weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vertrauen in die Politiker?

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Bestechung, Plagiat

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 09:28
@Kc
Das mit den 4 Jahren ist aber noch etwas weiter - die denken nicht nur, dass die Poliker das ganz alleine packen, sondern noch in der Zeit. Da die das aber vermutlich nicht schaffen, holen sie sich eine fast komplett neue Regierung, welche wieder eine andere richtung anrudert - und letztendlich kommt man nirgends hin, weil man sich nicht vom Fleck rührt.

Sieht man ja in Amerka, wo der eine President verspricht, die erlassenen Gesetze und Regeln des vorgängers erstmal aufzuheben und dann seine eigene Masche zu machen.
Und der nächste macht es genauso - als würde man jedes Haus kurz vor der vollendung niederreißen.


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 09:29
interessiere mich nicht für Politik und Politiker sind das letzte ..

auf solch Freunde kann ich sehr gut verzichten, bei mir steht Erlichkeit an oberster Stelle, wie soll ich jemanden vertrauen der von Berufswegen schon lügt?

wenn ich ne Arbeit hab und sie nicht gut mache werd ich rausgeschmissen/ersetzt durch jemanden der es besser macht etc ..
warum passiert das den Politikern niemals? (abwählen mein ich nicht)
es werden ständig dinge aus den hinterletzten Ecken geholt und neu "überarbeitet" statt sich mal wirklich mit den alltäglichen Problemen sinnvoll auseinander zu setzen, so mein Eindruck ...
beste Beispiel, vielleicht wird dieses Jahr zum x-ten mal die Rechtschreibung neu überarbeitet und das Jahr darauf dann nochma .. -.-

sie sollten weniger Kohle bekommen um objektive über zb Geldangelegenheiten entscheiden zu können die denn Mittelstand und die untere Schicht betreffen, wie kann man richtig entscheiden wenn man 10.000,- + im Monat hat? ach ja richtig sie haben ja Zettelchen wo drauf steht ;) wie es ist nix zu fressen zu haben oder wie es ist zu arbeiten und trotzdem noch zum Amt rennen zu müssen weils nich reicht und dann dort schickaniert zu werden :fuya:


melden

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 09:58
@wannenwichtel
Vielleicht einfach mal kleinklein anfangen und die Kommunalpolitik betrachten, dann sieht man bereits im gesetzten Rahmen, welchen vielfältigen Probleme sich die Politik stellen muss. Was bereits ein privater Bauantrag an Diskussionsbedarf bereiten kann und wie sich solches dann wohl auf grössere Maßstäbe verhält. Ziemlich lehrreich, für einen Neuling.

@tic
auf solch Freunde kann ich sehr gut verzichten, bei mir steht Erlichkeit an oberster Stelle, wie soll ich jemanden vertrauen der von Berufswegen schon lügt?

Jup, wer natürlich bereits im Vorfeld so aufgeklärt an einen Sachverhalt rangeht, dem wächst direkt ein Rohr, wenn er in Punkto Enttäuschungen fündig wird.


melden

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 10:56
@univerzal
danke für den gutgemeinten Ratschlag -aber wer hat denn z.B.den privaten Bauantrag dermassen verkompliziert ,das andere EU-Länder sich über den deutschen Michel totlachen ?

Es geht mir nicht darum ,das wir der perfekte Staat in einem perfekten Europa sind. Werden wir auch nie hinbekommen . Ich wollte nur meine Enttäuschung darüber Ausdruck verleihen ,wie mit dem Vertrauen von uns Wählern umgesprungen wird . Ich kann doch keinem Politiker eine gewisse Machtstellung als Vertreter der BRD anheimkommen lassen ,der nicht mal in der Lage war seine Doktorarbeit ohne Lug und Trug zu schreiben . Die Wasser predigen und selber Wein saufen , die in Ministerien sitzen ,für die sie nicht einmal Ausbildungshintergrundmässig qualifiziert sind .Und mit sowas soll der deutsche Staat regiert werden ? Ich denke da ist die Gesetzgebung der Eingeborenen in Papua -Neu Guinea durchdachter und gerechter als von diesem Politikkaspern


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 11:03
@wannenwichtel

Wer ist denn bei dir "ein Politiker", also, ab wo fängt dieser absolute Vertrauensverlust an?
Gemeinderat? Bin ich verwandt mit mehreren
Bürgermeister? Bin ich verwandt mit mehreren
Landtagsmitglied? Kenne ich einige persönlich
Landesminister?
Bundestagsmitglied?
Bundesminister?
EU-Parlament?

Das solltest du vielleicht klären, bevor es hier weitergeht.


melden

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 11:06
@Rho-ny-theta
Politik fängt im kleinen an z.T. im Kindergarten -wenn da schon gelogen wird ,das sich die Balken biegen kann im Nachhinein nix gutes bei rumkommen .

Herzlichen Glückwunsch zu deiner Verwandtschaft und deinen Bekannten :)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 11:10
@wannenwichtel

Das war jetzt nicht zum Angeben gedacht, in Anlehnung an deine Ausgangsfrage wollte ich damit nur feststellen, dass ich zumindest auf diesen Ebenen noch volle Vertrauen in die Politiker als Menschen habe, eben weil ich persönlich welche kenne und zumindest ungefähr einschätzen kann, wie die so ticken. Und das Volk und damit auch seine Wähler verarschen will da eigentlich niemand.

Was man nicht unterschätzen darf, ist, wie schnell die Probleme, mit denen sich die Politik befasst, groß, komplex und unübersichtlich werden. Die Politiker sind ja keine Übermenschen und müssen sich oft auf Gutachten usw. verlassen. Dass da immer wieder mal Fehler passieren, ist nur menschlich. Etwas anderes ist es natürlich, wenn direkt mit krimineller Energie vorgegangen wird, aber das kommt im großen und ganzen doch eher selten vor.


melden

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 11:14
@Rho-ny-theta
ich will keine Übermenschen -ich will eine gerechte , offene und nachvollziehbare Politik ,die mit den Bürgern kein falsches Spiel betreibt . Wo die Politiker ihrer Arbeit entsprechend entlohnt werden und wo man wieder mit Respekt vor der Arbeit eines Politikers spricht :)


melden

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 11:30
@wannenwichtel
danke für den gutgemeinten Ratschlag -aber wer hat denn z.B.den privaten Bauantrag dermassen verkompliziert ,das andere EU-Länder sich über den deutschen Michel totlachen

Das ist die Folge der Bürokratie und daran kann man sich nun aufhängen oder es feiern. Je nachdem, was man besser findet, dass alle Details geregelt sind und im Antrag berücksichtigt werden müssen oder dass man als priv. Bauherr keinerlei Spielraum hat. Wie beschrieben, hat je nach Standpunkt seine Vor- u. Nachteile.


melden
xKrakex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 12:59
@wannenwichtel
"ich find es nicht originell von dir als dämlich bezeichnet zu werden . Achte auf das wie und was du schreibst"


Naja, du urteilst ohne Ahnung zu haben- da darfste dich nicht wundern, wenn man das als dämlich betrachtet.


melden
xKrakex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 13:01
@wannenwichtel
"Es geht mir nicht darum ,das wir der perfekte Staat in einem perfekten Europa sind. Werden wir auch nie hinbekommen . Ich wollte nur meine Enttäuschung darüber Ausdruck verleihen ,wie mit dem Vertrauen von uns Wählern umgesprungen wird . Ich kann doch keinem Politiker eine gewisse Machtstellung als Vertreter der BRD anheimkommen lassen ,der nicht mal in der Lage war seine Doktorarbeit ohne Lug und Trug zu schreiben . Die Wasser predigen und selber Wein saufen , die in Ministerien sitzen ,für die sie nicht einmal Ausbildungshintergrundmässig qualifiziert sind .Und mit sowas soll der deutsche Staat regiert werden ? Ich denke da ist die Gesetzgebung der Eingeborenen in Papua -Neu Guinea durchdachter und gerechter als von diesem Politikkaspern´"

Mein Gott, stammtischiger ging es nicht mehr..


melden

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 13:32
@wannenwichtel
wannenwichtel schrieb:Politik fängt im kleinen an z.T. im Kindergarten -wenn da schon gelogen wird ,das sich die Balken biegen kann im Nachhinein nix gutes bei rumkommen .
Da Du eingangs erwähntest, dass Du auf dem Gebiet Politik nicht weit bewandert bist, möchte ich an dieser Stelle einmal einhaken.

Mit dem obigen Zitat und bezogen auf das Thema würfelst Du einige Teile in einen Topf, die nicht im Kern zwar zusammengehören, aber eigentlich völlig getrennt voneinander sind:

- Kommunalpolitik
- Landespolitik
- Bundespolitik


melden

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 17:31
Wie müsste denn ein Politiker aussehen, damit man ihm/ihr vertrauen könnte? Kann das einer von euch Politikerbashern bitte einmal ganz konkret auflisten? Politiker Bashing is mittlerweile zum Trendsport geworden.

Oh, Vertrauen wurde enttäuscht? In welcher Form? Wann? Von wem? Bei welchem Themen? Ich glaube euch kein Wort. Ihr verschleiert euren grundsätzlichen Mangel an Sachkenntnis, Interesse und Neugier für politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen mit der Ausrede: Die Politiker sind schuld, dass ich selber zu einem unpolitischen Menschen geworden bin. Damit degradiert ihr euch selber. Und zum Thema Politik trifft der Dunning-Kruger-Effekt auf die breite Masse zu:

Als Dunning-Kruger-Effekt[1][2] bezeichnet man eine Spielart der kognitiven Verzerrung, nämlich die Tendenz inkompetenter Menschen, das eigene Können zu überschätzen und die Leistungen kompetenterer Personen zu unterschätzen.

Dunning und Kruger hatten in vorausgegangenen Studien bemerkt, dass etwa beim Erfassen von Texten, beim Schachspielen oder Autofahren Unwissenheit oft zu mehr Selbstvertrauen führt als Wissen. An der Cornell University erforschten die beiden Wissenschaftler diesen Effekt in weiteren Experimenten und kamen 1999 zum Resultat, dass weniger kompetente Personen

dazu neigen, ihre eigenen Fähigkeiten zu überschätzen,
überlegene Fähigkeiten bei anderen nicht erkennen,
das Ausmaß ihrer Inkompetenz nicht zu erkennen vermögen,
durch Bildung oder Übung nicht nur ihre Kompetenz steigern, sondern auch lernen können, sich und andere besser einzuschätzen.

Hallo aufwachen. Wenn die Politiker so scheiße sind, einfach selber in die Politik gehen. Aber das will auch wieder keiner, da ja "Politik" an sich korrupt und scheiße ist nech? Sorry das ich es so radikal ausdrücke, aber ich kaufe den Politiker Bashern nicht eine Sekunde ab, dass sie zu ihrem Urteil über Politiker/Politik durch irgendeine Form von Faktenwissen gekommen sind.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 17:49
Ich mochte schon in der Schule die "Abschreiber" nicht, auch die nicht,
die sich mit Mitschülern anfreundeten, weil sie von deren reichen
Elternhaus profitierten.

Ich konnte die nicht leiden, die sich beim Lehrer einschmeichelten und
immer ihren Vorteil suchten - und fanden.

Ich fand die zum kotzen, die dir am nächsten Tag das geliehene Spielzeug
zurück geben wollten, es aber immer wieder vergaßen.

Ganz schlimm waren auch die, die immer auf bedürftig machten und mit
denen du den letzten Bonbon teiltest. In Wirklichkeit haben sie gehortet
und ihr Schäfchen ins Trockene gebracht.

Und es gab Klassensprecher, die fühlten sich ob ihres Titels gebauchpinselt;
in Wirklichkeit taten sie nichts für gemobbte Mitschüler, desinteressiert und
feige.

Und dann die Frömmelnden, die Moral und Anstand nach außen, das
Pornoheft aber unter der Schulbank hatten, die Freundinnen ohne Skrupel
ausspannten und über gebrochene Herzen die Schulter zuckten.

Ähnlichkeiten zu Regierungsmitgliedern wären rein zufällig.


melden

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 18:19
@wannenwichtel

szene aus "red heat" mit schwarzenegger:
Ivan Danko: Chinese find way. Right after revolution, they round up all drug dealers, all drug addicts, take them to public square, and shoot them in back of head.

Art Ridzik: Ah, it'd never work here. Fucking politicians wouldn't go for it.

Ivan Danko: Shoot them first.
:D


melden
xKrakex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 19:17
@ramisha
"Ich mochte schon in der Schule die "Abschreiber" nicht, auch die nicht,
die sich mit Mitschülern anfreundeten, weil sie von deren reichen
Elternhaus profitierten.

Ich konnte die nicht leiden, die sich beim Lehrer einschmeichelten und
immer ihren Vorteil suchten - und fanden.

Ich fand die zum kotzen, die dir am nächsten Tag das geliehene Spielzeug
zurück geben wollten, es aber immer wieder vergaßen.

Ganz schlimm waren auch die, die immer auf bedürftig machten und mit
denen du den letzten Bonbon teiltest. In Wirklichkeit haben sie gehortet
und ihr Schäfchen ins Trockene gebracht.

Und es gab Klassensprecher, die fühlten sich ob ihres Titels gebauchpinselt;
in Wirklichkeit taten sie nichts für gemobbte Mitschüler, desinteressiert und
feige.

Und dann die Frömmelnden, die Moral und Anstand nach außen, das
Pornoheft aber unter der Schulbank hatten, die Freundinnen ohne Skrupel
ausspannten und über gebrochene Herzen die Schulter zuckten.

Ähnlichkeiten zu Regierungsmitgliedern wären rein zufällig."


Und ich mochte die faulen Mitschüler nicht,
die sich gern als Opfer gerierten, damit das eigene Nichtstun
und die daraus folgenden Noten und fehlenden Sozialkontakte immer
den böse anders angelastet werden konnte.

mein Gott, die BonbonStory ist ja kaum zu ertragen lol.


melden

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 21:00
@wannenwichtel
Hast du ausser oberflächlichen,abgedroschenen Phrasen sonst noch was anzubieten??
Hast du Visionen,Alternativen??
Wie bringst du dich ein,z.B.in Bürgerinis gegen Autobahnbau,Fluglärm oder machst du gar mit bei Castorblockaden??


melden
Renox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen in die Politiker?

18.02.2013 um 21:14
@wannenwichtel
wannenwichtel schrieb:Oder denkt ihr wie ich ,das sie dich im nächst besten Moment abziehen und hintergehen ,um ihre persönlichen Vorteile daraus zu ziehen ?
Das ist ja mal sowas von diskriminierend.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauen in die Politiker?

19.02.2013 um 01:43
@xKrakex

Du kennst das Thema? Aber was eine Allegorie ist, scheinste nicht zu wissen.
Wohl in der Schule nicht aufgepasst, möglicher Weise wurde es in der Grundschule
auch nicht behandelt.

Übrigens "faul", ja, faule Politiker gibt es natürlich auch und begriffstutzige wie dich.


melden
Anzeige

Vertrauen in die Politiker?

19.02.2013 um 02:04
Früher war ich auch ein wenig politikverdrossen, aber inzwischen hat sich das durch eigene Erfahrung und Recherche ein wenig geändert. Man darf nicht den Fehler machen, Politik auf die Streitgespräche zu beschränken, die man ab und zu entdeckt wenn man am Sonntagabend bei Günter Jauch reinzappt.

Im Großen und Ganzen macht die Politik in Deutschland einen guten Job. Es gibt allerdings auch das Problem der verzerrten Wahrnehmung - wenn alles glatt läuft, gibt es für die Medien wenig zu berichten; wenn mal irgendwo ein Fehler passiert ist gleich ganz Polen offen.

Pauschaler Politikerbash ("Die wollen sich nur die eigenen Taschen vollstopfen!") ist billig und ziemlich dumm und schadet den notwendigen politischen Debatten sehr.


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden