weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

232 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Religion, Glaube, Moral, Atheismus, Ethik, Herz, Guter Mensch

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 11:43
Ich setze jetzt einfachmal dieses Thema hier rein.

Es gibt tatsächlich Menschen die anscheinend der Meinung sind:

Nur wer religiös ist und einen Glauben hat ist auch ein wirklich guter Mensch.

Da muss ich mal absolut widersprechen.

Das Gute kommt nicht aus Glaube und Religion.

Das Gute wohnt im Herzen eines Menschen.

Entweder man hat es oder nicht.
Das hat mit Religion gar nichts zu tun.

Dass religiöse Menschen die besseren Menschen sein sollen ist absoluter Quatsch.

Ich habe selbst in meinem bisherigen Leben viele Menschen kennengelernt, die mit Religion absolut nichts am Hut hatten, und sich trotzdem jeden Tag liebevoll "aufgeopfert" haben, um für andere Menschen da zu sein.
Sie tun es mit Herz, Freude und Liebe.
Dazu muss man nicht zwingend religiös veranlagt sein.

Bin gespannt wer da wohl anderer Meinung sein wird.
Und welche Begründungen da kommen.

Freue mich auf eine spannende Diskussion.


LG Aaramis


melden
Anzeige
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 11:48
Ich glaub nicht ,dass da jemand anderer Meinung sein wird..also ich gebe dir Recht!


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 11:48
Kommt immer darauf an wer "Gut" definiert
Die Gesellschaft, jeder selbst, die Freunde, die Religion, Gott, usw.

Ich kann dich gut finden und jemand anders findet dich sch...

Was ist schon gut?
Ich orientiere mich da an der Bibel:
Psalm 14,1-3 Die Toren sprechen in ihrem Herzen: »Es ist kein Gott.« Sie taugen nichts; ihr Treiben ist ein Gräuel; da ist keiner, der Gutes tut. 2 Der HERR schaut vom Himmel auf die Menschenkinder, dass er sehe, ob jemand klug sei und nach Gott frage. 3 Aber sie sind alle abgewichen und allesamt verdorben; da ist keiner, der Gutes tut, auch nicht "einer."
Gott ist gut.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 11:50
kastanislaus schrieb:Gott ist gut.
ach... und ein guter gott straft seine sünder?


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 11:53
Das ist einfach nur Propaganda Müll von Religiösen Menschen!
Menschen sind gut weil Sie eine nette Personlichkeit haben.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 11:55
Ich denke nicht, dass jemand nur deshalb gut ist, weil er einer Religion anhängt. Besonders wenn er all jene hasst, die nicht so denken wie er.

Gut ist der, der Gutes tut


melden
elite6271
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 12:02
Im Gegenteil, die nicht religiösen Menschen sind meist die herzensguten Personen.
Denn wenn jemand einen anderen Menschen hasst nur weil er nicht an das selbe glaubt - ich meine hallo? Lächerlich, du glaubst nicht an den Allmächtigen und deswegen schneid ich dir den Kopf ab. ALLAH blabla

Christentum im Mittelalter. Das sind keine guten Menschen :)


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 12:13
Menschen sind dann gut, wenn sie nichts destruktives machen.
Niemanden schaden, anderen ihre Freiheit lassen und versuchen zu helfen, so gut es eben geht.

Alles andere ist eben auch nur Propaganda. Ein geschickter Redner kann einem religösen Menschen eine schreckliche Tat gut reden.
Etwas weniger als 2000 Jahre Kirchengeschichte beweisen das nur zu gut. Nichts anderes ist im Islam oder anderen Religionen die den allheilanspruch haben.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 12:44
Freakazoid schrieb:Alles andere ist eben auch nur Propaganda. Ein geschickter Redner kann einem religösen Menschen eine schreckliche Tat gut reden.
Und genau das macht die Gesellschaft und geschickte Medien- und Wirtschaftsmogule indem sie den Leuten einreden das Abtreibung, Homosexualität, Pornographie usw. ja alles ganz "normale" Dinge sind und überhaupt nicht schlecht und niemandem schaden.

Tja die schlimmste Religion ist der Liberalismus dem (auch hier in diesem Forum) die meisten anhängen und meinen sie wären nicht so beeinflussbar wie Menschen die Gott
vertrauen.
datrueffel schrieb:ach... und ein guter gott straft seine sünder?
Ach und ein guter Richter oder Polizist lässt Kinderschänder/Mörder und Terroristen laufen?
Schon mal 1 Sekunde nachgedacht wie unsere Welt ohne Strafen aussehen würde?


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 12:49
wenn es einen guten gott gäbe, dann gäbe es keine sünden...


melden
elite6271
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 12:52
Die einzige richtige Antwort wäre:

WENN es einen guten GOTT gäbe, dann würden seine "Schafe" nicht an ihm zweifeln und schon gar nicht spekulieren ob er überhaupt existiert

Soviel zu unseren guten GOTT


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 13:03
datrueffel schrieb:wenn es einen guten gott gäbe, dann gäbe es keine sünden...
Wenn es gute Menschen gäbe, dann gäbe es keine sünden...

@elite: Wir sind hier nicht bei: "Wünsch dir was!"
Nur weil es dir vielleicht nicht passt heißt das noch lange nicht das es ihn nicht gibt.

Ich bin sein Schaf und zweifel nicht im geringsten, wenn du zweifelst musst du dich fragen ob du überhaupt schon sein Schaf bist.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 13:04
Woher kommt denn gutes Verhalten? Aus Erziehung? Aus dem Beobachten unserer
Umgebung? Oder haben wir das Gute schon bei der Geburt dabei?

Gegeben der Fall wir nehmen an, der Mensch sei ein Tier, wie alle anderen auch, dann
kann er nicht gut sein. Nur klug genug sich nicht mit anderen anzulegen und soziale
Verbände zu bilden. Dann wäre "Güte" und "Barmherzigkeit" eine Illusion, denn jeder
würde nur möglichst effektiv um sein Überleben kämpfen. Der Begriff Moral wäre ein
eine Erfindung des modernen Menschen, um seine Veranlagung soziale Gruppen zum
eigenen Vorteil zu nutzen, zu beschönigen.
Der Gedanke das Gute käme vom Menschen ist deswegen äußerst irrational.

Das was wir heute als Moral kennen ist der positive Einfluss dessen was manche Religion
nennen: Meiner Meinung nach kommt das Gute einzig von Gott. Wir Menschen haben uns
vom Guten abgewand und später den Humanismus entwickelt um möglichst ohne Gott
wieder an Moral zu gelangen. Keine überzeugende Lösung, aber immerhin ist das
Übernatürliche nicht mehr mit von der Partie.

Das ist sicherlich eine recht strittige Behauptung, aber der Gedanke der Mensch wäre gut
in Kombination mit der Behauptung der Mensch wäre ein Produkt des Zufalls, ist eine
Verbindung die sich rein logisch ausschließt!


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 13:14
Wir Menschen haben uns
vom Guten abgewand und später den Humanismus entwickelt um möglichst ohne Gott
wieder an Moral zu gelangen.Keine überzeugende Lösung,[...]
Warum nicht, das ist meiner Meinung nach die einzig praktikable Lösung.
Warum soll der Ausspruch, "Du sollst nicht töten." nur gelten, wenn er von Gott stammt. Warum kann dieser Satz nicht auch ohne höhere moralische Instanz seine Richtigkeit haben, und vor allem auch so von Menschen akzeptiert und verstanden werden?


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 13:16
später den Humanismus entwickelt um möglichst ohne Gott
wieder an Moral zu gelangen.Keine überzeugende Lösung


Ich frage mich rhetorisch, ob man Gott wirklich braucht, um ein guter Mensch zu sein bzw. moralisch zu handeln.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 13:20
Ich denke auch nciht,dass nur Gläubige Gute Menschen sind,der Gaube unterstützt diese lediglich ein Guter Mensch zu sein bzw es ist ihr Ziel.

Aber das Gute im Menschen und da Gebe ich Pallas völlig recht ist im Herzen.

Denn es gibt genau wie es gute und nette Religiöse gibt genau die die nicht gut sind oder nett.

Das ganze hat auch viel mit dem eigenen Charakter zutun.


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 13:30
Ich frage mich rhetorisch, ob man Gott wirklich braucht, um ein guter Mensch zu sein bzw. moralisch zu handeln.


@Pallas dieser Gedankengang gefällt mir.


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 13:39
Manche Menschen handeln aber aus ihrem Glauben heraus "Gut"! Er gibt ihnen eine Richtilinie, einen Leitfaden, einen Halt, einen Sinn!

Im Glauben, dass es einen Gott gibt, den es freut, wenn sie möglichst "Gut" Leben und Handeln, handeln sie danach!

Wenn Menschen aus ihrem Glauben heraus Nächstenliebe praktizieren, ist das doch besser, als wenn sie es gar nicht täten...


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 13:40
Man braucht keine Religion oder Kirche, aber ich für mich brauche einen Glauben!

Hoffnung ist die Mutter des Glaubens. und Hoffnung brauche ich, dass das, was ich tue auch Früchte trägt, sonst würde ich es nicht tun....


melden

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 13:41
wenn ihr nach dem rethorischen geht könnte man auch rethorische figuren mit ein beziehen,denn relgion zb kann auch aus vielen rethorischen figur bestehen,Metapher zum beispiel ;)

aber naja ,..ich denke dass es eine einheitliche abstimmung geben wird,dass nicht nur gläubige gute menschen sind.


melden
Anzeige

Nur wer religiös ist, ist ein guter Mensch?

20.11.2008 um 13:42
Aaramis schrieb:Das Gute kommt nicht aus Glaube und Religion.
/sign
@kastanislaus:
kastanislaus schrieb:indem sie den Leuten einreden das Abtreibung, Homosexualität, Pornographie usw. ja alles ganz "normale" Dinge sind und überhaupt nicht schlecht und niemandem schaden.
Bei Abtreibung kann man darüber streiten, bei Pornographie kann ich diese Haltung bis zu einem gewissen Punkt immer noch nachvollziehen, aber wo bitte schadet homosexualität irgendwem?
Sry, aber solche intoleranten Sprüche zeigen sehr gut, das religiöse Menschen keinerlei moralische Überlegenheit haben und in einigen Punkten oft wesentlich intoleranter sind als nichtreligiöse.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
fire the grid26 Beiträge
Anzeigen ausblenden