weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

744 Beiträge, Schlüsselwörter: Gottlos, Guter Mensch

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 19:15
@Idu
Idu schrieb:Da wir ja schon häufiger diese Thematik auch in anderen Threads besprochen hatten, und
du dich hier nur auf allgemein Schauplätze verlagert hast, habe ich nicht gegoogelt und
dein Statement einfach mal stehen gelassen.
Wie du meinst. Wusste schon, das da eine Ausrede kommt. Wie konnte ich was anderes erwarten?
Idu schrieb:Wenn der Mensch ein Gewissen hat, dann sollte doch Gott wohl auch ein Gewissen haben.
Betonung auf "sollte". So wie er sich aufführt, hat er eben kein Gewissen.
Idu schrieb:Das was allgemein als Tod in der materiellen Welt angenommen wird ist ein Neuanfang
von Seele und Geist in der Geistigen Welt (Jenseits).

Danach ruft Gott jeden einzelnen Menschen, wenn seine Lebensuhr abgelaufen ist, ins
geistige Reich. Somit ist der Tod ein Neuanfang.
Schon erstaunlich, wie sich viele Leute an ihr jämmerliches Leben klammern, anstatt in der geistigen Welt einen Neuanfang zu machen, findest Du nicht auch?
Idu schrieb:Und wenn der Mensch erkennbar seinen Zorn und sein geistiges Erbe zu verspielen droht,
indem er seine Mitmenschen zur sehr schädigt, wird er auch schonmal vorzeitig abgerufen.
Dein Gott ist offensichtlich kurzsichtig. Hitler hat er nicht vorzeitig abgerufen. Auch Saddam nicht, auch Ghadaffi nicht, auch Stalin nicht. usw...
Idu schrieb:Und das die Bibelstellen, die ja in verschlüßelter Sprache formuliert sind, von vielen nicht
in geistigem sondern nur in materiellem Sinn verstanden werden, können wir doch in den
verschiedenen Themen sehr häufig lesen.
Sagt wer? Du? Es wird dich vielleicht überraschen, aber es gibt unzählige Gläubige da draußen, die die Bibel wortwörtlich nehmen. Dann gibt's diejenigen, die ein bisschen was wortwörtlich nehmen, und diejenigen die alles verschlüsselt sehen. Und jeder sagt: so wie ich es sehe ist es richtig!
Idu schrieb:Jeder der auch nur ein klein wenig nachdenklich die Bibel rein materiell auffasst, wird die
Widersprüche doch erkennen und deshalb diese Texte dann auch als weltfremd verwerfen.
Schön wärs, träum weiter... Es gibt allein in diesem Forum mehr Weltfremde als dir lieb sein kann.


melden
Anzeige

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 19:18
@IrreBlütenfee
IrreBlütenfee schrieb:Und stell dir mal die Welt vor, wenn sich jeder auch nur andeutungsweise an die alttestamentarischen Regeln halten würde...
Hast du denn ansatzweise eine Ahnung was da überhaupt für Regeln drin stehen?

Wusstest du dass es im AT kein Gebot "Du sollst nicht vergewaltigen gibt"
Es gibt nur "Du sollst nicht ehebrechen"

Es gibt keinerlei Strafe dafür die eignen Frau zu vergewaltigen.
Wenn man eine unverheiratete Frau vergewaltigt dann ist die "Strafe" dass man sie heiraten muss.
(Und sie dann so oft und so lange Vergewaltigen kann wie man will)

Als frau muss man schon EXTREM masochistisch sein um sich sowas zu wünschen...oder keine Ahung haben was man sich da wünscht.

Aber wenn du wie im 10ten der 10 Geboten zwischen Häusen Sklaven und Eseln als Besitztum des Mannes aufgelistet werden willst ist das ja vielleicht genau das richtig für dich...


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 19:58
IrreBlütenfee schrieb:Und stell dir mal die Welt vor, wenn sich jeder auch nur andeutungsweise an die alttestamentarischen Regeln halten würde
Brauch man sich gar nicht vorstellen, der Iran zeigt eigentlich recht gut was bei sowas rauskommt...
Steinigungen von Ehebrechern und Schwulen, Frauen die mehr als Haustiere als als Mitmenschen angesehen werden, Körperstrafen, etc.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 20:30
@Brunche
Idu schrieb:
Wenn der Mensch ein Gewissen hat, dann sollte doch Gott wohl auch ein Gewissen haben.

Brunche:
Betonung auf "sollte". So wie er sich aufführt, hat er eben kein Gewissen.
Gottes Wege sind da für uns unergründlich. Er wird schon das beste für seine Kinder wollen.
Idu schrieb:
Das was allgemein als Tod in der materiellen Welt angenommen wird ist ein Neuanfang
von Seele und Geist in der Geistigen Welt (Jenseits).

Danach ruft Gott jeden einzelnen Menschen, wenn seine Lebensuhr abgelaufen ist, ins
geistige Reich. Somit ist der Tod ein Neuanfang.

Brunche:
Schon erstaunlich, wie sich viele Leute an ihr jämmerliches Leben klammern, anstatt in der geistigen Welt einen Neuanfang zu machen, findest Du nicht auch?
Das hast du gut erkannt. Wie sagte Jesus:
Wer sein leben liebt wird es verlieren, mein Reich ist nicht von dieser Welt!
Idu schrieb:
Und wenn der Mensch erkennbar seinen Zorn und sein geistiges Erbe zu verspielen droht,
indem er seine Mitmenschen zur sehr schädigt, wird er auch schonmal vorzeitig abgerufen.

Brunche:
Dein Gott ist offensichtlich kurzsichtig. Hitler hat er nicht vorzeitig abgerufen. Auch Saddam nicht, auch Ghadaffi nicht, auch Stalin nicht. usw...
Oder auch sehr weitsichtig. Die von dir genannten Personen waren ja Staatenführer und
hatten von daher, anders als uns Normalsterbliche, eine Verantwortung für ein
Staatswesen.
Und wenn Gott in alle Zukunft schauen kann, dann wird er sicher seine Weisen Gründe haben.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 21:10
Idu schrieb:Gottes Wege sind da für uns unergründlich. Er wird schon das beste für seine Kinder wollen.
...sprach das Lamm und sprang dem Wolf in den Rachen. :)
Idu schrieb:Oder auch sehr weitsichtig. Die von dir genannten Personen waren ja Staatenführer und
hatten von daher, anders als uns Normalsterbliche, eine Verantwortung für ein
Staatswesen.
Und wenn Gott in alle Zukunft schauen kann, dann wird er sicher seine Weisen Gründe haben.
Deshalb stoßen mich Religionen so ab... Man kann die schlimmsten Verbrechen der Menschheitsgeschichte mit einem Lächeln und einem Schulterzucken wegerklären. Und im nächsten Atemzug lamentieren, man könne ohne Religion kein moralischer Mensch sein. Obwohl man gerade selbst bewiesen hat, dass die amoralischste aller Denkweisen nur DURCH eine religiöse Haltung erreicht werden kann. Religiöses Denken ist das genaue Gegenteil von Moral und Ethik. Widerlich.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 21:41
@Idu
Idu schrieb:Gottes Wege sind da für uns unergründlich.
Scheint für dich ein Freibrief zu sein. Ich bin manchmal auch unergründlich (zumindest für Außenstehende...). Darf ich jetzt auch unschuldige Menschen umbringen ohne Konsequenzen fürchten zu müssen?
Idu schrieb:Er wird schon das beste für seine Kinder wollen.
Ja natürlich. Das Beste für seine Kinder ist es wohl tot zu sein. Dann sind sie ja im Paradies, oder in der geistigen Welt, oder wo auch immer... Hauptsache nicht auf dieser schrecklichen Erde!

@holzer2.0
holzer2.0 schrieb:...sprach das Lamm und sprang dem Wolf in den Rachen.
wenn das Lamm jetzt die Güte hätte, vorher noch in eine feine Rotwein-Sauce zu hüpfen...


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 21:52
@holzer2.0
holzer2.0 schrieb:Deshalb stoßen mich Religionen so ab... Man kann die schlimmsten Verbrechen der Menschheitsgeschichte mit einem Lächeln und einem Schulterzucken wegerklären. Und im nächsten Atemzug lamentieren, man könne ohne Religion kein moralischer Mensch sein. Obwohl man gerade selbst bewiesen hat, dass die amoralischste aller Denkweisen nur DURCH eine religiöse Haltung erreicht werden kann. Religiöses Denken ist das genaue Gegenteil von Moral und Ethik. Widerlich.
Aus meinem Text geht weder ein lächeln noch ein Schulterzucken hervor.
Lamentiert habe ich da auch nicht.
Und sicher kann auch ein ungläubiger Mensch moralisch leben.
Deine Texinterpretation kann ich daher nicht recht nachvollziehen; zumal ich ja
schon erwähnte, das im Namen der Religion viel Unheil angerichtet wurde.

Und deshalb hier noch mal der Text:
Idu schrieb:
Oder auch sehr weitsichtig. Die von dir genannten Personen waren ja Staatenführer und
hatten von daher, anders als uns Normalsterbliche, eine Verantwortung für ein
Staatswesen.
Und wenn Gott in alle Zukunft schauen kann, dann wird er sicher seine Weisen Gründe haben.
Also wo ist da lächeln und Schulterzucken, zumal es hier ja noch nicht mal
um Religionsführer im herkömmlichen Sinne ging.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 21:56
@Brunche
Idu schrieb:
Gottes Wege sind da für uns unergründlich.

Brunche:
Scheint für dich ein Freibrief zu sein. Ich bin manchmal auch unergründlich (zumindest für Außenstehende...). Darf ich jetzt auch unschuldige Menschen umbringen ohne Konsequenzen fürchten zu müssen?
An welcher Art von Freibrief denkst du da?
Wer unschuldige Menschen umbringt hat die Konsequenzen zu tragen.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 21:58
@Idu
Idu schrieb:An welcher Art von Freibrief denkst du da?
Wer unschuldige Menschen umbringt hat die Konsequenzen zu tragen.
Ich rede von Gott! Der muss keine Konsequenzen tragen, wenn er Unschuldige umbringt!!!


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 22:00
@Brunche
Idu schrieb:
An welcher Art von Freibrief denkst du da?
Wer unschuldige Menschen umbringt hat die Konsequenzen zu tragen.

Brunche:
Ich rede von Gott! Der muss keine Konsequenzen tragen, wenn er Unschuldige umbringt!!!
Da bin ich mir sicher, daß er da die volle Verantwortung übernimmt.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 22:00
@holzer2.0
Ich glaube in letzter Konsequenz verwendet @Idu auch wieder die Definition Gut:=Gottes Wille.
Also ist Gott per definition gut egal was er tut
Weil er ja allmachtbedingt schon das tun wird was er will.

Und Ohne Gott kann nichts und niemand Gut sein weil er ohne Gott keine Definition von Gut mehr hat

Damit hat sich die Diskusion dann erledigt
Er meint mit dem Wort "Gut" eben etwas völlig anderes als wir.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 22:00
Idu schrieb:Oder auch sehr weitsichtig. Die von dir genannten Personen waren ja Staatenführer und
hatten von daher, anders als uns Normalsterbliche, eine Verantwortung für ein
Staatswesen.
Wie sehr sich Hitler für Millionen von Deutschjuden verantwortlich gefühlt hat, ist ja gut dokumentiert.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 22:02
@holzer2.0
holzer2.0 schrieb:Wie sehr sich Hitler für Millionen von Deutschjuden verantwortlich gefühlt hat, ist ja gut dokumentiert.
Ja richtig, und dafür hat er als Selbsmörder auch die volle Verantwortung tragen müssen.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 22:27
@Idu
Idu schrieb:Da bin ich mir sicher, daß er da die volle Verantwortung übernimmt.
Ist ja nett von deinem Gott, aber weißt Du was? Wenn ich keine Konsequenzen zu befürchten hätte, würde ich auch jede Verantwortung übernehmen.
Idu schrieb:Ja richtig, und dafür hat er als Selbsmörder auch die volle Verantwortung tragen müssen.
Wer trägt denn die Verantwortung bei Ghaddafi und Saddam Hussein? Die waren ja bekanntlich keine Selbstmörder...


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 22:32
@Brunche
Idu schrieb:
Ja richtig, und dafür hat er als Selbsmörder auch die volle Verantwortung tragen müssen.

Brunche:
Wer trägt denn die Verantwortung bei Ghaddafi und Saddam Hussein? Die waren ja bekanntlich keine Selbstmörder...
Ist doch ganz einfach, jeder der sich etwas zu Schulden kommen läßt trägt für sein
Handeln die Verantwortung.

Wer einem seiner Brüder auch nur arges wünscht hat sich schon versündigt.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 22:38
@Idu
Idu schrieb:Wer einem seiner Brüder auch nur arges wünscht hat sich schon versündigt.
Zum Glück habe ich keine Brüder, sondern nur 2 Schwestern... Ich kann demnach gar nicht sündigen :P:


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

24.04.2014 um 22:40
@Brunche
Schwestern gelten als Brüder im Geist.


melden

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

25.04.2014 um 10:37
@All:

Wenn alle ihr Fett wegkriegen, die mal was Schlechtes getan haben, wie ist das dann mit den Nazi-Verbrechern, die davongekommen sind und sich nach dem Krieg in neuen hohen Positionen bereit gemacht haben?
Die haben ja nicht gebüßt.
Und jetzt bitte nicht mit so was kommen wie "Die werden nach ihrem Tode ihre gerechte Strafe erhalten" oder "Die werden in ihrem Leben noch genug büßen, weil sie sich ihrer Schuld bewusst sind.".


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

26.04.2014 um 08:57
AtheistIII schrieb:Brauch man sich gar nicht vorstellen, der Iran zeigt eigentlich recht gut was bei sowas rauskommt...
Steinigungen von Ehebrechern und Schwulen, Frauen die mehr als Haustiere als als Mitmenschen angesehen werden, Körperstrafen, etc.
der iran ist verglichen mit dem AT noch zivilisiert... sklaverei gibts im iran nicht, laut AT ist das allerdings erlaubt.


melden
Anzeige
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kann der Mensch ohne Gott gut sein?

26.04.2014 um 09:28
@holzer2.0
@Brunche

Vielleicht habt ihr das besonders lustige an @Idu Argumentation nicht gelesen, aber das hier ist mir eben besonders aufgefallen.
Idu schrieb:Oder auch sehr weitsichtig. Die von dir genannten Personen waren ja Staatenführer und
hatten von daher, anders als uns Normalsterbliche, eine Verantwortung für ein
Staatswesen.
Und wenn Gott in alle Zukunft schauen kann, dann wird er sicher seine Weisen Gründe haben.
Da nach Idus Aussage ja Gott entscheidet, wann die Lebenszeit vorbei ist:
Idu schrieb:Danach ruft Gott jeden einzelnen Menschen, wenn seine Lebensuhr abgelaufen ist, ins
geistige Reich. Somit ist der Tod ein Neuanfang.
Demnach ist Gott für die Dauer des Lebens einer Person verantwortlich.
Und wenn Gott auch noch in die Zukunft schaut, dann weiß er ja sehr genau, was da passiert.

Sprich Leute die Selbstmord begehen werden, kennt er schon.
Aber ebenso auch, was Menschen wie Hitler oder auch weniger krasse Mörder und Vergewaltiger in ihrem Leben tun werden.
Er lässt sie allerdings gewähren.
Da er einen Plan hat.

Das scheint Idu auch nicht wirklich aufgefallen zu sein.

Gott könnte alles verhindern, Allmacht und Allwissenheit setzt das einfach voraus.
Doch wenn er einen Plan hat, ein Ziel, auf das die Wesen hier zusteuern sollen, dann wird er dafür das Böse und das Gute, Subjektiv für Menschen, vollkommen nutzen.
Er würde Lügen und die Wahrheit erzählen, damit die Menschen in ihrem Willen, die richtige Entscheidung für den Plan treffen müssen.

Das Problem von Gläubigen ist ja, dass sie Gott als Vater oder als König sehen. Als den absoluten und perfekten Herrscher, in jeder Beziehung.

Das ist so klein gedacht, dass sie natürlich in diese Verstrickungen von Unsinn geraten, aber gerade weil sie alle nur kleine Schachfiguren sind, die für einen anderen Plan viel wichtiger sind.

Aber wer will schon an jemanden Glauben, der sich für die persönlichen Belange eines Menschen kein echtes Interesse hat?
Wer will schon jemand haben, der das aktuelle Leid von Menschen brauch, um einen Schachzug viele 100 Jahre später, so zu führen, wie es gewünscht wird.


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden