Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

339 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Eigenschaften

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 20:33
Analogie:
Im Traum ist alles bereits da. Man erinnert sich nicht, wie man hergekommen ist, aber man ist da. Dann wacht man auf und alles ist wech
-
Im Leben erinnern wir uns nicht, wie wir hergekommen sind, aber man wurde geboren. Nun gibt es Bilder und Erzählungen... Krass, möglicherweise wärst du der erste Mensch mit einer Erinnerung an das Geburtstrauma?! Mensch das wäre ja ein Ding! Nun, all diese Sachen sind da. Tut mir Leid, ist nunmal so. Aber sie sind nicht bewiesen, das ist der Punkt bei der ganzen Sache *ZwinkerZwinker* Tja, und dann gehen wir auch schon wieder (sterben).

Fazit:
Wenn die Wissenschaft noch 2015 beweisen kann (Youtube "Clixxoom"), dass das Universum ein holografisches Prinzip ist, dann könnte man prinzipiell annehmen, dass das Leben, wie wir es kennen (oder auch nicht) einer traumartigen Struktur zugrunde liegt. Dann würdest du meiner Analogie, der Quantenphilosophie und dem Idealismus unter Umständen zustimmen, bzw. den Materialismus anzweifeln, warum das Universum nicht sein kann, ohne einen bewussten Geist, der diesem einen Grund zur Existenz erlaubt.


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 20:55
@canary
Wenn die Wissenschaft noch 2015 beweisen kann [...] dass das Universum ein holografisches Prinzip ist, [...] einer traumartigen Struktur zugrunde liegt. [...] warum das Universum nicht sein kann, ohne einen bewussten Geist, der diesem einen Grund zur Existenz erlaubt.
Leider stellst Du hier Prämissen in den "Raum", nach dem sich nur Dein eigenes persönliches Universum formen kann. So einfach KANN man es sich natürlich machen, so einfach ist es aber (leider) nicht gestrickt.

Warum sich (z.B. die Erde) formen konnte, ohne das sie von Menschen dabei beobachtet wurde hast Du mir aber noch immer nicht beantwortet.


melden

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 20:57
Tja, ich kann dir auch nicht sagen welcher Mechanismus wie wirkt, der meinen Traum erschafft, bevor ich ihn betrete.
-
Ich kann dir auch nicht sagen, welcher Mechanismus wie wirkt, der die Erde erschafft, bevor ich ihn betrete.

Du verstehst unser kleines Dilemma nun? Noch rollen die Würfel.
Warten wir ab, was das holografische Prinzip von unserem Zwiespalt halten wird.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 21:14
@canary
Du verstehst unser Dilemma nun?
Nein, da Du es nicht ansatzweise in Erwägung ziehst, es erklären zu wollen. Allerdings verstehst Du Dich hervorragend darin, um den heißen Brei herumzureden, denn mal zu konkretisieren.
canary schrieb:Warten wir ab, was das holografische Prinzip von unserem Zwiespalt halten wird.
Das klingt bei Dir wie ein Fakt, oder zumindest setzt Du dieses Prinzip voraus.


melden

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 21:24
Nagut.

Gedankensport:
Ein Universum, kein Wesen weit und breit. Nur, in einer Kiste liegt ein Ball (wie der Ball da rein kam ohne Fremdeinwirken sei mal dahingestellt, aber da ist nunmal ein Ball in einer Kiste). Nun gibt es nichts und niemanden, der das jemals wahrnehmen würde. Welche Farbe hat dieser Ball?

Problem: Der Ball hat eine Farbe, nur ist sie dem gesamten Universum verschlossen, leider Gottes. Diese Farbe ist in diesem Universum nicht existent. Erst wenn wir hineinschauen, wird sich die Farbe entpuppen, dafür braucht es aber ein solch entsprechendes Wesen. Ohne Wesen, keine Farbe, kein Ball, kein irgendwas und so, oder so...

Schlimmer noch. Welche Form hat dieser Ball?! Das wird nie jemand sagen können. Selbst die Form des Balles wird nonexistent ohne einen bewussten Geist. Es gibt also auch keinen Ball in einer Kiste *obwohl* ja eigentlich einer drin sein sollte, aber dieser Fakt wird irrelevant, quasi verpufft in jenem Augenblick, an dem keiner hinsieht.


melden

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 21:41
Ich vergaß zu fragen, welches Volumen nimmt dieser Ball noch ein? Oh, es gibt kein Volumen ohne einen Betrachter dessen.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 21:59
@canary
Nach Deinem letzten Beitrag sehe ich es nun bestätigt, daß Du zu der Kategorie mensch gehörst, die nur an die Existenz des Mondes glauben, wenn auch Jemand hinschaut Wurde weiter oben auch schon mal von einem User hier gesagt).
Aber vertrau' mir, der Mond ist auch noch da, wenn Niemand auf der Erde gerade in den Himmel schaut. Selbst bei Neumond befindet sich der Mond noch immer im ca. 348'000 km entfernten Orbit der Erde. Wirklich, in echt. Der is da oben !!!


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:02
@keenan
keenan schrieb:Siehst du denn mit deinem Auge oder mit deinem Geist? Was sieht da wo? :)
Du kommst laufend vom Hözchen aufs Stöckchen. Wir waren doch beim Raum oder?
Ohne Augen wird mein Geist auch nichts sehen. Und ohne Geist nutzen mir auch meine Augen nichts.
Also beides ist wohl zum sehen notwendig. Zumal das Bild in meinem Bewusstsein ja erst gebildet werden muss. Das was da auf meiner Netzhaut des Auges auftrifft, sind ja im Grunde nur Nervenreize, die erst durch den Geist, sprich dem Bewusstsein zu einem Bild gemacht werden müssen.
keenan schrieb:Du beschränkst diese Diskussion nur auf den Körper. Ich rede von dem Geist
Ok, was ist für Dich Geist?
keenan schrieb:Der Geist, der sich hinter Mauern einschliesst, versteckt, dieser Geist sieht wohl nur das, was die Wände darin preisgeben. :)
Der Geist ist nunmal in der Materie, sprich, seinem Körper eingesperrt. Was willste machen?


melden

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:04
@Micha007
Du ein Mensch, der als erster - und scheinbar einer der letzten - der auf die Kiste zeigt und sagt, dort befinde sich ein Ball. Und dazu nennst du auch noch die Farbe und Form des Balles. Wer schaut hier eigentlich wen schief an?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:06
@canary

Vielen Dank für deinen Beitrag. Was das Video angeht, muss ich dich leider enttäuschen. Ich habe einen ziemlich langsamen Internetzugang, daher sehr lange Ladezeiten. Zum angucken eines 30minütigen Films bräuchte ich anderthalb Stunden, ständig durch Ladevorgänge unterbrochen. Sowas tue ich mir nicht an, entschuldige also, wenn ich mir das Video nicht ansehe.

Zu deinem Text muss ich dich leider ebenfalls enttäuschen. Das ist mir alles gar nichts neues! Das ist mir alles schon hinreichend bekannt gewesen!

Im weiteren frage ich mich nach wie vor: Wo lag mein Eigentor?


melden

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:07
@Nicolaus
In Ordnung, alles im grünen Bereich. Moment, da muss ich ein wenig zurückblättern.


melden

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:11
@Nicolaus
Aus dem Video 21:28min:
"Wenn dieser Raum verlassen wird (vom dortigen Publikum), dann existiert dieser Raum weiter, weil es gibt eine ganze Menge Resonanzmomente, die die diese Materie erhalten."
aber
""Nichts würde auf dieser Welt existieren, ohne ein menschliches Bewusstsein"

Auf der einen Seite hattest du glaube ich recht, auf der anderen Seite nicht. Ich rate dir, das Geschriebene zwischen Micha007 und mir zu lesen. Am Ende wirst du unter Umständen besser verstehen, welches Eigentor du damit geschossen hattest (also deine eigene Widerlegung der Sache bezüglich, ob der Mond dann auch existiert, wenn du nicht hinsiehst / bzw. wenn keiner hinsieht <- ist ein gewaltiger dramatischer Unterschied!)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:12
@canary

Zu deinem Gedankensport:
Ein Universum, kein Wesen weit und breit. Nur, in einer Kiste liegt ein Ball (wie der Ball da rein kam ohne Fremdeinwirken sei mal dahingestellt, aber da ist nunmal ein Ball in einer Kiste). Nun gibt es nichts und niemanden, der das jemals wahrnehmen würde. Welche Farbe hat dieser Ball?

Problem: Der Ball hat eine Farbe, nur ist sie dem gesamten Universum verschlossen, leider Gottes. Diese Farbe ist in diesem Universum nicht existent. Erst wenn wir hineinschauen, wird sich die Farbe entpuppen, dafür braucht es aber ein solch entsprechendes Wesen. Ohne Wesen, keine Farbe, kein Ball, kein irgendwas und so, oder so...

Schlimmer noch. Welche Form hat dieser Ball?! Das wird nie jemand sagen können. Selbst die Form des Balles wird nonexistent ohne einen bewussten Geist. Es gibt also auch keinen Ball in einer Kiste *obwohl* ja eigentlich einer drin sein sollte, aber dieser Fakt wird irrelevant, quasi verpufft in jenem Augenblick, an dem keiner hinsieht.

Ich vergaß zu fragen, welches Volumen nimmt dieser Ball noch ein? Oh, es gibt kein Volumen ohne einen Betrachter dessen.
Das dumme ist halt, dass man das nicht beweisen kann!
Ich weiß jetzt nicht wie du darauf kommst, dass der Ball keine Farbe haben kann, keine Form und kein Volumen?

Man kann es nur nicht wissen, weil ja niemand da ist!

Das heißt aber nicht, dass es nichts gibt, wenn es kein Bewusstsein gibt, was etwas wahr nehmen kann. Aus der rein subjektiven Perspektive gibt es für ein totes Bewusstsein auch nichts mehr. Aber in Wirklichkeit ist nur das Bewusstsein nicht mehr.


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:18
@canary
canary schrieb:Auf der einen Seite hattest du glaube ich recht, auf der anderen Seite nicht. Ich rate dir, das Geschriebene zwischen Micha007 und mir zu lesen. Am Ende wirst du unter Umständen besser verstehen, welches Eigentor du damit geschossen hattest (also deine eigene Widerlegung der Sache bezüglich, ob der Mond dann auch existiert, wenn du nicht hinsiehst / bzw. wenn keiner hinsieht <- ist ein gewaltiger dramatischer Unterschied!)
Ich habe auch die Beiträhe zwischen Dir und @Micha007 gelesen und fand diese wesentlich interessanter als deinen größeren, vorangegangenen Text.

Wenn Du behauptest, ich hätte ein Eigentor geschossen, dann bist du in der Nachweispflicht. Das muss ich nicht versuchen selber heraus zu bekommen!

Wie schon oben erwähnt, kann man schlecht beweisen, dass der Mond auch dann existiert, wenn niemand hin sieht. Was aber nicht heißt, dass er tatsächlich nur dann existiert, wenn man auch hin sieht.

Es ist aber total unlogisch zu meinen, der Mond sei dann nicht existent, wenn keiner hin sieht. Das müsste dann theoretisch auch auf alles andere zu übertragen sein. Nun, wenn niemand an Dich denken würde, wärest Du dann auch nicht da? :)


melden

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:18
Nichtbeweisbarkeit = Nichtexistenz, laut gängiger (trauriger!) Definition von Wissenschaft


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:21
@canary

Mit Gott ist das auch so eine Sache... Weil ihn bislang ja niemand beweisen konnte ist er also nicht existent? Naja, darüber können wir bis in alle Ewigkeit streiten :)

Als man die radioaktiven Strahlen noch nicht kannte, weil sie noch nicht entdeckt worden sind, waren sie da also nicht existent? Oder wusste man nur noch nichts davon? :)

Und wie konnte man dann überhaupt etwas nicht existentes entdecken? Also radioaktive Strahlen die es ja gar nicht gab, hätte man folglich auch nicht entdecken können...


melden

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:24
@Nicolaus
Das Eigentor entstand in der Annahme, dass der Mond existieren würde, selbst wenn es niemanden gäbe. Irgendwie hattest du deine Antwort in deiner Frage inbegriffen gehabt, deswegen mein Einwand mit dem Eigentor. Falls ich was falsches in die Falschheit hineininterpreteiert habe, möchte ich mich entschuldigen, für das Missverständnis.

Gibt es niemanden, könne man nicht beweisen ergo ist der Mond, mitsamt jeglicher Radioaktivität (und die Liste ließe sich bis ins Endlose fortführen) nicht existent, selbst dann auch, wenn es ihn ja eigentlich geben sollte, aber er darf nicht existieren - per Definition. Radioaktivität konnte man ja nur deswegen beweisen, weil es ja jemanden gab (Marie Curie? Radioaktiveman? - aber sicher bin ich mir nicht) um es zu beweisen.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:26
@canary
Je mehr ich hier von Dir lese, desto mehr gewinne ich den Eindruck, daß Du hier gar nicht diskutieren willst, als viel mehr philosophieren.
Da bist Du aber nicht nur hier im Thread falsch, sondern auch falsch in der Rubrik.


@Nicolaus
Nicolaus schrieb: Oder wusste man nur noch nichts davon? :)
Was Marie und Pierre Currie dann leider auch zum Verhängnis wurde.
Also ich bin dann raus hier. Mit Beratungsresistenten läßt sich weder diskutieren, noch philosophieren.





Nacht ...........


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:29
@Micha007

Schade! Durch dich wird die Diskussion doch erst richtig interessant!


melden
Anzeige
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Eigenschaften muss ein Gott mindestens haben?

19.02.2015 um 22:35
@canary

Brauchst dich nicht entschuldigen. Dann lassen wir das mal mit dem Eigentor...

Natürlich ist es eine Annahme, dass der Mond auch dann existiert, wenn niemand hin sieht. Beweisen kann man das genausowenig die die Annahme, der Mond sei dann nicht existent, wenn niemand hin sieht. Denn auch das kann man ja nicht beweisen.
canary schrieb:Gibt es niemanden, könne man nicht beweisen ergo ist der Mond, mitsamt jeglicher Radioaktivität (und die Liste ließe sich bis ins Endlose fortführen) nicht existent
Wenn es niemanden gäbe, der eine Feststellung machen könnte, ob es etwas gibt, heißt das noch lange nicht, dass es tatsächlich nichts gibt! Auch das ist nur eine Annahme. Man kann es nicht beweisen, weil ja keiner da ist!

Das einzige was wohl logischerweise feststeht ist, dass der Beobachter nicht existent ist :)

Wenn es niemanden gibt, der etwas beobachten kann, kann es auch nichts zu beobachtendes geben, ist daher eine unbewiesene Behauptung.


melden
654 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schutzengel25 Beiträge