Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ewiges Leben und Religion

116 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Jenseits, Ewiges Leben

Ewiges Leben und Religion

09.10.2014 um 15:38
sadrose schrieb:wieso waren wir mal pflanzen?
Die elementaren Bestandteile aus denen wir bestehen hatten schon die unterschiedlichsten Erscheinungsformen vor unserem Leben und selbst innerhalb unseres Lebens kann man sagen das ca. alle 7 Jahre fast alle Materie (in Form der Zellen) im Körper ausgetauscht wurde, ein stetiger Prozess aus Erneuerung, Aufnahme und Abgabe. So werden die Stoffe die nach unserem Tod übrig bleiben auch wieder zu Teilen anderer Wesen und Zustände.

Nimmt man es genau kann man auch in die Evolution blicken und soweit zurückgehen das sogar genetisch wir mit den ganzen Tieren und Pflanzen der Vergangenheit Gemeinsamkeiten haben. Die ersten Lebewesen waren pflanzlicher Natur und brachten den Sauerstoff in die Atmosphäre. Ist alles ziemlich komplex. Ähnlich ist es auch mit der Energie und ihren Zuständen, jede Bewegung und jede Energietransformation, ja sogar die Bildung von Materie und Verdichtung dieser zu schwereren Elementen unterliegt einer Evolution.

Also ja, im Prinzip sind wir alle teil ewigen Lebens in seiner Ganzheitlichkeit. Einst waren wir nur Sternenstaub, ich finde den Gedanken durchaus tröstlich :)


melden
Anzeige
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

10.10.2014 um 00:01
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Bewegungen sind dynamischer Natur und jede Bewegung wird durch eine andere ausgelöst. Hierbei ist die Gravitation interessant, ist ein Objekt von ihr angezogen, so wird sie sich auf sie zu bewegen. Beim Aufprall wir wieder Energie transformiert doch das Objekt selbst verliert dann die Bewegungsenergie, sie wird zum ruhenden Objekt. Allerdings gibt es im Universum tatsächlich keinen Stillstand und alles ist in permanenter Bewegung. Stillstand wäre wie beim absoluten Null-Punkt der Temperatur, dann gibt es keine Bewegung der Teilchen mehr und ein Objekt würde zum Standbild werden. Jedoch ist die potentielle Energie etwas das bei Objekten immer auch zeitlich unbegrenzt sein kann, wenn sich Objekte nicht aus eigener Kraft bewegen, dann sind diese passiv und stehen in Wechselwirkung mit aktiver Kraft.
Das eine geht ohne das andere nicht, wie du eindrucksvoll dargelegt hast.
cRAwler23 schrieb:Zeit ist im Prinzip eine Illusion, Bewegungen sind Bewegungen, Transformation ist Transformation, doch Zeit existiert als solche nicht
Zeit existiert als, durch Bewegung. :)
cRAwler23 schrieb:Eine Uhr misst ja nichts anderes als einen in Abschnitte eingeteilten Bewegungsprozess. Die Uhr zeigt nicht die Zeit, sondern eine Rotation eines Zeigers im Raum. Eigentlich müsste es bei der 4. Dimension nicht Raum und Zeit heißen, sondern Raum und Bewegung. Geht man nach Bewegung gibt es tatsächlich keinen Stillstand.
Die Uhr ist nur eine mechanische Erfassung die von menschlichen Wesen benutzt werden, um unwissentlich, ihre wesentlichkeit aus dem natürliche Rhytmus zu bringen.

Zeit hat mit einem Zeiger auf einem Ziffernblatt nicht viel zu tun.

Bewege ich mich von Punkt A nach Punkt B, dann vergeht Zeit...ergo, die Bewegung vergeht.
cRAwler23 schrieb:Mit Zeitlosigkeit meine ich einen Energietransformationsprozess (in seiner Gesamtheit) der kein Anfang und Ende in seiner Ganzheitlichkeit kennt, sondern nur in seinen Zuständen.
Das kann nicht wirklich sein, denn etwas das kein Anfang und kein Ende kennt ist somit weder, noch vorhanden um etwas in Gang zu bringen, geschweige denn, etwas zu transformieren.
Ewigkeit ist der Zustand des Ganzen. Denn das Ganze besteht Ewig.


So meinte ich das auch :)
Die Ewigkeit besteht aber durch Zeit, Bewegung. Denn sonst würde sie nicht Ewig sein, sich ewig im Kreis drehen........Kreislauf.

Das was du da im wissenschaftlichem Kontext versuchst, ist ein Gottesersatz m Wissenschaftlichem Sinne. Das funktioniert genau so wenig, wie die Vorstellungen der Religionen über eine Allmächtige Macht"figur"

:)


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

10.10.2014 um 02:11
@sadrose
sadrose schrieb:auch richtig. wobei "wirklich" und "realität" ist halt auch immer, woran man glaubt.
Gebe jemandem mit einem Finger die Hand um ihn zu begrüßen und du wirst erkennen, das dir körperlich etwas wirklich fehlt.

Mit nur einem Gefühl der Wirklichkeit die Hand zu geben, läßt einen, im wesentlichen, fehlerhaft zurück.
sadrose schrieb:ich kann teile zu meiner realität machen, die in wahrheit für andere, gar nicht wirklich existieren.
Das will ich wirklich sehen. Zeige es mir. :)
sadrose schrieb: es gibt ja auch theorien, in denen alles existiert, woran wir glauben. natürlich sind dabei die naturgesetze zu beachten. ich kann ja nicht sagen "morgen steht ein neues haus in meinem garten", schon klar. aber der geist hat halt schon eine große macht, energie auch anzuziehen bzw. dinge zu verändern, (beispiel selbstheilungskräfte) also die eigenen realität zu verändern.
Der vollkommene Geist hat die Macht sich selbst zu verändern. Der blinde Geist, stolpert über sich selbst.
sadrose schrieb:ja schon. klar. aber ohne die energie meiner mutter und meinem vater, wäre auch ich nicht hier. wir können das jetzt in die ewigkeit ziehen
.....und Stopp!

Ja, wir können das in die Ewigkeit ziehen und genau das haben wir doch auch, sonst wären wir nicht hier. :)
sadrose schrieb:wie ist dann der erste mensch entstanden bzw. das erste lebewesen überhaupt?
"Ich bin das A und das O, der erste und der letzte"

Der Anfang und das Ende bezieht sich auf Gott. Nicht auf ein einziges Lebewesen. Das Leben besteht schon immer, wie der Tod. Wir sind quasi ewig.......weil........... :)

sadrose schrieb:auch wir benötigen ja immer ein "davor", sonst könnten ja menschen auch aus dem "nichts" geboren werden, also ohne eltern. einfach so. bim bam bum - ein mensch ist da
Ja, das brauchen wir. Aber nur bei der Geburt, mit dem auch der Tod kommt.

Welche Rolle würde das davor spielen, wenn man ist? Es gibt ein davor, weil man danach sein will. Und danach will man sein, weil man jetzt nicht sein kann. Demnach geht man den gedanklichen Weg, den man aufgeschnappt hat, gelernt hat bis man begreift, durch was man sich ergriffen hat.
sadrose schrieb:auch wenn wir einen anfang haben und ein ende, sagt uns das aber nichts über den grund.
Der Grund warum du existierst ist doch klar und deutlich. Weil du es willst. Die Frage ist eher, wer ist da? :)
sadrose schrieb:selbst wenn menschen selbst, also jeder einzelne, keinen grund haben, gibt es doch wahrscheinlich einen grund warum alles so ist wie es ist. oder vielleicht auch nicht. aber ich glaube da braucht man nicht unbedingt gott dazu.
Ohne Gott gebe es weder einen Grund, noch keinen auf dem man stehen oder nicht stehen kann.
sadrose schrieb:wäre die logischte erklärung. ja.
Die wirkliche Erklärung, denn ohne Huhn, kein Ei und ohne Ei, kein Huhn. :)
sadrose schrieb:wieso waren wir mal pflanzen?
Crawler23 hat es schon in wissenschaftlicher Hinsicht aufgezeigt. :)
sadrose schrieb:und was soll man verstehen? vielleicht liegt es daran, dass ich noch nicht ganz munter bin, aber jetzt steh ich auf der leitung!
Dich Selbst.


melden

Ewiges Leben und Religion

11.10.2014 um 00:52
@keenan Wenn man Zeit rein als Bewegung begreift, dann ja so ist Zeit existent. Doch wenn die Temperatur am absoluten "Nullpunkt" ist existiert in einem Objekt keine Bewegung mehr. Ähnlich kann man sich das mit der potentiellen Energie vorstellen.
keenan schrieb:Die Ewigkeit besteht aber durch Zeit, Bewegung. Denn sonst würde sie nicht Ewig sein, sich ewig im Kreis drehen........Kreislauf.
So ist es, wobei einen reinen Kreislauf gibt es nicht, es gleicht mehr einer Helix oder Spirale:

pfCkR

Somit kann ein Ereignis nie exakt wieder eintreten. Natürlich kann man dann sagen, Zeit, Raum und eben die Bewegung sind ständig im Fluss, das ist richtig.
keenan schrieb:Das was du da im wissenschaftlichem Kontext versuchst, ist ein Gottesersatz m Wissenschaftlichem Sinne. Das funktioniert genau so wenig, wie die Vorstellungen der Religionen über eine Allmächtige Macht"figur"
Du kennst mich doch, ich bin ein Freund der Synthese aus Wissenschaft und Religion :)


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

11.10.2014 um 00:58
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Doch wenn die Temperatur am absoluten "Nullpunkt" ist existiert in einem Objekt keine Bewegung mehr.
Seltsamerweise existiert auch am absoluten Nullpunkt noch "Bewegung". Völlige Bewegungslosigkeit gibt es eigentlich nicht. Das ist zB der Grund, warum Helium selbst am absoluten Nullpunkt noch flüssig ist.


melden

Ewiges Leben und Religion

11.10.2014 um 01:29
nananaBatman schrieb:Seltsamerweise existiert auch am absoluten Nullpunkt noch "Bewegung". Völlige Bewegungslosigkeit gibt es eigentlich nicht. Das ist zB der Grund, warum Helium selbst am absoluten Nullpunkt noch flüssig ist.
Das ist richtig, physikalisch gesehen gibt es keine Bewegungslosigkeit, es gibt jedoch Passivität und ruhende Energie. Es ging ja um eine Form der Zeitlosigkeit allen Seins. Wissenschaftlich ist das natürlich anders, da ist die Ganzheitlichkeit allein in der Welt der sich ewig bewegenden Materie und in den Transformationsprozessen der Energie zu "sehen".

Hier geht es aber auch um eine durchaus spirituelle Vorstellung der Zeitlosigkeit, Ewigkeit und metaphorischen Unsterblichkeit des Seins. Ich sage ja das Ich-Bewusstsein ist nur eine temporäre Wahrnehmungsreise durch die physische Welt. Das reine Selbst ist Eins mit allem und kennt keine Zustände und Eigenschaften, es ist formlos, keine Materie, durchaus eine Form von Energie. Ist natürlich nur eine Vorstellung. :)


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

11.10.2014 um 03:18
@cRAwler23


Der Nullpunkt, von dem du schreibst, existiert durch die Bewegung. Das eine geht nicht ohne das andere.


0.....1......2......3......4......

:)


melden

Ewiges Leben und Religion

11.10.2014 um 12:00
@sadrose
sadrose schrieb am 03.10.2014:Denkt ihr, es würde die Religion auch geben (egal welche), wenn wir alle "ewig" leben würden bzw. es einfach kein Ende geben würde für uns auf Erden?
Wir SIND unsterblich !


Wenn man es anderes herum betrachtet ist es vllt verständlich. Wir kommen nicht 'in die Welt', sondern jedes Ich erschafft sich seine Welt. Wir sind unsterblich und ewig, zeitlos formlos raumlos....
....und wir "fallen" in die Materie, in die Manifestation eines sterblichen Körpers, in ein separiert und vergänglich erscheinendes " Ich". weil alles Materielle vergänglich und sterblich ist, da es der Zeit und dem Raum unterliegt. den drei Dimensionen des Raumes und der vierten Dimension, der Zeit.
Diese 4 Dimensionen bewirken unseren Körper. und alle materiellen Körper.
Die 5. Dimension ist unser Geist. Gott in uns. Das Unsterbliche.


melden
coppakiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

11.10.2014 um 16:24
@keenan
0 keine Zahl
0 ist Potenzial
1=4
12341234

Tetraktys wird nicht umsonst in Form des Walzers ausgedrückt.

1,2,3
4,5,6
7,8,9

1=7=10

Null=Das was man nicht weis, Potenzial
Jeder der die Null sozusagen Umschreibt=Weis nix weil er sein Potenzial einsschrenkt.....
Versinkt auf dauer im Chaos.
Null=Nichtwissen=Nicht zu Gebrauchende In/form/ation...weil man sie nicht Braucht.....

Die Gesamtheit aller Dinge.........Arabische Zahlen Bildung mal anschauen.............
Wissen geht nicht ohne Weisheit...bedingen einander

Meine Weisheit in allmy ist ....alle die die Null in Form Bringen wollen=Chaos Ordnen=Versager
Für Gott gibt es die Null nicht ........alles s(einFluss)

Ein Punkt in der Null=1=Der Magier=Amonra


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

11.10.2014 um 17:01
@coppakiller

Deine Zahlen bleiben sich auch immer die gleichen.
Da läßt sich weder ein ewiges Leben und noch viel weniger eine Religion daraus ableiten.
coppakiller schrieb:Null=Nichtwissen=Nicht zu Gebrauchende In/form/ation...weil man sie nicht Braucht.....
Dann laß mal die Null aus all deinen Überlegungen raus und schau was übrigbleibt.
coppakiller schrieb:Für Gott gibt es die Null nicht ........alles s(einFluss)
Wie gut kennst du Gott, das du solche Urteile abgeben kannst?
Ist es nicht die Null, die den allumschließenden Kreis und den ewigen heiligen, heiligen Geist darstellt?


melden
coppakiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

11.10.2014 um 17:48
@Idu
Alle Religionen, alle sind damit aufgebaut....außer tue was du willst Sachen(Satanismus, usw)
Gott verleiht Wissen.
Ich Urteile nie, so sind die Arabischen Zahlen aufgebaut., dem Pyth1ago4ra1s a1na1lo4g
Wieso hast du so viele Fragen wenn du doch weist was ich dir gerade Geschrieben habe.

Die Null ist keine Zahl=Die Gesamtheit aller Dinge......halte mich da an Uralte über 6000 Jahre alte Prinzipien..........Die Welt ist auch immer die Gleiche......Die Form ändert sich....aber die Art nicht

GIbt keine Religion die nicht darauf basiert......Frage an dich....Wieso wohl......
Weist ja A1mo4nra1 und die Aqyptische Tradition hat es bis zu Tollkien Geschafft.....
Mut des Tollkühnen....................................A1ra1go4rn
Die null stellt dar was wir nicht Wissen...
Gott war Unbegreiflich/Unaussprechlich usw Früher.........

Schmückt euch alle in seinen Kleidern doch erkennt die Nähte und Muster nicht.............
Die Null ist halt so Definiert.......Potenzial.......

Potenzen=Macht Vermögen.......Dynamis.........und die werden mit Quadrat Gedeuted/Gebildet.......


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

11.10.2014 um 17:54
@coppakiller
coppakiller schrieb:Wieso hast du so viele Fragen wenn du doch weist was ich dir gerade Geschrieben habe.
Genaugenommen waren es ja nur zwei Fragen.
Mir kam dein erster Text da etwas widersprüchlich vor, aber in deinem Antwortschreiben hast du ja alles beantwortet.

Für mich selber sind die Zahlen nur sekundärer Natur und eben nur dann anwendbar, wenn ein konkreter Sachzusammenhang dargestellt werden kann.

Die Zahlen betrachte ich als die Religion der Finanzindustrie.


melden

Ewiges Leben und Religion

11.10.2014 um 19:50
@Idu
Idu schrieb:Die Zahlen betrachte ich als die Religion der Finanzindustrie.
:) :) :)


melden

Ewiges Leben und Religion

11.10.2014 um 21:43
Zahlenspiele sind immer wissenschaftlicher, mathematischer Natur um messbare Größen und Einheiten zu schaffen die man in Gleichungen nutzen kann um bestimmte Bewegungsabläufe besser zu verstehen. Doch weder die Natur noch die Evolution, noch die Schöpfung und Ganzheitlichkeit allen Seins hat je zählen und rechnen müssen, das tut nur der Mensch.

Die 0 ist ein Scheitelpunkt zwischen positiven und negativen Zahlen in der Mathematik, doch in der Natur existiert dieses durch die Null symbolisierte Nichts nicht, also keine Sorge ;)

@snafu Man muss zwischen dem Ich und dem durch die Selbsterkenntnis erworbenen Selbstbewusstsein (nicht die Charaktereigenschaft) differenzieren. Du hast völlig recht mit deiner Betrachtung, jedoch tausche das Ich durch das Selbst aus. Das wahre Selbst ohne seine Eigenschaften und ohne die Illusionen unseres Egos führen zur Gotterkenntnis :)


melden

Ewiges Leben und Religion

12.10.2014 um 01:16
Ave @cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Zahlenspiele sind immer wissenschaftlicher, mathematischer Natur um messbare Größen und Einheiten zu schaffen die man in Gleichungen nutzen kann um bestimmte Bewegungsabläufe besser zu verstehen. Doch weder die Natur noch die Evolution, noch die Schöpfung und Ganzheitlichkeit allen Seins hat je zählen und rechnen müssen, das tut nur der Mensch.
Naja.... der Mensch IST Natur. :) Und er besitzt 10 Finger und 28 Fingerglieder, so wie die Tage von Vollmond zu Vollmond.
Deshalb hat der Mensch 10 Ziffern (Sephiroth) erkannt, die den Kosmos gleichermaßen wie den Menschen "spiegeln". Deshalb denke ich, die Zahlen sind gewissermaßen eine Sprache der Natur.
cRAwler23 schrieb:Man muss zwischen dem Ich und dem durch die Selbsterkenntnis erworbenen Selbstbewusstsein (nicht die Charaktereigenschaft) differenzieren. Du hast völlig recht mit deiner Betrachtung, jedoch tausche das Ich durch das Selbst aus. Das wahre Selbst ohne seine Eigenschaften und ohne die Illusionen unseres Egos führen zur Gotterkenntnis :)
Das wahre Selbst ohne seine Eigenschaften und ohne die Illusionen unseres Egos.... ist ICH-los.
Im Moment, wo es aber Ich-los ist, dann erkennt es, dass "Ich (das war, aber jetzt nicht ist)", alle materielle Illusion hervorgebracht hat. Das führt zu Erkenntnis des wahren Gott. Denn der Demiurg sagte, sein Name ist Ichbinderichbin.


melden
coppakiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

12.10.2014 um 03:09
@Idu
Dann finanzierst du diese Industrie wenn du sie nicht Durchschaust.
Die lassen deine Finger Arbeiten.
Und diese Finger sind Analog mit den 10
Und diese mit deinem Kopf usw......

@snafu
Demiurg=Handwerker Schöpfergott......28 Fingerglieder halt
Ist aber alles nur Umwandlung sozusagen
Demio=Das Volk Betreffend, Öffentlich.....
Demokratie.........weist ja wo wir leben.....Sat/ an beten sie an.....

@cRAwler23
Du hast selber Zahlen in deinem Namen und Gibts denen Bedeutung.
Die das du kein Plan hast und der Coppa dich mit dir selber wiederlegt hat.
Einfach nur Mensch der ohne Plan seine Potenz ausdrücken will oder so.......
Siehst du mal was Passiert wenn Menschen ohne Plan sind...

Sie verraten sich selbst.............Sucher 0,6666666versunken...........................................................


melden

Ewiges Leben und Religion

12.10.2014 um 08:07
Gäbe es keinen Tod wären die Götter soetwas wie ein Kunstkonzept.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

12.10.2014 um 12:22
MrBananentoast schrieb:Gäbe es keinen Tod wären die Götter soetwas wie ein Kunstkonzept.
So wie dann eigetnlich alles Konzepte wären, auch die Physik und die materie wie sie derzeitig funktioniert, könnte in einer anderen realität gänzlich andere Regeln haben.
Ist doch aufregend.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

12.10.2014 um 14:34
@coppakiller

Das Potential kann genau so zählen wie sein. Zählt es, erzählt es, dann verschwendet es sin Potential ins unendliche. :)


melden
Anzeige
coppakiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewiges Leben und Religion

12.10.2014 um 17:02
@keenan
Das Potenzial kann genauso Z/w/ählen wie s/ein.Z/W/ählt es, ErZ/w/ählt es, dann verschwendet es s/ein Potenzial ins Unendliche.......solche Sätze, ach wie aussagekräftig.......Philosophen Esotherik
Das Potenzial kann genauso auch dich Schrumpfen. Schrumpft es dich, Schrumpfst du, dann verschwendet es sein Potenzial ins Unendliche Schrumpfkopf jagen halt.......................
Fata Morgana aufsuchen und tschüß.....bitte nicht noch Unendlichkeit erklären, Ansichten usw.

Hast bewiesen das ein Potenter einfach so sein Potenzial verschwenden kann......Weil er es Kann


melden
329 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt