, Streik, Verhandlungen, Metallerlohnrunde

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 16:58
Hm. Ich zahle momentan 24 Euro Strom im Monat, vor 3 Jahren waren es 22 Euro... gut sind die Stadtwerke, deswegen dämpfen die die Preissteigerungen wohl stärker, als der billigste Anbieter (war bis jetzt immer zu faul zum Wechseln, hätte wahrscheinlich viel Geld sparen können).


melden
Anzeige

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 16:59
Das ist doch unerheblich, sollen sie ihre Schäfchen ruhig im Trockenen haben (man kann sie immer noch mit Steuern drankriegen), wichtig ist viel mehr dass dem Verbraucher geholfen wird. Der Verbraucherschutz ist viel zu lahm, ihm was zu melden kostet sogar Geld. Eine Institution die sich als weitestgehend nutzlos herausgestellt hat, weil sie keine wirklichen Handlungskompetenzen hat.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 17:20
allmotlEY schrieb:Das mag insgesamt stimmen, aber alleine beim Strom hat es bei mir mit 30% ganz schön weh getan.
In welchem Zeitraum?
Ich hab von 2008 bis heute eine Steigerung von 18,5%.
Und ich hab nie gewechselt - da wär bestimmt was zu holen.
(Ältere Zahlen müsste ich jetzt erst rauskramen)


melden

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 17:26
@chen

2010 habe ich für 2003 kWh 461 € bezahlt

2011 habe ich für (eisern gespart) 1850 kWh 499 € bezahlt

Da wird eine deutliche Erhöhung sichtbar, mal ganz abgesehen davon, dass ich mich frage, wie du es schaffst, mit einer so kleinen Monatsrate deinen Strom zu bezahlen.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 17:28
allmotlEY schrieb:2010 habe ich für 2003 kWh 461 € bezahlt
2011 habe ich für (eisern gespart) 1850 kWh 499 € bezahlt
Na das ist eine Aussage über Grundpreis x Verbrauch.
Das sagt mal nicht viel aus wenn du den Verbrauch nicht mit angibst.
_______
Edit: Wenn ich danach gehe habe ich eine Stromkostenerhöhung von 10 - 15% pro Jahr. Das hat aber weniger mit dem Strompreis zu tun als vielmehr mit einer weiblichen Mitbewohnerin die wöchentlich irgendwelche seltsamen Lampen kauft um das Haus langsam aber sicher in eine Lichthöhle zu verwandeln.


melden

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 17:30
@WüC

Es sind die Gesamtkosten. Der Verbrauch wird durch die kWh ausgedrückt. Der Grundpreis hat sich nicht erhöht, nur der für die kWh.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 17:35
@Plan_B
2003 kWh 461 €
1850 kWh 499 €
Ach Mist. Wieder nur die Hälfte gelesen. Sry.
Ohne nachzurechnen. Wo sind da 30% Steigerung? oO


melden

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 17:38
@WüC

Ok die 30% waren übertrieben. Es sind "nur" ca 8% weniger Verbrauch bei ca 8% höherer Rechnung.

Also 16%

Das allerdings ist ein hoher Sprung für ein Jahr. Wenn man nun die hier so oft genannte Spanne von drei Jahren mal annimmt ...


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 17:41
@Plan_B
Mit nachrechnen:
2010 hast du 0,23 €/kwh gezahlt
und 2011 0,27€/kwh
(damit liegst du deutlich über meinem Tarif!)

Differenz: 0,04€/kwh
Steigerung: 17,4%
Das ist zwar nicht wenig, aber deutlich <30% ;)


melden

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 17:53
@WüC

Stimmt. Ich habe übertrieben. Und ich hatte es auch falsch in Erinnerung. Mir kam das abartig viel vor, weil ich durch meine sehr konsequente Stromsparerei bereits ausgerechnet hatte, wieviel Geld ich erstattet bekommen müsste. Über die Nachforderung war ich fassungslos.
Manchmal trübt die Erinnerung die Sinne.


melden

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 18:36
.was aber eigentlich, wenn man es genau nimmt, sinnlos ist, denn wenn Du mehr verdienst, zahlst Du mehr Steuern, somit ist die Erhöhung fast schon wieder hinfällig

Naja....die Steuern fressen ja nun nicht alles auf, man hat ja trotzdem nicht weniger als vorher.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 19:27
Drakon schrieb:Jedes Jahr werden
so Gehaltserhöhungen um ca. 3 % ausgehandelt, während die Preise für Strom, Nahrungsmittel und
Miete oft um 10-25% gestiegen sind. So liegt die Gehaltserhöhung meistens knapp über der
Inflationsrate, aber das reicht bei weitem nicht aus.
intressant.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 20:41
@GilbMLRS
Doch,das kann passieren wenn man anden jeweilgen Grenzen für die Steuer liegt.
Spezielles Bsp. habe ich dafür nicht,aber ich hatte es mal in der Buchhaltung gesehen bei uns.


melden

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 20:44
@Badbrain

Dann hat man ziemlich Pech gehabt.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 20:50
@GilbMLRS
Ja leider.
Im Grunde läuft es total verkehrt.Es müßte mehr Netto vom Brutto übrig bleiben.Die Spanne von Brutto zu Netto wird größer je mehr verdient wird.Einerseits gut so,andererseits hat der AN nicht so viel davon,als wenn es anders wäre,man also mit Pauschalen arbeitet.


melden

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 20:53
@Badbrain

Bedenklich find ich das nur in den Lohnregionen, die für nen Arbeiter und Angestellten nicht utopisch sind.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 20:58
@GilbMLRS
Wie meinste das jetzt genau?


melden

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 21:03
@Badbrain

Na in den Regionen, die man auch ohne irgendnen Aufsichtsratposten erreicht.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 21:05
Wieso?Die zahlen doch alle auch ein in die Kassen,es sei denn,sie sind privatversichert.Das nimmt aber eher ab so wie ich feststelle,also bei denen,die an der Obergrenze eines Angestellten verdienen. Weil die Private sehr teuer geworden ist.


melden
Anzeige

Sollten Gehaltserhöhungen an die Preiserhöhungen gebunden werden?

07.10.2012 um 21:13
Also 2011 sind wohl mehr als 76.000 Leute zu den Privaten gewechselt. Und der Trend scheint laut Focus sogar noch zu steigen. Nicht umsonst sieht man überall diese Zusatzversicherungen und bla.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt