Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schachmatt für die Menschheit

800 Beiträge, Schlüsselwörter: Videos Ohne Substanz
the972th
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

10.02.2014 um 23:48
Ach da fällt mir gleicht etwas ein:

Wie hättet ihr wohl reagiert wenn jemand darüber spekuliert hätte, dass wir von einer US-Amerikanischen Organisation abgehört werden, unsere Daten gesammelt werden und sogar auch schon Angela Merkel ausspioniert wurde?

Und dann kam Snowden.


melden
Anzeige

Schachmatt für die Menschheit

10.02.2014 um 23:49
@RubyTuesday
Beitrag von RubyTuesday, Seite 4

Ah jetzt ja. Danke. Zumindest hoffe ich jetzt endlich begriffen zu haben, was @matraze106 mit seinem Geschwurbel eigentlich sagen wollte. ;)

@matraze106
Beitrag von matraze106, Seite 4
matraze106 schrieb:ich glaub indes, dass sich das gift des rechten spektrums eben auch auf solche weise auswirkt: die bereitschaft, sich in andere menschen hineinzuversetzen, wird immer knapper.
Das mag vielleicht auf andere Skeptiker und Rationalisten zutreffen, bei mir war das aber nie der Fall! Ich bin auf diesen ganzen Verschwörikerkram nur deswegen gestoßen, weil ich mal vor vielen Jahren in der Arbeit, aus purer Langeweile, nach "Verschwörungstheorien" gegoogelt habe.
Längerfristig daran hängengeblieben bin ich aber nur deswegen, weil die absurden Denkmuster z.B. der 9/11-Truther damals absolutes Neuland für mich waren. Solcherlei Art der Argumentation war mir zum damaligen Zeitpunkt völlig unbekannt.

Damals war ich noch folgende Art eines Streitgesprächs gewohnt:

Mal angenommen, jemand ist z.B. der felsenfesten Überzeugung, dass Barcelona die Hauptstadt von Spanien sei. Völlig klar, dass man das berichtigen will. Schließlich glaubt man selber felsenfest zu wissen, dass Madrid die spanische Hauptstadt ist. Nun steht da aber Aussage gegen Aussage! Also was tun?
Was hat man da eigentlich früher in so einem Fall gemacht? Da gab es mehrere Möglichkeiten:
Entweder den Rat eines Experten, z.B. des Spanisch- oder Erdkundelehrers einholen oder in einem schlauen Buch nachschlagen, z.B. im Diercke-Weltatlas oder im Brockhaus. In jedem Fall war damit der ganze Käse sehr schnell gegessen. Derjenige, der Barcelona als spanische Hauptstadt vorschlug, hat dann immer auch ganz schnell eingesehen, dass er mit seiner Annahme völlig falsch lag und aus die Maus.

Das Diskussionsverhalten der 9/11-Truther war mir dagegen gänzlich neu und hätte für das obige Beispiel wohl folgendermaßen ausgesehen:
- Barcelona ist die Hauptstadt von Spanien! Wer das anzweifelt ist ein mainstreamhöriges Schlafschaf!
- Der Spanischlehrer ist kein Katalane, sondern Madrilene! Sehr verdächtig!
- Der deutsche Erdkundelehrer ist ganz sicher ein vom BND bezahter Desinformant!
- Die Redaktion des Diercke-Weltatlas wurde bereits vor Jahrhunderten von der spanischen Inquisition infiltriert!
- Und im Brockhaus kann ja schließlich jeder irgendwas schreiben!

Gerade weil ich mich durch derlei hirnrissiges Argumentationsverhalten völlig vor den Kopf gestoßen fühlte, hab ich seit Jahren immer wieder versucht, mich in die Denkmuster von Verschwörungstheoretikern hineinzuversetzen! Ich will nämlich durchaus wissen wie diese Leute ticken!


melden

Schachmatt für die Menschheit

10.02.2014 um 23:50
@the972th
Du hast möglicherweise meine Frage nicht gesehen, ich wiederhole sie daher:
off-peak schrieb:Wir leben in einer Zeit, in der Sicherheit und Kontrolle gerne mal verwechselt wird,

Und welche Zeit war Deiner Meinung nach anders, sprich: besser? Und wenn, wie und warum?


melden

Schachmatt für die Menschheit

10.02.2014 um 23:50
@the972th

Hey, da kommt bestimmt gleich der Spruch von einigen " sollen die doch, ich hab nichts zu verbergen".:)


melden

Schachmatt für die Menschheit

10.02.2014 um 23:51
matraze106 schrieb:Es ist ja nicht so, dass sich ein Trend abzeichnen würde hinsichtlich Lobbyismus, Korruption, Unverhältnismäßigkeit von Recht und Ordung. Nein nein. In Wirklichkeit wird ja alles grad viel besser. Auch die ganze Überwachungsgeschichte ist SUUUUPER. Stellt überall Kameras auf.
Alles ist okay. Es gibt absolut keinen Grund, sich zu sorgen! Eigentlich sollte man das Besorgtsein verbieten. Oder gleich als das entlarven, was es ist: menschenverachtende Unterstellung!
Upps! Lese ich da etwa Spott oder Sarkasmus?

Also das, was dir vorhin bei anderen Usern noch so sauer aufgestoßen ist?

*pfeif*

Naja, ich bin raus, muss morgen früh raus.


melden

Schachmatt für die Menschheit

10.02.2014 um 23:54
@CarlSagan
@interrobang

Ich warte auf meine Antworten von euch?


melden
the972th
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

10.02.2014 um 23:57
@off-peak

Beispielsweise die (individuelle) Überwachung hat zugenommen, nicht aufgefallen? Egal, was solls.

Merke:
Wenn du einen Frosch ins heisse Wasser stellst, springt er sofort wieder raus. Stellst du ihn hingegen in lau-warmes Wasser und fährst dann die Temperatur schritt-für-schritt hoch, beginnt das Wasser irgendwann zu kochen und der Frosch stirbt, ohne etwas davon bemerkt zu haben.

Vielleicht kannst du dir ja vorstellen, was ich meine.


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:01
@the972th
the972th schrieb:Vielleicht kannst du dir ja vorstellen, was ich meine.
Ich verstehe, was Du meinst. Ich verstehe aber auch, dass Du offenbar meine Frage, die ich bereits ZWEIMAL stellte, nicht beantworten möchtest oder kannst.


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:01
the972th schrieb:Merke:
Wenn du einen Frosch ins heisse Wasser stellst, springt er sofort wieder raus. Stellst du ihn hingegen in lau-warmes Wasser und fährst dann die Temperatur schritt-für-schritt hoch, beginnt das Wasser irgendwann zu kochen und der Frosch stirbt, ohne etwas davon bemerkt zu haben.
Hast du schonmal ausprobiert, ob das wirklich funktioniert?


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:02
@the972th

Da mach ich mit,

Falls Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf,
den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.

oder

Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt,
ist es Zeit, sich zu besinnen.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:02
@JohnDifool
der einzige, der sich hier unentwegt seine giftigkeit zurechtschwurbelt, das bist du.
deine fehlgedeutete argumentationsweise ist ein musterbeispiel dafür, wie du dir an angeblichen narren einen narren gefressen hast. wahrscheinlich ist es in deinen augen typisch für truther, irrtümer nicht eingestehen zu können. du wirst solche verhaltensweisen in allen kollektiven finden und überall, wo sich um ein image bemüht wird und wo viele augen werten. wer sich oder eine meinung präsentiert, ist immer schnell bloßzustellen. dass es die peinlichkeit, schüchtern- oder unerfahren-heit manchmal bedingt, sich argumentativ zu verzetteln, da drückt man im RL schon mal ein auge zu,
hier jedoch - im netz - bist du nur ein schatten in einer dunklen gasse, der nach belieben von anderen schatten verkloppt wird.
wenn du das nächste mal betrunken auto fährst und du dich rausredest, das wären ja nur 2 bier gewesen, dann denk mal darüber nach, ob du nicht vielleicht eventuell ab und zu mit zweierlei maß messen könntest. im fall der truther vermisst du dich jedenfalls aufs vermessenste, jedenfalls was mich anbelangt.


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:07
@schlüpperjoe
schlüpperjoe schrieb:Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt,
ist es Zeit, sich zu besinnen.
Auch dann, wenn die Mehrheit Recht hat?


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:07
Weil von jemanden die Frage aufkam, was sich in Punkto Überwachung von früher zu heute geändert hat:

Früher gabs das nur in Diktaturen. Heutzutage auch in Demokratien und dies mit morderner Technik.


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:09
@Mr.Q

Willst du etwa jemanden dazu anstacheln das er ein Lebewesen Töten soll? ich denke du bist alt genug um zu wissen wie man den Spruch zu deuten hat.


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:12
@Optimist
Optimist schrieb:Früher gabs das nur in Diktaturen. Heutzutage auch in Demokratien und dies mit morderner Technik.
Falls Du Dich damit auf meine Frage beziehst, so muss ich leider sagen, dass das nicht die Anwort auf meine Frage ist. Ich will keine weiteren Beispiele, Metapher oder nur Vermutungen dafür, wie schlimm alles heute ist, ich frug @the972th danach, was seiner Meinung nach wann früher wie besser war.


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:12
schlüpperjoe schrieb:Willst du etwa jemanden dazu anstacheln das er ein Lebewesen Töten soll? ich denke du bist alt genug um zu wissen wie man den Spruch zu deuten hat
Mir ist schon klar, wie man den Spruch deuten soll.
Was mir bislang nicht klar ist, ob du generell einfach irgendwelche Texte ungeprüft im Internet verbreitest ;)


melden
the972th
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:12
off-peak schrieb:Ich verstehe, was Du meinst. Ich verstehe aber auch, dass Du offenbar meine Frage, die ich bereits ZWEIMAL stellte, nicht beantworten möchtest oder kannst.
Nicht in diesem ausführlichen Masse wie ich das gerne würde. Ist mir ehrlich gesagt zu umständlich – da musst du dir wohl deine eigenen Gedanken dazu machen.


melden

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:12
@matraze106

Schade, dass du dich jetzt nur an dem Begriff "Geschwurbel" aufhängst. Das sollte keine giftige Spitze sein, sondern nur zum Ausdruck bringen, dass sich der Sinn deiner Texte nicht auf Anhieb jedem erschließt.


melden
the972th
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:15
@off-peak
Optimist schrieb:Weil von jemanden die Frage aufkam, was sich in Punkto Überwachung von früher zu heute geändert hat:

Früher gabs das nur in Diktaturen. Heutzutage auch in Demokratien und dies mit morderner Technik.
So geht's auch. :D


melden
Anzeige

Schachmatt für die Menschheit

11.02.2014 um 00:16
@off-peak

oh, mal eine gegen Frage? wenn du damals zu Hitlers Zeiten gelebt hättest, wärst du dann auch der Meinung von Hitler gewesen nur weil es die Mehrheit damals so verlangt hatte?

Nach logischem denken sollte man sich eigentlich der Mehrheit anschließen. Aber da ja die Mehrheit sich son zeug wie Superstar, Holt mich hier raus ich bin ein Star usw. anschaut bin ich froh das ich den anderen weg gehe und erkannt habe wie einige politiker und Wirtschaftsboos diese unbeteiligung der Mehrheit ausnutzen.


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gott (?)27 Beiträge