Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

37 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Geschichte ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

19.10.2019 um 13:42
Ich habe vor einigen Jahren die Philosophie der Stoa mit ihren relativ einfach zu verstehenden Idealen als echte Lebenshilfe erkannt und angenommen. Seit dem versuche ich mein Leben entsprechend zu gestalten,was mir natürlich nicht immer gelingt. Gibt es unter euch auch solche,die Aurel, Epiktet, Seneca und Co. als geistige Lehrer anerkennen,und warum. Mir gefällt besonders das Ideal der Gemütsruhe bzw. wie diese nach stoischen Prinzipien zu erlangen bzw. erhalten ist. MfG. Tobias von Süchteln


1x zitiertmelden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

29.10.2019 um 10:41
Zitat von TvonSüchtelnTvonSüchteln schrieb am 19.10.2019:Stoa
Kenn ich nur flüchtig.
Was ist mit Sokrates??


1x zitiertmelden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

29.10.2019 um 10:51
Zitat von postcrysispostcrysis schrieb:Was ist mit Sokrates??
war kein Stoiker...


2x zitiertmelden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

29.10.2019 um 10:51
Zitat von stereotypstereotyp schrieb:war kein Stoiker...
Na dann is ja gut.


melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

12.11.2019 um 02:27
Früher gab es doch praktische Ratgeber à la "Stoa für Manager".


melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

18.12.2019 um 02:41
@TvonSüchteln

Empfehle diesbezüglich Lukian von Samosata.

Der ist Epikuräer gewesen und hat die Stoiker gehaßt wie die Pest.


melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

18.12.2019 um 14:00
Zitat von stereotypstereotyp schrieb am 29.10.2019:war kein Stoiker...
Aber dafür haben sie sich um so heftiger auf ihn als ihren Stammvater berufen. Grundlage hierfür wäre der Sokrates Xenophon's.


melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

10.04.2021 um 17:11
http://www.philosophie-der-stoa.de/selbstbetrachtungen-5.php
Marcus Aurelius Antonius, Selbstbetrachtungen. Fünftes Buch. IX.

"Meine nicht, dass die Philosophie ein Zuchtmeister sei.
Greife zu ihr nur so wie die Augenkranken zum Schwamm oder zum Ei,
wie andere zum Pflaster oder zum Aufguss.
Denn nichts wird dich zwingen, der Vernunft zu gehorchen.
Man muss sich ihr viel mehr vertrauensvoll hingeben."

Hallo zusammen!
Die Philosophie der antiken Stoiker ist mir als neuzeitliche Interpretation des Stoizismus tatsächlich eine angenehme seelische Medizin geworden, die sich bei mir sogar körperlich positiv auswirkt, wie ich immer wieder merke, ebenso auch im Umgang mit schwierigen Angehörigen.

Es hilft mir, mich innerlich zu entlasten und räumt auf mit meinen persönlichen Diskrepanzen zu den Religionen, von denen ich mich entfernt habe, auf stoische Weise, ohne dass ich meinen Glauben verloren hätte, ganz im Gegenteil. Aber ich habe meinen individuellen Glauben gefunden und der sympathisiert mit dem Stoizismus, so wie viele Religionen und Religiöse. Sobald ich mich irgendwie belastet fühle, hilft es mir, wenn ich stoizistische Texte und Zitate lese.

https://www.projekt-gutenberg.org/autoren/namen/antonius.html
Marcus Aurelius Antonius Selbstbetrachtungen. XII 6+9, X 34.

"Gewöhne dich auch an Dinge,
deren Ausführbarkeit du anfangs bezweifelst.
Fasst du ja auch mit der linken Hand
dennoch die Zügel kräftiger an als mit der rechten;
obgleich die linke aus Mangel an Übung gewöhnlich schwächer ist,
doch hierzu wird sie beständig gebraucht.

Bei Anwendung deiner Grundsätze
sei dem Ringer und nicht dem Zweikämpfer ähnlich.
Dieser nämlich wird niedergestochen,
sobald er sein Schwert verliert,
jenem aber steht sein eigener Arm immer zu Gebote,
und derjenige hat weiter nichts nötig,
als ihn recht zu gebrauchen.

Wer von den Grundsätzen der Wahrheit durchdrungen ist,
für den ist auch der kurze und allseits bekannte Spruch genügend,
um ihn an ein getrost furchtloses Wesen zu mahnen."

Die Lehre der Stoa weist auf den eigenen intuitiven Zugang zur geistigen Welt hin ohne Hilfsmittel von außen, wie ein Ringer, der sich nur mit den eigenen Armen behauptet ohne künstliche Hilfsmittel wie ein Schwert, das nicht Teil von ihm ist, sondern ihm in die Hand gegeben wird als Vorlage und Methode, welche nicht von innen kommt. Auch mir erscheinen all die Schwerter der Religionen, spirituellen Systeme, Ideologien und Denksysteme letzten Endes nur als nicht mehr lebendige, brüchige, erstarrte Gerüste.

Es ist gut, die Konstrukte zu kennen, aber letztlich gehe ich den Weg des Ringers und nicht des Schwertkämpfers. Es bedeutet, dass nur meine eigenen spirituellen Erfahrungen mich weiterbringen, nichts Angelesenes, keine schöne Theorie. Lieber nicht alles im Schnellgang mit dem Schwert oberflächlich ergründen wollen, dafür profunde eigene Erfahrungen "erringen", die umgesetzt werden und sich in meinem Leben manifestieren. Nur das bringt die Mehrdimensionalität einer qualitativen Weiterentwicklung. Darauf will ich mich künftig noch mehr beschränken, um mehr Tiefe und Höhe zu erfahren.


2x verlinktmelden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

10.04.2021 um 18:02
Interessanter und wichtiger Aspekt im Zusammenhang mit dem Minimalismus und der stoischen Achtsamkeit, der sich schon bei den antiken Stoikern wie Epiktet, Aurelius und Seneca wiederfindet, ist das GLÜCK. z. B. hier ein Zitat vom römischen Philosophenkaiser Aurelius zum Glück:

Marcus Aurelius Antonius, Selbstbetrachtungen. IV,3, III 5, VII 33.

"Es steht dir ja frei,
zu jeglicher Stunde
dich in dich selbst zurückzuziehen,
und nirgends finden wir
eine so friedliche
und ungestörte Zuflucht
als in der eigenen Seele.

Dann findet man die Heiterkeit der Seele,
wenn man sich gewöhnt,
der Hilfe von außen her zu entbehren
und zu unserer Ruhe
anderer Leute nicht zu bedürfen.

Man soll aufrecht stehen,
ohne aufrecht gehalten zu werden!

Durch Sammlung in sich selbst
bewahrt dabei die denkende Seele ihre Heiterkeit,
und die in uns herrschende Vernunft
erleidet keinen Schaden."


melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

10.04.2021 um 18:24
Fünf kurze Zitate des Stoikers Aurelius zu den Stürmen des Lebens:

Marcus Aurelius Antonius, Selbstbetrachtungen. XII 14.
"So erfreue dich an dem Gedanken, dass du mitten
in solch einem Wogensturm in dir selbst
an der Vernunft eine Lenkerin hast."

Marcus Aurelius Antonius, Selbstbetrachtungen. IV 49.
"Wie der Fels im Meere,
an dem die Wellen unaufhörlich rütteln
- hier steht,
sodass ringsum der Brandung Ungestüm sich legen muss
- so stehe auch DU!
Denke, es sei kein Unglück,
aber ein Glück ist´s,
es mit edlem Mut zu tragen."

Marcus Aurelius Antonius Selbstbetrachtungen. II 7.
"Warum dich durch die Außendinge zerstreuen?
Nimm dir Zeit, etwas Gutes zu lernen
- und höre auf,
dich wie im Wirbelwind
umhertreiben zu lassen."

Marcus Aurelius Antonius Selbstbetrachtungen. XI 23.
"Sokrates nannte die Meinungen der Menge Poltergeister,
Schreckgestalten für Kinder."

Marcus Aurelius Antonius Selbstbetrachtungen. XII 22 :
"Alles ist Meinung, und diese hängt ganz von dir ab.
Räume also, wenn du willst, die Meinung aus dem Wege,
und gleich dem Seefahrer, der eine Klippe umschifft hat,
wirst du unter Windstille auf ruhiger See
in den sicheren Hafen einfahren."


melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

10.04.2021 um 18:34
Vier Zitate des antiken Stoikers Aurelius zum Weg als Sinnbild der Lebensausrichtung:

Marcus Aurelius Antonius, Selbstbetrachtungen. IV 51.
"Immer wandle den kürzesten Weg, den du zu gehen hast!
Er ist der natürliche.
Man folgt da im Reden und Tun nur der gesunden Vernunft.
Du wirst dich auf diese Weise von mancher Sorge
und von manchem Ballast befreien."

Marcus Aurelius Antonius, Selbstbetrachtungen. V 14.
"Die Vernunft und die Lebenskunst sind Kräfte, die sich selbst genügen,
die keinen anderen Richter über ihre Äußerungen haben als sich selbst.
Sie haben ihr Prinzip und ihre Ziele in sich,
und richtig heißen ihre Handlungen,
weil durch sie der rechte Weg offenbar wird."

Marcus Aurelius Antonius, Selbstbetrachtungen. VI 8.
"Das nenne ich die Seele
oder die Herrschaftsführende
im Menschen,
was ihn weckt und lenkt,
was ihn zu dem macht,
was er ist und sein will,
und was bewirkt,
dass alles, was ihm widerfährt,
ihm so erscheine, wie er es haben will."

Marcus Aurelius Antonius, Selbstbetrachtungen. X 12+33.
"Ruhig und doch zugleich leicht beweglich,
heiter und doch zugleich gesetzt
– so ist der Mensch, der in allem der Vernunft folgt.

Denn eben als einen Genuss musst du alles auffassen,
was du deiner eigenen Natur gemäß wirken kannst.

Und dies steht überall in deiner Macht.
Steht es ja bei dir zu untersuchen,
was im Augenblick zu tun ist.

Und wenn du das einsiehst,
wohlwollend und festen Schrittes
diesen Weg zu wandeln."


melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

10.04.2021 um 18:45
Entwickle für Dein Ziel eine klare Vision - wie ein Schiff
und behalte diese im Fokus,
indem Du Ablenkungen davon loslässt.

Antoine de Saint-Exupery:
"Wenn Du ein Schiff bauen willst,
dann trommle nicht Männer zusammen,
um Holz zu beschaffen,
Aufgaben zu vergeben
und die Arbeit einzuteilen,
sondern lehre die Männer die Sehnsucht
nach dem weiten, endlosen Meer."

Der Stoiker Epiktet:
“Wenn auf einer Seefahrt das Schiff am Lande hält
und du steigst aus, um Wasser zu holen,
so magst du wohl nebenher eine Muschelschale auflesen
oder einen Tintenfisch;
dein Augenmerk aber muss aufs Schiff gerichtet sein,
und du musst dich immer wieder umsehen,
ob nicht vielleicht der Steuermann ruft.
Ruft er dich, so musst du alles liegen lassen,
damit du nicht gebunden in das Schiff geworfen wirst,
wie es mit den Schafen geschieht.”

Marcus Aurelius Antonius, Selbstbetrachtungen. VIII 36:
“Lass dich nicht durch die Vorstellung deines Lebens
*in seiner Gesamtheit* entmutigen!
Fasse nicht *alle* Leiden, welche vielleicht noch an dich kommen können,
nach Beschaffenheit und Menge *auf einmal* in Gedanken zusammen,

sondern frage dich vielmehr bei jedem gegenwärtigen Vorfalle:
Was ist denn daran eigentlich so gar nicht zu ertragen und auszuhalten?

Erinnere dich ferner, dass weder das Zukünftige noch das Vergangene,
sondern immer nur das Gegenwärtige dich drücken könne,
letzteres aber vermindert werde, wenn du *es allein* ins Auge fasst
und deine denkende Seele davon überführst,
dass sie nicht einmal diese *kleine Bürde* aushalten könne."

Marcus Aurelius Antonius, Selbstbetrachtungen. VII 29:
“Mach den Einbildungen ein Ende!
Hemme den Zug der Leidenschaften!
Behalte die Gegenwart in deiner Gewalt!
Mache dich mit dem, was dir oder einem anderen begegnet, vertraut.
Trenne und zerlege jeden Gegenstand in seine Ursache und seinen Stoff!”


Zur "Berg-Perspektive" auf Leben & Arbeitsweise:

Marcus Aurelius Antonius, Selbstbetrachtungen. X 15, VIII 32, VI 16+35, III 4.
"Lebe wie auf einem Berg! Bringe in dein ganzes Leben
und in jede einzelne Handlung Ordnung!

Es kann sich ein Widerstand erheben,
vielleicht tritt etwas deiner Tätigkeit in den Weg.
Doch lässt du dir auch jenes Hindernis gefallen
und schreitest mit Überlegung fort zu dem,
was dir noch freisteht,
so tritt sogleich ein neuer Gegenstand der Tätigkeit an die Stelle
und wird sich in die Lebensordnung fügen, von der wir reden.

Denn jede Arbeit will nichts Anderes,
als die Dinge ihrem Zweck entsprechend gestalten,
Steht es damit gut bei dir,
so brauchst du dir um andere Dinge keine Sorgen zu machen.

Hörst du jedoch nicht auf damit,
auf eine Menge anderer Dinge Wert zu legen,
so bist du noch kein freier, selbständiger Mensch.

Sieh doch, wie der gewöhnliche Künstler
sich zwar nach dem Geschmack des Publikums richtet,
aber trotzdem an den Vorschriften seiner Kunst festhält
und ihren Regeln zu genügen strebt!

Indem er sich selten und nur in Hinblick auf das allgemeine Beste
mit dem beschäftigt, was ein anderer sagt, tut oder denkt,
wendet er seine ganze Tätigkeit seinen eigenen Angelegenheiten zu.

Und die Bestimmung,
die ihm die ewigen geistigen Naturgesetze auferlegen,
ist der beständige Gegenstand seines poetischen Nachdenkens."


melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

10.04.2021 um 18:54
Diese Beiträge mit 15 Zitaten aus den 12 Büchern der Selbstbetrachtungen von Marcus Aurelius Antonius fassen das Wesentliche der stoischen Arbeits- und Handlungshaltung in metaphorischen Vergleichen zusammen. Dies stimmt Punkt für Punkt mit meiner eigenen persönlichen Ziel- und Handlungsanleitung überein, wo ich deshalb nichts mehr ergänzen muss. Es ist schon alles ausreichend formuliert und wird nun assoziativ mit den schönen metaphorischen Vergleichen von Marcus Aurelius Antonius (und Anderen) verknüpft. Einfache anschauliche Bilder haben eine größere Wirkungskraft als Worte allein. Meine Mühe hat sich gelohnt, denn es funktioniert wirklich! Es braucht eben eine ausreichende "Durchdrungenheit", damit es sozusagen auf Knopfdruck aktiviert wird, wie es Marcus Aurelius Antonius in seinen Selbstbetrachtungen treffend auf den Punkt bringt

aus XII 6+9, X 34:
"Wer von den Grundsätzen der Wahrheit durchdrungen ist,
für den ist auch der kurze und allseits bekannte Spruch genügend,
um ihn an ein getrost furchtloses Wesen zu mahnen."
Das vollständige Zitat siehe in meinem 1. Beitrag.

Was ich bei Marcus Aurelius auch noch bemerkenswert finde, wie er sich immer wieder aufrappelte, wenn er gesundheitlich angeschlagen war. Seine Philosophie scheint ihn auch diesbezüglich gestärkt zu haben.

Der Stoizismus hat mich wirklich weitergebracht und diese insgesamt 17 Zitate sind gut ausgewählt von mir und in ihrer tiefen Symbolik sehr wirksam. Deshalb lese ich sie öfter und wollte sie hier geschlossen voranstellen.


15x verlinktmelden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

11.04.2021 um 03:51
Youtube: Imperium Romanum - VII: Marc Aurel und Commodus VII 1-5
- In Teil 3 und 4 wird anschaulich deutlich, wie Kaiser Marcus Aurelius durch seine Philosophie des Stoizismus die notwendige Kraft entwickelte, um im Gefecht gegen die Feinde des römischen Reichs zum Gewinner zu werden, nachdem er vorher sehr hohe Verluste hatte.

VII 1 Youtube: Imperium Romanum  - Teil 7: Marc Aurel und Comodus [1/5]
Imperium Romanum - Teil 7: Marc Aurel und Comodus [1/5]

VII 2 Youtube: Imperium Romanum  - Teil 7: Marc Aurel und Comodus [2/5]
Imperium Romanum - Teil 7: Marc Aurel und Comodus [2/5]

VII 3 Youtube: Imperium Romanum  - Teil 7: Marc Aurel und Comodus [3/5]
Imperium Romanum - Teil 7: Marc Aurel und Comodus [3/5]

VII 4 Youtube: Imperium Romanum  - Teil 7: Marc Aurel und Comodus [4/5]
Imperium Romanum - Teil 7: Marc Aurel und Comodus [4/5]

VII 5 Youtube: Imperium Romanum  - Teil 7: Marc Aurel und Comodus [5/5]
Imperium Romanum - Teil 7: Marc Aurel und Comodus [5/5]



melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

11.04.2021 um 04:01
Weitere Videos auf Youtube zu Rom/den Römern zur Zeit der Antike und des römischen Stoizismus:

Terra X: Große Völker - Die Römer
Youtube: Terra X: Große Völker - Die Römer
Terra X: Große Völker - Die Römer


DAS ALTE ROM - Megapolis - HD Doku
Youtube: DAS ALTE ROM - Megapolis | HD Doku
DAS ALTE ROM - Megapolis | HD Doku



melden
melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

11.04.2021 um 04:12
Der eindrückliche, oscarprämierte Monumentalfilm "Gladiator"(2000) mit Russell Crowe als Maximus behandelt eine fiktive Historie zur Zeit des römischen Kaiserreichs, wo Marcus Aurelius und sein Sohn Commodus zentrale Rollen des Films darstellen. Maximus verkörpert den stoischen Feldherrn, wie Marcus Aurelius ihn in seinen Selbstdarstellungen idealisiert, während der fiktiv entworfene Commodus all das repräsentiert, was Marcus Aurelius zeitlebens bei sich selbst zu beherrschen suchte, nämlich alles Unbeherrschte, Zügellose und Ungeordnete.

Auf Youtube: Die besten Szenen aus "Gladiator"

Youtube: Die besten Szenen aus 'Gladiator'
Die besten Szenen aus 'Gladiator'



melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

11.04.2021 um 04:17
Marcus Aurelius wird in einem Film zitiert. Ich habe mir diesen Film "Pfad der Rache" angeschaut. Schade, dass die Filmidee so schlecht umgesetzt wurde. Da hätte man weitaus mehr aus der Inspiration der Selbstbetrachtungen von Marcus Aurelius machen können. Aber vielleicht kommen ja noch richtig gute Filmemacher drauf durch dieses B-Movie des Altstars Banderas auf dem absteigenden Ast. Ich erwähne es auch nur, weil durch diesen Film ein junger Mann, der mir davon erzählte, den Stoizismus für sich entdeckte, es also doch irgendwie sinnvoll war.

Dazu der Trailer auf Youtube:

Youtube: Pfad der Rache Trailer German Deutsch Exklusiv (2018)
Pfad der Rache Trailer German Deutsch Exklusiv (2018)



Für Antonio Banderas hat es sich offenbar gelohnt, seine filmische Durststrecke mit solchen Trash-Movies zu füllen, um dem Filmpublikum in Erinnerung zu bleiben, denn im Jahr 2020 spielt er King Rassouli im Dolittle-Märchenfilm. Da mag sich jemand an besagten Rachefilm mit Bezug auf Marcus Aurelius erinnert haben, denn King Rassouli wirkt wie ein römischer Kaiser und wohl nicht ganz zufällig beginnt die Szene mit einer großen Standfigur, so wie von Kaiser Marcus Aurelius die älteste Bronzereiterstatue des römischen Reichs erhalten ist.

Auf Youtube:

Youtube: Antonio Banderas in Dolittle
Antonio Banderas in Dolittle



melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

11.04.2021 um 04:28
Was ich bei Marcus Aurelius auch noch bemerkenswert finde, wie er sich immer wieder aufrappelt, wenn er gesundheitlich angeschlagen ist. Seine Philosophie scheint ihn auch diesbezüglich gestärkt zu haben.

Ich hab mir nun auch noch die Netflix-Serie zum römischen Reich reingezogen. Sie beginnt mit Marc Aurels Kaiserreich (Staffel 1, Folge 1) und dessen Sohn.

Siehe dazu auf Youtube:
Youtube: "Der Mann, der Rom den Untergang brachte" - Kaiser Commodus (Netflix Review: 1/6)
"Der Mann, der Rom den Untergang brachte" - Kaiser Commodus (Netflix Review: 1/6)



melden

Stoizismus als lebenspraktische Philosophie?

11.04.2021 um 04:32
Überblick Römische Geschichte in 100 Sekunden (11-teilige Reihe) auf Youtube:

Youtube: Überblick Römische Geschichte in 100 Sekunden
Überblick Römische Geschichte in 100 Sekunden



melden