Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott und die Göttlichkeit

162 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Spiritualität

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 03:54
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Aus einem Ego zu erwachen, das es nicht geben kann, lässt einen in Wirklichkeit weiter schlafen..... :)
Yepp....

wenn das auch LeChiffre verstehen würde, aber scheint hoffnungslos bei ihm zu sein....:-)...

LG


melden
Anzeige
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 04:37
@Outsider


Du verbildlichst also nicht Gott, in dem du sagst, das Gott uns das Leben geschenkt hat?! :)

@no-thing


Wer ist LEChiffre :)


melden

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 04:54
@dergeistlose
nein natürlich nicht. ich habe es als beispiel für den beitrag genommen. gott an sich gibt es für mich nicht. es gibt für mich nur eine göttliche kraft die alles durchflutet und wodurch alles zusammenhängt. also miteinander verbunden ist. aber es ist für mich kein personifizierter gott.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 13:03
@Outsider


Ist eine Göttliche Kraft keine Verbildlichung oder woher kennst du die Kraft?! Wer sagt das Gott eine Kraft ist die alles durchflutet stellt sich Gott in Form einer Kraft vor, die alles durchflutet..... :)


melden

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 14:04
@dergeistlose
Ich hatte nicht vor mit dir eine grundsatzdiskussion anzufangen. wenn du darin eine verbildlichung siehst, dann will ich dir natürlich deine sicht darauf nicht nehmen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 14:39
@Outsider
@dergeistlose


erfassen und erkennen von geistigen ,abstrakten inhalten ist keine verbildlichung.

ein bild ist etwas konkret materielles , was zudem noch falscher bzw. ungerechterweise angebetet werden kann.

(2. Mose 20:4-5) 4 Du sollst dir kein geschnitztes Bild machen noch eine Gestalt wie irgend etwas, was oben in den Himmeln oder was unten auf der Erde oder was in den Wassern unter der Erde ist. 5 Du sollst dich nicht vor ihnen niederbeugen noch dich verleiten lassen, ihnen zu dienen, denn ich, Jehova, dein Gott, bin ein Gott, der ausschließliche Ergebenheit fordert, der für die Vergehung von Vätern Strafe bringt über Söhne, über die dritte Generation und über die vierte Generation, im Fall derer, die mich hassen,

(3. Mose 26:1) . . .Ihr sollt euch keine wertlosen Götter machen, und ihr sollt euch nicht ein geschnitztes Bild aufrichten oder eine heilige Säule, und ihr sollt keinen Stein als ein Schaustück in euer Land setzen, um euch nach ihm hin niederzubeugen; denn ich bin Jehova, euer Gott.


(Jesaja 42:8) . . .Ich bin Jehova. Das ist mein Name; und keinem sonst werde ich meine eigene Herrlichkeit geben noch meinen Lobpreis gehauenen Bildern. . .


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 14:44
"bild"

(Römer 1:20-23) . . .Denn seine unsichtbaren [Eigenschaften] werden seit Erschaffung der Welt deutlich gesehen, da sie durch die gemachten Dinge wahrgenommen werden, ja seine ewigwährende Macht und Göttlichkeit, so daß sie unentschuldbar sind; 21 denn obwohl sie Gott kannten, verherrlichten sie ihn nicht als Gott, noch dankten sie ihm, sondern sie wurden hohlköpfig in ihren Überlegungen, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert. 22 Obwohl sie behaupteten, sie seien weise, wurden sie töricht 23 und verwandelten die Herrlichkeit des unvergänglichen Gottes in etwas gleich dem BILD des vergänglichen Menschen und von Vögeln und vierfüßigen und kriechenden Tieren. . .


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:01
@Outsider


Sich eine Kraft vorzustellen die alles durchströmt, kann nur durch die eigene Kraft vorgestellt werden.....Menschen denken sie könnten Gott mit ihren Gedanken erfassen und übersehen damit, das sie sich damit selbst erfassen wollen.....

Du kannst ja gerne behaupten, das ich es bin der Gott etwas zuschreibt, doch wenn du deine eigenen Worte lesen würdest, dann würdest du erkennen, das es deine Worte sind, die Gott eine Kraft, aus eigener Kraft zuschreiben wollen...... :)


@pere_ubu


Was kann man verbildlichen, wenn nicht Wörter?! :)

Deshalb sollte man ja auch kein Bild Schnitzeln um es nicht in Stücke zu zerreißen, denn dann sieht man das Bild nur noch teilweise....das Wort kann bilden oder so sein, wie es ist...... :)

Du sollst dir kein geschnitztes Bild machen noch eine Gestalt wie irgend etwas, was oben in den Himmeln oder was unten auf der Erde oder was in den Wassern unter der Erde ist.


melden

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:02
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Wer ist LEChiffre :)
ein Archivar und Buchhalter..:-)...

zum Thema....Gott ist nur ein Wort...wenn du Gott erschaffst ,erschaffst du gleichzeitig Nicht-Gott...eine Manifestation des Verstandes...( wie Alles andere auch)....


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:03
@no-thing
no-thing schrieb:zum Thema....Gott ist nur ein Wort...wenn du Gott erschaffst ,erschaffst du gleichzeitig Nicht-Gott...eine Manifestation des Verstandes...( wie Alles andere auch)....
:)


melden

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:09
ergänzend:

und der Gag bei der Sache ist ,dass das Ego und der Verstand ,das gleiche sind ,...und beides gibt es nicht...
Lg


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:10
@no-thing


Interessant.....wie bist du darauf gekommen? :)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:10
@dergeistlose

du spielst mit der sprache wie ein narr.

du kannst die "liebe" zum beispiel nicht zu einem bild in dem sinne machen wie geschildert (moses, römerbrief)

das "verbildlichen" von geistigen ideen ist im übrigen nur eine möglichkeit der deutschen sprache , versuch das z. b. mal im englischen mit "picture" ....

picturing? :D

geht vll. noch im arabischen wenn ich da ans bilderverbot denke ,aber ob die sich da an moses anlehnen möchten? :D


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:15
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:du spielst mit der sprache wie ein narr.
.....
pere_ubu schrieb:du kannst die "liebe" zum beispiel nicht zu einem bild in dem sinne machen wie geschildert.
Die Liebe verbildlichen Millionen von Menschen tagtäglich, in dem sie in einer Person oder in einer bestimmten Eigenschaft oder Einstellung Liebe sehen..... :)
pere_ubu schrieb:das "verbildlichen" von geistigen ideen ist im übrigen nur eine möglichkeit der deutschen sprache , versuch das z. b. mal im englischen mit "picture" ....
Sprachen haben eine Vorgeschichte. Im Grunde leiten sich alle Sprachen von einer Sprache ab und diese eine Sprache besteht wie alle Sprachen aus Wort.....Wörtern..... :)

Die Englische Sprache ist sehr sehr weit von dem was ist weg.....das spiegelt sich auch m Verhalten der Amerikaner wieder...... :)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:19
@pere_ubu


Gen 11,7: Wohlan, lasset uns hinabsteigen, und dort verwirren (wə-nāvlāh) ihre Sprache, daß sie nicht verstehen Einer die Sprache des Andern.

:)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:21
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Die Liebe verbildlichen Millionen von Menschen tagtäglich,
nein ,das ist nur sprachlich unsinnige akrobatik.

die liebe verSINNbildlichen millionen von menschen . so müsste das genauer heissen.
aber ok, du benutzt begrifflichkeiten nach gutdünken ,im umgangssprachlichen gebrauch , möchtest das dann aber auf den im biblischen kontext benutzten begriff anwenden.

das passt aber halt nicht.


melden

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:24
@dergeistlose
dergeistlose schrieb:Interessant.....wie bist du darauf gekommen? :)
Habs gesucht ,aber NICHTS gefunden...:-)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:28
@dergeistlose


du darfst dir da gerne witzig vorkommen ,und auch noch nebelkerzen wie die babylonische sprachverwirrung einwerfen ,aber aus der liebe wirst du im sinne der bibel kein bild machen können.

genausowenig wie ein als liebender gott bezeichneter dann zu einem bild wird, wie du weiter oben andeuten wolltest.

bilder sind , wennauch für dich beliebig , götzen .
und vor denen wurde eindringlich gewarnt , keinesfalls vor einer abstrakten verSINN "bild "lichten idee ,wie die liebe z.b.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:31
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:nein ,das ist nur sprachlich unsinnige akrobatik.
Wenn du es sagst..... :)

Siehe:
die liebe verSINNbildliche millionen von menschen
Wer in der Liebe einen Sinn sieht obwohl er 5 hat, schnitzelt sich ein Bild zu recht, das im eigenen Sinne passen soll. Wie oft paßt das Bild, die Versinnbildlichung von Liebe wirklich?! Wie oft hält Liebe ewiglich und wie oft hält sie zum Teil.....?! :)

Wirkliche Liebe zu verbildlichen in dem man bei Liebe an eine andere Person denkt, läßt auch alle anderen Bilder zu, in dem alle anderen Zustände anwesend sind. Dann besteht eine Beziehung alles andere aus Liebe, sondern aus Streit, Herausforderungen, Hürden, Zwietracht, Eifersucht usw..... :)

Aber wenn du mir gerne vorwerfen willst, das ich mit Wörtern jongliere und dabei die Taten und verfaulten Früchte der Menschen nicht siehst, dann liegt bei dir wohl ein Problem im Kern..... :)

Das Menschen Wörter verbildlichen ist meinerseits nicht etwas falsches, sondern erfordert eine Entwicklung die mit jedem verbildlichtem Wort gegeben ist. Das kann man in allen Beziehungen, in allen Lebenssituationen wiederfinden......die MEnschen sind nicht umsonst vom Paradies vertrieben worden :)


melden
Anzeige
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott und die Göttlichkeit

17.04.2013 um 15:32
@no-thing
no-thing schrieb:Habs gesucht ,aber NICHTS gefunden...:-)
:D :D

Jemand der erkennt hat.....willkommen..... :)


melden
165 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist Seele?1.024 Beiträge
Anzeigen ausblenden