Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Seele, Karma, Inkarnation, Zwischenleben
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 16:35
Jesussah schrieb:Wenn du mich jedoch nun bittest, die Seele zu beschreiben, dann kann ich darauf nur antworten......man kann die Seele nicht beschreiben......sondern nur vergleichen....... :)
also hab ich das richtig verstanden, dass du davon ausgehst, das alles eine riesen Mammut Seele ist oder gibt es viele von ihnen?

Wo wir schon bei Michael Teachings sind, was hälste davon? Glaubst du auch, dass du eine bestimmte Rolle angenommen hast in Form dieser Inkarnation?


melden
Anzeige
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 16:38
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:also hab ich das richtig verstanden, dass du davon ausgehst, das alles eine riesen Mammut Seele ist oder gibt es viele von ihnen?
Es gibt weder eine große, noch viele kleine Seelen. Es gibt nur die Seele. Wenn du unbedingt summieren willst, dann summiere deine Gefühle zu einem Ergebnis.....dann hast du deine Seele beisammen. :)
Dawnclaude schrieb:Wo wir schon bei Michael Teachings sind, was hälste davon? Glaubst du auch, dass du eine bestimmte Rolle angenommen hast in Form dieser Inkarnation?
Die einzige Rolle in der wir alle wirklich stecken, ist die menschliche Rolle. Abseits dieser, gibt es nicht weiter als Phantasie Gestalte. :)


melden

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 19:48
@Jesussah
Du schreibst sehr weise, finde ich!

LG


melden

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 19:51
@Dawnclaude
Verstehe ich das richtig, dass der Mensch im Endeffekt für seine Taten nicht verantwortlich ist und man sich deshalb einfach in diese Ideologie flüchten kann, wenn man ein Verbrechen begeht?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 20:02
Schleierbauer schrieb:Verstehe ich das richtig, dass der Mensch im Endeffekt für seine Taten nicht verantwortlich ist und man sich deshalb einfach in diese Ideologie flüchten kann, wenn man ein Verbrechen begeht?
Das kann man so nicht sehen, weil man ja in der Regel ein gewissen hat und ja trotzdem für Verbrechen verantwortlich gemacht wird. aber manchmal drängt das schicksal in bestimmte Szenarien hinein, und dafür muss er sich nicht zwangsläufig allein verantwortlich fühlen.
Als Beispiel jemand der extrem starke Agressionspotentiale hat. Er neigt dazu, wird also mit diesem Thema konfrontiert, vielleicht schon von Anfang an, aber hat natürlich diverse WAhlmöglichkeiten wie er damit umgeht. Ein Schwerpunkt im Leben, eine sozusagen selbst auferlegte Prüfung bzw. Thema im Leben.
Diese Ideologie später im Jenseits lässt Fehler einfach besser verzeihen.
Allerdings hab ich noch nie einen Verbrecher von dieser Ideologie erzählen hören.

Viel mehr geht es darum, dass es tatsächlich oft einen Sinn hinter jedem Leben gibt, auch wenn mancher Sinn ziemlich kompliziert oder auch unklar sein kann aus unserer Perspektive.


melden

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 20:09
Dawnclaude schrieb:Viel mehr geht es darum, dass es tatsächlich oft einen Sinn hinter jedem Leben gibt, auch wenn mancher Sinn ziemlich kompliziert oder auch unklar sein kann aus unserer Perspektive.
Anstatt also zu versuchen das eigene Leben zu bessern, soll man alles hinnehmen, wie es ist?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 20:16
Schleierbauer schrieb:Anstatt also zu versuchen das eigene Leben zu bessern, soll man alles hinnehmen, wie es ist?
Ne, das Schicksal steht ja nicht rein fest, es geht da lediglich um bestimmte Schicksalsschläge, und das Szenario in dem man lebt. Dementsprechend ist es natürlich klug alles dafür zu tun sein Leben zu verbessern.
Und gerade das ist ja das Interessante. Wenn man es also z.b. mehr als Spiel sieht, sehe ich sehr viel mehr Hoffnung darin, das Spielszenario zu "gewinnen" weil ich mich wie in einem Spiel darum kümmere effizienter zu sein, besser zu sein, glücklicher zu werden, Schwächen zu beheben z.b. Fehler zuzugeben, mehr zu genießen usw usw.
Also wie du siehst gibt es viele Möglichkeiten damit umzugehen mit dieser Form der Ideologie. Ich versuch eher das so positive daraus zu ziehen.

Klar mag es auch welche geben, die alles hinnehmen, wie es ist. Das wäre mir aber zu öde.


melden

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 20:19
@Dawnclaude
Ich verstehe den Kern nicht recht.
Auf der einen Seite sollen wir nur Seelen mit bestimmten von vornherein feststehenden Eigenschaften sein. Auf der anderen sind die dann aber doch nicht für alles verantwortlich.
Dann soll es auf der einen Seite ein Schicksal geben, das feststeht und auf der anderen Seite ist das dann auch wieder egal, weil man doch ganz viel ändern kann.

Das erscheint mir reichlich willkürlich deinerseits. Immer nur der Versuch etwas möglich Positives herauszuziehen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 20:34
Schleierbauer schrieb:Auf der einen Seite sollen wir nur Seelen mit bestimmten von vornherein feststehenden Eigenschaften sein. Auf der anderen sind die dann aber doch nicht für alles verantwortlich.
Wir haben Einstiegsszenarien z.b. Deutschland. Wir haben Tendenzen. Z.b. die Tendenz besonders neugierig zu sein, besonders viel zu hinterfragen usw. Auch schon als Kind.
Natürlich kann sich durch das leben noch viel am Charakter verändern, aber eben auch durch mögliche Schicksalschläge, die nicht zufällig passieren müssen.
Aber das bedeutet nicht, dass es nun wie ein Film abläuft udn man keine Wahlmöglichkeiten hat.


melden

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 20:35
Dawnclaude schrieb:Wir haben Tendenzen. Z.b. die Tendenz besonders neugierig zu sein, besonders viel zu hinterfragen usw. Auch schon als Kind.
Schonmal was von Erziehung gehört? Oder Genen? Welche Charaktereigenschaften lassen sich denn nicht erklären, sodass man sowas wie eine Urtendenz annehmen müsste?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 20:40
Schleierbauer schrieb:Schonmal was von Erziehung gehört? Oder Genen? Welche Charaktereigenschaften lassen sich denn nicht erklären, sodass man sowas wie eine Urtendenz annehmen müsste?
Naja der Drang zur Neugieride ist z.b. glaub ich von Kindheit an stärker oder schwächer.
Oder man z.b. homosexuell ist, heißt das ja nciht, dass nun das Homo Gen dafür verantwortlich sein muss, kann es aber. Aber auch wenn es über Gene läuft, kann das doch gezielt vorgegeben sein.


melden

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 20:41
@Dawnclaude
Ich sehe ehrlich gesagt in dieser Ideologie nur Nachteile. Sie kann nichts besser erklären als vorhandene Modelle und neigt dazu, Menschen Verantwortung abzunehmen oder, was noch schlimmer ist, Verbrechen zu verharmlosen.
Oder, falls man das nicht will, bleibt nur die völlige Beliebigkeit übrig.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

03.05.2014 um 20:45
@Schleierbauer
Mir hats enorm viel gebracht, allerdings hatte ich so viele paranormale Erlebnisse, dass ich einfach wissen wollte, was das ganze soll und wie die Welt aufgebaut ist. da wirds dann kritisch, weil es nicht nur um Glaubensfragen geht, und Gott nicht nur irgendwo ganz weit weg ist, sondern welchen Sinn das alles hier hat.
Ich kann nur sagen, dass mich das ganze sehr gelassener gemacht hat, ich mich seltener aufrege, ich zu weniger Aggressionen neige als vorher, ich mit Rückschlägen besser klar komme und insgesamt positiv denkender geworden bin.
Aber da ja jeder mit anderen Aufgaben hier inkarniert laut dieser Ideologie wäre es nur logisch, dass es nur wenige gibt, die sich damit anfreunden können.


melden

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

04.05.2014 um 08:21
@Dawnclaude
Gut, dass du das gleiche schreibst wie oben und nicht auf meine Kritikpunkte eingehst :D


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

04.05.2014 um 09:11
Die Ideologie hat einige Parallelen zum Buddhismus.
Schleierbauer schrieb:Gut, dass du das gleiche schreibst wie oben und nicht auf meine Kritikpunkte eingehst :D
Kritikpunkt war Verantwortung abzunehmen -> kann ich nicht bestätigen, denn ich hab ne menge verantwortung, selbst wenn es nun Rollen sind, die sich Seelen aussuchen, versucht man ja das beste aus der Situation zu machen. Theoethisch hast ddu natürlich Recht, dass auch jemand die Verantwortung abgeben kann, aber das kann er ja auch so in dem er seine Probleme auf Vater Staat, auf Gott , auf Eltern, auf Umfeld auf irgendwas abschiebt. In diesem fall kann man die Verantwortung auf Schicksal und Seelen abschieben. irgendwas findet man also eigentlich immer :D

Anderer Kritikpunkt war Verbrechen zu verhamlosen. Da haste im prinzip Recht, das Gesetz darf solche Leute mit so einer Ideologie nicht beschäftigen, das macht kaum Sinn. Wird aber auch nicht passieren, da ja ihre Rollen gar nicht zulassen, diese Ideologie anzunehmen.
Aber ich geb dir in dem Punkt recht, dass es keinen Sinn machen würde, so eine Ideologie als "Hauptreligion" zu haben.
Viel mehr ist es so, dass die Leute, die so eine Ideologie haben, sich in weniger Konflikte stürzen, weil sie, um es neutral zu formulieren, annehmen, in bestimmte Prüfungen zu geraten oder einfach z.b. lernen die Fehler / Schwächen anderer Menschen und von sich selbst besser zu akzeptieren. Das hinterfragen sie dann wesentlich öfter als andere Menschen.
Schleierbauer schrieb:Oder, falls man das nicht will, bleibt nur die völlige Beliebigkeit übrig.
Da bin ich mir nicht sicher, was du meinst.


melden

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

04.05.2014 um 12:30
Dawnclaude schrieb:Die Ideologie hat einige Parallelen zum Buddhismus.
Naja. Mit dem. was man in Europa für Buddhismus hält.
Dawnclaude schrieb:In diesem fall kann man die Verantwortung auf Schicksal und Seelen abschieben. irgendwas findet man also eigentlich immer :D
Man muss es ihm aber nicht so vorsetzen.
Dawnclaude schrieb:Aber ich geb dir in dem Punkt recht, dass es keinen Sinn machen würde, so eine Ideologie als "Hauptreligion" zu haben.
Irgendwie ne witzige Idee, eine Religion zu erfinden, die im Endeffekt aber möglichst wenig Anhänger haben sollte.
Dawnclaude schrieb:Da bin ich mir nicht sicher, was du meinst.
Das, was du hier gerade tust. Auf der einen Seite stehen klare Regeln und auf der anderen sind die dir dann doch völlig egal und du machst deinen eigenen Kram. Wenn das tatsächlich beabsichtigt war, dann ist das keine Religion oder Ideologie sondern einfach nur Beliebigkeit.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

04.05.2014 um 12:40
Schleierbauer schrieb:Irgendwie ne witzige Idee, eine Religion zu erfinden, die im Endeffekt aber möglichst wenig Anhänger haben sollte.
es ist ja auch keine Religion in dem Sinne, es sind Lehren von (angeblichen) Seelen, die Anhänger finden können oder auch nicht. Es gibt keine Missionierung. Es gibt kein Gut und Böse, es gibt nur Neutralität. Man kann sich aussuchen in welche Richtung man tendieren will.
Allerdings wird man manchmal in bestimmte Richtungen gedrängt und es wird erklärt, wieso das passiert.
Schleierbauer schrieb:Das, was du hier gerade tust. Auf der einen Seite stehen klare Regeln und auf der anderen sind die dir dann doch völlig egal und du machst deinen eigenen Kram. Wenn das tatsächlich beabsichtigt war, dann ist das keine Religion oder Ideologie sondern einfach nur Beliebigkeit.
Naja es wird ein Teil davon erzählt, wie Seelen funktionieren, warum sie inkarnieren und zu welchen Zweck. Es sind Hilfestellungen, Empfehlungen und den Rest muss man sich selbst erarbeiten ohne eine feste Schablone.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

04.05.2014 um 14:45
@Dawnclaude


Warum brauchst du deine Seele? :)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

04.05.2014 um 14:53
Jesussah schrieb:Warum brauchst du deine Seele? :)
ich brauch z.b. schon allein deshalb Seelen, damit ich überhaupt existieren kann und diese Art von Leben leben kann. also aus "technischen" gründen schon mal sowieso ;)


melden
Anzeige
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Michael Teachings" - Hat da jemand Erfahrungen mit?

04.05.2014 um 14:55
@Dawnclaude


Du brauchst also mehrere Seelen um zu leben? Du erinnerst mich an den Teufel......auch er braucht Seelen, um zu leben. Aber das ist nun eine andere Geschichte.

Du existierst also durch deine Seelen? Woher hast du all diese Seelen? :)


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt