Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott und die Göttlichkeit

162 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Spiritualität
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 18:15
@kowild
kowild schrieb am 13.04.2013:Das Ego
Es gibt in wirklichkeit kein Ego..... :)
kowild schrieb:^^Der war gut.. xD
Warum verneinst du es?
Ich verneine es nicht, ich könnte es......aber brauchen tue ich das nicht.....es sollte nur aufzeigen wie leicht es geht..... :)
kowild schrieb:Ich denke ich könnte noch ganze Bücher darüber schreiben und du würdest nicht verstehen was ich mit Gott meine..
Ich bin mir jetzt nicht einmal sicher ob man es überhaupt durch Worte verstehen kann..
Vermutlich kann es nur von sich Selbst aus verstanden werden.. vil bist du auch zu sehr davon entfernt..
Es wird der Zeitpunkt kommen, in dem du verstehen wirst, das du nichts verstanden hast.....bis dahin genieße dein Meinung von Gott..... :)
kowild schrieb:Keiner und Nichts ist zu jeder Zeit ohne "Gott" bzw. ist es alles und jeder immer und überall..
Das gesamte "Sein" ist Gott. Deshalb erkennt man ihn auch nicht. Solange man ein (ausgeprägtes) Ego hat, wird man es nicht verstehen können. Solange man zu sehr mit der Welt verstrickt ist, beschätigt ist, ist ein "erwachen" unmöglich.
Deshalb ist Meditation und die Betrachtung des Seins mit allen zur Verfügung stehenden Sinnen sehr wichtig.
Aus einem Ego zu erwachen, das es nicht geben kann, lässt einen in Wirklichkeit weiter schlafen..... :)

Gott als das Sein zu erkennen, zeigt einem nur auf, wie sehr man sein will...... :)
kowild schrieb:Hast du die ganze Zeit gewusst was Sache ist und hast deshalb versucht mich zu widerlegen?
Ich versuche dich nicht zu wiederlegen, das tust du schon ganz von alleine.....ich unterhalte mich nur mit dir..... :)


melden
Anzeige
kowild
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 18:19
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Es wird der Zeitpunkt kommen, in dem du verstehen wirst, das du nichts verstanden hast.....bis dahin genieße dein Meinung von Gott..... :)
Meinungen sind nicht der Punkt.

Ich hoffe diese einzelne Aussage von mir beantwortet dir einiges :)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 18:19
@kowild


Was ist dann der Punkt?! :)


melden
kowild
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 18:19
@dergeistlose
Erfahre es selbst :)
Ich kann dich nur "schupsen".


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 18:20
@kowild


Dann schupse mich.... :)


melden
kowild
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 18:42
@dergeistlose
Dazu müsste dein Verstand locker lassen und dein Herz eingeschaltet werden. ;)

Aber wie gesagt, wenn du es nicht wissen möchtest, wird sich daran nichts ändern.. du würdest weiterhin nach Gegenargumenten suchen..

Es ist dein Kopf der dich nur konkretes Denken lassen möchte.
Du solltest dich nicht wehren, auch wenn es genau so richtig ist.
Lass dir nie von jemandem irgendwelche Dinge einbläuen.. denn, und da hast du recht, du könntest wieder was anderes meinen was ebenfalls zutreffen könnte.
Vertrete immer deine Ansichten, höre aber auch bei Gelegenheit auf dein Herz.
Auf das, was du fühlst.

Wäre mehr Stille und Erfüllung in dir, würdest du mehr verstehen und nicht immer nur meinen und gegen meinen und nichts davon verstehen, weil man weiß, das man nichts weiß..
Das gilt für alles, außer man bezieht seinen "Punkt" auf die Stille und das Sein.

Es ist ja so das wir im Inneren etwas fühlen. Dieses Gefühl wird in Gedanken und Taten umgewandelt.
Doch das was innerlich gefühlt wird, drückt nicht immer das aus was gesagt wird. Es wird mit dem Verstand vermengt und bekommt dadurch eine Unnatürlichkeit.
Z.B. Wenn jemand Jemanden sieht der schlecht aussieht, reagiert man innerlich darauf mit einer Empfindung. Die Empfindung wird mit der Beteiligung von zusätzlichen Gedanken, Vorstellungen und anderen Ansichten vermischt und es kommt zu einer der folgenden Aussagen z.B. " Ohje, tut der mir Leid".. oder "Oh mann, zum Glück bin ich das nicht".. oder "Dem muss ich was gutes tun".. oder "Der gehört geschlagen"..... gibt bestimmt noch mehr Aussagen die möglich sind.
Es kommt genau das raus, wonach dem "Ego" ist.. und das hängt davon ab was für ein "Ego" (Mensch) man ist.. wie man gestrickt ist.
Der Verstand kann aber auch die allgemeine Reaktion leiten.. ob man mit Hass, Wut, Trauer der Mitgefühl darauf antwortet.


melden
kowild
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 18:44
@dergeistlose
Bezieht man die Stille als Quelle, spricht man auch aus ihr ;)

Man hat also keine Wirkliche Meinung weil man nichts vertritt.
Alle Aussagen sind nur "Hilfen".

Versuche, anderen beim aufwachen zu helfen.

Die Frage ist nur, was willst du...?


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 18:54
@kowild
kowild schrieb:Dazu müsste dein Verstand locker lassen und dein Herz eingeschaltet werden.
Wusste gar nicht, das mein Verstand fest sitzt und mein Herz ausgeschaltet ist...... :)
kowild schrieb:Aber wie gesagt, wenn du es nicht wissen möchtest, wird sich daran nichts ändern.. du würdest weiterhin nach Gegenargumenten suchen..
Könnte ich Gegenargumente finden, wenn du sie nicht generieren würdest?!

Könnte ich nein sagen, wenn du weder ja oder nein sagen würdest?! :)

Ich bin es also nciht der die Gegenargumente sucht, sondern du bist derjenige, der sie mir bringt......
kowild schrieb:Es ist dein Kopf der dich nur konkretes Denken lassen möchte.
Du solltest dich nicht wehren, auch wenn es genau so richtig ist.
Lass dir nie von jemandem irgendwelche Dinge einbläuen.. denn, und da hast du recht, du könntest wieder was anderes meinen was ebenfalls zutreffen könnte.
Vertrete immer deine Ansichten, höre aber auch bei Gelegenheit auf dein Herz.
Auf das, was du fühlst.
Das Herz, das aus dem Kopf spricht kann vieles vortäuschen...... :)
kowild schrieb:Wäre mehr Stille und Erfüllung in dir, würdest du mehr verstehen und nicht immer nur meinen und gegen meinen und nichts davon verstehen, weil man weiß, das man nichts weiß..
Das gilt für alles, außer man bezieht seinen "Punkt" auf die Stille und das Sein.
Welche Stille lösst dich sagen, das Gott das Sein ist?! Das hört sich nicht nach Stille an, dieses Sein, wenn man die Welt still betrachtet..... :)
kowild schrieb:Es ist ja so das wir im Inneren etwas fühlen. Dieses Gefühl wird in Gedanken und Taten umgewandelt.
Fühlen wir oder denken wir etwas zu fühlen....?! :)
kowild schrieb:Doch das was innerlich gefühlt wird, drückt nicht immer das aus was gesagt wird. Es wird mit dem Verstand vermengt und bekommt dadurch eine Unnatürlichkeit.
Das stimmt vollkommen..... :)
kowild schrieb:Z.B. Wenn jemand Jemanden sieht der schlecht aussieht,
Dann lässt man jemanden schlecht aussehen, das weitere spielt dann keine Rolle mehr..... :)
kowild schrieb:Es kommt genau das raus, wonach dem "Ego" ist.. und das hängt davon ab was für ein "Ego" (Mensch) man ist.. wie man gestrickt ist.
Ego ist nicht der Mensch. Ego ist das Ego, der Mensch ist der Mensch. Vermischst du beide miteinander, dann kommen Menschen zu tage die andere Menschen schlecht aussehen lassen, mit ihren Worten...... :)
kowild schrieb:Bezieht man die Stille als Quelle, spricht man auch aus ihr ;)

Man hat also keine Wirkliche Meinung weil man nichts vertritt.
Du vertritts also nicht die Stille in dir?! Warum stest du für sie dann so sehr ein?! :)
kowild schrieb:Alle Aussagen sind nur "Hilfen".
Hilfe für wen?! :)


melden
kowild
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 19:16
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Das Herz, das aus dem Kopf spricht kann vieles vortäuschen...... :)
Ja, es kommt allerdings drauf an, wo man seine "Wurzeln" hat.
Liegen diese in der Stille, ist nie etwas vorgetäuscht.. es wird nicht einmal beabsichtigt etwas vorzutäuschen.
dergeistlose schrieb:Welche Stille lösst dich sagen, das Gott das Sein ist?! Das hört sich nicht nach Stille an, dieses Sein, wenn man die Welt still betrachtet..... :)
Man betrachtet die Welt nicht still. Man betrachtet nicht das was geschieht.
Man betrachtet die Welt ohne auf sie einzugehen.
Stille und Sein ist wie Hitler und Stallin..
Zwei Widersprüche welche beide eine Sache, ein Konflikt ergeben.
Beides zusammen kompensiert sich.
Keine Information ist ist echt und doch ist es da. Mit deiner Natur haben diese überhaupt nichts gemein.
Die Sprache ist was die Sprache ist.
dergeistlose schrieb:Fühlen wir oder denken wir etwas zu fühlen....?! :)
Beides.
dergeistlose schrieb:Dann lässt man jemanden schlecht aussehen, das weitere spielt dann keine Rolle mehr..... :)
Versuch es mal mit keiner Manipulierung :)
Bewerte, beurteile und unterscheide mal einen ganzen Tag lang nicht. (Damit würdest du auch dein Ego abschwächen).
Sei einfach mal, ohne dich in dein Leben ein zu mischen. ;)
Das wird dir helfen, insofern du es durch ziehen kannst.
Wenn du es nicht kannst, solltest du dich fragen woran das liegt.
dergeistlose schrieb:Ego ist nicht der Mensch. Ego ist das Ego, der Mensch ist der Mensch. Vermischst du beide miteinander, dann kommen Menschen zu tage die andere Menschen schlecht aussehen lassen, mit ihren Worten...... :)
Und warum meinst du ist das so?
Weil versucht wird sich innerlich zu erfüllen und und zwar mit dem was einem innerlich fehlt, und das mit mit Gier.
Das ist das Grundmotiv des Egos.
dergeistlose schrieb:Du vertritts also nicht die Stille in dir?! Warum stest du für sie dann so sehr ein?! :)
Die Stille ist nichts.
dergeistlose schrieb:Hilfe für wen?! :)
Für Menschen was an Spiritualität finden ;)
Für Menschen, die Nutzen aus derartigen Aussagen ziehen können.

Du hast derartige Hilfe nicht nötig :)
Deshalb kann ich führt diese Unterhaltung zu nichts. (zumindest jetzt, wer weiß) ;)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 19:34
@kowild
kowild schrieb:Ja, es kommt allerdings drauf an, wo man seine "Wurzeln" hat.
Liegen diese in der Stille, ist nie etwas vorgetäuscht.. es wird nicht einmal beabsichtigt etwas vorzutäuschen.
Seit wann kann etwas Stilles Wurzeln schlagen?! Weisst du eigentlich wie laut es ist, wenn Wurzeln um sich schlagen?! Menschen könnten diese Laute nicht aushalten...sie würden versuchen an einen Stilleren Ort zu flüchten..... :)
kowild schrieb:Man betrachtet die Welt nicht still. Man betrachtet nicht das was geschieht.
Man betrachtet die Welt ohne auf sie einzugehen.
Das heißt, wenn vor dir jemand verletzt wird siehst du weg und tust nichts weiter als Still zu sein?! :)

Das man die Welt nicht still betrachten sollte, das stimmt, doch das, was geschieht nicht zu betrachten ohne darauf einzugehen, das ist wohl eine flucht aus dem vielen Lärm in die Stille...... :)
kowild schrieb:Stille und Sein ist wie Hitler und Stallin..
Hitler und Stalin widersprechen sich gar nich so sehr, wie du denkst.....so wie auch die Stille sich aus dem Sein geformt hat und das Sein aus der Stille, so hat sich ein Hitler aus dem anderen und der andere aus diesem geformt.....dabei kann nicht wirkliches etwas Sein....das ein führt Krieg, das andere versucht sich in einen Stillen Raum zu verstecken.....bis bei beiden die Wände wackeln..... :D
kowild schrieb:Die Sprache ist was die Sprache ist.
Nun hast du die Wirklichkeit angesprochen, ausgesprochen......geht doch..... :)
kowild schrieb:Beides.
Wenn beides anwesend ist, was resultiert aus dem einen und was aus dem anderen?!

Sollte man lieber Fühlen um zu denken oder lieber Denken um zu fühlen..... :)
kowild schrieb:Versuch es mal mit keiner Manipulierung :)
Bewerte, beurteile und unterscheide mal einen ganzen Tag lang nicht. (Damit würdest du auch dein Ego abschwächen).
Wer sagt das ich das tue?! Nicht zu bewerten kann etwas wirkliches zu Tage bringen......bewertest du die Stille nicht, in dem du sie begreifst?! :)
kowild schrieb:Sei einfach mal, ohne dich in dein Leben ein zu mischen. ;)
Das wird dir helfen, insofern du es durch ziehen kannst.
Wenn du es nicht kannst, solltest du dich fragen woran das liegt.
Ich soll sein, also Leben ohne mich in mein Leben einzumischen....?! Wie soll das gehen?! :)

Oder meinst du damit, ich sollte alles seinen lauf lassen ohne meinen Willen auf zu zwängen.....
kowild schrieb:Und warum meinst du ist das so?
Weil versucht wird sich innerlich zu erfüllen und und zwar mit dem was einem innerlich fehlt, und das mit mit Gier.
Das ist das Grundmotiv des Egos.
Einige versuchen sich auch mit der Stille zu erfüllen.....in dem sie ein Raum der Stille in ihren Gedanken betreten.....was erfüllt wurde.....muss auch irgendwann wieder entleert werden.... :)
kowild schrieb:Die Stille ist nichts.
Wie kann die Stille nichts sein, wenn das Nichts schon Nichts ist?! :)
kowild schrieb:Für Menschen was an Spiritualität finden ;)
Für Menschen, die Nutzen aus derartigen Aussagen ziehen können.
Wer in der Spiritualität einen nutzen sieht, der sieht nicht, wie die Spiritualität einen ausnutzt..... :)
kowild schrieb:Du hast derartige Hilfe nicht nötig :)
:D :D
kowild schrieb:Deshalb kann ich führt diese Unterhaltung zu nichts. (zumindest jetzt, wer weiß) ;)
Die führt bestimmt irgendwohin. Vielleicht lesen ja einige deine Gedanken und erkennen sich darin wieder oder können sogar damit etwas anfangen........wer weiß, wer weiß.... :)


melden
kowild
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 19:45
@dergeistlose
Dir macht es richtig Spaß Aussagen 1. wörtlich zu nehmen ohne Zusammenhänge zu verstehen und 2. scheinst du nicht den eigentlichen Sinn der Sprache.. du bist so drauf fixiert meine Aussagen zu hinterfragen und zu widerlegen, das du nicht bemerkst worauf meine Aussagen hinzielen..

Wenn du den Sinn nicht verstehst und nur auf Widerlegung aus bist, wirst du nie zu etwas kommen..
Wenn du dich damit abgefunden hast, das die Welt aus Gut und Böse, richtig und falsch besteht, dann wird dir das niemand ausreden können..


melden
kowild
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 19:49
@dergeistlose
Das kannst im endeffekt nur du selbst.
Alles beginnt und endet bei dir ;)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 19:51
@kowild
kowild schrieb:wörtlich zu nehmen ohne Zusammenhänge zu verstehen
Man kann Wörter auch nur wörtlich erkennen.....zusammenhönge haben sie jedoch nicht wirklich....man will die Wörter zu einem gesamtbild zusammenhängen, ja.....aber letzendlich bleibt dieses Bild auf der Strecke, auf der man diesen Hinterfragen, verneinen kann..... :)
kowild schrieb:scheinst du nicht den eigentlichen Sinn der Sprache.
Die Sprache hat auch keinen Sinn, Kowild. Wenn du 5 Sinne hast aber versucht mit einem davon zu leben, dann wirst du immer nur das sehen, was du zu sehen glaubst. Die Konsequenzen daraus muss wohl jeder selbst über sich ergehen lassen...... :)
du bist so drauf fixiert meine Aussagen zu hinterfragen, das du nicht bemerkst worauf meine Aussagen hinzielen..
Worauf zielen sie denn?! Auf Gott?! :D
kowild schrieb:Wenn du den Sinn nicht verstehst und nur auf Widerlegung aus bist, wirst du nie zu etwas kommen..
Wer durch einen Sinn lebt, den kann man nur hinterfragen.....warum lebst du durch einen Sinn?! Wäre sonst das Leben Sinnlos für dich?! :)
kowild schrieb:Wenn du dich damit abgefunden hast, das die Welt aus Gut und Böse, richtig und falsch besteht, dann wird dir das niemand ausreden können..
Ich habe niemals gesagt, das sie daraus besteht.....sondern das sie daraus bestehen will..... :)
kowild schrieb:Alles beginnt und endet bei dir
Da hast du wohl recht :)


melden
kowild
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 19:56
@dergeistlose
Das, was ich versuche dir zu vermitteln, ist etwas, das man nicht erklären kann..
Zumindest kenne ich niemanden der so etwas jemals geschafft hat.. jeder Weise würde jetzt ungefähr sagen:
"Finde es selbst heraus, anders kannst du es nicht erfahren"

Das ist genau das was ich dir zum Schluss sage :)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 20:03
@kowild


Du versuchst etwas zu erklären was man nicht erklären kann.....ok.....

Wie bist du zu der Stille gekommen....etwa nicht durch die selben Gedanken die du zu vermitteln versuchst?! :)

Das was du darunter nun verstanden hast ist für dich schön und gut. Erstrebenswert, wie man so sagt. Es ist aber nicht die Wirklichkeit. Denn die Wirklichkeit kann nicht unerklärbar oder nur für einige wenige "Weisen" erlebbar sein. So wie ein Baum für jeden gilt, so gilt etwas wirkliches auch jedem und sogar niemandem. Deine Erfahrung jedoch, ist nur deine Erfahrung. Die kann ich und will ich auch gar nicht erfahren. Diese Erfahrung hast du dir selber zu verdanken. Und Weise die sich für irgend eine weise für jemanden halten, werden irgendwann feststellen, das sie letzendlich nur irgendjemand sind, die sich für Weise halten..... :)


melden
kowild
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 20:11
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Wie bist du zu der Stille gekommen....etwa nicht durch die selben Gedanken die du zu vermitteln versuchst?! :)
Darauf werde ich noch nicht antworten. (Da es noch neu für mich ist)

Wenn ich angedeutet habe ich sei weise, dann hatte ich das nicht so gemeint..

Pass auf; Fragen zu stellen ist gut, schlaue fragen zu stellen ist noch viel besser. Aber die Antworten findet man nur in sich selbst.
Wie ich schon beschrieben habe, ich kann nur anschupsen, erkennen muss man selber.
Wenn man allerdings meint, nichts meinen zu können weil nichts zutrifft, ist man auf einem Holzweg..

Viel Erfolg dabei :)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 20:14
@kowild


Du schubst mich zu einem Gott der sein will aber nicht sein kann......ein toller Schubser bist du..... :)

Aber es stimmt wohl, wenn du sagst, das man seine Antworten nur in sich finden kann. Die Frage ist eher, warum fragt man sich überhaupt?! :)


melden
kowild
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 20:17
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:ber es stimmt wohl, wenn du sagst, das man seine Antworten nur in sich finden kann. Die Frage ist eher, warum fragt man sich überhaupt?! :)
Des Egos Willens.. und ich schubse dich nicht zu einem Gott.. ich habe diesen Thread nur eröffnet weil ich sehen wollte was so dazu gesagt wird, nicht um irgendjemanden zu bekehren..


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

16.04.2013 um 21:55
@kowild

Ok...... :)


melden
Anzeige

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 01:29
dergeistlose schrieb:Bist du dir da sicher, das du Gott nicht verbildlichst.....?! :)
auf jeden fall :D

ich bin nicht christlich eingestellt.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden