weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie entstand Allah/Gott?

302 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Islam, Entstehung, Allah, Anfang
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:30
@Eraz


Warum gibt er uns eine Chance? Du kannst der Frage gerne so weiter ausweichen, der Antwort jedoch nicht. :)


melden
Anzeige

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:33
@Jesussah

Ich habe am Anfang nicht verstanden, warum andere sich über deine Fragen aufregen, doch langsam beginne ich es zu begreifen. Du erinnerst mich an ein Kleinkind, dass pausenlos frägt; nicht um etwas neues zu lernen, sondern vielmehr um des Fragens willen.

Warum gibt er uns eine Chance, in den Himmel zu kommen? Vielleicht etwa, um der Hölle zu entgehen?
Du kannst gerne dein Gehirn benutzen, dann kannst du dir solche Fragen auch selbst beantworten..Verstehe mich nicht falsch, du stellst auch gute Fragen, nur manche sind unnötig, wenn du versuchst sie selbst zu beantworten.

Ich merke nun, dass es mir zu dieser späten Stunde schwer fällt, mein eigenes Gehirn zu benutzen. Ich verabschiede mich daher mal für heute..ich lese mir die weiteren Antworten morgen früh durch :)


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:33
@Jesussah sagt:

Richtet ein Gott der liebt oder nicht liebt nicht die Menschen nach der Liebe? :)

PE sagt:
Gott richtet nicht!
Sagte ich schon, er erwartet lediglich von uns Liebe zu geben, statt Hass!
Aber letztendlich entscheidet der Mensch zu was er sich berufen fühlt, Liebe ... oder Hass! Oder die sonst noch schönen Charaktereigenschaften.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:34
@Eraz
Eraz schrieb:Ich habe am Anfang nicht verstanden, warum andere sich über deine Fragen aufregen, doch langsam beginne ich es zu begreifen. Du erinnerst mich an ein Kleinkind, dass pausenlos frägt
Ganz genau, ich bin wie ein kleines Kind, das dich verstehen will. Du kannst es gerne so sehen. Der Geist eines Kindes ist noch klar. :)
Eraz schrieb:Warum gibt er uns eine Chance, in den Himmel zu kommen? Vielleicht etwa, um der Hölle zu entgehen?
Warum dann die Prüfung und nicht gleich Himmel? :)


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:35
@Eraz
Eraz schrieb:Du siehst also, jemand, der Böses vor hat, der kann einen Vers aus dem Koran herauspicken und daraus etwas Schlechtes entnehmen. Um den Koran aber richtig zu verstehen, muss er alles lesen und nicht nur eine Sache rauspicken. Außerdem muss er sich das Beispiel Muhammads (Frieden und Segen auf ihm) anschauen, um richtig zu verstehen, was der Koran meint.
ist es nicht so, das egal welches buch es jetzt ist...
von anfang bis zum ende gelesen werden sollte, das man es versteht?
und ist es nicht auch egal, aus welchen buch jemand einen spruch nimmt,
und ihn schlecht oder gut auslegt?...

ist es nicht viel eher "der ausleger" der hier anderen etwas zeigen\erklären\verkaufen will?

es sind immer diejenigen, die einem anderen etwas erklären möchten...
und einen teil aus dem buch nehmen und zum besten geben...

entweder sure oder vers...
und irgend jemand sagt mal wieder etwas...


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:36
@Prinzeisenherz
Prinzeisenherz schrieb:Sagte ich schon, er erwartet lediglich von uns Liebe zu geben, statt Hass!
Und warum hat er dir dann das Gefühl, Hass mitgegeben? Weil er erwartet, es nicht zu Fühlen? :)


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:38
Jesussah schrieb:Warum dann die Prüfung und nicht gleich Himmel?
Ich denke wegen Überfüllung würde dass nicht gehen, auch wenn Gott so viel Liebe gibt möchte er nicht jeden drin haben "was kukst du? dukommst hier nicht rein" :)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:43
@Bublik79


Die Islamisten verstehen den Himmel genau so wie viele Christen. Sie denken, dieser ist sehr weit von ihnen entfernt, wobei sie nur mal ins freie gehen müssten um den Himmel über ihren Köpfen zu sehen. Sie sehen im freien wohl aber nur die Hölle, weshalb sie genau das denken, was sie denken. :)


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:44
@Jesussah sagt:
Und warum hat er dir dann das Gefühl, Hass mitgegeben? Weil er erwartet, es nicht zu Fühlen? :)

PE sagt: ersetze Fühlen durch nicht zu tun.

Man kann zwar Hass fühlen, aber ... man muss ihn nicht ausführen, sondern soll erkennen, dass Hass immer war und immer sein wird, destruktiv!


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:46
naja wenn ich sehe was für Menschen in den Himmel kommen sollen, dann gehe ich lieber in die Hölle an die ich sowieso nicht glaube...


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 01:48
@Prinzeisenherz


Man soll also Hass erfühlen, aber nicht ausführen? Das ist ja so als würde ich mein Kind schlagen, weil es jemand anderen geschlagen hat und ihm gleichzeitig sagen, du sollst nicht schlagen. Schmerz zu verteilen und dabei zu sagen, du sollst keine Schmerzen verteilen, kann wohl nicht von Gott kommen. Liebe und Hass zu geben und dabei zu sagen das eine sollst du nicht tun, aber ich tue es dir, kann nur von einer Ecke kommen.....dem Teufel.


Mit Gott hat Liebe genau so wenig zu tun, wie Hass. :)


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 06:54
@Jesussah
Jesussah schrieb:Schmerz zu verteilen und dabei zu sagen, du sollst keine Schmerzen verteilen, kann wohl nicht von Gott kommen. Liebe und Hass zu geben und dabei zu sagen das eine sollst du nicht tun, aber ich tue es dir, kann nur von einer Ecke kommen.....dem Teufel.
Und wer hat den lieben Herr Teufel erschaffen?
Verstehen wirst du den Beweis jedoch nicht, so wie viele andere. Es ist nämlich der Beweis, der mehr als nur Logik voraussetzt.

Gott ist das Wort.
Dämlichste Beweisführung aller Zeiten. Derrick würde sich im Grab umdrehen...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 07:34
@Jesussah
Plonk.

@Eraz
Danke für deine Antwort.
Kurz zu den Wundern, die Embryologie ist bei Galen abgeschrieben, die Kugelgestalt der Erde war seit Jahrhunderten bekannt. Eratosthenes hat im 3. Jh v. Chr. bereits den Erdumpfang auf etwa 10 km genau berechnet und ab dem 2.Jh n. Chr gabs schon Globen mit Längen- und Breitenangaben.

Mich interessiert aber eigentlich mehr, warum Allah in seiner Allwissenheit den Koran nicht unmissverständlich formulierte und zuliess, dass die bombenden Brüder und andere seine Verse so leicht missinterpretieren konnten.
War der Terror (übrigens meist gegen andere Muslime) von Allah gewünscht oder wurde zumindest in Kauf genommen?
Welche der ganzen -iten praktiziert denn nun den wahren Islam?


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 07:40
... und woher weißt Du, das es Gott nicht gibt! Auch aus Bücher ...?
Du musst ja nicht an Gott glauben, das ist jedem selbst überlassen, aber ziemlich sicher zu sagen, ich weiß, dass es keinen Gott gibt, diesen Beweis bleibst Du und auch all die anderen Zweifler schuldig.
Ich weiss nicht woher du das hast, aber ich kann dir sagen, dass ich an "Gott" glaube.


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 08:05
Hare Krishna

@Eraz

@alle

Der Begriff ? Liebe.
Liebe :
Wikipedia: Liebe
Liebe (über mhd. liep, „Gutes, Angenehmes, Wertes“ von idg. *leubh- gern, lieb haben, begehren[1]) ist im Allgemeinen die Bezeichnung für die stärkste Zuneigung und Wertschätzung, die ein Mensch einem anderen entgegen zu bringen in der Lage ist. Der Erwiderung bedarf sie nicht.

Nach engerem und verbreiteten Verständnis ist Liebe ein starkes Gefühl, das mit der Haltung inniger und tiefer Verbundenheit zu einer Person, die den Zweck oder Nutzwert einer zwischenmenschlichen Beziehung übersteigt und sich in der Regel durch eine entgegenkommende tätige Zuwendung zum anderen ausdrückt. Hierbei wird zunächst nicht unterschieden, ob es sich um eine tiefe Zuneigung innerhalb eines Familienverbundes (Elternliebe, Geschwisterliebe) oder um eine Geistesverwandtschaft handelt (Freundesliebe, Partnerschaft), oder aber um ein körperliches Begehren gegenüber einem anderen Menschen (geschlechtliche Liebe (Libido)). Dieses Begehren ist eng mit Sexualität verbunden, die jedoch nicht unbedingt auch ausgelebt zu werden braucht (vgl. platonische Liebe).

Das ist die Definition - von irdischem Verständnis der Liebe - also ICH_Ego zentrisch.

Ich gebe etwas und er warte etwas dafür. Das hat aber mit der Liebe zu Gott nichts zu tun, denn Gottes Liebe = Hingabe - dienen - geben - annehmen - leben - ist vollkommen frei von matriarchalischen Gedanken gut, sie ist in ihrem Verhältnis immer ewig und wechselt nie das Subjekt.

Jede Art und Weise von Objekt existiert nicht in dieser ewigen Liebe. Diese Liebe (Bhakti) ist für jedes winzige Fragment ( Seele) Gottes unikat - individuell - einmalig und kann auch so nur erfahren werden. Jede Seele hat ein ewiges liebendes Verhältnis - Band mit ihrem Ursprung.

Allah - bedeutet vorrangig "Der Eine" Der "Eine" , hat aber multiple = alle anderen unendlichen Eigenschaften des Ursprungs Gott - das heißt er besitzt diese - zeigt sie aber in der Eigenschaft als "Der Eine = Allah" nicht vorrangig. Allha dieser Eigenschafts Name Gottes des Ursprungs wird nur von Seelen geliebt die auch aus diesem "Der Eine" Allah als Ursprung stammen, aus diesem entsprungen sind - denn die Seelen - die winzigen Fragmente Gottes, sein Eigentum - sind nie geboren worden. Sie sind wie ihr Ursprung, nur eben winzig. So hat ein jedes winzige Fragment = Seele ein liebes band zu ihrem Ursprung - dieses liebes band hat nur sie. Das bedeutet -das sie ihren Ursprung Allha z.b. als Bruder -Schwester - Vater Mutter - u.s.w. vollkommen in alle Ewigkeit liebt. So können es unendlich viele Seelen sein die Allha auf diese weise ewig lieben , aber jede Beziehung ist nuanciert Unikat - einmalig.

Es gibt im Universum 14 Bewußtseinsebenen in jeder gibt es Milliarden von Galaxien - Billionen von Sonnen Systemen - Myriaden von Planeten - in und auf diesen Systemen gibt es eine Lebens Palette von äußerst Gott zugewandt bis äußerst Gott abgewandt. Die winzigen Fragmente Gottes -die Seelen - benutzen das alles:

Warum?

Sie wollen wie ihr Ursprung Gott selbst sein - wenn Gott in seiner vorrangigen Eigenschaft als der Eine Allah tendiert, dann nur weil auch seine eigenen Fragmente hier anwesend sind.

Eine Seele ist ein winziges Fragment Gottes des Ursprungs - wenn sie vollkommen vom Mantel = Umklammerung - Illusion - der Materie - hier im Universum frei ist, erinnert sie sich an ihre hingebende dienende liebe zu ihrem Ursprung, denn nie hat Gott der Ursprung diese Verbindung vergessen - nur die Seelen, seine winzigen Fragmente lassen sich von der Materie umhüllen = identifiziren = überschattet, so das sie ihr ewiges Unikates Liebesband zu ihrem Gottes Ursprung - fort_laufend vergessen.

So gibt es schon auf Erden viele vorrangige Eigenschafts Formen und Namen des Ursprungs Gott.

Krishna = der Alles anziehende - Allha = der Eine - Vishnu = der Alles durchdringende - Der Allmächtige Vater = Brahman Prita - Buddha = der Gewaltlos Erleuchtete - um nur ein paar Beispiele zu nennen. All diese ewigen Formen und Namen Gottes sind nicht verschieden von einander, sie sind der Ursprung Gottes - so können wir uns kaum vorstellen wie viele es allein in diesem Universum geben muss. Es gibt aber Milliarden von Universen und Gott der Ursprung ist in allen. So ist der Ursprung weiter in seiner eignen immateriellen Welt - die unendlich ist - außerhalb eines jeden Universums. Niemand von uns Seelen kann das überschauen - jedes mal wenn eine Seele glaubt nun an die grenzen des Ursprungs Gott gestoßen zu sein - eröffnet sich eine neue Welt. Wer kann das alles umfassen ? Das kann nur der Ursprung Gott selbst.

Sicherlich sind Gottes Fragmente wie Gott selbst - haben aber alles was Gott hat nur in sehr geringen masse und doch können wir sehen - wenn Gottes geweihte (Halbgötter) als Propheten - als von Gott Bemündigte Inkarnationen erscheinen, wie kraftvoll sie sein können und mit eigenem
selbstlosen Antrieb handeln und leben.

Das gleiche gilt für die Gott abgewandten Seelen - auch sie werden gesandt - aber nicht von Gott dem Ursprung, sondern das tun sie auf geheiss ihrer eigenen gewählten - ernannten Götter /Dämonen = Asuras oder aus eigenem egozentrischem antrieb.

Ich erwarte nicht das das was ich hier schrieb als allgemeine Wahrheit angenommen wird, aber die die Gott zu gewandt sind, werden sich ihr eigenen Gedanken machen. Darum geht es mir.Denn wer sich von Gott abgewandt hat - hat sich in der Regel auch schon gegen Gott entschieden, ihnen wird das geschriebene nichts oder sehr wenig sagen.

:-) Bhakta Ulrich


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 10:05
neonnhn schrieb:Du musst ja nicht an Gott glauben, das ist jedem selbst überlassen, aber ziemlich sicher zu sagen, ich weiß, dass es keinen Gott gibt, diesen Beweis bleibst Du und auch all die anderen Zweifler schuldig.
genauso wie gläubige die gewissheit haben das es gott gibt sind die atheisten überzeugt davon dass es ihn nicht gibt. einen beweis zu erbringen für eine nichtexistenz ist einfach unmöglich und daher unsinnig ihn einzufordern. - oder kannst du beweisen das es keine rosa einhörner gibt :)

die beweislast liegt daher eindeutig auf seiten der gläubigen die von seiner existenz überzeugt sind also wo ist dieser gott, was tut er für die menschen, wo kann ich ihm sehen - es müsste ja für gläubige ein leichtes sein wenn er wirklich real ist diesen beweis zu erbringen, gott für atheisten "greifbar" zu machen.

die bibel/koran ectr. bzw. dessen inhalt als beweis dafür heranzuziehen lass ich übrigens nicht gelten da es nichts weiter als ein buch ist und man genauso harry potter als real existierende figur ansehen kann denn auch dieses buch ist insich schlüssig.

also wie erkenne ich denn nun gott was tut er für die menschen, wo ist er wenn menschen leiden, kinder verhungern, gequält und getötet werden - wo/was tut er denn so für uns - wie/an was kann ein atheist gott erkennen das nicht durch wissenschaft erklärt werden könnte ?


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 11:33
@-Therion-
-Therion- schrieb:genauso wie gläubige die gewissheit haben das es gott gibt sind die atheisten überzeugt davon dass es ihn nicht gibt. einen beweis zu erbringen für eine nichtexistenz ist einfach unmöglich und daher unsinnig ihn einzufordern.
probieren wir es mal:)

von den 7 mrd. menschen die es gibt,
sind 5 mrd. gläubig...

laut ockhams rasiermesser:
Vereinfacht ausgedrückt besagt es:
Von mehreren möglichen Erklärungen desselben Sachverhalts ist die einfachste Theorie allen anderen vorzuziehen.
Eine Theorie ist einfach, wenn sie möglichst wenige Variablen und Hypothesen enthält, die in klaren logischen Beziehungen zueinander stehen, aus denen der zu erklärende Sachverhalt logisch folgt.
also glaube ich nun den knapp 70-75% der gläubigen,
oder den 25-30% atheisten?...

ockham sagt:
Das „Rasiermesser“ lässt sich als Metapher verstehen: Die simpelste und zugleich passende Erklärung ist vorzuziehen, alle anderen werden mit einem Rasiermesser abgeschnitten.
so...
-Therion- schrieb:die beweislast liegt daher eindeutig auf seiten der gläubigen die von seiner existenz überzeugt sind also wo ist dieser gott, was tut er für die menschen, wo kann ich ihm sehen
du kannst ihm in jedem menschen wieder (er)kennen...
die frage ist nur was man unter gott versteht...
wenn du schreibst:
-Therion- schrieb:wo ist dieser gott, was tut er für die menschen, wo kann ich ihm sehen
gott findest du überall...
aber nicht als eine person...
sondern als presenz in jedem menschen, jedem tier und in der ganzen natur...
was er für die menschen tut?
er hat ihnen einen platz(namens erde) zum leben gegeben...
alles was danach folgt, ist vom menschen selbst gemacht worden...
-Therion- schrieb:es müsste ja für gläubige ein leichtes sein wenn er wirklich real ist diesen beweis zu erbringen
klar ist es das...
ein jeder der an der seite gottes lebt, kann dir sagen, das er ihn spührt...
wie warme oder kalte luft...
du siehst sie nicht, dennoch ist sie da....
du siehst sie nicht, dennoch spührst du sie...
und mit gott ist es nicht anders...
-Therion- schrieb:gott für atheisten "greifbar" zu machen.
verstehst du nicht, das du gefühle auch nicht greifbar machen kannst...
ich kann dir viel über liebe erzählen, aber angreifen wirst du sie trotzdem nicht können...
außer...
du selbst oder ein anderer mensch trägt diese(liebe) in sich...
wenn du in einem anderen menschen liebe (er)kennst, ist sie dann wirklich da,
oder nur in deinem kopf/körper?
oder beantwortet sich die frage von selbst,
in dem moment wo ihr euch liebt oder wo du liebst...

du kannst gefühle nur bei dir selbst begreifen,
oder wenn andere diese in sich tragen und mit dir teilen...
und so ist es auch mit gott...

und noch ein beispiel um es zu verdeutlichen:
eine frau, als junges mädchen wurde sie schon von den eltern wie müll behandelt,
musste arbeiten gehen, das geld zuhause abliefern und sich dann noch vom vatern vergewaltigen lassen der ihr sagte, das er das nur aus liebe mache....
als sie erwachsen ist kommt sie in eine beziehung,
in der sie die nächsten 20 jahre, auch nur misshandelt und mißbraucht wird...
ihr freund sagt ihr auch, das tut er nur aus liebe...

und jetzt gehen wir zu ihr hin und erzählen ihr etwas über die liebe,
und sie wird uns ansehen und wird uns sagen:
sowas wie liebe(oder diese liebe, die wir ihr schildern) gibt es nicht...

gibt es nun liebe oder nicht?...
sie würde ihr leben darauf verwetten, das es sie nicht gibt...
und warum?
weil sie, sie, nie er-fahren hat...
und wenn man gott nicht selbst er-fährt...
ist es nicht anders...
-Therion- schrieb:an was kann ein atheist gott erkennen das nicht durch wissenschaft erklärt werden könnte ?
durch das wort und die tat eines menschen, der an der seite gottes wohnt...
diese menschen sind es(ob gläubig oder nicht)die du einfach ansiehst,
und du weißt einfach, das diese liebe und wärme, die dieser mensch ausdrückt,
in der heutigen welt, gar nicht mehr normal ist oder zu finden ist...
und trotzdem handelt dieser mensch wie jemand, der dich schon ewig kennen würde,
als wärst du ein teil seiner famillie ohne jemals darüber gesprochen zu habem...

und genau diese menschen beweisen mir tag für tag aufs neue, das es nicht nur gott gibt,
sondern auch seine kinder...

und diese sind mitten unter uns...

und das liebe @-Therion-
hat natürlich nichts mit der bibel oder dem koran oder irgend einer religion zu tun,
sondern einfach nur mit gott...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 11:37
@Koman
Das ist dein Glaube, sagt aber nichts zum Threadthema aus.


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 11:37
@emanon
das war auch nicht an dich gerichtet


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 11:39
@Koman
Es ging sich garnicht ums Threadthema?
Dann hast du natürlich alles richtig gemacht. :D


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 11:42
@emanon
emanon schrieb:as ist dein Glaube, sagt aber nichts zum Threadthema aus.
was soll ich nun sagen... danke das du mich darauf hingewiesen hast:)
emanon schrieb:Es ging sich garnicht ums Threadthema?
es ging darum, das ich fragen aus dem post über meinem beantwortet habe...
:)


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 11:44
@Koman
Gratulation, du hast aus einem Rasiermesser einen Löffel gemacht :D


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 11:46
@intruder
intruder schrieb:Gratulation, du hast aus einem Rasiermesser einen Löffel gemacht
:):):)
der smile sollte auch zeigen, das es ein nicht ganz ernst gemeinter versuch ist...
aber fürn anfang^^


melden

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 11:47
@Koman
Passt schon, der Versuch ist ja nett, aber ein klassischer Zirkelschluss ;)


melden
Anzeige

Wie entstand Allah/Gott?

16.10.2013 um 12:05
Koman schrieb:von den 7 mrd. menschen die es gibt,
sind 5 mrd. gläubig...
wenn man die gläubigen wegrechnet die nur gläubig sind weil sie es sein müssen bzw. in diese religion/kultur hineingeboren sind oder jene die meinen sie wären gläubig aber ihren glauben nicht umsetzen können und vermutlich noch nie eine bibel in der hand gehabt haben dann bleiben sehr wenig WIRKLICHE gläubige über.
Koman schrieb:also glaube ich nun den knapp 70-75% der gläubigen,
oder den 25-30% atheisten?...
wenn man den glauben nach zahlen ausrichtet und sich der mehrheit anschließt anstatt seiner inneren überzeugung zu folgen was ist dann dieser glaube wert ?
Koman schrieb:gott findest du überall...
aber nicht als eine person...
sondern als presenz in jedem menschen, jedem tier und in der ganzen natur...
was er für die menschen tut?
er hat ihnen einen platz(namens erde) zum leben gegeben...
alles was danach folgt, ist vom menschen selbst gemacht worden...
reine spekulation - kein beweis
Koman schrieb:klar ist es das...
ein jeder der an der seite gottes lebt, kann dir sagen, das er ihn spührt...
wie warme oder kalte luft...
du siehst sie nicht, dennoch ist sie da....
du siehst sie nicht, dennoch spührst du sie...
und mit gott ist es nicht anders...
wenn es so wäre wie du sagst sollten dann nicht alle menschen gott spüren ?
selbst als ich noch religiös war hatte ich ihm nicht gespürt ....
Koman schrieb:weil sie, sie, nie er-fahren hat...
und wenn man gott nicht selbst er-fährt...
ist es nicht anders...
hast du dann eine erklärung dafür warum es menschen gibt die gott erfahren wollen aber gott dennoch nicht spüren obwohl sie religiös sind, beten zur kirche gehen und an einen gott glauben ectr.? wenn es einen gott tatsächlich geben sollte, verstehe ich nicht warum nicht jeder mensch ihn wahrnehmen kann unabhängig davon ob er jetzt religiös ist oder nicht.


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden