weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verstoss gegen die 10 Gebote

338 Beiträge, Schlüsselwörter: Christentum Gebote

Verstoss gegen die 10 Gebote

20.01.2015 um 22:43
Taufe...
ich will meinem Kind ermöglichen sich im verständigen Alter von 14 Jahren selbst für eine Religion entscheiden zu dürfen.

Das, was (so ziemlich?) alle Religionen verbindet kann ich meinem Kind auch so vermitteln. Ohne dabei den Spagat der Biebeldeutung machen zu müssen.
Grade die diversen christlichen Glaubensrichtungen gleichen sich ja im Grunde.


melden
Anzeige
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

20.01.2015 um 22:45
@tohuwabohu

Und wer bitteschön soll die Schrift dann deuten dürfen? Etwa nur noch die geweihte Priesterschaft? Ich meine, diese Zeiten haben wir doch "Gott sei dank" hinter uns!

Und woran willst du festmachen können, ob nun jemand die Schrift durch den Hl. Geist oder aus sich heraus deutet? Kannst du das überhaupt unterscheiden?


melden
tohuwabohu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

20.01.2015 um 23:05
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Und woran willst du festmachen können, ob nun jemand die Schrift durch den Hl. Geist oder aus sich heraus deutet? Kannst du das überhaupt unterscheiden?
Ich denke die Antwort darauf ist der Glaube: Wenn du an jedes Wort der Bibel glaubst, ohne zu hinterfragen, ohne zu kritisieren, ohne zu zweifeln, dann wohnt der Heilige Geist in dir. Das sagt meiner Ansicht nach (2. Petrus 1, 20-21) aus. Es gibt aber eben viele Theologen oder auch "normale" Christen, die vieles kritisch sehen und sich versuchen vieles zu erklären, was sie nicht verstehen.

Eine lange Zeit habe ich das auch nicht verstanden, als ich angefangen habe die Bibel zu lesen. Ich dachte mir vorallem im AT: "Wieso tut Gott das? Wieso tötet er? Wieso ist er so streng?", aber mit der Zeit wurde mir bewusst, dass Gottes Wege unergründlich sind und ich sie jetzt einfach noch nicht ganz nachvollziehen kann, nichtsdestotrotz darf ich nicht zweifeln, nur weil ich einige seiner Handlungen nicht verstehe.

In meinem Theologie Studium habe ich gelernt, dass ich immer eine Distanz zwischen wissenschaftlicher Theologie und meinem persönlichen Glauben bewahren muss, weil viele Dozenten und auch Pastoren vieles kritisch sehen und wissenschaftlich arbeiten, was ich persönlich total schwachsinnig finde, aber anders würde Theologie wohl nicht an Universitäten gelehrt werden. Als Theologie Student muss man durchs Feuer gehen und einen starken Glauben haben, um sich nicht vom geraden Weg abbringen zu lassen.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

20.01.2015 um 23:16
@tohuwabohu

Oh interessant, du hast Theologie studiert? Und? Auch erfolgreich abgeschlossen? Bist jetzt Priester oder hast eine andere Richtung eingeschlagen? Ich hatte auch mal Interesse an einem Theologiestudium, allerdings haben mich die drei Fremdsprachen Latein, Griechisch und Hebräisch total abgeschreckt plus die lange Studienzeit. Und Priester wollte ich auch nicht werden.
tohuwabohu schrieb:Wenn du an jedes Wort der Bibel glaubst, ohne zu hinterfragen, ohne zu kritisieren, ohne zu zweifeln, dann wohnt der Heilige Geist in dir.
Also dagegen würde ich mich jetzt wehren! :)
Weil, ich finde, man darf auch zweifeln und hinterfragen. Und deine Definition kannst du ja nicht einfach für alle festlegen! Ich sehe das eben anders. Ausserdem habe ich festgestellt, dass der Hl. Geist in seiner Fülle im Menschen durchaus auch Schwankungen unterliegen kann! Mal ist er stärker vorhanden und mal schwächer.

Ich denke, es sollte jedem erlaubt sein, die Bibel auszulegen. Das beweist zumindest Interesse und man kann dabei auch voneinander lernen! Jemanden der Interesse am Wort Gottes hat, auch noch zu verbieten, sich damit zu beschäftigen, sich eigene Gedanken darüber machen zu dürfen wie das eine oder andere zu verstehen ist, wäre ja schon eine Art christliche Diktatur :D)


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

20.01.2015 um 23:21
Oh Mann, Gebote...

Alleine schon das Gebot das man sich von Gott kein Bild machen soll wird doch von wirklich jedem mit Füßen getreten, sogar von einem Gläubigen.
Warum?
Ganz klar erklärt:
- dem christlichen Gott wird ein männliches Geschlecht zugeschrieben. Gut, das ist in anderen Religionen auch so so, aber wundert mich vor allem beim Christentum.
- Kindern wird suggeriert das "da oben, im Himmel" "er" ist (wow, geben wir "ihm" also gleich noch mehr Gestalt.

Mir fiel dies schon im Grundschulalter auf, doch nie hat mir jemand eine wirkliche Erklärung geben können. Es hieß immer nur das es eben so ist und ich nicht das Haar in der Suppe suchen soll.

Die meisten anderen Gebote sind absolut logisch. Sie garantieren immerhin ein gescheit funktionierendes soziales Miteinander, sind also in dem Sinne nix anderes als Umgangsregeln innerhalb eines Sozialnetzes.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

20.01.2015 um 23:30
@slobber
slobber schrieb:Alleine schon das Gebot das man sich von Gott kein Bild machen soll wird doch von wirklich jedem mit Füßen getreten
Mit Füßen getreten würde ich so nicht sagen. Man macht das ja nicht absichtlich. Ich würde sogar sagen, man kann das überhaupt nicht einhalten! Weil, wie will man an einen Gott glauben, von dem man sich nicht auch nur irgend eine Vorstellung machen darf? Und irgendwas stellt sich jeder unter einem Gott vor, man kann schließlich nicht an Nichts glauben. Und Vorstellungen sind auch Bilder.
Ein solches Gebot, sich noch nicht einmal eine Vorstellung von einem Gott machen zu dürfen kann überhaupt niemand halten!

Was soll das für ein Gott sein, an den man da glauben soll? Kann ich dir nicht sagen, weil ich darf mir ja keine Vorstellung davon machen. :)

Das geht überhaupt nicht!


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

20.01.2015 um 23:39
@Nicolaus
Du siehst also in welcher Zwickmühle ich mich schon von Kindesbeinen an sah.

Dies und noch so manch anderes war wohl damals der Auslöser dafür das ich nur aus Gründen der möglichen späteren Berufswahl bei der Konfirmation mitmachte und mir ansonsten (auch heute noch) aus diversen Religionen und allgemeinen Glaubensrichtungen/ Abspaltungen die Rosinen rauspicke.


melden
tohuwabohu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

20.01.2015 um 23:41
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Oh interessant, du hast Theologie studiert?
Ich studiere noch. Die Sprachen sind gar nicht so schwer, weil du sie eher oberflächlich lernst, um Texte übersetzen zu können. Du musst keine Aufsätze wie im Englischen schreiben, da Althebräisch, Altgriechisch und Latein nicht mehr gesprochen werden. Du lernst sie, um eben mit den Urtexten zu arbeiten.

Ich wollte auch nie Priester werden, sondern Journalismus studieren, aber dann hatte ich ein Erlebnis, das mich dazu bewegt hat, Priester zu werden und vielleicht auch später Exorzist, wenn Gott es so will.
Nicolaus schrieb:Ausserdem habe ich festgestellt, dass der Hl. Geist in seiner Fülle im Menschen durchaus auch Schwankungen unterliegen kann! Mal ist er stärker vorhanden und mal schwächer.
Das liegt aber nur an dir, nicht am Heiligen Geist. Er distanziert sich, wenn dein Glaube schwächer wird, du zweifelst, weniger betest, wenn du dich nicht an Gottes Gebote hälst, wenn du nach deinem Willen lebst usw.

Das ist mein Lebensmotto, auch wenn das nicht immer einfach ist:
5 Setzt deshalb alles daran, dass aus eurem Glauben sittliche Bewährung erwächst, aus der sittlichen Bewährung Erkenntnis,
6 aus der Erkenntnis Selbstbeherrschung, aus der Selbstbeherrschung Standhaftigkeit, aus der Standhaftigkeit echte Frömmigkeit,
7 aus der Frömmigkeit Liebe zu den Glaubensgeschwistern,1 aus der Liebe zu den Glaubensgeschwistern Liebe zu allen Menschen. (2. Petrus 1, 5-7)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

20.01.2015 um 23:48
@tohuwabohu

Natürlich liegt das an mir und nicht am Hl. Geist :)
Ich bin ja auch ein schwacher Mensch und ein Sünder und werde es wohl auch bis zu meinem Lebensende bleiben. Aber ich glaube, Gott weiß das auch und nimmt es mir nicht all zu krumm :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

20.01.2015 um 23:49
@slobber

Ich kann Dich da gut verstehen! :)


melden
tohuwabohu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

20.01.2015 um 23:58
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Natürlich liegt das an mir und nicht am Hl. Geist :)
Ich bin ja auch ein schwacher Mensch und ein Sünder und werde es wohl auch bis zu meinem Lebensende bleiben. Aber ich glaube, Gott weiß das auch und nimmt es mir nicht all zu krumm
Wir sind alle Sünder und jeder von uns verlässt mal den geraden Weg, aber aus Fehlern kann man lernen. Ich denke auch nicht, dass Gott uns das allzu übel nimmt, da er weiß, dass wir es nicht einfach haben.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

21.01.2015 um 00:01
@tohuwabohu

Aber eben dadurch lassen sich wohl auch die Schwankungen des Hl. Geistes erklären.

Ich glaub, deswegen haben Engel auch so eine Macht, weil sie nicht sündigen können und daher den Hl. Geist in Fülle permanent in sich haben. Allerdings frag ich mich dann, wieso der Luzifer, der ja auch ein Engel gewesen ist, dann überhaupt fallen konnte?


melden
tohuwabohu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

21.01.2015 um 00:09
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Ich glaub, deswegen haben Engel auch so eine Macht, weil sie nicht sündigen können
Offensichtlich haben Engel auch einen freien Willen und können sich zwischen gut und böse entscheiden, was die gefallenen Engel uns bewiesen haben. Somit können auch Engel sündigen, denke ich, aber das ist mir um ehrlich zu sein auch etwas zu hoch, da es aus der Bibel nicht deutlich wird und ich hier auch keine falschen Theorien verbreiten möchte. Ich finde es wichtig, dass man sich an die Heilige Schrift hält, offene Fragen werden sich mit der Zeit mit Hilfe des Heiligen Geist von selbst beantworten. Eins nach dem anderen. ;)


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

21.01.2015 um 02:57
@iix
@Nicolaus
@tohuwabohu

es geht doch darum zu erkennen, was über und unter dem gesetz gottes steht...wenn man das erkannt hat kennt man die bedeutung dieser gebote...


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

21.01.2015 um 13:28
hi lieber @Nicolaus
bin dir ja von letztens noch ein paar antworten schuldig:)
Nicolaus schrieb:Umkehr zu wem oder was? Zurücktaufen gibt es nicht. Das wäre eine ganz neue Erfindung. Kannst ja mal beim Patentamt anmelden :)
laut der Bibel waren wir anfangs im Paradies bei Gott...
vollkommen waren wir:)

bis wir aus dem Paradies rausgeschmissen wurden...

wenn wir also umkehren sollen,
wohin wohl?

zurück zu dem, von dem wir uns entfernt haben...

also wir mussten uns im Paradies nicht taufen,
wieso wohl nicht?

der abfall von Gott war es, der uns von ihm entfernt hat,
wen du mich fragst, dann aus dem grund, weil wir jemand anderen folgten,
der nicht Gott war...

hier kommt die taufe ins spiel,
einzig logische Erklärung für mich ist,
alle die sich vor Johannes taufen ließen,
haben sich eben von Gott abgewandt(beschnitten)

und genau deswegen hat Johannes mit der umkehr-taufe getauft...
deswegen ist auch Jesus gekommen,
um uns wieder zurück zu führen,
denn er ist der gute hirte...
Als der gute Hirte ist Er für seine Schafe gestorben. Ein Mietling, dem die Schafe nicht eigen sind, hat kein Gefühl für die Herde; aber «der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe». Er kennt die Seinen und ist gekannt von den Seinen. Er gibt seinen Schafen ewiges Leben, sie gehen nicht verloren ewiglich, und niemand wird sie aus seiner Hand rauben. Sein Vater, der sie Ihm gegeben hat, ist grösser als alles, und niemand kann sie aus der Hand seines Vaters rauben. Der Vater und der Sohn sind eins in ihrer Liebe zu den Schafen und in ihrer Fürsorge für sie. (Johannes 10.)
Nicolaus schrieb:"Wenn Taufe nicht nötig wäre, hätte Johannes sie im Jordan nicht praktiziert und Jesus seine Jünger nicht dazu aufgefordert, zu taufen."


Die Taufe hatte gar nichts mit Gründen einer Gemeinde zutun!
klar war die taufe des Johannes nötig...
aber erst nachdem der mensch sich von Gott abgewandt hat
denn davor war es eben nicht nötig...

und mit gemeinde will ich nur verdeutlichen,
das wir im Paradies alle schon zusammen gehört haben (eine Gemeinschaft)...
und durch den abfall von Gott entstand eine neue Gemeinschaft...
die taufe oder die Bekenntnis zu einer Religion bedeutet doch,
das du nun zu dieser Gemeinschaft dazu gehörst...
also hat taufe oder Bekenntnis sehr wohl was mit gründen einer gemeinde zutun...
Nicolaus schrieb:Bitte, wenn du hier auf die Erde gehörst und wir für Dich hier ewiges Leben haben, ich will dich nicht daran hindern hier zu bleiben :)
ich bleibe auch:)
ich bin gerne das, was ich bin:)
ein mensch...
Nicolaus schrieb:Meine Heimat ist nicht die Erde!
jetzt weißt du, wer die wahren ausserirdischen sind:)
Nicolaus schrieb:Ich möchte auf keinen Fall ewig hier bleiben!
Und ob das Leben noch Millionen Jahre so weitergeht, wage ich mal sehr stark zu bezweifeln. Vielleicht das Leben von Bakterien und Insekten, aber das menschliche Leben wird sicher keine millionen Jahre hier währen! Dafür sorgt der Mensch selbst, dass er sich den Garaus macht! Dazu bedarf es noch nichteinmal eines Gottes, der irgendeine Apokalypse einläutet, das schafft der Mensch auch ganz alleine!
ich glaube trotzdem weiter an den menschen,
auch wenn ihn viele verteufeln...
Nicolaus schrieb:Bei der Taufe geht es immer um den Menschen. Um was sonst?
ja schon:)
aber die religonen streiten sich darum wer mehr Anhänger hat,
und wer die "wahre" Botschaft besitzt...

die Wahrheit ist, das Gott sich nicht um seine kinder streitet...
das machen nur jene, die sie von ihm abwerben wollen...

wer bekommt mehr Anhänger...
„Niemand kann zwei Herren dienen: Entweder er wird den einen hassen und den andern lieben, oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.“


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

21.01.2015 um 15:12
@Koman
Koman schrieb:bin dir ja von letztens noch ein paar antworten schuldig:)
Ooch, schuldig ist man sich hier gar nichts. Alles frewillig :)
Koman schrieb:laut der Bibel waren wir anfangs im Paradies bei Gott...
vollkommen waren wir:)
Wir? Also ich war da noch nicht :)
Laut Bibel waren das nur zwei Menschen.
Koman schrieb:bis wir aus dem Paradies rausgeschmissen wurden...

wenn wir also umkehren sollen,
wohin wohl?

zurück zu dem, von dem wir uns entfernt haben...

also wir mussten uns im Paradies nicht taufen,
wieso wohl nicht?

der abfall von Gott war es, der uns von ihm entfernt hat,
wen du mich fragst, dann aus dem grund, weil wir jemand anderen folgten,
der nicht Gott war...
Ja, kann man so sehen.
Wir folgten nämlich der Schlange :)
Also ganz so paradiesisch war es da wohl auch nicht, immerhin hätte uns die Schlange so lange aufgelauert, bis wir auf sie herein gefallen wären. Irgendwann wäre das so oder so passiert, war doch eh nur eine Frage der Zeit.

Und ausserdem stand da noch der Baum mit den verbotenen Früchten. Der hätte uns so lange in Versuchung geführt, bis wir ihr irgendwann ohnehin unterlegen hätten. Auch nur eine Frage der Zeit.

Wie lange dachte Gott wohl, kann das gut gehen, mit dem Baum der Versuchung und der Schlange im Paradies?
Koman schrieb:hier kommt die taufe ins spiel,
einzig logische Erklärung für mich ist,
alle die sich vor Johannes taufen ließen,
haben sich eben von Gott abgewandt(beschnitten)

und genau deswegen hat Johannes mit der umkehr-taufe getauft...
deswegen ist auch Jesus gekommen,
um uns wieder zurück zu führen,
denn er ist der gute hirte...
Ob die Taufe gleich schon nach der Vertreibung aus dem Paradies ins Spiel kam? Darüber berichtet uns die Bibel nichts. Anscheinend sind die Menschen ein paar Tausend Jahre auch ohne Taufe ganz gut ausgekommen. Was ja nicht heißt, dass sie sich da noch nicht von Gott abgewandt haben.
Koman schrieb:klar war die taufe des Johannes nötig...
aber erst nachdem der mensch sich von Gott abgewandt hat
denn davor war es eben nicht nötig...
Aber die Menschen haben sich schon Anbeginn schon von Gott abgewandt. Die Taufe kam aber erst sehr viel später. Allerdings wissen wir gar nicht so genau, ab wann sie überhaupt praktiziert wurde.
Koman schrieb:und mit gemeinde will ich nur verdeutlichen,
das wir im Paradies alle schon zusammen gehört haben (eine Gemeinschaft)...
und durch den abfall von Gott entstand eine neue Gemeinschaft...
die taufe oder die Bekenntnis zu einer Religion bedeutet doch,
das du nun zu dieser Gemeinschaft dazu gehörst...
also hat taufe oder Bekenntnis sehr wohl was mit gründen einer gemeinde zutun...
Alle? Es waren doch eh nur zwei? :)
Seit wann bilden zwei Menschen schon eine Gemeinde? Eine Gemeinschaft, das ja.

Na schön, dann will ich in Bezug auf die Taufe von der Gemeinde Gottes oder der Gemeinschaft mit Gott sprechen. Und die andere Gemeinde wäre dann die der Ungetauften, der Heiden.
Koman schrieb:ich bleibe auch:)
ich bin gerne das, was ich bin:)
ein mensch...
Ich ja auch. Fragt sich nur wie lange man ein Mensch ist und bleibt? Sind wir das nach dem Tode immernoch, oder sind wir dann nicht eher nur noch Seelen?


Meine Heimat ist nicht die Erde!
Koman schrieb:jetzt weißt du, wer die wahren ausserirdischen sind:)
Das wusste ich schon lange :)
Koman schrieb:ich glaube trotzdem weiter an den menschen,
auch wenn ihn viele verteufeln...
Am besten man glaubt erst mal an sich selbst. Die ganze Menschheit ist mir etwas zu viel um an sie im Ganzen zu glauben.


Bei der Taufe geht es immer um den Menschen. Um was sonst?
Koman schrieb:ja schon:)
aber die religonen streiten sich darum wer mehr Anhänger hat,
und wer die "wahre" Botschaft besitzt...

die Wahrheit ist, das Gott sich nicht um seine kinder streitet...
das machen nur jene, die sie von ihm abwerben wollen...

wer bekommt mehr Anhänger...
Kann man nicht generell so sagen. Das Judentum geht einfach seinen Weg, es legt gar keinen besonderen Wert, Anhänger zu gewinnen, es missioniert auch nicht.

Jede Religion glaubt natürlich die wahre Botschaft zu besitzen. Da tun sie sich alle nichts.

Gott wird die seinen schon kennen und zwar unabhängig ihrer Religionszugehörtigkeit.


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

21.01.2015 um 16:16
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Laut Bibel waren das nur zwei Menschen.
aber es waren menschen:)
so wie wir welche sind...
Nicolaus schrieb:Ja, kann man so sehen.
Wir folgten nämlich der Schlange :)
Also ganz so paradiesisch war es da wohl auch nicht, immerhin hätte uns die Schlange so lange aufgelauert, bis wir auf sie herein gefallen wären. Irgendwann wäre das so oder so passiert, war doch eh nur eine Frage der Zeit.

Und ausserdem stand da noch der Baum mit den verbotenen Früchten. Der hätte uns so lange in Versuchung geführt, bis wir ihr irgendwann ohnehin unterlegen hätten. Auch nur eine Frage der Zeit.

Wie lange dachte Gott wohl, kann das gut gehen, mit dem Baum der Versuchung und der Schlange im Paradies?
so lange es halt gut geht...
Nicolaus schrieb:Aber die Menschen haben sich schon Anbeginn schon von Gott abgewandt. Die Taufe kam aber erst sehr viel später. Allerdings wissen wir gar nicht so genau, ab wann sie überhaupt praktiziert wurde.
ist aber leicht nachvollziehbar wenn man das wort taufe übersetzt:
untertauchen oder eintauchen...

schau, wenn du etwas kosten willst, wie ketchup oder Senf oder brei oder wasser,
musste nur eintauchen und kosten...

wir haben von dieser frucht gekostet...
wenn diese frucht worte sind, die eine geschichte erzählen,
dann können wir in diese geschichte eintauchen...

verstehst du?
taufe mit eintaúchen zu übersetzen hat durchaus Logik...

jemand erzählt dir etwas, was nicht stimmt...
du weißt aber nicht, das es nicht stimmt,
und denkst die ganze zeit, das es richtig sei...

jahrelang ist es teil deiner welt du glaubst ihm,
aber doch hat er dich die ganze zeit verführt/geblendet...

der abfall von Gott, war das eintauchen in eine welt, in worte, in eine geschichte,
die nicht von Gott ist...
Nicolaus schrieb:Na schön, dann will ich in Bezug auf die Taufe von der Gemeinde Gottes oder der Gemeinschaft mit Gott sprechen. Und die andere Gemeinde wäre dann die der Ungetauften, der Heiden.
die heiden sind nicht die ungetauften...
die sind ja getauft "eingetaucht" in ihre eigene welt...
die heiden verehrten doch genauso ihre götzen...
sie haben sich zu ihnen bekennt...
nur an Gott wollen sie nicht glauben...
die welt der heiden/die frucht der heiden...

in wiki steht:
Heiden bezeichnet:
in der christlichen Lehre Menschen, die nicht im christlichen Glauben getauft sind und die keine Juden sind, siehe Heidentum
siehst du, es steht hier nur, das sie nicht im "christichen glauben" getauft sind...
aber nicht, das sie gar nicht getauft sind:)
Nicolaus schrieb:Ich ja auch. Fragt sich nur wie lange man ein Mensch ist und bleibt? Sind wir das nach dem Tode immernoch, oder sind wir dann nicht eher nur noch Seelen?
solange du an dich glaubst, an deine Menschlichkeit, an den punkt von wo du kommst,
wirst du immer wissen, das du ein mensch bist, der von hier kommt...

es ist nicht wichtig zu wissen, wohin man geht...
sondern woher man kommt...
den derjenige der weis von wo er kommt, wird immer wieder nach hause finden...
vertraue auf christus und er wird dich leiten und dir leuchten...
Nicolaus schrieb:Kann man nicht generell so sagen. Das Judentum geht einfach seinen Weg, es legt gar keinen besonderen Wert, Anhänger zu gewinnen, es missioniert auch nicht.

Jede Religion glaubt natürlich die wahre Botschaft zu besitzen. Da tun sie sich alle nichts.

Gott wird die seinen schon kennen und zwar unabhängig ihrer Religionszugehörtigkeit.
das auf jedenfall mein lieber @Nicolaus
<Röm 1,18-19: Denn Gottes Zorn vom Himmel wird offenbart über alle Gottlosen und Ungerechten, die die Wahrheit (nicht erkennen wollen), obschon sie ihnen Gott gezeigt hat.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verstoss gegen die 10 Gebote

21.01.2015 um 20:38
@Koman

Wie lange dachte Gott wohl, kann das gut gehen, mit dem Baum der Versuchung und der Schlange im Paradies?
Koman schrieb:so lange es halt gut geht...
Muahahaha :)
Solche Antworten liebe ich ja. Da stehste dem Keenan in nichts nach :D
Koman schrieb:ist aber leicht nachvollziehbar wenn man das wort taufe übersetzt:
untertauchen oder eintauchen...

schau, wenn du etwas kosten willst, wie ketchup oder Senf oder brei oder wasser,
musste nur eintauchen und kosten...
Sehr gut! :)
Koman schrieb:der abfall von Gott, war das eintauchen in eine welt, in worte, in eine geschichte,
die nicht von Gott ist...
Noch besser! :)
Koman schrieb:die heiden sind nicht die ungetauften...
die sind ja getauft "eingetaucht" in ihre eigene welt...
die heiden verehrten doch genauso ihre götzen...
sie haben sich zu ihnen bekennt...
nur an Gott wollen sie nicht glauben...
die welt der heiden/die frucht der heiden...
Jetzt wirds aber wieder abstrus.
Taufen mag zwar Eintauchen heißen, aber deswegen muss noch lange nicht jedes Eintauchen eine Taufe sein!
Koman schrieb:es ist nicht wichtig zu wissen, wohin man geht...
sondern woher man kommt...
den derjenige der weis von wo er kommt, wird immer wieder nach hause finden...
vertraue auf christus und er wird dich leiten und dir leuchten...
Das haste aber schön gesagt :)


melden

Verstoss gegen die 10 Gebote

24.01.2015 um 00:21
Dann solltest du zuerst versuchen, den Knecht und den Esel deines Nachbarn nicht zu begehren ^^ wird auf jeden Fall einfach sein ^^


melden
Anzeige

Verstoss gegen die 10 Gebote

24.01.2015 um 01:31
Ich verstosse jeden Tag gegen viele der Gebote, bin ich nun ein schlechter Mensch?
Nein natürlich nicht und ich werde sie nicht befolgen aus Angst oder weil es in einem alten Buch so steht.
Es hat keinen Gott der über unser Schicksal bestimmt wir haben unser Leben selbst in der Hand und sind verantwortlich für dieses.
Es ist seltsam wenn gläubige Christen von mir verlangen zu beweisen dass Gott nicht existiert und doch glauben Christen nur an ihren einen Gott und lehnen alle Anderen ab als ob sie im Besitz der absoluten Wahrheit wären.


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden