weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie entstand Allah/Gott?

302 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Islam, Entstehung, Allah, Anfang
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 00:27
@Eraz
Sicher nicht um mich kennen zulernen, sondern um meine Religion kennen zulernen.
Warum brauchst du deine Religion? :)


melden
Anzeige

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 00:28
@Jesussah
Jesussah schrieb:Warum brauchst du deine Religion?
um nach ihr leben zu können?:)


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 00:28
Jesussah schrieb:Dann stell dem Hund Gift in das Näpfchen, dann wirst du wissen, das ein Hund mehr weiß als du.
Und was hat das jetzt damit zutun, dass Suppe angeblich nicht gegessen werden kann ohne Worte? Was hat das nun damit zutun, dass Gott das Wort sein soll, dessen Beweis du mir immer noch schuldig bist?

Du kommst einfach mit irgendwlechem Firlefanz daher, erst mit einem Gottesbeweis, dann mit Suppe, die angeblich nicht essbar sei, ohne Worte , weil das eine ohne das andere nicht geht, jetzt kommst du mit Gift im Napf... Was fällt dir als nächstes ein?... Und was soll das überhaupt?

Lass mich einfach in Frieden und Gut ist.
Ich hab nämlich keine Lust mehr auf deine komischen Fragen!

@Jesussah


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 00:30
Jesussah schrieb:Warum brauchst du deine Religion? :)
Die Art und Weise Deiner Fragestellung impliziert zwar, dass Du nicht wirklich eine Antwort willst, sondern nur Deine Vorurteile gegenüber Gläubigen unter die Leute zu bringen versuchst, aber ich antworte Dir trotzdem.
Viele wirklich gläubige Menschen kannst Du ja schon mal nicht kennen, sonst würdest Du nicht solche Aussagen über sie machen. Wobei auch Gläubige Menschen mit Fehlern sind - und auch sein dürfen.
Echter Glaube resultiert aus Gotteserfahrung, den kann man niemandem anerziehen. Höchstens vorleben. Das, was Du für die Realität hältst, ist nur der sichtbare Teil derselben. Ganz schön naiv, zu glauben, die Realität würde an den Grenzen der eigenen Wahrnehmung enden. Wenn ich dir also sage, dass ich Allah kenne, muss es nicht heißen dass ich ihn getroffen oder gesehen habe, denn:
Glaube ist eine Beziehung zu Gott - eine erfüllende, aufregende, von Vertrauen und Liebe geprägte Beziehung. Das hinter sich lassen zu wollen, wäre ziemlich dämlich- aus meiner Sicht. Oder würdest Du die Beziehung zu einem geliebten Menschen beenden, nur weil jemand nicht verstehen kann, warum Du ihn liebst?
Gläubige sind auch nicht hilfloser als andere Menschen. Sie sind sich aber bewusst, dass die Möglichkeiten des Menschen begrenzt sind und leben nicht wie manch anderer in der Illusion, alles unter Kontrolle haben zu können.
Alles in allem sind Deine "Fragen" eine Ansammlung von überheblichen Vorurteilen. Bevor Du das nächste Mal so etwas loslässt, solltest Du vielleicht mit ein paar Leuten reden, die wissen, worum es geht - und ihnen auch zuhören.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 00:41
@domitian
domitian schrieb:Und was hat das jetzt damit zutun, dass Suppe angeblich nicht gegessen werden kann ohne Worte?
Der Hund weiß, das er Suppe serviert bekommt. So wie er weiß, das er Gift serviert bekommt. Ohne Suppe, würde es keine Suppe geben. Ohne Gift, würde es kein Gift geben. Ohne Gott, würde es das Wort nicht geben und du könntest weder deine Suppe essen, noch servieren. Es gibt kein Ort, an dem du ohne Wort sein kannst. :)


@Koman


Wahrscheinlich. Aber warum nach einer Religion leben, wenn man mit dem Leben, leben kann.So wie es Gott "geschaffen" hat? :)

@Eraz
Eraz schrieb:Die Art und Weise Deiner Fragestellung impliziert zwar, dass Du nicht wirklich eine Antwort willst, sondern nur Deine Vorurteile gegenüber Gläubigen unter die Leute zu bringen versuchst, aber ich antworte Dir trotzdem.
Ich habe keine Vorurteile gegen Gläubige. Ich hänge mich nicht an Urteile. :)
Eraz schrieb:Viele wirklich gläubige Menschen kannst Du ja schon mal nicht kennen, sonst würdest Du nicht solche Aussagen über sie machen
Ich kenne eine Menge. Viele davon wollen mich jedoch nicht kennen, weil sie angst haben. :)
Eraz schrieb:Echter Glaube resultiert aus Gotteserfahrung, den kann man niemandem anerziehen.
Du hast Gott also erfahren? Wodurch? :)
Eraz schrieb:Das, was Du für die Realität hältst, ist nur der sichtbare Teil derselben.
Gott schickt dich also in eine Realität die Teilbar ist? Warum ist in dieser Realität dann alles gleich, außer dem Menschen? :)
Eraz schrieb:Wenn ich dir also sage, dass ich Allah kenne, muss es nicht heißen dass ich ihn getroffen oder gesehen habe,
Also ich sehe und treffe ihn überall :)
Eraz schrieb:Glaube ist eine Beziehung zu Gott - eine erfüllende, aufregende, von Vertrauen und Liebe geprägte Beziehung.
Seit wann kann man aus Gott etwas beziehen? Für wen hältst du Gott? Etwa ein Gefäß? Und vor allem, für wen hältst du dich damit? :)
Eraz schrieb:as hinter sich lassen zu wollen, wäre ziemlich dämlich- aus meiner Sicht.
Dämlich ist eher, Gott mit Liebe in Verbindung zu bringen, denn das bringt auch Gott mit Hass in Verbindung, wie du ja deutlich auf der Welt erkennen kannst. Oder gar hier im Forum :)
Eraz schrieb:Gläubige sind auch nicht hilfloser als andere Menschen.
Gläubige sind die, die am meisten Hilfe benötigen, weshalb sie wohl glauben. :)
Eraz schrieb:Sie sind sich aber bewusst, dass die Möglichkeiten des Menschen begrenzt sind und leben nicht wie manch anderer in der Illusion, alles unter Kontrolle haben zu können.
Da hast du recht. Sie sind die Kehrseite der kontrollierenden. Wie du aus dem Koran jedoch wissen müsstest, vertritt Gott keine Seite. Er ist mitten drin. :)
Eraz schrieb:Alles in allem sind Deine "Fragen" eine Ansammlung von überheblichen Vorurteilen. Bevor Du das nächste Mal so etwas loslässt, solltest Du vielleicht mit ein paar Leuten reden, die wissen, worum es geht - und ihnen auch zuhören.
Das habe ich. Einige davon gehören nun nicht mehr zur einer Religion, sondern sind mit dem Leben und damit auch mit Gott. :)


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 00:52
@Jesussah
Jesussah schrieb:Wahrscheinlich. Aber warum nach einer Religion leben, wenn man mit dem Leben, leben kann.So wie es Gott "geschaffen" hat? :)
vielleicht aus angst davor selbst zu entscheiden, wie man das leben lebt.
oder weil man sich dadurch im vorteil glaubt?
oder einen daraus bezieht...


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 00:54
Wie viele Varianten der Wahrheit gibt es? und wie viele Religionen gibt es die Ihren Gott haben?
Jeder Gläubiger redet ganze Zeit von Liebe, weil er seine Religion hat.
Habe ich als normaler humaner den keine Liebe nur weil ich nicht dem Islam angehöre oder den Zeugen Jahovas? Ich liebe meine Welt meine spirituelle Erfahrungen genauso wie jeder Anderer auch, aber versuche es nicht jedem mit Gewalt und Drohungen aufzuzwingen.
Nur ein Kranker benötigt einen Arzt!


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 00:58
@Koman



Muss man das Leben entscheiden um zu leben?

Ist man durch das Leben nicht schon im Vorteil gegenüber den toten?

Aber wir beide wissen ja, was daraus resultiert. :)


@Bublik79
Bublik79 schrieb:Wie viele Varianten der Wahrheit gibt es?und wie viele Religionen gibt es die Ihren Gott haben?
Jeder Gläubiger redet ganze Zeit von Liebe, weil er seine Religion hat.
Habe ich als normaler humaner den keine Liebe nur weil ich nicht dem Islam angehöre oder den Zeugen Jahovas? Ich liebe meine Welt meine spirituelle Erfahrungen genauso wie jeder Anderer auch, aber versuche es nicht jedem mit Gewalt und Drohungen aufzuzwingen.
Es gibt nur die Wahrheit, die wahr ist. Es gibt auch Islamisten und Zeugen Jehovas die unter sich leben. Das bedeutet nicht, das sie die Wahrheit kennen. Sie kennen nur ihre Wahrheit, so wie du deine kennst. :)


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:00
Bublik79 schrieb:Habe ich als normaler humaner den keine Liebe nur weil ich nicht dem Islam angehöre oder den Zeugen Jahovas?
Wieso kommt der Vergleich zu den Zeugen Jehovas? Nicht zum Juden- oder Christentum?
Bublik79 schrieb: Ich liebe meine Welt meine spirituelle Erfahrungen genauso wie jeder Anderer auch, aber versuche es nicht jedem mit Gewalt und Drohungen aufzuzwingen.
Im Koran steht nirgendswo, dass man seine Religion jedem mit Gewalt und Drohungen aufzwingen soll.


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:05
Eraz schrieb:Wieso kommt der Vergleich zu den Zeugen Jehovas? Nicht zum Juden- oder Christentum?
meine wegen: Juden, Christen, Budhisten, Hindus unsw....
Eraz schrieb:Im Koran steht nirgendswo, dass man seine Religion jedem mit Gewalt und Drohungen aufzwingen soll
Und was ist mit den Ungläubigen? was ist mit denen die nicht an bestimmte Religion glauben wollen?
Ja die kommen Alle in die Hölle oder werden als Insekten wiedergeboren, oder kommen nicht ins goldene Zeitalter...


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:07
Wie kommen hier einige dazu zu sagen, was im Koran steht, ist von Gott.
Was in der Bibel steht ist von Gott.

Keiner der genannten Religionen kann diesen Beweis erbringen. Und alle anderen Religionen dieser Welt ebenfalls nicht.
Aber jeder von denen glaubt, er hätte Gott gepachtet ihn erfunden.
(Immer von der Voraussetzung aus gesehen, dass es Gott wirklich gibt!)

Ich glaube auch an einen Gott, obwohl er sich mir weder offenbahrt hat, in welcher Form auch immer, oder mir erschienen ist.
Im Grunde, dreht sich doch alles grundsätzlich um den GLAUBEN.

Und, weil das so ist, strickt sich jeder seinen Gott wie er ihn gerne sehen und haben möchte, oder hält sich an irgendwelche Schriften, wo drin steht, wie man Gott sehen sollte bzw. was er beinhaltet.
Und das tun Menschen, und diese können sich irren. Und viele irren sich gewaltig!

Jeder der den Koran gelesen hat, weiß, dass da jede Menge von Gewalt drin steht. Besonders, was Andersgläubige angeht! Wer was anderes sagt, hat den Koran nicht richtig gelesen.

Und jeder, der das Alte Testament gelesen hat, weiß ebenfalls, das dieses Buch nur so von Blut trieft.

Und an so einen Gott soll ich glauben. An einen Rachegott, einen Gott der zu Kriegen und Vernichtung auffordert. Ganze Völker massakrieren lässt nach seinem Sinne!
Gerade das Alte Testament ist voll davon.
Da wird noch nicht mal vor Kindern halt gemacht. Auslöschen ...

Sollte jemand anderer Meinung sein, bin ich gerne bereit, mehr wie nur eine handvoll Beispiele diesbezüglich laut AT zu bringen. Ein eifriger Bibelleser müsste das aber auch so wissen.

Ich sagte vorhin, dass auch ich an einen Gott glaube. (obwohl ich mal Katholik war, aber aus der Kirche ausgetreten bin.)
Das hat für mich aber keine Bewanntnis nicht an einen Gott zu glauben.

Wie kann sich einer anmaßen zu glauben, Gott würde irgendeiner Religion angehören!

Mein Gott (darauf habe ich natürlich kein Urheberecht) ist religionslos, unparteisch, liebt oder auch nicht, alle Menschen gleich. Lässt sie walten und schalten bis zum Erbrechen. Lässt sie gewähren.
Er richtet sie auch nicht, hätte er viel zu tun! Die Menschen richten sich im Grunde selbst.

Wir könnten Jahrzehnte über Gott diskutieren, was ja auch schon seit ewigen Zeiten der Fall ist, es käme immer das Gleiche raus. Wir würden uns im Kreis drehen.

Jeder sollte versuchen, seinen Gott in seinem Innern zu finden. Einfach mal richtig hinhören ..., vielleicht findet er ja dann seinen Gott.

Ich z. B., brauche keinen Beweis, dass es ihn gibt, ich habe ihn in meinem Inneren gefunden, und dort, nimmt ihn mir niemand mehr weg.


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:11
Bublik79 schrieb:Und was ist mit den Ungläubigen? was ist mit denen die nicht an bestimmte Religion glauben wollen?
Die kommen in die Hölle- und das steht nicht nur im Koran.
Prinzeisenherz schrieb:Jeder der den Koran gelesen hat, weiß, dass da jede Menge von Gewalt drin steht. Besonders, was Andersgläubige angeht! Wer was anderes sagt, hat den Koran nicht richtig gelesen.
Hättest du den Koran richtig gelesen und dir das Leben des Propheten Muhammed (Frieden und Segen auf ihn) angeschaut, so hättst du gesehen, dass das Töten ganz genaue Regeln hat.
Denn selbst im Krieg darf man nach dem islamischen Recht keine Frauen, keine Kinder, keine alten Menschen, keine Geistlichen töten und auch keine Bäume oder Felder beschädigen.
Wenn dies sogar schon im KRIEG so ist, wie sollte dann jemals z.B ein Terroranschlag erlaubt sein? Das geht nicht. Zu Behaupten, der Islam sei eine gewaltätige Religion, ist komplett aus dem Kontext gerissen.


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:13
@Eraz
Eraz schrieb:Zu Behaupten, der Islam sei eine gewaltätige Religion, ist komplett aus dem Kontext gerissen.
aber von leuten die genau dieses vor-leben...


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:14
Eraz schrieb:Im Koran steht nirgendswo, dass man seine Religion jedem mit Gewalt und Drohungen aufzwingen soll
Eraz schrieb:Die kommen in die Hölle-
Und das soll keine Drohung sein und kein Anreiz zu gewalt gegen Ungläubige?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:17
@Prinzeisenherz
Prinzeisenherz schrieb:Im Grunde, dreht sich doch alles grundsätzlich um den GLAUBEN.
Warum brauchst du deinen Glauben? :)
Prinzeisenherz schrieb:Mein Gott (darauf habe ich natürlich kein Urheberecht) ist religionslos, unparteisch, liebt oder auch nicht, alle Menschen gleich. Lässt sie walten und schalten bis zum Erbrechen. Lässt sie gewähren.
Er richtet sie auch nicht, hätte er viel zu tun! Die Menschen richten sich im Grunde selbst.
Richtet ein Gott der liebt oder nicht liebt nicht die Menschen nach der Liebe? :)
Prinzeisenherz schrieb:Wir könnten Jahrzehnte über Gott diskutieren, was ja auch schon seit ewigen Zeiten der Fall ist, es käme immer das Gleiche raus. Wir würden uns im Kreis drehen.
Dreht sich dein Leben im Kreis? Geburt und Tod? Wer über Gott redet, der stellt sich über
Gott und muss sich wohl im Kreis drehen. Was meinst du warum wir in einem Kreislauf gefangen zu sein, scheinen? :)



@Eraz


Könnte heiliges, Menschen dazu verleiten, unheiliges zu tun? :)


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:19
@Koman

Leute, die dies vorleben, sind keine Moslems. Keine guten. Keine, die nach dem Koran leben.
Gewalt gibt es im Islam nur gegen Ungerechte und nicht in Form von Terror. Wenn jemand ernsthaft glaubt, dass der Islam Terror erlaubt, dann hat er den Koran nicht aufmerksam gelesen und er hat absichtlich nur das Mehrdeutige angeschaut. Hätte er aber weitergelesen und sich das Leben des Propheten Muhammed (Frieden und Segen auf ihm) angeschaut, so hätte er gesehen, dass das Töten nicht komplett legitim ist. Denn selbst im Krieg darf man nach dem islamischen Recht keine Frauen, keine Kinder, keine alten Menschen, keine Geistlichen töten und auch keine Bäume oder Felder beschädigen. Wenn dies sogar schon im KRIEG so ist, wie sollte dann jemals ein Terroranschlag oder bewusste Gewaltanwendung erlaubt sein? Das geht nicht.

Du siehst also, jemand, der Böses vor hat, der kann einen Vers aus dem Koran herauspicken und daraus etwas Schlechtes entnehmen. Um den Koran aber richtig zu verstehen, muss er alles lesen und nicht nur eine Sache rauspicken. Außerdem muss er sich das Beispiel Muhammads (Frieden und Segen auf ihm) anschauen, um richtig zu verstehen, was der Koran meint.
Bublik79 schrieb:Und das soll keine Drohung sein und kein Anreiz zu gewalt gegen Ungläubige?
Nein, ich drohe dir ja nicht. Ich sage lediglich nur, wie es ist. Ungläubige kommen in die Hölle. Warum ist es Anreiz zu Gewalt gegen Ungläubige? Ist es mein Problem, wenn du in die Hölle kommst? Warum sollte ich dann Gewalt gegen dich anwenden? Klar bin ich froh, wenn jemand den Glauben (zurück-)findet. Aber mit Gewaltanwendung hat es nichts zu tun. Wie gesagt, nicht mein Problem wenn du (nur als Beispiel) in die Hölle kommst.
Jesussah schrieb:Könnte heiliges, Menschen dazu verleiten, unheiliges zu tun?
Nein. Höchstens vor eine Prüfung stellen.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:19
@Eraz


Etwas heiliges stellt dich vor eine Prüfung? Wie das? :)


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:21
@Eraz
Ich habe im Moment keine Lust Dir einige Beispiele von Deinem geliebten Koran aufzuführen. Werde dem aber noch nachkommen.

All diese Koran-Glauber, auch Bibel-Glauber, sind um Ausreden, wenn es um ihre Festung geht nicht verlegen für alles eine passende Antwort zu finden. Und mag sie noch so abstruse sein.

Darum gab es auch in der Menschheitsgeschichte all die Religionskriege, denen Millionen von Menschen zum Opfer gefallen sind. Nur, weil einige glaubten, dass Recht auf ihrer Seite zu haben.

Und das im Namen Gottes ... ich fasse es nicht! Im Grunde ist das eigentlich Gotteslästerung!


melden
Bublik79
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:21
Ich komme mir wie in einem Kaufhaus vor: möchten sie 172 Jungfrauen (oder wie viele da auch immer gibt)haben? gehen sie zum Allah, möchten Sie mit ihren Verwandten ewiges Leben erlangen? gehen sie zu Jahova, möchten sie Paradies aus Gold? gehen Sie zum Gott oder Budha, möchten sie nicht wieder geboren werden oder die Welt als Traum haben? begeben sie sich zum Vishnu usw...


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:22
@Jesussah

Die Erde ist eine Prüfung für die Menschen. Diejenigen, die sie bestehen, kommen in den Himmel. Die anderen jedoch, die es nicht tun, landen in der Hölle.

Allah hat uns Menschen zum Zweck der Prüfung in diese Welt geschickt. Unsere Aufgabe ist es, Richtig und Falsch zu erkennen und uns dann Gott unterzuordnen und der Wahrheit zu folgen. Damit eine Prüfung überhaupt funktionieren kann, braucht man richtige und falsche Antworten. Ein Lehrer wird beispielsweise nie alle richtigen Antworten auf die Klassenarbeit schreiben. Denn die Prüfung erfordert, dass die Schüler vorher im Unterricht gut aufpassen und dann in der Klassenarbeit die richtige Antwort ankreuzen oder aufschreiben. Wenn der Lehrer bereits selbst alle richtigen Antworten aufschreiben würde, dann wäre die Klassenarbeit keine Prüfung mehr für die Schüler.
Ebenso lässt Allah uns im Leben die Freiheit, Gutes und Böses zu tun, denn er prüft uns. Tun wir Gutes, so belohnt er uns, und tun wir Schlechtes, so bestraft er uns. Daher ist es weise von Allah, dass er auch im Koran manche Stellen uneindeutig gelassen hat, so dass die Menschen überlegen müssen und sich uneins sind .Diejenigen, die Böses im Schilde führen, werden absichtlich nur das Mehrdeutige nehmen und nur darüber reden und Streit anfangen: "Was aber diejenigen angeht, in deren Herzen (Neigung zum) Abschweifen ist, so folgen sie dem, was davon mehrdeutig ist" (Koran, 3:7). Bezogen auf den "Terror" im Islam.Das ist ihre Prüfung von Allah. Hätte Allah alles im Koran eindeutig gemacht, so hätte es in Punkt keine Prüfung geben können.
So stellt etwas heiliges mich vor eine Prüfung und dich ebenso.
Prinzeisenherz schrieb:Ich habe im Moment keine Lust Dir einige Beispiele von Deinem geliebten Koran aufzuführen. Werde dem aber noch nachkommen.
Freue mich schon darauf.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:24
@Eraz


Warum muss dich ein Allwissender Gott prüfen? Du kannst deine Antworten auch kurz und knapp halten, wenn du willst. :)


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:25
@Jesussah

Süß, du stellst mir Fragen, und beantworte ich sie problemlos kommen wir zur nächsten? Ist ja richtig wie im Verhör hier.

Lies dir meine letzte Antwort noch einmal durch.
Das Leben ist eine Prüfung, ob wir in die Hölle oder Himmel kommen. Jeder Mensch bekommt die Chance, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Prüfung zu bestehen.


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:25
@Eraz sagt:
Die Erde ist eine Prüfung für die Menschen. Diejenigen, die sie bestehen, kommen in den Himmel. Die anderen jedoch, die es nicht tun, landen in der Hölle.

PE sagt:
diffiniere Himmel und Hölle!


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:27
@Eraz
Eraz schrieb:Süß, du stellst mir Fragen, und beantworte ich sie problemlos kommen wir zur nächsten? Ist ja richtig wie im Verhör hier.
Ich will nur verstehen wie du zu deiner Annahme kommst. Ist das zu viel verlangt? :)
Eraz schrieb:Lies dir meine letzte Antwort noch einmal durch.
Das Leben ist eine Prüfung, ob wir in die Hölle oder Himmel kommen. Jeder Mensch bekommt die Chance, die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Prüfung zu bestehen.
Das habe ich klar und deutlich verstanden. Die Frage lautet jedoch immer noch:
Jesussah schrieb:Warum muss dich ein Allwissender Gott prüfen?
:)


melden
Anzeige

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:29
@Prinzeisenherz

Himmel ist der Ort, wo es eine Herrlichkeit gibt, die so schön ist, dass sie für uns in ihrem vollen Ausmaß gar nicht vorstellbar ist. Es ist auf jeden Fall schöner als alles, was wir uns vorstellen können. Als Belohnung für ein gut geführtes Leben kommen wir dorthin.

Hölle meint den Zustand peinigender Gottesferne nach dem Tode, auch ewige Verdammnis genannt... Nach Überzeugung derWelttreligionen geht nur derjenige verloren, der sich ganz bewusst von Gott losgesagt hat und in dieser Verfassung stirbt.

@Jesussah

Und ich sage dir, er muss uns nicht prüfen. Wie ich bereits erwähnte, er gibt uns vielmehr eine Chance dadurch.


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge
Anzeigen ausblenden